PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : canyon cf pro - hinterrad lässt sich nicht einbauen



Sokrates
08.04.2008, 22:39
guten abend,

habe heute meinen neuen canyon rahmen bekommen und wollte heute abend mit dem aufbau beginnen.

tja, und nun steh bzw. sitz ich da, wie ein begossener pudel:

das hinterrad, ein eastson ascent campa 10 fach record, lässt sich nicht einbauen. auf der schaltungsseite rutscht die achse nicht in das schaltauge, da dieses offensichtlich zu eng ist. leichter druck führt auch nicht zum gewünschten resultat!

was tun?

ist eventuell das schaltauge irgendwie defekt?



gruß

s

black
08.04.2008, 22:44
Sieht m.E. eher so aus, dass das SA 'schief' angeschraubt ist. (Also die Gewinde für die beiden Schrauben oder die entsprechen Löcher im Rahmen falsch positioniert sind.) :(

Edit:

Kann es sein, dass man durch Lösen der Schrauben am SA noch etwas Spiel zur Positionierung des selbigen hat?
(Falls im SA selbst kein Gewinde ist.)

Sahnie
08.04.2008, 22:51
Ist ja auch zuviel von einer Firma verlangt, dass sie vor der Auslieferung mal prüfen ob man überhaupt Laufräder einbauen kann. Man verliert so langsam die Lust an der Kauferei. Irgendwas ist ja heute immer.

Sokrates
08.04.2008, 22:57
Sieht m.E. eher so aus, dass das SA 'schief' angeschraubt ist. (Also die Gewinde für die beiden Schrauben oder die entsprechen Löcher im Rahmen falsch positioniert sind.) :(

Edit:

Kann es sein, dass man durch Lösen der Schrauben am SA noch etwas Spiel zur Positionierung des selbigen hat?
(Falls im SA selbst kein Gewinde ist.)

hab das sa ausgebaut und wieder eingebaut - ergebnis: das hinterrad lässt sich nach wie vor nicht einbauen!

Lightweight
08.04.2008, 23:03
guten abend,

habe heute meinen neuen canyon rahmen bekommen und wollte heute abend mit dem aufbau beginnen.

tja, und nun steh bzw. sitz ich da, wie ein begossener pudel:

das hinterrad, ein eastson ascent campa 10 fach record, lässt sich nicht einbauen. auf der schaltungsseite rutscht die achse nicht in das schaltauge, da dieses offensichtlich zu eng ist. leichter druck führt auch nicht zum gewünschten resultat!

was tun?

ist eventuell das schaltauge irgendwie defekt?



gruß

s


Canyon selbiges Bild senden und um schnellst mögliche Nachbesserung
bitten !
Das Schaltauge ist def. nicht i. O.

Bei alten Drahtesel hätte ich jetzt mal kurz die Feile geholt, aber
bei dem schönen neuen...:confused: Lieber nicht !

Alles andere erübrigt sich.

Scheint aber sehr gut verarbeitet zu sein, der REST;):D

LW

black
08.04.2008, 23:05
hab das sa ausgebaut und wieder eingebaut - ergebnis: das hinterrad lässt sich nach wie vor nicht einbauen!

Also kein Spiel zum Positionieren? (Rein aus Interesse: Sind im SA Gewinde?)

Feilen (am SA) wäre vll. eine Option aber für mich unbefriedigend.
Würde mich an Canyon wenden, muss Sahnie aber Recht geben. :(

principia RSL 5
08.04.2008, 23:10
ganau das selbe problem hatte ich bei meinem alten principia und den easton ascent rädern auch !!

mein händler hat das teil einfach reingedrückt. geschadet hats net.

ist aber auch nicht sinn der sache würd ich auf jeden fall reklamieren. probier aber auch mal nen anderen laufradsatz aus. ich glaub, dass das problem mitunter auch an dem achsendurchmesser der ascent räder liegt.

mfg

Sokrates
08.04.2008, 23:12
ganau das selbe problem hatte ich bei meinem alten principia und den easton ascent rädern auch !!

mein händler hat das teil einfach reingedrückt. geschadet hats net.

ist aber auch nicht sinn der sache würd ich auf jeden fall reklamieren. probier aber auch mal nen anderen laufradsatz aus. ich glaub, dass das problem mitunter auch an dem achsendurchmesser der ascent räder liegt.

mfg

bin diese lr ca. 1000 km an meinem alten f10 gefahren - die ließen sich an diesem rahmen ohne probs montieren!

gruß

s

bauing
08.04.2008, 23:13
Vielleicht ist auch einfach nur zuviel Lack drauf, ich würde einfach runterfeilen.

