PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 28 loch laufrad für 90 kg?



viZOo
15.04.2008, 16:58
hallo,

ich möchte einem bekannten mit um die 90 kg ein satz laufräder aufbauen. sind da 28 loch (volare felgen) 3-fach 2.0/1.8 zu wenig/instabil (werden wahrscheinlich hochflansch naben)?

gruss
v

SPIRITS
15.04.2008, 17:32
Kommt auf den Einsatz an - und wie sich die 90kg zusammensetzen.

Couch Potatoe - kann okay sein, wenn seine Fahrtechnik nicht allzu plump ist.

Durchtrainierter Schwerathlet - das würde ich mir doch nochmal überlegen.

Grundsätzlich sind die besagten Felgen relativ leicht/verwindungsfreudig.
Für einen 90kg-Fahrer gibt es meiner Ansicht nach bessere & haltbarere Lösungen.

Aber fahren kann er damit schon, daran sollte es nicht scheitern.

viZOo
15.04.2008, 17:47
dank dir für die antwort. welche hattest du denn speziell im kopf?

Thomas H
16.04.2008, 12:54
Ich würde Mavic CXP33 o.ä. mit 32, besser noch 36 Loch Felgen kombinieren.

Wenn es bei 28 Loch bleiben soll, dann auf alle Fälle eine Felge mit höherem Profil. (z.B. wie die Rigida DP18, aber die gibts - glaube ich - nicht mit 28 Löchern.)

Oimrausch
16.04.2008, 13:33
Ich fahre mit rund 80kg zwei LRS mit 28 CX-Ray Speichen hinten. Mit Zipp 58mm HP Felgen gibts endsteife LR, mit relativ leichten (400g) 20 mm hohen Kastenfelgen (ähnlich Volare) ist das Ganze bereits grenzwertig, würde bei 90kg für mich völlig ausscheiden. Gruß!

widerporst
16.04.2008, 13:47
Fahre mit 92kg einen selbst aufgebauten Corima-Aero-LRS mit 28 hinten und 24 vorn. Null Probleme. Hinten habe ich die Speichenkreuzungen allerdings gebunden und gelötet.

tobias.s
16.04.2008, 14:32
115kg mit 28er Campa Atlanta (selbst aufgebaut) 13000km---> 1a Steif. Es kommt auf die Felgen und auf die Spannung der Speichen an! Hochprofil würde ich auf jeden Fall empfehlen.

Herr Sondermann
16.04.2008, 15:49
Ich würde Mavic CXP33 o.ä. mit 32, besser noch 36 Loch Felgen kombinieren.Spielst du selber in dieser Gewichtsliga oder basiert diese Aussage auf Vermutungen? ;) Auf ein Rad mit CXP 33 mit 36 Löchern könntest du vermutlich sogar einen Elefanten draufsetzen, ohne dass die Felgen schlapp machen würden...
Ich selber wiege nämlich auch in der Kategorie "um 90" und bin nicht ganz untrainiert. Also nicht die erwähnte schlaffe Couch Potatoe. 36 Loch LR brauche ich nicht mal fürs Crossen. Da tun die guten 32 Loch Ambrosio LR schon seit langem unauffällig ihren Dienst.
Sogar Racing 5 mit noch weniger Speichen (20/24) machten beim Cross keine schlechte Figur (zumindest die Felge nicht, die Lager sind Käse) und ich fahr nicht nur auf Waldautobahnen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kaputtkriegen kann man alles. Nomalerweise sollten 28 Speichen bei 90kg kein Thema sein, wenn der LRS fachgerecht aufgebaut worden ist. (Ich denke, es ist eher letzteres entscheidend)

bonito
16.04.2008, 17:04
Bin selber knapp unter 90kg :rolleyes: und hab mir einen
Satz mit Ambrosio Excellight, PMP-naben, CX-rays, Alu-nippel aufgebaut...
Vorne 28h 2xfach, hinten 32h 3xfach...Gewicht 1599g (eh kloar)

Ambrosio sind sehr fein verarbeitet und es hält...noch...:5bike:

Hifly
16.04.2008, 17:37
Würde mehr nehmen, mal anders gefragt, was bringt es deinem 90Kg freund wenn er 28 statt 32 oder sogar 36 speichen hat?

