PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : es wird kalt! Da brauch ich was warmes!



bergfahrrad
30.09.2003, 21:16
Sagt mal, welche sind die "besten" Winterhandschuhe. Hatte letztes Jahr welche von Addidas und die waren mist. (bis -5°C):(

floh
30.09.2003, 21:21
so ein windstopper-modell von gore (spike oder wie das heisst), winddicht und zudem noch leicht gefüttert. hatte letzten winter auch bei -10 bei 4h keine kalten finger, obwohl ich dort relativ schnell zu frieren anfange.

halbgott
30.09.2003, 21:50
Roeckl mit Windstoppermembran, gefüttert. Bin ganz zufrieden damit. Gibts bei Stadler (http://www.zweirad-stadler.de) zur Zeit günstig. (ca 20 EUR ?)

Veloce
30.09.2003, 22:05
Chiba Bio Gel !
Ich war letzten Winter so zufrieden das ich noch
ein Reservepaar gekauft habe.

procycling
30.09.2003, 22:22
Gore Stream und wenn dass nicht reicht noch Pro-Feet Unterziehhandschuhe...

E.T.
30.09.2003, 23:05
Hi,
hat wer ne Ahnung wo man den Stream günstig bekommen kann?

procycling
30.09.2003, 23:08
bis jetzt bei mir...:)))
Hab aber nur noch 1-2 Paar...Aber bicycles.de hat se für 39,90Euro...

core 22
30.09.2003, 23:35
Hi,

okay das ist jetzt etwas off-topic gehört aber im weitesten Sinne zum Thema:

ich bin die letzten Jahre nie im Winter Rad gefahren, aber diesen möchte ich mal meine Form einigermaßen halten. Hab bis jetzt eine Trainingsjacke (gab's mal bei ALDI, eigentlich für's Joggen gedacht) an und darunter ein Baumwoll-Unterhemd. Ist aber net so toll, weil ich das Hemd immer schnell durchschwitze und die Jogging-Jacke ist nicht ganz winddicht => es friert mich.

Was braucht man alles, dass es auch im Winter einigermaßen klappt? Habe mir schon Überschuhe von Gore bestellt (hat mein Budget aber fast schon erschöpft). Braucht man unbedingt teure Funktions-Unterwäsche und den ganzen Schnick-Schnack?

Danke für Eure Hilfe

procycling
30.09.2003, 23:41
Original geschrieben von core 22
Hi,

okay das ist jetzt etwas off-topic gehört aber im weitesten Sinne zum Thema:

ich bin die letzten Jahre nie im Winter Rad gefahren, aber diesen möchte ich mal meine Form einigermaßen halten. Hab bis jetzt eine Trainingsjacke (gab's mal bei ALDI, eigentlich für's Joggen gedacht) an und darunter ein Baumwoll-Unterhemd. Ist aber net so toll, weil ich das Hemd immer schnell durchschwitze und die Jogging-Jacke ist nicht ganz winddicht => es friert mich.

Was braucht man alles, dass es auch im Winter einigermaßen klappt? Habe mir schon Überschuhe von Gore bestellt (hat mein Budget aber fast schon erschöpft). Braucht man unbedingt teure Funktions-Unterwäsche und den ganzen Schnick-Schnack?

Danke für Eure Hilfe

Ganz teuren Schnickschnack nicht,aber mit lidl und Co wirst du auf Dauer nicht froh!

Nehm jetzt mal an,du fährt bis zur Gefrierpunktnähe:

Also du solltest schon wärmenden Unterbekleidung haben (windstopper),ein Thermo Trikot, und eine Winterjacke...

Handschuhe w.og.,Doppelsocken für den ,,richtigen" Winter...

eine Unterhelmmütze und eine Thermohose...

Wenn du schwitzt und sonst ist kalt:mist...

Feuchtigkeitstransport ist das A&O!

core 22
30.09.2003, 23:44
Danke schonmal für die Tipps.

Welche Handschuhe was taugen weiß ich ja inzwischen. Vielleicht habt Ihr noch ein paar Empfehlungen für das andere Zeug (Jacke, Thermo-Hose, usw.).

procycling
30.09.2003, 23:51
Ich trage die Gore Classic Action windstopper Trägerhose :
Super bequem,hoher Feuchtigkeitstransport,angenehm warm...