Sokrates
08.04.2008, 23:20
Vielleicht ist auch einfach nur zuviel Lack drauf, ich würde einfach runterpfeilen.

daran kann es auch nicht liegen, denn auch mit "etwas mehr kraftanstrengung" rutscht die achse nicht in die gewünscht, normale position.

wenn es der lack wäre, dürfte der widerstand nicht so groß sein.

gruß

s

Fireball
08.04.2008, 23:43
Vielleicht ist auch einfach nur zuviel Lack drauf, ich würde einfach runterpfeilen.

was ist denn ne pfeile? :confused:
an nem neuen rad für nen haufen asche würd ich definitiv nix feilen. bald kommen die rohrsätze nur noch im karton mit aufklebersatz zum selbstschweißen :rolleyes:

black
08.04.2008, 23:54
bald kommen die rohrsätze nur noch im karton mit aufklebersatz zum selbstschweißen :rolleyes:
Oder Carbonmatten mit Schnittmuster. :rolleyes:

philischen
09.04.2008, 00:37
Ist ja auch zuviel von einer Firma verlangt, dass sie vor der Auslieferung mal prüfen ob man überhaupt Laufräder einbauen kann. Man verliert so langsam die Lust an der Kauferei. Irgendwas ist ja heute immer.

Ohne den Threadersteller zu meinen oder ihm nahe treten zu wollen...


Früher ist man auch zum Fachhändler gegangen und hat dort den Preis bezahlt den es kostet... Da gabs eben noch keine "Geiz ist geil"-Mentalität. :rolleyes:


Zum Schaltauge: Abschrauben und das Schaltauge an der Stelle an der es nicht passt abfeilen... Fertig. Man kann ja auf dem Bild erkennen, dass das Schaltauge nicht zu 100% passt und es nicht am Rahmen liegt.

black
09.04.2008, 00:55
Früher ist man auch zum Fachhändler gegangen und hat dort den Preis bezahlt den es kostet... Da gabs eben noch keine "Geiz ist geil"-Mentalität. :rolleyes:

Hab ich auch gemacht. Resultat: Rahmen zu klein, Schaltung verstellt, Lenkerband löste sich nach 30km. :rolleyes:

Da fragte man sich schon, wo der entsprechenden Gegenwert für den Aufpreis beim Händler liegt. :hmm:

Disclaimer: Mag fachkundige/faire Händler geben, aber die nützen mir in anderen Landkreisen nichts. :(

Sorry für OT, aber das musste raus. :ü

goflo
09.04.2008, 07:03
Hab ich auch gemacht. Resultat: Rahmen zu klein, Schaltung verstellt, Lenkerband löste sich nach 30km. :rolleyes:

Da fragte man sich schon, wo der entsprechenden Gegenwert für den Aufpreis beim Händler liegt. :hmm:

Disclaimer: Mag fachkundige/faire Händler geben, aber die nützen mir in anderen Landkreisen nichts. :(

Sorry für OT, aber das musste raus. :ü

Jo, und das liegt genau daran, dass niemand mehr bereit ist, Geld in Radläden zu tragen. Daher sind die Leute dort ihrer Aufgabe sehr oft nicht gewachsen. Wenn ich sehe, was für Deppen auch in Radläden, die immer wieder die Qualität ihrer Beratung unterstreichen, arbeiten, dann platzt mir immer wieder die Hutschnur. Manchmal wird man sogar von Kindern beraten, die das Wort Fahrrad gar nicht mehr kennen und in ihrem ganzen Leben 2000 km MTB gefahren sind.
Würde der Radladen aber jemanden einstellen, der Ahnung hat, wären die schönen Räder wieder zu teuer.
Trotzdem, es gibt sie, die richtigen Läden mit richtiger Beratung und es würde mehr davon geben, wenn es mehr Leute gäbe, die bereit wären, für gute Beratung gutes Geld zu zahlen.

Achja, ich habe alle meine guten Räder in anderen Landkreisen gekauft. Leute holen ihre Autos in der Autostadt Wolfsburg ab, warum sollte ich es mit dem Rad nicht ähnlich machen?

