PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cervelo Solist



Tom0869
11.04.2008, 08:22
Hallo,

bin gerade mit einem Cervelo Solist am liebäugeln.
Mein Problem: Der Carbonrahmen ist ganz schön teuer.
Grundsätzlich würde für mich auch ein Alurahmen in Frage kommen.
Mein Budget liegt ohne Laufräder (da hab ich noch ein paar neue) bei ca. 3.000,00 EUR.
Und ich möchte das Rad gern mit einer Dura Ace Gruppe ausstatten.

Wie groß sind die unterschiede zwischen Alu und Carbon im Bezug auf Steifigkeit und Gewicht?

Gruß
Tom

Brunolp12
11.04.2008, 08:50
bin gerade mit einem Cervelo Solist am liebäugeln.
Mein Problem: Der Carbonrahmen ist ganz schön teuer.

Der SLC (ohne SL) kost afaik 2.700,-. Klar ist das viel, aber das kosten andere halt auch und der Markt bezahlt es wohl.


Wie groß sind die unterschiede zwischen Alu und Carbon im Bezug auf Steifigkeit und Gewicht?

als Grundsatzdebatte ist das Thema ausgiebig diskutiert worden, speziell bezogen auf die beiden Soloists behaupte ich jetzt einfach mal:
Die Alu-Version ist vermutlich mindestens gleich steif (was aber natürlich wurscht ist !), dafür schwerer, jedoch preisgünstiger.

SPIRITS
11.04.2008, 08:55
Wenn Du nur vom Cervelo Soloist redest, da ist der Unterschied schon sehr erheblich.

Ansonsten kann man's nicht verallgemeinern, es hängt viel von der Verarbeitung ab.

Grundsätzlich ist Carbon allerdings das Material mit dem höheren Potenzial - sachgerecht konstruiert & verarbeitet ermöglicht es Rahmen, die bei gleichem Gewicht deutlich steifer als Alu-Pendants sind - oder bei gleicher Steifigkeit deutlich leichter.

Um die Vorteile von Carbon mit einem Budget von 3.000 Talern voll ausschöpfen zu können, führt indes kaum ein Weg an Versendern/Preis-Leistungs-Marken à la Canyon, Red Bull oder Cube vorbei.

SPIRITS
11.04.2008, 09:00
Die Alu-Version ist vermutlich mindestens gleich steif

Das wage ich dann doch erheblich in Zweifel zu ziehen.

Zumindest der R3 hatte Steifigkeitswerte, die von Alurahmen ohne massivsten Materialeinsatz kaum zu toppen waren. Der SLC ist aerodynamischer & schwerer, schätze, dass er ähnlich gut liegt.

Der Soloist Alu mit seinem messerdünnen Unterrohr dürfte hingegen kaum ein Patentrezept für einen maximal steifen Alurahmen sein.

Brunolp12
11.04.2008, 09:12
@Thread-Ersteller:

Du merkst schon, bei ner Laber-Frage kommen Laber-Antworten (und ich bin nicht unschuldig) :rolleyes:


Der Soloist Alu mit seinem messerdünnen Unterrohr dürfte hingegen kaum ein Patentrezept für einen maximal steifen Alurahmen sein.

die Soloists haben aber alle dieselbe Form im Unterrohr. Die geometrischen Rahmenbedingungen sind folglich immer gleich, egal woraus der Rahmen besteht.

Wenns auf das Verhältnis Preis-/Steifigkeit ankommt, dann sind Mittelklasse-Alurahmen in der Regel ihren Carbon-Brüdern überlegen. Aber ich hab ja schon geschrieben, dass ich den Steifigkeits-Fokus für unsinnig halte.



Um die Vorteile von Carbon mit einem Budget von 3.000 Talern voll ausschöpfen zu können, führt indes kaum ein Weg an Versendern/Preis-Leistungs-Marken à la Canyon, Red Bull oder Cube vorbei.

Das muss nicht unbedingt sein (zumal ja Laufräder schon vorhanden sind) Simplon Pride könnte man andenken oder andere gute Rahmen (evtl. aus einer Aktion) mit Mittelklasse-Komponenten kombinieren. Für einen SLC ist das Budget von 3.000 allerdings knapp

rider
11.04.2008, 09:16
Der Soloist-Alu hat den Ruf weich zu sein; die Carbon-Variante nicht.

Brunolp12
11.04.2008, 09:20
Der Soloist-Alu hat den Ruf weich zu sein; die Carbon-Variante nicht.

ich hab keine Werte parat und hab meine Aussagen auch als Vermutungen gekennzeichnet. Vllt. hat SPIRITS Recht und es liegt beim Soloist an der Form.

SPIRITS
11.04.2008, 09:20
...mit Mittelklasse-Komponenten kombinieren.

