PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Kettenblätter eiern!



rradler
09.04.2008, 19:57
Hallo,

folgendes Problem habe ich seit der vorletzten Ausfahrt. Beim Treten hat die Kette begonnen am Umwerfer zu schleifen - egal ob kleines oder großes Kettenblatt. Als ich mir dies beim Fahren näher anschaute - fu** - habe ich festgestellt, dass die beiden Kettenblätter eierten! Also Ausfahrt abgebrochen und zu Hause nachgesehen. Dabei festgestellt, dass beide Kettenblattschrauben etwas locker waren. Also beide festgezogen und kurz ausprobiert - kein eiern mehr - alles leif rund - Heute gefahren und selber Effekt! Nach kurzer Zeit haben die Kettenblätter wieder geeiert - bin bei einer Tankstelle gewesen und wieder festgezogen hat aber nicht wirklich was gebracht. Was kann das sein bzw. wie kann ich dies beheben? Beim Zusammenbau wurde alles festgezogen und die Kurbel ist sicher rund gelaufen!

Ich könnte :heulend:


Material:
Sugino Kurbel
DA 7700 Innenlager
TA Kettenblätter
Alukurbelschrauben


Danke für eure Hilfe!
rradler

Fireball
09.04.2008, 20:00
"beide kettenblattschrauben"...du müsstest eigentlich 5 davon haben.
sind die blätter denn noch gerade? mal demontiert und auf ne ebene oberfläche gelegt? wenn's nur an sich lösenden kettenblattschrauben liegt, kannste die ja mit etwas schraubensicherung montieren.
die kurbel ist auch ordentlich drauf?

rradler
09.04.2008, 20:05
ich bin ein hirni - ich meinte die kurbelschrauben! die habe ich jedesmal nachgezogen!

sorry für die verwirrung!
rradler

Algera
09.04.2008, 20:17
Häng' die Kette doch mal ab und dreh' die Kurbel. Jetzt müßte man eigentlich sehen, ob die Blätter rundlaufen oder "eiern".

Fireball
09.04.2008, 22:11
ich bin ein hirni - ich meinte die kurbelschrauben! die habe ich jedesmal nachgezogen!

sorry für die verwirrung!
rradler

hast du die kurbeln auch mit den aluschrauben montiert, also drauf gezogen?
die sind da etwas empfindlich. evtl. haste die damit etwas ausgenudelt, sodass die sich nun permanent lösen. normalerweise mit stahlschrauben aufziehen, fahren, nachziehen, stahlschrauben runter, aluschrauben rauf.
wie schon geschrieben, erst mal kette runter und prüfen, was nun genau eiert. nur die blätter oder die ganze kurbel...

Frühaufsteher
09.04.2008, 22:29
nach 1500 km die Kettenblattschrauben locker und das Fahrrad fast unfahrbar.

Beim kräftigen Antreten haben sich die Kettenblätter kräftig verzogen, so daß ich neue montieren musste.
Aber, wie die Vorredner schon schrieben: Ausnandernehmen, gucken was locker oder schief ist, in die Tonne treten und neu kaufen. So isses Leben.

bauing
10.04.2008, 03:16
Evlt. haben sich auch die Lagerschalen gelöst und das Spiel rüht gar nicht von der Kurbel her. Einfach überprüfen, ob die Kurbelarme steif sind, oder ob das Spiel bereits hier auftritt.

Fusio
01.07.2008, 22:27
Genau das Problem mit den eiernden Kettenblättern habe ich auch... Die FRM welche ich montiert habe, scheinen nicht sehrr haltbar zu sein. Ein paar tausend Kilometer und die Dinger sind verbogen. :rolleyes: Gibt es da euren Erfahrungen nach haltbarere Kettenblätter? TA vielleicht?

TTBeiDerArbeit
01.07.2008, 23:45
Genau das Problem mit den eiernden Kettenblättern habe ich auch... Die FRM welche ich montiert habe, scheinen nicht sehrr haltbar zu sein. Ein paar tausend Kilometer und die Dinger sind verbogen. :rolleyes: Gibt es da euren Erfahrungen nach haltbarere Kettenblätter? TA vielleicht?