KönigJohan
09.04.2008, 07:18
Ohne den Threadersteller zu meinen oder ihm nahe treten zu wollen...


Früher ist man auch zum Fachhändler gegangen und hat dort den Preis bezahlt den es kostet... Da gabs eben noch keine "Geiz ist geil"-Mentalität. :rolleyes:


Zum Schaltauge: Abschrauben und das Schaltauge an der Stelle an der es nicht passt abfeilen... Fertig. Man kann ja auf dem Bild erkennen, dass das Schaltauge nicht zu 100% passt und es nicht am Rahmen liegt.
bei nem nagelneuen rahmen? nicht dein ernst. zurückschicken, fertig.

philischen
09.04.2008, 07:57
Klar ist das mein Ernst, sonst hätte ichs so nicht geschrieben :D

Was soll denn so schlimm daran sein, an einem dicken und stabilen Metallteil ein wenig rum zu feilen??? Das Ding kostet neu vll 10€. Mir wär das zu blöd, diese ganze Rumschickerei... Ich wüsste mir da schon selber zu helfen. Selbst ist der Mann :Applaus:

Aber nun gut. Heute ist es anscheinend so, dass man nix mehr zahlen will, dafür aber wie ein König behandelt werden will. :rolleyes:

settembrini
09.04.2008, 08:31
Trotzdem, es gibt sie, die richtigen Läden mit richtiger Beratung und es würde mehr davon geben, wenn es mehr Leute gäbe, die bereit wären, für gute Beratung gutes Geld zu zahlen.



Es gibt Sie tatsächlich. Bei denen ist es in der Regel in der Saison richtig schwierig einen Termin zu kriegen, wenn man was machen lassen muß und nicht Stammkunde ist, weil Sie so viel zu tun haben. Die schicken dann manchen auch schonmal zur Konkurenz, wie ich bei meinen Besuchen im Radladen beobachten konnte.

KönigJohan
09.04.2008, 08:36
Klar ist das mein Ernst, sonst hätte ichs so nicht geschrieben :D

Was soll denn so schlimm daran sein, an einem dicken und stabilen Metallteil ein wenig rum zu feilen??? Das Ding kostet neu vll 10€. Mir wär das zu blöd, diese ganze Rumschickerei... Ich wüsste mir da schon selber zu helfen. Selbst ist der Mann :Applaus:

Aber nun gut. Heute ist es anscheinend so, dass man nix mehr zahlen will, dafür aber wie ein König behandelt werden will. :rolleyes:

ich erwerbe meine räder im fachhandel. ein nicht korrektes schaltauge an einem neurad würde ich auch da nicht akzeptieren, sondern zum händler zurückbringen.

da mir sowas aber noch nie passiert ist, hatte ich entweder glück, oder die von mir bevorzugten hersteller verfügen über eine bessere qualitätskontrolle als canyon.

rider
09.04.2008, 09:37
da mir sowas aber noch nie passiert ist, hatte ich entweder glück, oder die von mir bevorzugten hersteller verfügen über eine bessere qualitätskontrolle als canyon.Es ist ziemlich untypisch, dass ein Radhändler einen Rahmen, den er einem Kunden verkauft, zuvor über die optische Prüfung hinaus testet - nur schon, weil die Gefahr, den Rahmen dabei zu zerkratzen, zu gross ist.

Der vorliegende Ausfallendenfehler könnte meiner Einschätzung nach überall auftreten - selbst bei den gewissenhaftesten Händlern resp. Herstellern.

Klassik-Renner
09.04.2008, 09:43
Ich würde eine schnelle Lösung bevorzugen:

a) Das Foto zu Canyon schicken und den Sachverhalt erläutern.
b) Von Canyon das Okay holen, dass ein Herumfeilen am Schaltauge die Gewährleistungsansprüche nicht beeinträchtigt.
c) Am Schaltauge die Feile ansetzen.

Insgesamt dauert dann die ganze Aktion 10 Minuten. Ein Verpacken und Zurückschicken des Rahmens ist viel aufwändiger und zeitraubender.

Lightweight
09.04.2008, 09:47
Es ist ziemlich untypisch, dass ein Radhändler einen Rahmen, den er einem Kunden verkauft, zuvor über die optische Prüfung hinaus testet - nur schon, weil die Gefahr, den Rahmen dabei zu zerkratzen, zu gross ist.