Ich habe ja schon viele ausgefuchste Beleidigungen an die Adresse der Shimpanso-Fahrer gehört (und teilweise selbst ersonnen, peccavi!) - aber die geplante Dura Ace als Mittelklasse zu bezeichnen...GROSS! :D

Brunolp12
11.04.2008, 09:22
Ich habe ja schon viele ausgefuchste Beleidigungen an die Adresse der Shimpanso-Fahrer gehört (und teilweise selbst ersonnen, peccavi!) - aber die geplante Dura Ace als Mittelklasse zu bezeichnen...GROSS! :D

naja, ich ziehe halt die Richtung in Zweifel, beim Rahmen zu sparen, nur um ne DA (oder z.B. auch Chorus) dran schrauben zu können. Ich fände einen SLC mit niedrigerer Gruppe jedenfalls wesentlich geiler als einen Alu-Soloist mit DA

SPIRITS
11.04.2008, 09:27
Ich fände einen SLC mit niedrigerer Gruppe jedenfalls wesentlich geiler als einen Alu-Soloist mit DA

Ansichtssache.

Allerdings kann er mit dem Verzicht auf Dura Ace vielleicht 300 Taler sparen - das reicht nicht, um vom 1.000-Taler Alurahmen zum 2.500-Taler Carbonhobel zu kommen.

Und schließlich benötigt man noch:

-Pedale
-Sattel/Stütze
-Vorbau/Lenker
-Flaschenhalter
-etc.-..


(Das zum Thema Laber-Thread.... ;))

Tom0869
11.04.2008, 09:38
Erst mal Danke für die Antworten.
Über die Vor- und Nachteile von Carbon bzw. Aluminium bin ich mir schon im Klaren.
Hätte nur gern ein paar Zahlen bezüglich des gewicht und der Steifigkeit, diese sollen mich bei der Entscheidung unterstützen.
Fahre zurzeit ein Rad mit Ultegra und eins mit Chorus. Die Shimano liegt mir einfach besser. Ob es unbedingt Dura Ace sein muss? Naja, ich hätte die halt gern, auch wenn die Ultegra SL wahrscheinlich genauso gut ist.

Gruß
Tom

robelz
11.04.2008, 09:52
Es wurden bereits Pro Tour Rennen auf dem Alu-Soloist gewonnen, das sollte eigentlich jedem Jedermann oder Amateur reichen...

Klar ist der SLC geil, aber wenn man ein begrenztes (und damit meine ich auch hohe Grenzen wie 3000€) Budget hat, dann ist er einfach keine Alternative.

Ausserdem würde mich der vorhandene LRS interessieren. Ein Soloist verlangt nämlich dringend nach Hochprofil, um nicht völlig bescheuert auszusehen...

Tom0869
11.04.2008, 09:57
Ich hab noch einen Easton Tepest II Alu, der ist noch fast neu. Ich denke der passt schon ans Cervelo Solist.

Gruß
Tom

robelz
11.04.2008, 10:04
Joa, würde sagen "gerade so". Flacher sollte es wirklich nicht sein. Dann würde ich aber erst recht zur Aluversion raten, denn sonst würde ich die Komposition als etwas unharmonisch sehen. Topgruppe, semihoher oberer MittelklasseLRS, Top-End-Rahmen...

Ich fände einen SLT da schon stimmig... Dann bleibt auch noch Geld für wirklich gute Teile!

SPIRITS
11.04.2008, 10:29
Cervelo Solist.



SOLOIST

wenigstens das könnte man wissen, wenn man das Ding haben möchte...

robelz
11.04.2008, 10:33
Jaja, aber hier kommt jeder 2. mit einem "Solist" ums Eck... Habe das jetzt so oft gelesen, dass ich des Korrigierens müde wurde...

Brunolp12
11.04.2008, 10:41
Jaja, aber hier kommt jeder 2. mit einem "Solist" ums Eck... Habe das jetzt so oft gelesen, dass ich des Korrigierens müde wurde...

ich sach nur

Pedalen

Narben

Slooping

:Applaus:

SPIRITS
11.04.2008, 10:44
ich sach nur

Pedalen

Narben

Slooping

:Applaus:

:eek:

:devileek:

robelz
11.04.2008, 11:06
ich sach nur

Pedalen

Narben

Slooping

:Applaus:

Eben drum...

Vollbremsung
11.04.2008, 11:19
Der Soloist-Alu hat den Ruf weich zu sein; die Carbon-Variante nicht.

Ich bin mal die alte schwarz-rote Alu-Variante (05 - 06?) probegefahren, mir gefiel dass gesloopte beim Fahren nicht, kam daher nicht Frage.

Die Steifigkeit war ausreichend (bin das mit 82000 - 84000g gefahren :D )

Ob sich an der Steifigkeit in den späteren Modellen was getan hat, kann ich nicht sagen, ebenso im Vergelcih zur Karbon-Variante, die ich selber nich gefahren bin.

Grundsätzlich musst du das einfach selber probefahren, denn das persönliche Gefühl kann nunmal nicht durch Meinungen der Tour-Forum-Fahrer (auch wenn diese immer 100% richtig sind) ersetzt werden. Vielleicht merkst du Unterschiede oder auch nicht. ist doch wie bei Kurbelllängen.

Thomasch
11.04.2008, 11:22
ich sach nur

Pedalen

Narben

Slooping

:Applaus:

Diese Ausdrücke sind hier doch fast schon Standart...











:D

Brunolp12
11.04.2008, 11:23
Ich bin mal die alte schwarz-rote Alu-Variante (05 - 06?) probegefahren, mir gefiel dass gesloopte beim Fahren nicht, kam daher nicht Frage

Q.E.D.

:D:rolleyes: