PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Lampe/Akku brauche ich?



CarbonSports
14.04.2008, 20:55
Ich fahre www.lebiketour.de dieses Jahr zum ersten Mal. Neben den trainingstechnischen Vorbereitungen stehen auch die logistischen Vorbereitungen an.

In dem Rahmen muss ich wissen, welche Lampe ich für eine Fahrt durch die (relativ kurze) Juninacht benötige. Ich kenn mich da null aus, werde mich also auf euer Urteil verlassen.

Anforderungen sind:

1) maximal hell bei
2) Leuchtdauer min 6 Std.
3) Wiederverwendbar als Helmlampe für Ausritte bei Nacht (mit dem Pferd...)
4) deswegen auch Akku nicht zu klobig und bei Ausritten (mit dem Pferd) noch zu verstauen.
5) Kosten zunächst egal.

Danke für die Mithilfe!

Stefan

miki.epic
14.04.2008, 21:44
Volles Licht brauchst du etwa von 22:00 bis 3:30 Uhr. Jeweils max. 1 Stunde vorher und nachher noch Licht, um gesehen zu werden, aber da sollte es schon hell genug sein.
Dort wird doch auch in der Gruppe gefahren wie bei Fichkona, oder? I.d.R reicht dir da ne normale Batterielampe, so wie Ixon IQ, die du die ganze Zeit im Abblendmodus fahren kannst. Damit kommst du locker durch die Nacht (hab ich schon zweimal durch). Auch der Vollmodus reichte bei mir bisher immer mindestens 4 Stunden. Kannst ja zur Not noch einen Satz Batterien mitnehmen.
Wenn du auch was helmtaugliches willst, dann die IQ Speed, bei der hält das Akku auch im Vollmodus locker die ganze Nacht durch.
Auch die Fenix Lampe L2D Q5 ist gut, bei der würde ich jedoch in jedem Fall zwei Ersatzbatterien mitnehmen. Ob die Lampe aber am Helm montierbar ist, weiß ich nicht, da würd ich mal im MTB-Forum nachfragen.

Lupine find ich in diesem Fall nicht so geeignet, weil m.E. zu hell für die Straße und für den Gegenverkehr wegen fehlendem Abblendlicht ziemlich nervig

Hochpass
14.04.2008, 21:53
Schon mal nen Nabendynamo einlaminiert? :Applaus::Applaus::respekt:

Kingtom
15.04.2008, 06:24
du hast ja wieder ideen :rolleyes::D in der nacht radfahren :eek:!! macht man das? :D

aber im ernst. wie bereits gesagt, wäre die ixon eine variante. ich bin im letzten jahr auch immer damit durch die nacht gefahren. wenn es aber wirklich dunkel ist und du kein begleitfahrzeug hinter dir hast, wird es mit dieser ixon eher knapp. seit neustem bin ich mit inoled extreme (http://www.inoled.com/00000098b40d7b925/00000098b50b79f0c/02b9d199cc0a49d02.php)ausgerüstet. :oke: das ding ist ja supergeil. das gibt wirklich licht. an einem helm könnte das auch montiert werden.

aber ich denke, du bekommst hier soviele verschiedene antworten, dass du danach kaum schlauer bist als zuvor. aber das ist ja normal hier ;)

sik
15.04.2008, 07:51
Keine Kompromisse. Es kommt nur das Beste in die Tüte: Lupine (http://www.lupine.de/) Wilma 6 oder besser (Geld spielt ja keine Rolex :rolleyes:) die Betty 6.

Voll dimmbar und kleine Akkus. Bei 9W Licht-Output 6:30 h Licht, das den Namen auch verdient :).

Gehe mal in meiner Signatur auf "Nacht" da bekommst Du eine Vorstellung davon, wie man Nachts fahren kann und auch selber was sieht :eek:.

sik

miki.epic
15.04.2008, 08:30
Keine Kompromisse. Es kommt nur das Beste in die Tüte: Lupine (http://www.lupine.de/) Wilma 6 oder besser (Geld spielt ja keine Rolex :rolleyes:) die Betty 6.