Janki
19.04.2008, 22:36
hey ViZOo,

habe mir im letzten Jahr nen Laufradsatz zusammengebaut:

Record-Naben 32-Loch, Mavic CXP33, DT Competition (2.0,1.8,2.0), 3-fach gekreuzt...

hab zu dem Zeitpunkt mehr als 90kg gewogen... bis heute hält das Ding wie ne eins, keine Unwucht nix :Applaus:

vielleicht konnte ich dir dadurch ein wenig helfen...

mit Grüßen aus Gütersloh, der Janki

q314
20.04.2008, 11:08
habe mir auch letztes Jahr HR + VR mit cxp 33 - 36 Loch bauen lassen.

Für meine 72 kg sind diese Laufräder vom Fahrgefühl für mich subjektiv "hart wie Knäckebrot", sodaß ich einige Landstraßen an bestimmten Stellen mit rauhem und stellenweise stark abgefahrenem Asphalt im Fußgängertempo fahren muß, weil die Fuhre ab 10 km/h derart rüttelt, daß es mich persönlich selbst mit korkhaltigem Lenkerband stört. Auf gutem Asphalt für meinen Geschmack aber perfekt.
Da scheint also Spielraum für Fahrer höherer Gewichtsklassen zu sein.

Grüße

Robson
21.04.2008, 15:58
Hi,
warum fährst du denn mit 72 kg 36 Speichen? Mache ich auch, nur ist mir gestern die Felge gerissen, sodass ich mir überleg umzusteigen.

q314
21.04.2008, 17:58
Hallo



warum fährst du denn mit 72 kg 36 Speichen?


die zum Einspeichen vorgesehene Nabe war 36-Loch und der geringe Vorteil an Gewicht und Luftwiderstand von 4 Speichen weniger ist mir auch nicht so wichtig. Einen stabilen Laufradsatz habe ich mit den cxp 33 definitiv, da gibt's keinen Zweifel :D

Grüße

freiherrvdrais
22.04.2008, 22:31
Eine moderne mittelhohe Felge hält mit 28 Loch allemal 90 kg aus. Für meinen Geschmack und mein aktuelles Gewicht von 92 kg sind das aber immernoch 12 Speichen zuviel.

SportyBen
13.06.2008, 10:09
ich häng mich hier mal dran.

@bonito
was zahlt man für so einen LRS?


Ich wiege knappe 90 und bin gerade dabei mein WH-R550 HR zu zerlegen, brauche wohl bald Ersatz. Mir wurde zu CXP33 und Ultegra Naben geraten. Aktuell tendiere ich zu einem Kauf bei Rose, da gibt es das für 209 ohne Angabe von Speichen und Nippel (Vermutlich aber schon DT Swiss) und für ca. 15 Euro mehr mit Competition Speichen und Prolock Nippeln.

Ganz nett fände ich vorne Revolution und 32 Speichen, hinten mix aus Revo und Comp, das kostet aber bei Rose satt Aufpreis (>50 Euro).

Was meint Ihr, lohnt das oder 209 Euro an Rose und gut ist?
Alternative eins wäre wohl komponentix mit individuellerer Einspeichung zusammen für ca. 280 (recht teuer im vergleich finde ich)
oder aber ich lass das vorderrad und hol mir nur das HR für 160 bei Komponentix.

