PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifendruck?



cycler93
12.04.2008, 13:11
was gibts für tipps zum reifendruck? die aussagen, die ich kenne schwanken zwischen 7 bis 11 bar.

Döbel
12.04.2008, 13:15
Ich mache immer 17bar rein.

Edit: Im Ernst, das kommt auf den Reifen an. Schlauchreifen vertragen mehr als Drahtreifen, ich habe Drahtreifen und immer so gut 8 drin, auch wenn auf der Flanke steht, dass 8 das Maximum ist. Rollt halt leichter. Ich würde immer das rein tun, was erlaubt ist, ggf. leicht drüber.

BobbyJ
12.04.2008, 13:16
Wow und welche Reifen hast du???

kirschbaum
12.04.2008, 13:16
für schlachreifen oder drahtreifen?

bei DR würde ich nicht über 9 bar gehen

bei SR sind 9-11 bei trockenheit kein problem. wer sich wagt kann auch etwas mehr rein machen...:D:D:D

Döbel
12.04.2008, 13:18
Wow und welche Reifen hast du???

Das sagt dir die Edith!

büttgen
12.04.2008, 13:19
für schlachreifen oder drahtreifen?

bei DR würde ich nicht über 9 bar gehen

bei SR sind 9-11 bei trockenheit kein problem. wer sich wagt kann auch etwas mehr rein machen...:D:D:D

DR so um die 7,5 bar.

SR von 9 - 12 bar.:D

Kathrin
12.04.2008, 13:21
Quatsch.


3bar vorne und 3,5 bar hinten. Manchmal auch weniger. Oder manchmal sogar 2 bar vorne und 2,5bar hinten :D

elmaniac
12.04.2008, 13:34
Quatsch.


3bar vorne und 3,5 bar hinten. Manchmal auch weniger. Oder manchmal sogar 2 bar vorne und 2,5bar hinten :D

...genau!!!:Applaus:
Beim Auto pump ich auch immer bissl weniger als beim MTB;)

Aber vielleicht ist der Fred-Ersteller ja Agrarier?
Also - der richtige Reifendruck bei Traktoren auf dem Acker beträgt 0,6 bis 0,8 bar und auf der Straße 1,2 bar. :D

XTR_Chris_XTR
12.04.2008, 13:36
Quatsch.


3bar vorne und 3,5 bar hinten. Manchmal auch weniger. Oder manchmal sogar 2 bar vorne und 2,5bar hinten :D


am MTB vielleicht...


Ich fahr 7,5bar auf Drahtreifen und 10bar auf SR

Darth Timo
12.04.2008, 13:37
:eek: Ich schätze, alles unter 7 bar ist hier unheilig, MTBs inklusive

Ich hatte irgendwo mal die sexy Faustregel

(Fahrergewicht+Radgewicht) / 10

für Drahtreifen gelesen. Dabei komme ich aber sowieso (noch) an die max. zulässigen 8,5 bar bei 23 mm Reifenbreite.

Um es auszuprobieren würde ich beim Maximum anfangen und wenn mir die Reifen bei Unebenheiten zu viel springen, etwas ablassen.

surfer
12.04.2008, 14:02
... nach Lust und Laune ... :)



nein, war ein scherz ... bei meinem Gewicht (>90 kg) kommen ich beim RR mit Drahtreifen (Schwalbe Evolution front&rear) mit jeweils 8 bar sehr gut klar und hatte auch noch kein Reifenpanne ... :)

surfer

Algera
12.04.2008, 16:13
Der Reifendruck beim Straßenrad hängt auch vom Gewicht des Fahrers und der Beschaffenheit der Straße ab.

Ein leichter Fahrer wird eher einen geringeren Reifendruck als ein schwerer Fahrer bevorzugen, da das Rad sonst unter Umständen zum "Springen" neigt.

Ebenso wird man auf schlechtem Geläuf etwas weniger stark aufpumpen.

Ich fahre z. B. bei einem Gewicht von U60 8 bis 9 bar auf guten Straßen (Schlauchreifen). Zu Drahtreifen kann ich nichts sagen, da ich ausschließlich Schlauchreifen fahre.

Kathrin
12.04.2008, 16:16
am Renner fahre ich natürlich 8bar (zZ Conti GP in 23er Breite)

cycler93
12.04.2008, 19:12
Wow und welche Reifen hast du???

Schwalbe Stelvio

tunE
12.04.2008, 19:24
Sind etwa 10bar bei Drahtreifen Ultremo zuviel?

Bei meinen alten Stelvio stand drauf max. 10bar. Also gib ihm...

Carbonracer
12.04.2008, 19:50
Ich fahre die Ultremos (Draht) auch immer zwischen 9+10 bar! Komme damit gut klar.:D

tunE
12.04.2008, 19:57
Alles klar, "Ort: Am Fuße der Alb" da dürfen sie auch mit 10bar rollen ;)

victim of fate
12.04.2008, 20:12
die Schwalbe sind bis 10 Bar zugelassen, die Felgen aber meist nur bis 9.

Ich habe mal gehört, wenn man als Leichter fahrer z.B. 9 Bar fahre haben man schonwieder einen höheren Rollwiedersatnd als mit (z.B. bei 60kg) 7 BAr. Kann jemand was dazu sagen?

q314
12.04.2008, 22:13
angeblich soll es auf Langstrecken auf schlechtem Asphalt gar nicht optimal sein, mit 100% max Druck zu belüften, sondern eher eins, zwei bar unter max. Ständig von Schlaglöchern und Split durchgerüttelt zu werden, ermüdet auf lange Sicht zusätzlich - leider finde ich die Quelle im Moment nicht, wo ich's gelesen habe.

Grüße

Osepp
12.04.2008, 23:49
Ich glaube, das muss man gar nicht lesen, das kann Dir jeder bestätigen, der mal mehrere Kilometer über Kopfsteinpflaster gefahren ist...

LanceARoute
13.04.2008, 01:01
Mit 8 bar machst du schon mal nichts falsch; alles andere, was wesentlich drüber geht, ist eigentlich nur noch komfortmindernd. Aber wie im richtigen Leben: manche mögens hart!:D

Mr_Spinalzo
13.04.2008, 10:08
http://www.analyticcycling.com/ForcesTires_Page.html

die grafik kann jeder für sich interpretieren

ich würde sagen 8bar sind das minimum
aber auch 9 oder 10 bringen noch was bei clichern.

Itsme
13.04.2008, 10:25
Ich pumpe bei mir auch immer auf mindestens 9 Bar auf. Durch den Luftverlust hat man eh bald nur noch 7-8 Bar drinnen.

K,-
13.04.2008, 11:19
Was man hier so alles hört und gehört hat....

Conti 20-622 mit 11bar.