Der vorliegende Ausfallendenfehler könnte meiner Einschätzung nach überall auftreten - selbst bei den gewissenhaftesten Händlern resp. Herstellern.

So ist es, definitv.

Ging mir bei einem Giant genauso, den hat der Händler (Fachhändler !)
noch nicht mal aus dem Karton genommen und so wie er aus dem Werk
kam weiterverschickt. So läuft das in einem Großteil der Verkäufe.
Mit dem Ergebnis, dass sich das Gewinde des Flaha mitdrehte.
Das hätte der Händler auch nie vorher geprüft, da bin ich mir
zu 100% sicher.

ich weiss auch gar nicht warum der Threadersteller überhaupt solch
einen "Wind davon macht".

Ist doch eine ganz normale Sache Kontakt mit dem Service von "C"
aufzunehmen oder den Rahmen zurück zu senden.

Ist doch auch genauso, wenn ich ihn bei einem sog. Fachhändler
kaufe und er ihn mir mit Mängeln zusendet...:confused:

"C" wir wahrscheinlich innerhalb von 2 Werktagen ein neues SA
zusenden und ab geht es.

LG,

LW

KönigJohan
09.04.2008, 09:47
Es ist ziemlich untypisch, dass ein Radhändler einen Rahmen, den er einem Kunden verkauft, zuvor über die optische Prüfung hinaus testet - nur schon, weil die Gefahr, den Rahmen dabei zu zerkratzen, zu gross ist.

Der vorliegende Ausfallendenfehler könnte meiner Einschätzung nach überall auftreten - selbst bei den gewissenhaftesten Händlern resp. Herstellern.
ich schrieb ja "entweder glück, oder...". es ist mir wohl bewußt, daß überall was schiefgehen kann.

vorteil beim fachhandel bleibt aber, daß ich so einen rahmen einfach mal eben vorbeibringen könnte. wenn der dann nen kratzer macht, ist es nicht mehr mein problem.

Lightweight
09.04.2008, 10:19
ich schrieb ja "entweder glück, oder...". es ist mir wohl bewußt, daß überall was schiefgehen kann.

vorteil beim fachhandel bleibt aber, daß ich so einen rahmen einfach mal eben vorbeibringen könnte. wenn der dann nen kratzer macht, ist es nicht mehr mein problem.

Aber auch nur dann, Andreas, wenn er in der Nähe liegt.

Wenn ich das Forum so beobachte, gibt es viele, die eher nach
den günstigsten Angeboten trachten und die liegen oftmals
nicht vor der Haustür und sind oftmals "recht unkulant".

Der, der mir den Giant-Rahmen verkaufte, war der Prototyp
eines unkulanten, frechen Fachhändlers, obwohl er in
der Gegend sogar den Fan-Club eines bekannten
Pros unterstütze.

Der wies einfach mal jeden Gewährleistungsanspruch von sich.
War ja ein Rahmen aus der Auslaufserie und zu einem noch dazu
recht günstigen Preis.

Wenn der Giant-Dtld.-Vertrieb nicht so kulant gewesen wäre,
hätte ich heute noch keinen neuen Rahmen !

Das zu Fachhändlern;)

So sind gewiss nicht alle, aber gerade die, die beonders günstig
verkaufen, sind nicht immer die, die mit Serviece glänzen;)

LW

KönigJohan
09.04.2008, 10:37
Aber auch nur dann, Andreas, wenn er in der Nähe liegt.

Wenn ich das Forum so beobachte, gibt es viele, die eher nach
den günstigsten Angeboten trachten und die liegen oftmals
nicht vor der Haustür und sind oftmals "recht unkulant".

Der, der mir den Giant-Rahmen verkaufte, war der Prototyp
eines unkulanten, frechen Fachhändlers, obwohl er in
der Gegend sogar den Fan-Club eines bekannten
Pros unterstütze.

Der wies einfach mal jeden Gewährleistungsanspruch von sich.
War ja ein Rahmen aus der Auslaufserie und zu einem noch dazu
recht günstigen Preis.

Wenn der Giant-Dtld.-Vertrieb nicht so kulant gewesen wäre,
hätte ich heute noch keinen neuen Rahmen !