Voll dimmbar und kleine Akkus. Bei 9W Licht-Output 6:30 h Licht, das den Namen auch verdient :).

Gehe mal in meiner Signatur auf "Nacht" da bekommst Du eine Vorstellung davon, wie man Nachts fahren kann und auch selber was sieht :eek:.

sik

Das kannst du bei der Lebiketour nicht machen. Hier ist wirklich ne Lampe sinnvoll, die nur die Straße beleuchtet und nicht die ganze Umgebung im Umkreis von 2 Kilometern. Zudem hat ja jeder deiner Mitstreiter auch ne Lampe, da ist Wilma und Co. definitiv Overkill. (Wenn's schon über 500,- kosten soll, dann die Big Bang, weil die nen Abblendmodus hat, aber die Lampe ist ja eigentlich zu klobig für alles andere)

mgabri
15.04.2008, 09:00
Gehe mal in meiner Signatur auf "Nacht" da bekommst Du eine Vorstellung davon, wie man Nachts fahren kann und auch selber was sieht :eek:.

Und dich dann die 1000 Mitfahrer mit der Luftpumpe verprügeln. Es ist durchaus ein Unterschied da ob du alleine fährst oder mit anderen zusammen.

CarbonSports
15.04.2008, 09:03
(Wenn's schon über 500,- kosten soll, dann die Big Bang, weil die nen Abblendmodus hat, aber die Lampe ist ja eigentlich zu klobig für alles andere)

Leutz.... ihr WOLLT aber auch immer alles falsch verstehen :rolleyes:

Es soll nicht möglichst TEUER sein, es soll für die gestellten Anforderungen SINNVOLL sein ;)

Ich werde die Lampe (aller Voraussicht nach) nur 1 x brauchen. Meine Frau wird sie danach weiterbenutzen. Sie reitet im Winter halt nach der Arbeit und ist dabei auch viel auf öffentlichen Strassen unterwegs. Da ist sehen/gesehen werden relativ wichtig. Es kann durchaus auch richtig hell sein.

Also so eine dimmbare Variante hört sich im Moment für mich am sinnvollsten an. In der Gruppe fahren mit weniger Licht und alleine auf dem Pferd mit viel Licht... Muss halt auch am Helm zu befestigen sein (Sie hat einen Reithelm der sehr stark einem Radhelm ähnelt und nicht so ´ne Reitkappe)

sik
15.04.2008, 11:58
... Da ist sehen/gesehen werden relativ wichtig. Es kann durchaus auch richtig hell sein.

Also so eine dimmbare Variante hört sich im Moment für mich am sinnvollsten an. In der Gruppe fahren mit weniger Licht und alleine auf dem Pferd mit viel Licht... Muss halt auch am Helm zu befestigen sein (Sie hat einen Reithelm der sehr stark einem Radhelm ähnelt und nicht so ´ne Reitkappe)

Also Lupine Wilma. Programmierbare Dimmstufen (Werkseinstellung: 3fach Dimmung mit 1W, 9W und 15W). Möglich 2 fach Dimmung und auch stufenlos, wobei die Dimmstufenleistung eingestellt werden kann. Systemgewicht unter 350g für die Wilma 4 und RICHTIG Licht :D

Bei der einmaligen Benutzung würde ich eine 3fach Dimmung vorschlagen mit 1W (30 h Leuchtdauer, man wird gesehen und sieht bei trockenen guten Asphaltstraßen selbst schon recht gut), 4W (gut 8h Leuchtdauer, guter Kompromiss zwischen selbst gut sehen aber noch nicht blenden) und 15 W (2,5 h Leuchtdauer, aber auch richtig Licht für unübersichtliche Situationen auf dunklen, nassen Asphaltbändern) :D

sik

PS.: 'Ne gute Helmhalterung ist auch dabei. Leicht und klein ist sie die Wilma.

PPS.: Die anderen Fahrer fahren alle in die gleiche Richtung schauen nicht rückwärts....