Gore Helmmütze Fleece ...w.o.d.H. nur nicht so hohe Transport...

Nalini Pro Thermo Jacke:bequem,ist aber schon sehr Thermo,kein Windstopper oder so eingesetzt...man schwitzt schnell und wenn der Wind geht friert man...PRO: 100% Wasserdicht...

Socken Seral Skinz: noch nicht getestet...
Schuhe Sidi Outlast: Einsame Spitze...

Trikot:ein altes Fassa Thermotrikot,was ich in der Ramschkiste für 20€ gekauft hab!

procycling
30.09.2003, 23:52
Ach ja:

gore Windstopper Unterhose und Unterhemd lang...

hincapie
01.10.2003, 08:56
Ein paar Tipps fürs Kalte:
Mehrere Schichten Funktionsfasern:
z.b. langärmliges Ski-Unterhemd (gabs mal günstig bei Tchibo oder Aldi), langärmliges Trikot (fürs Joggen oder Radfahren) und ein Thermo-Langarmtrikot (innen aufgerauht). Das reicht eigentlich bis zur 0-Grad-Grenze.
Dazu ne lange Thermo-Trägerhose (darunter trage ich meist noch eine lange Jogginghose). Für den Kopf gibts die Schlauchtücher mit Wintereinsatz. (um den Hals ein normales). Dazu dicke Roeckl-Winterhandschuhe mit langen Stulpen (kann der kalte Wind nicht in die Ärmel). Dicke Socken (wahlweise auch zwei Paar) und einfache, winddichte Neopren-Überschuhe.

2fit4you
01.10.2003, 11:35
Richtig gute Winter-Handschuhe hat Cannondale im Programm, kosten allerdings stolze 50 Euro:

http://www.bike-o-bello.de/1064996880-1308835/3-1813-1.html

De Vingard
01.10.2003, 11:38
Ich hab mir letztes Jahr die Winterhandschuhe von Specialized gekauft (heissen glaub ich "Subzero" oder so ähnlich...)
Die Teile sind so warm, dass man sie wirklich nur bei unter 0° anzieht...

tvaellen
01.10.2003, 11:48
Auf die Gefahr hin, mich der Lächerlichkeit preiszugeben:

Bei Temparaturen unter 0° C trage ich Skihandschuhe.
Das sind richtig schön warme Handschuhe, die einem auch bei -25° C nicht im Stich lassen und daher auch gegen eisigen Fahrtwind helfen.
Habe sie vor 2-3 Jahren im WSV günstig erstanden (iirc 50 DM mit Goretex und Thinsulate Futter).

Das ist optisch zwar nicht der Hit. Auch die Bedienung der STI ist mühsamer. Es funktioniert aber und auf Optik kann ich in solchen Situationen verzichten.

Gruss
Tvaellen

Windfänger
01.10.2003, 13:10
Jetzt wird's noch lächerlicher: Ich trage Handschuhe aus Thinsulate™(*) für 5-10Euro aus dem Supermarkt! Beim Schalten und Bremsen habe ich keine Probleme, aber in Oberlenkerhaltung merke ich die fehlende Polsterung am Ballen schon ein bischen gegenüber "normalen" Radhandschuhen.

(*)Zu den Materialangaben noch eine Bermerkung: Die Industrie hat sich ja viele cool klingenden Namen (Thermolite™, Coolmax™ usw.) ausgedacht, davon darf man sich aber nicht beinflussen lassen. Im Wesentlichen sind die wichtigsten Bestandteile eigentlich immer Kunstfasern entweder aus Polyester, das ist gut und preiswert, oder Polypropylen, das ist so gut, dass einige das übertrockene Gefühl schon wieder als unangenehm empfinden. Und je nach Fasergrösse, Webart usw. oder wenn es mit anderen Materialen verbunden wird (z.B. innen die Kunstfaser, aussen Baumwolle, da halte ich bei Unterwäsche aber nix von),
denken sich die Hersteller dann zur Verwirrung aller irgendwelche futuristischen Bezeichnungen aus ;), also im Zweifelsfall auf's Zipfelchen gucken, und wenn da wie bei Thinsulate® eben, 100% Polyester drauf steht, dann ist das für mich jedenfalls gut genug.