Bikerwaldi
13.06.2008, 10:30
Ich mit 95 Kg hab mir gerade die Bestellt. Sind zwar nicht die leichtesten aber das ist mir egal, da ich mit meinem Gewicht am Berg eh keine Rakete bin :

http://vuelta.it/ruoteSUPERLITE/20.html

Testbericht Hier :

http://www.radsportscout.de/raeder-u...aufraeder.html


Günstig zu kaufen ( 20 Speichen-Version 189 € ) hier :

http://www.zweiradpool.de/

PRINCIPI-JA
13.06.2008, 10:39
moin

bin auch in der gewichtsliga und habe mir die tage bauen lassen:

klassisch aufgebautes HR:
* MAVIC CXP33 32L, Felge, schwarz
* Campa Record HR Nabe, schwarz
* DT-competition (Antriebsseite) und DT-revolution (links) 3 Fach gekreuzt
* DT-pro-lock-hexagonal Messingnippel
Gewicht nackt: 890g

klassisch aufgebautes HR:
* Ambrosio Excellight SSC; 28L, , schwarz
* Tune MIG70; 28L, , schwarz
* DT-Revolution Rundspreichen; 2/1,5/2, schwarz, 3 Fach gekreuzt
* 27x DT-pro-lock Alunippel; 1x DT-Alunippel in rot
* Felgenband: Schwalbe
Gewicht nackt: 650g

bezahlt habe ich 400.-€
beide LR sind mehr als stabil.

wenn man gewichtsmäßig noch etwas machen wollte würde ich das HR mit 28L und Tune MAG180 aufbauen lassen. das währen ca. +120.-€ und -50g

Danijel123
15.06.2008, 13:16
Hi,

habe mir ein Canyon Bike gekauft mit Mavic Aksium Felgen. Wiege ca. 93kg und mit recht athletisch gebaut (bei 200cm Körpergröße).

Würdet ihr den LRS verkaufen und stabilere holen? Was haltet ihr von den Mavic Ksyrium SL?

mfg
D.

SportyBen
15.06.2008, 13:28
Nö, zumindest nicht ohne triftigen Grund. Die Aksium haben den Ruf stabil zu sein und es ist ja nicht so, dass die plötzlich zu Staub zerfallen.
Fahr Sie und falls Du Probleme mit Achtern und Speichen oder Nippeln bekommst überleg nochmal, ob Du neue holst.

bonito
15.06.2008, 13:31
ich häng mich hier mal dran.

@bonito
was zahlt man für so einen LRS?



naja...Naben ~300€
Felgen ~ 90€
Speichen ~130€

also billiger ist der Selbstaufbau sicher ned, aber ich bastel halt gerne
selber rum....

flint099
02.05.2010, 18:56
Um diesen Thread mal wieder zum leben zu erwecken möchte ich mich auf diesem wege nun auch auf die suche nach einem lrs begeben:

In einem anderen Thread war ich auf der suche nach einem custom lrs in weiss, aber seitdem ich ein weisses canyon mit schwarzem lrs gesehen habe schauts ganz anders aus:

Als Felge hätte ich gern die Mavic CPX 33 mit 28 oder 32 Loch je nach Nabe.
Speichen wären die Sapim CX Ray
und nun fehlen eben noch die Naben:

Vom sehr kompetenten User OCLV wurden mir die PMP Naben empfohlen. Sind vielleicht etwas schwerer und da ist der Abstand des Flansches von der Nabenmitte recht groß. Je weiter der rechte Flansch rechts von der Nabenmitte liegt, desto steifer wird das Laufrad.
Die Naben kosten 250 Euro im Set, und jetzt stellt sich die Frage ob es etwas günstigere Naben gibt die für meine 86 kg passend sind; habt ihr da vielleicht Vorschläge??

Alternative:
Shimano Dura Ace 7850 CL LRS für 500 Euro.

Bitte um hilfe.

