PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterrad rutscht ständig nach vorn ...



hate_your_enemy
13.04.2008, 14:49
Hi,

vielleicht gehört dieses Thema evtl. ins Klassikerforum ich weiß aber nicht genau ...

hab einen alten "Hans Lutz" Stahlrahmen von 1981 mit horizontalen Campagnolo Ausfallenden (keine Bahnausfallenden), also nix schlechtes denk ich mal.

jetzt ists bei mir so, dass mir das Hinterrad beim reintreten ständig nach vorne rutscht, und der Reifen dann an der Kettenstrebe schleift, bzw. gleich mal voll blockiert.

den schnellspanner hab ich wirklich schon volle Pulle zugedonnert, dass hilft aber nix, ich glaub der Hebel bricht eher bald ab.

kann es sein, dass mein LRS nicht für solche Ausfallenden gemacht ist ?
Ist von Gipiemme und neueren Datums. Der Schnellspanner ist an den Muttern zum Ausfallende hin geriffelt, genauso wie die Muttern an den Achsen. Die Einbaubreite stimmt.

kann es aber auch sein, dass der Rahmen zu viel "arbeitet" bzw. sich sehr stark verwindet, dass sich das Rad nach vorne schieben kann ?

oder gibts da einen ganz anderen Grund ?

soll ich vielleicht meine Ausfallenden richten lassen ? der Rahmen ist eigentlich nicht viel gefahren.

vielleicht kann mir jemand einen tip geben, was zu tun ist ...

D A N K E

PAYE
13.04.2008, 15:17
So ein Problem hat mein Stahlrahmen mit horizontalen Ausfallenden auch anfangs gehabt.
Bei mir hat sich das Problem mittels Campa-Schnellspanner mit kräftiger Riffelung und maximaler Spannkraft dann aber doch beheben lassen.

=> vielleicht probierst du mal hinten einen anderen/kräftigeren Schnellspanner?
Recht viel mehr wird da nicht möglich sein.

hate_your_enemy
13.04.2008, 15:20
ich probiers mal ... hab zwar grad nur einen von shimano greifbar, aber da ist der hebel immerhin aus stahl

q314
13.04.2008, 20:27
den schnellspanner hab ich wirklich schon volle Pulle zugedonnert, dass hilft aber nix, ich glaub der Hebel bricht eher bald ab.
...
oder gibts da einen ganz anderen Grund ?


Hallo,

ich hatte dieses Problem zweimal.

Das erste Mal war es ein Schnellspanner, der wenige Tage später riß :eek:

Das zweite Mal war es Fett vom Nabenlager, das zwischen Naben-Kontermutter und Ausfallende geraten war. Nach Säubern verrutschte nichts mehr.

Grüße

Leixe
14.04.2008, 00:45
Meiner Meinung nach hat eine riffelung nichts bei einem Schnellspanner zu suchen. Das tut nor Not bei Schraubachsen.

Innensechskant
14.04.2008, 06:35
vielleicht kann mir jemand einen tip geben, was zu tun ist ...
Wenn nix hilft:
http://www.surlybikes.com/parts/popup_images/parts_prodTuggnut.jpg
Surly Tuggnut oder Vergleichbare

a x e l
14.04.2008, 06:36
Meiner Meinung nach hat eine riffelung nichts bei einem Schnellspanner zu suchen. Das tut nor Not bei Schraubachsen.

Diene Meinung sei dir gegönnt.:) Mich interessiert natürlich die Begründung.

Die Riffelung führt dazu, dass eine umlaufende Kreisringfläche in einzelne Segmente unterteilt wird, wodurch sich die Flächenpressung erhöht, weil Flächenanteile wegfallen. Wenn man die Dinger anzieht wie blöd bzw. anziehen muss, weil sie sonst nicht halten, dann graben die sich ein.

Auf der anderen Seite erlaubt die Riffelung natürlich einen gewissen Formschluss statt eines Reibschlusses und kann die Lösung für das Problem eines rutschenden Hinterrades sein.

hate_your_enemy
14.04.2008, 09:01
... na ja, bis jetzt haben und hatten alle Schnellspanner, die ich in der Hand hatte diese Riffelung (oder wie man das auch nennt). Die einen sind stärker, die anderen schwächer geriffelt.
Dazu kommt noch dass die Muttern der Achse eigentlich auch immer geriffelt sind – die von Campa sogar besonders stark.



– hab jetzt mal meine Ausfallenden etc saubergemacht (war aber null fett dran)

Problem war noch da

– dann nur eine Mutter des Schnellspanners getauscht (die eine kam mir etwas plattgedrückt vor – an der Riffelung)

Problem war noch da

– Schnellspanner getauscht

Problem ist bis jetzt noch nicht aufgetreten, hab aber nur ein paar meter getestet


Meine Sache ist halt die: hab bisher schon wirklich zig Stahlrahmen mit der gleichen Art Ausfallenden gefahren, und das hier ist der einzige, bei dem dieses Problem aufgetreten ist. Hatte aber den besagten Laufradsatz (inklusive des Schnellspanners) bisher auch nur in diesem Rad drin.

ich berichte weiter.

arrakis
14.04.2008, 09:06
Hast Du schonmal geschaut, ob die Achse evtl. auf einer Seite über das Ausfallende rausschaut!? Dann kann`s nicht richtig klemmen.

hate_your_enemy
14.04.2008, 09:20
... Achse schaut nicht raus.

Das ist so ne industriegelagerte Nabe, die eine extrem fette Achse hat und da stecken die Aufnahmestücke fürs Ausfallende drin.

pinguin
14.04.2008, 09:47
Kauf' dir von Tacx den Schnellspanner für die Rollentrainer.

Das Ding hält alles fest.

Oder der Tuggnut, wie oben gezeigt. Weil das Trumm so ******** ausschaut, habe ich die Flaschenöffner abgesägt und das Ganze ordentlich abgefeilt.

Seitdem mein Problemrahmen beim Sandstrahlen und Pulvern war: Die Rutscherei hatte ein Ende, normale SSpanner halten auf der Pulverbeschichtung offensichtlich ganz ordentlich.

hate_your_enemy
14.04.2008, 09:57
ich versuchs jetzt mal ne zeit lang mit dem shimano-spanner ...
den abdrücken auf meinen Ausfallenden nach zu schließen hat die äußere Mutter einfach nicht richtig gegriffen. und der SSpanner hatte zu wenig kraft. mache den shimano mit der halben kraft zu und der hält (erstmal)

ich dann, falls auch der nicht hält zu euren weiteren tipps greifen.

den tuggnut werd ich erst im notfall einsetzen, ist wirklich extrem hässlich – was die amis immer so produzieren ... brrrrr finde den ganzen kram so hässlichst

aber wie funktioniert der eigentlich ?

Thomas H
14.04.2008, 10:12
Der hat ein L-Profil und stützt sich mit der Schraube an dem hinteren Ende von nach hinten offenen horizontalen Ausfallenden ab, so daß die Achse nicht nach vorne Rutschen kann.
Er dient dabei auch zum Einstellen der Kettenspannung, wenn Schaltungsnaben oder Eingänger ohne speziellen Kettenspanner gefahren werden.

Wobei sie eingedlich für Schraubachsen gedacht sind und mit Schnellspannachsen Probleme aufweisen könnten, wenn die Achse nicht in den Tuggnut hineinragen.

pinguin
14.04.2008, 10:13
Dann nimmste halt nen MTB-Schnellspanner, der reicht von hier bis Bagdad...