Das zu Fachhändlern;)

So sind gewiss nicht alle, aber gerade die, die beonders günstig
verkaufen, sind nicht immer die, die mit Serviece glänzen;)

LW

da hab ich ja glück... :D
die beiden düsseldorfer händler, die ich regelmässig aufsuche, sind kulant, schnell, freundlich und kompetent.

robelz
09.04.2008, 11:01
Aber auch nur dann, Andreas, wenn er in der Nähe liegt.

Wenn ich das Forum so beobachte, gibt es viele, die eher nach
den günstigsten Angeboten trachten und die liegen oftmals
nicht vor der Haustür und sind oftmals "recht unkulant".

Der, der mir den Giant-Rahmen verkaufte, war der Prototyp
eines unkulanten, frechen Fachhändlers, obwohl er in
der Gegend sogar den Fan-Club eines bekannten
Pros unterstütze.

Der wies einfach mal jeden Gewährleistungsanspruch von sich.
War ja ein Rahmen aus der Auslaufserie und zu einem noch dazu
recht günstigen Preis.

Wenn der Giant-Dtld.-Vertrieb nicht so kulant gewesen wäre,
hätte ich heute noch keinen neuen Rahmen !

Das zu Fachhändlern;)

So sind gewiss nicht alle, aber gerade die, die beonders günstig
verkaufen, sind nicht immer die, die mit Serviece glänzen;)

LW

In diesem Falle wäre eine Klageerhebung das richtige gewesen... Macht ihm den Stress, den er verdient, gibt ihm eine dauerhaft verbindliche Rechtsberatung als Leitfaden für die kommenden Geschäftsjahre, gibt Dir was Du brauchst und kostet ihn deutlich mehr Geld, als er an Dir verdient hat...

Lightweight
09.04.2008, 11:10
In diesem Falle wäre eine Klageerhebung das richtige gewesen... Macht ihm den Stress, den er verdient, gibt ihm eine dauerhaft verbindliche Rechtsberatung als Leitfaden für die kommenden Geschäftsjahre, gibt Dir was Du brauchst und kostet ihn deutlich mehr Geld, als er an Dir verdient hat...

Oh Gott, bloss nicht...der Giant-Vertrieb war sehr kulant und hat das
innerhalb kürzester Zeit für mich abgewickelt.
Trotz der eingentlichen "Zuständigkeit" des Fachhändlers, der außer
Beleidigungen leider nichts für mich übrig hatte.

Nach seinen Aussagen war ich halt der "Stümper", der die Schraube
nicht richtig reingedreht hatte.
Fakt war jedoch, dass ich nicht mal eine reindrehen konnte, weil sich das
Gewinde mitdreht.
Einige kennen das...allerdings bei alten Rahmen;)

LW

alialbert
09.04.2008, 12:47
Ich würde auch erst mal Canyon kontaktieren, den Sachverhalt erklären und das Foto mitschicken.

Da das Schaltauge wie es aussieht schlicht und einfach defekt bzw. eher falsch verschraubt ist weil die Bohrungen nicht da sind wo sie hingehören bin ich zu 100% davon überzeugt das Canyon dir sofort ein neues Schaltauge zuschickt.

Andi
09.04.2008, 12:56
ein neues Schaltauge zuschickt.
Was ist aber, wenn die Bohrungen im Rahmen nicht an den richtigen Stellen sind? Dann nützt auch ein neues SA nix.

Anton
09.04.2008, 13:23
Warum klärt man sowas nicht zuerst mit dem "Hersteller", bevor man ihn in einem Forum wegen so einer Kleinigkeit in der Luft zerreisst? Wenn er sich unkooperativ verhält, kann man seinen Frust immer noch loswerden.

Lightweight
09.04.2008, 13:24
Was ist aber, wenn die Bohrungen im Rahmen nicht an den richtigen Stellen sind? Dann nützt auch ein neues SA nix.

Man-o-man...dann gibts halt einen neuen Rahmen :confused:

medias
09.04.2008, 13:28
Warum klärt man sowas nicht zuerst mit dem "Hersteller", bevor man ihn in einem Forum wegen so einer Kleinigkeit in der Luft zerreisst? Wenn er sich unkooperativ verhält, kann man seinen Frust immer noch loswerden.

Manchmal sind die Leutchen sehr unbeholfen.
Ich habe was gekauft, es ist nicht in Ordnung, ja was mache ich dann?
Das Forum kann es ja auch nicht reparieren.

