PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem: Innenverlegte Schaltzüge



Richie392
25.09.2003, 20:15
Hallo!

Ich habe, seitdem ich mein Rad mal wieder richtig gewaschen habe, das Problem, daß die Schaltung hinten extrem schwer geht.
Schwer ging es eigentlich schon immer, denn der Schaltzug geht komplett vom Sti zum Schaltwerk durch, ist also ein Stück.

Grund: Innenverlegter Schaltzug (falls sich jetzt einer wundert: es handelt sich um kein RR, aber ist wohl egal)

Die 'normale' Schwergängigkeit konnte ich bis jetzt relativ gut durch 'Überschalten' kompensieren, doch jetzt nach dem Waschen ist selbst das nicht mehr möglich.

Hat jemand vielleicht einen Tip, wie ich das Problem langfristig in den Griff bekommen kann?

Dachte selbst u.a. an Schaltzüge ohne Teflon (Zug hat mehr Platz) oder evtl. Bremszughüllen (größerer Durchmesser?).


Bin über jeden Tip dankbar!!! :)

Richard

tomso
25.09.2003, 20:26
Wie wär´s denn mit nem Satz frischer Schaltzughüllen. Und dann die Züge gut fetten, dann müsste es funzen!

Gruß
tomso

mrd
25.09.2003, 20:43
Wenn es eh eine durchgehende Zugaußenhülle ist, dann verleg' sie doch einfach außerhalb des Rahmens. Mit Kabelbindern fixieren, fertig.

Ordentlich Öl 'reinlaufen lassen, in den Außenzug und keine engen Radien, möglichst geradliniger Zugeverlauf.


Michael

Esco
25.09.2003, 23:50
der scheff empfiehlt heute: ;)

zuege und huellen komplett erneuern, teflonfett benutzen (das kriecht nicht so schnell wieder raus wie es reingekommen ist), vorsichtiger putzen, und wenn das nicht klappt, das spuelmittel, oder die andere fettloesende substanz aus dem putzmittel rauslassen...

Esco