PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeitfahrhelm / Anzug ?



Mr_Spinalzo
21.03.2008, 19:00
Hallo,

kennt jemand tests zu Zeitfahrbekleidung ?

was ist zu empfehlen ?

haben helme mit visir eine bessere aero ?

worauf sollte man achten ? ( belüftung ? )

http://www.bike-o-mania.de/radsport-artikelliste/Zeitfahren-3328.html

mfg

Tulo
21.03.2008, 19:20
ich würds mal so sagen: ob sich der unterschied zwischen einem zeitfahrhelm zwischen 120 € (zB bell) und 400 € (zB alpina) wirklich auswirkt ist sehr fraglich. da würde ich einfach nach dem aussehen und wenn du die möglichkeit hast, nach dem sitz entscheiden.
glaube kaum, dass jemand schonmal kleidung getestet hat. wenn dann ein triathlon magazin... aber die sachen sind dann ja meist noch fürs laufen und schwimmen.

james wood
21.03.2008, 20:46
Entscheidend ist in beiden Fällen die Passform. Wenn der Helm breiter ist als nötig oder stärker aufträgt als nötig wird die Projektionsfläche größer. Ich habe einen LAS mit Visier und einen Giro ohne Visier probiert, das fehlende Visier am Giro vermissse ich nicht wirklich, besonders bei warmem Wetter. Dafür sitzt der Giro wesentlich enger am Kopf, ich halte ihn für die deutlich bessere Wahl.

Auch beim Anzug bin ich der Überzeugung, dass die Passform wichtiger ist als alles andere. Falten an den Ärmeln oder an der Vorderseite sind sicherlich übler als geringe Unterschiede im Material. Um die Passform auszutesten braucht man aber erst mal einen Händler der einen Anzug von mehr als einen Hersteller im Angebot hat. :(

Wie auch immer, üblicherweise kann man sich den Hersteller von Vereins/Team-Kleidung ja nicht aussuchen, ich habe derzeit Glück gehabt unsere ZF Anzüge sitzen bei mir perfekt.:D

Thunderbolt
22.03.2008, 08:16
Helm:

Hängt auch etwas vom Einsatzzweck ab.
Wenn Du nur 20 km Zeitfahren machst, kannst Du auch mit einem unbelüfteten Helm leben. Man schwitzt halt mehr.

Wenn Du noch das Ding beim Triathlon brauchst, ist es besser wenn man das Ding etwas öffnen kann.

Habe den Rudy Project Supercomp, ist in Ordnung und passt. Und halt universeller.
Ist aber relativ laut bei höheren Geschwindigkeiten, kann also so ultra-aero nicht sein. Aber der Bell und Giro gibt es nur in M, das ist mir wahrscheinlich zu klein.

Anzug habe ich einen Deutschland-Anzug von Aitos. Passt wie eine zweite Haut. Die Nähte sich nicht so toll, aber man benutzt ihn ja nicht oft.
Auf jeden Fall einen reinen Lycra-Anzug, alles andere kann nicht hauteng sitzen.
Zeitfahr-Klamotten muss man erst mal finden, das gibt es nicht im Radladen nebenan.

CU
Thunder

DwayneWade
22.03.2008, 16:48
Helm:

Aber der Bell und Giro gibt es nur in M, das ist mir wahrscheinlich zu klein.



Hi,

den Giro Advantage gibt es seit neustem auch in der Größe L. Ich hab auch einen relativ großen Kopf und werde mir deswegen auch den Giro in L kaufen.

MfG

gozilla
22.03.2008, 16:56
Hallo,

kennt jemand tests zu Zeitfahrbekleidung ?

was ist zu empfehlen ?

haben helme mit visir eine bessere aero ?

worauf sollte man achten ? ( belüftung ? )

http://www.bike-o-mania.de/radsport-artikelliste/Zeitfahren-3328.html

mfg

Den geilsten Aerohelm den alten Bell mit integrierter Belüftung und Teilvisier gibt es nicht mehr...ansonsten wenn es nicht gerade für einen IM sein soll mit Visier oder eben M-Frame

Passen muß der Helm und Du mußt die Position halten können...sprich Rübe runter und Kopf gerade:quaeldich

Der Bell ist meiner Meinung nach sehr eng da drückt es gewaltig auf die Ohren

...vom Effekt her sagt man bringt der Helm bis zu 40 Watt ...was ja nicht so ohne ist;)

dermitdemradfährt
22.03.2008, 18:39
40 Watt??:confused: in der TOUR haben se doch mal so nen Test auf der Bahn gmacht, da kamen so um die 4 Watt Ersparnis raus...

Superbasti
22.03.2008, 19:14
40 Watt :duimop: :lachen:

Dukesim
22.03.2008, 20:59
40 Watt??:confused: in der TOUR haben se doch mal so nen Test auf der Bahn gmacht, da kamen so um die 4 Watt Ersparnis raus...

bei tour waren 4 bei trimag 6(beides bahntests).
in der realität sind es wohl ein paar mehr, weil dort segeleffekte bei seitenwind dazu kommen (wie bei hochprofillaufrädern). ich schätze so 8Watt werden es sein.
die alten zeitfahrhelme ohne schutzwirkung(bis 2003 von der uci zugelassen) bringen nochmal mehr, da sie eine kleinere stirnfläche haben. da kamen bei mir so um die 0,5-0,7km/h(ausgehend von 40) mehr auf dem tacho raus(motivation abgezogen ;)).

miki.epic
22.03.2008, 20:59
40 Watt :duimop: :lachen:

Man muss nur dran glauben.

gozilla
22.03.2008, 21:04
40 Watt :duimop: :lachen:

Ok ok nur der Helm bringt etwa besagte 4 bis 15 Watt ansonsten schau mal hier

http://www.swiss-trophy.ch/14_downloads/aerodynamik.pdf

Gruß G

Dukesim
22.03.2008, 21:20
Ok ok nur der Helm bringt etwa besagte 4 bis 15 Watt ansonsten schau mal hier

http://www.swiss-trophy.ch/14_downloads/aerodynamik.pdf

Gruß G

uj... das ist ja interessant..:
meine berechnungen stimmen mit der tabelle mit den geschwindigkeitszugewinnen überein.
wobei ich das wie folgt einordenen würde:
-"oben" ist eine besonders aufrechte sitzposition mit den händen am oberlenker.
-konvetionelles rennrad, ist ein normales rennrad mit runden alurohren
-konventionelle laufräder sind mit kastenfelge und 32rundspeichen
-aerolaufräder ist schon was auf hed3 oder zipp 808 niveau
-triathlonrad ist auch schon ein sehr gutes wie ein p3c oder ttx

Dukesim
15.08.2008, 16:09
meine berechnungen (...)
hier (http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?p=796886) zu finden.

beckk
15.08.2008, 17:37
hier (http://www.tri4u.de/aerohelme-schnittige-hauben-1230.html) ist ein kleiner Test von Zeitfahrhelmen zu finden

einen allgemeinen Artikel zum Thema Zeitfahren findest du hier (http://www.1a1b1r.com/files/www_1a1b1r_com-20080529161521-zeitfahren_material_0107.pdf)
hier sieht man auch, was die diversen Teile (Bekleidung) an Watteinsparung bringt