Anton
09.04.2008, 13:32
Manchmal sind die Leutchen sehr unbeholfen.
Ich habe was gekauft, es ist nicht in Ordnung, ja was mache ich dann?
Das Forum kann es ja auch nicht reparieren.

Unterschätz mal das Forum nicht, hier lesen sogar Firmen* mit, um Problemlösungen zu finden. Nein, ich meine nicht die Reperaturanleitungen aus Rügen :D:D:D


* aus gesicherten Quellen weiss ich, dass sogar Testredakteure sich das Forum zu Nütze machen, ist aber legitim, wenn es weiterhilft :smileknik:smileknik:smileknik

robelz
09.04.2008, 13:33
Unterschätz mal das Forum nicht, hier lesen sogar Firmen* mit, um Problemlösungen zu finden. Nein, ich meine nicht die Reperaturanleitungen aus Rügen :D:D:D


* aus gesicherten Quellen weiss ich, dass sogar Testredakteure sich das Forum zu Nütze machen, ist aber legitim, wenn es weiterhilft :smileknik:smileknik:smileknik

:respekt::respekt::respekt:

black
09.04.2008, 15:07
Warum klärt man sowas nicht zuerst mit dem "Hersteller", bevor man ihn in einem Forum wegen so einer Kleinigkeit in der Luft zerreisst? Wenn er sich unkooperativ verhält, kann man seinen Frust immer noch loswerden.

Pack den Schierlingsbecher wieder ein! ;)

Sokrates stellte doch nur eine Frage, ohne den Hersteller zu zerreißen.

Anton
09.04.2008, 15:20
Pack den Schierlingsbecher wieder ein! ;)
den κώνειον packt man doch nur aus, wenn man die Ästhetik erhalten wollte :D:D:D

Sokrates stellte doch nur eine Frage, ohne den Hersteller zu zerreißen.stimmt, aber die Folgen :rolleyes:

PS - 399 v. CHr. war alles einfacher :D:D:D

alialbert
09.04.2008, 15:23
PS - 399 v. CHr. war alles einfacher :D:D:D
Stimmt, da gabs noch keine austauschbaren Schaltaugen :eek:

Andi
09.04.2008, 15:24
Man-o-man...dann gibts halt einen neuen Rahmen :confused:
Warum so gereizt? Es ging mir darum, dass ihm die schnelle Zusendung eines neuen Schaltauges nix nützt, wenn der Fehler im Rahmen liegt. Dass er dann einen neuen Rahmen bekommen muss ist doch eh' klar. Und im Moment kann doch keiner sagen, welches Teil ausgetauscht werden muss, oder hab ich was verpasst?

Anton
09.04.2008, 15:45
Stimmt, da gabs noch keine austauschbaren Schaltaugen :eek:und keinen lästigen Sokrates mehr :D:D:D

Anton
09.04.2008, 15:48
Und im Moment kann doch keiner sagen, welches Teil ausgetauscht werden muss, oder hab ich was verpasst?

wenn man sich die Bohrlöcher im Rahmen ansieht, dann sollten die passen, daher schätze ich mal ein, dass die Gewindebohrungen im Schaltauge eine "Fehlbohrung" erlitten haben.

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=106260&d=1207687068

cluso
09.04.2008, 15:57
Warum klärt man sowas nicht zuerst mit dem "Hersteller", bevor man ihn in einem Forum wegen so einer Kleinigkeit in der Luft zerreisst? Wenn er sich unkooperativ verhält, kann man seinen Frust immer noch loswerden.

:goodpost:

Klare Aussage und keine schon x-fach geführte Diskussion über Mentalität, Wirtschaftsform und Psychologie.

Italiano
09.04.2008, 16:06
trotzdem ärgerlich das canyon sowas ausliefert.

alialbert
09.04.2008, 16:52
Klar ärgerlich, aber bestimmt kein spezielles Problem von Canyon :rolleyes:

So etwas kann die mit jedem Hersteller passieren ;)

aegluke
21.04.2008, 08:51
Klar ärgerlich, aber bestimmt kein spezielles Problem von Canyon :rolleyes:

So etwas kann die mit jedem Hersteller passieren ;)

Es ist immer eine Frage, wie man damit umgeht. Daran messe ich die Firma. Fehler können immer mal passieren.