PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsen



SF_
30.09.2003, 20:15
Für mein neues Rad wollte ich ursprünglich Record-Bremsen bestellen. Leider kann ich die undifferenzierten Bremsen nirgendwo mehr auftreiben (Brügelmann usw. schon erfolglos probiert). Ich bezweifle beim D-Typ nicht, daß es vom Prinzip her sinnvoll ist, die vordere Bremsleistung stärker auszulegen. Was mich stört, ist die nun fehlende seitliche Feineinstellbarkeit bei der hinteren Bremse. Es gibt nun folgende Möglichkeiten:

1. Ein schlauer Forumteilnehmer hat einen Tip, wo es die „Version ohne D“ noch „regulär“ zu bestellen gibt (Internethandel mit Privatverkäufern ist – nach einer schlechten Erfahrung - nicht mehr so mein Ding).
2. Record D-Typ kaufen, ausprobieren, evtl. kann man sich daran gewöhnen, daß man – wie früher – keine seitliche Feineinstellung hat.
3. Centaur Bremskörper kaufen (Chorus ist auch nur noch als D-Typ erhältlich)

Gewichtung (wichtige Gesichtspunkte zuerst): Funktionalität, Haltbarkeit, Wartungsarmut, Gewicht, Preis.
Irrelvant: Aussehen.

Denkbar wäre vom Prinzip auch folgendes: zuerst 2., wenn es nervt: 3. und Hinterradbremse ersetzen. Bremsschuhe an unbenutzten Bremskörpern als Reserve abmontieren. Unbenutzte Bremskörper (ohne Bremsschuhe) als Ersatz aufheben oder wegwerfen. Klingt zunächst Mal wie Geldverschwendung, wenn ich mich allerdings an die letzten Kosten meiner Campa-Ersatzbremsschuhe erinnne, so bekommt man dafür auch fast ein Paar Centaur-Bremskörper. Bremsgummis wechseln ist mir zu mühselig.

Shimano ist für mich nicht so gut geeignet, weil ich Schutzbleche an das Rad baue und die Campas ein wenig mehr Platz haben.

Veloce
30.09.2003, 21:38
Rein pragmatisch würde ich dir die Centauer Bremsen empfehlen. Die Bremswirkung der neuen
hinteren Chorus Bremse war so bescheiden das ich
mir umgehend ne alte Chorus besorgt hab .

martl
01.10.2003, 00:14
Original geschrieben von SF_
Für mein neues Rad wollte ich ursprünglich Record-Bremsen bestellen. Leider kann ich die undifferenzierten Bremsen nirgendwo mehr auftreiben (Brügelmann usw. schon erfolglos probiert). Ich bezweifle beim D-Typ nicht, daß es vom Prinzip her sinnvoll ist, die vordere Bremsleistung stärker auszulegen. Was mich stört, ist die nun fehlende seitliche Feineinstellbarkeit bei der hinteren Bremse.

Ein bisschen Einstellbarkeit hast Du ja, mit Campa-Zahnscheibe und Konenschlüssel geht das ganz gut.

Martl