Redest du von Kompakt oder Heldenkurbel?

Eigentlich kann ich gar nicht verstehen, wie Kettenblätter verbiegen können.

Ich bin ebenso mal ein mit fast völlig gelösten Kettenblattschrauben gefahren (50 km).
Zuhause habe ich sie entfettet (das war der eigentliche Fehler von mir) und fest gemacht und es eierte nichts mehr. (Dura Ace 9X Kurbeln)

Eiernde Kettenblätter (übrigens je beide Kettenblätter an der selben Stelle) habe ich bis dato an einer neuen Ultegra und einer Campa Centaur 4 Kant Kurbel erlebt. (schon bevor das erste mal damit gefahren wurde)

Ich habe die Kettenblattschrauben ordentlich angezogen allerdings ohne Drehmonentschlüssel (so wie ich das bei allen meinen Kurbeln die 10 Jahre zuvor auch getan habe). Es ist aber keine Verbesserung eingetreten.

Speziell bei der Campa Kurbel (die sehr stark eierte) habe ich dann bei der Garantieabwicklung folgende Geschichte erleben dürfen.

Da ich die Kurbel benötigte, rief ich beim Versender an und er sagte mir, dass es kein Problem wäre die Kurbel zu fahren und diese dann Einzuschicken.

So habe ich das auch getan. Nur hat Campa die Reklamation leider nicht anerkannt.
Da angeblich die Schrauben nicht mit den angegebenen Drehmoment angezogen waren und sich so die Kettenblätter verzogen haben sollen (das waren sie aber auch schon vor der ersten Ausfahrt und nach meinem Nachziehen der Kettenblattschrauben). Kurz um Campa war so kulant die Kettenblätter anzuziehen und zu richten. Auf den 10 € Versandkosten, die mir der Versender abgeknöpft hat, bin ich sitzen geblieben (da es keine Garantieabwicklung war.)

Die Ultegra Kurbel hat einen kleineren Schlag, der aber dazu führt, dass es einen Gang früher schon am Umwerfer schleift als sonst. Zudem habe ich Probleme einen Trimmschritt zu finden, wo es beim 15er Ritzel nicht schleift. (habe schon alles ausprobiert - eine Veränderung führt aber zum Schleifen im insgesamt größten und kleinsten Gang). Die Reklamation steht noch aus, ich werde berichten.

chill33hh
01.07.2008, 23:52
Alukurbelschrauben



Ich vermute dass die Aluschrauben beim Anziehen beschädigt wurden- das alleine wäre nicht so schlimm, aber du bist mit lockeren Kurbeln gefahren und das könnte (und meiner Erfahrung nach passiert das auch wirklich) den Vierkant der Kurbel beschädigen. Danach kannst Du die eigentlich nur noch wegschmeissen.

Ich würde als erstes die Aluschrauben wegwerfen und nie wieder welche kaufen. Das ist einfach nur Quatsch an der Stelle Alu einzusetzen. Die Gewichtsersparnis im Vergleich zu Stahl ist einfach uninteressant und die Haltbarkeit erheblich schlechter. Versuch doch mit normale Stahlschrauben die Kurbel auf dem Vierkant festzukriegen. Wenn das nicht mehr klappt, dürfte die Kurbel ein Entsorgungsfall sein- merkst Du nach wenigen Kilometern ob da Spiel drin ist.

Fusio
02.07.2008, 07:09
Redest du von Kompakt oder Heldenkurbel?
Ich rede von Kompaktkurbel.
Wenn ich die Kettenblätter abmontiere und sie auf einen Tisch lege, liegen sie nicht flach auf. Ich weiss jetzt natürlich nicht, ob diese im neuwertigen Zustand schon krumm waren. :rolleyes:
Wie gesagt, am besten ich kaufe mir die nächsten Kettenblätter nicht von FRM, sondern nehme welche von TA.