Hans86
02.05.2010, 19:07
es gibt in jeder preisklasse anständige naben...

z.b. 105, ultegra, dura ace, novatec, dt swiss

du fährst doch shimano, dann bietet sich doch ein aufbau mit shimano naben an... fänd ich besser und günstiger!

zu den lochzahlen:

die cxp gibts ja nur in 28,32,36 loch... also wäre doch eine kombi von 32 loch hinten und 28loch vorne sehr brauchbar.

es gäbe als alternative noch stabilere (höhere) felgen, mit denen sicher auch ein 24/28 loch laufradsatz möglich wär. ob das nun sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt.

flint099
02.05.2010, 19:11
wenn man naben bestellt, zb dura ace sind dann die schnellspanner dabei??

Hans86
02.05.2010, 19:14
wenn man naben bestellt, zb dura ace sind dann die schnellspanner dabei??

kommt drauf an, wo du sie bestellst... steht aber immer dabei.

tigerchen
02.05.2010, 19:15
wenn man naben bestellt, zb dura ace sind dann die schnellspanner dabei??
Bei shimano - ja, bei Chris King z.B. nicht.

Nimm shimano, und gut ist.
(28 Loch bei 90 kg würde ich allerdings nicht gehen.)

flint099
02.05.2010, 19:26
der optik wegen; gibts eigentlich weisse alu-Nippel??

Würdet ihr den Dura Ace SystemLRS bei 86 kg Körpergewicht nicht empfehlen??

Scatto
02.05.2010, 19:29
Würdet ihr den Dura Ace SystemLRS bei 86 kg Körpergewicht nicht empfehlen??

Die flachen Alus eher nicht, die flachen Carbon und vor allem die hohen Carbon stecken 86 KG locker weg.

tigerchen
02.05.2010, 19:35
der optik wegen; gibts eigentlich weisse alu-Nippel??

Würdet ihr den Dura Ace SystemLRS bei 86 kg Körpergewicht nicht empfehlen??
Ich kann da keine Ratschläge geben, da nie die Dinger gefahren.

Bin die letzten drei Jahre mit 87 kg die Open Pro 32er Loch gefahren. Vorgestern an drei Ösen (Hinterrad) leichte Risse entdeckt. Ich muss aber auch sagen, ich habe die Dinger richtig hart rangenommen. Bin jetzt am Überlegen, ob ich fürs Hinterrad wieder die Open Pro einspeichen lasse oder doch die CXP 33. Das Vorderrad wurde mit der Open Pro wieder eingespeicht. Aber immer mit mind. 32er Loch. Speichen sind DT Comp.

flint099
02.05.2010, 19:44
THX;

die frage ist halt wenn man jährlich 4000-5000km fährt, und das hoffentlich nur bei schönwetter im sommer, ob man dann so teure naben braucht?!

Kjeld
02.05.2010, 19:52
Um diesen Thread mal wieder zum leben zu erwecken möchte ich mich auf diesem wege nun auch auf die suche nach einem lrs begeben:


Das ist nicht nötig! :D

tigerchen
02.05.2010, 19:53
THX;

die frage ist halt wenn man jährlich 4000-5000km fährt, und das hoffentlich nur bei schönwetter im sommer, ob man dann so teure naben braucht?!
Klar. Warum nicht. Ich sehe das als eine Investition.

Was mir persönlich auch sehr gut gefällt, sind Campa-Systemlaufradsätze. Man kann auch Fulcrum nehmen.

trivd
02.05.2010, 19:53
hallo Zusammen,
was haltet Ihr von den Criterium Naben von Superlight-bikeparts.de

Kjeld
02.05.2010, 19:56
Novatecnaben sind auch gut, und zudem recht günstig. Also die hier:

http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=25_105_214&products_id=7937&osCsid=5e96c49002c8b55d81c3dde58ca97226

und

http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=25_105_214&products_id=7932&osCsid=5e96c49002c8b55d81c3dde58ca97226

Leichter, teurer und ein wenig empfindlich sind die Eurace:

http://shop.eurace.de/Naben/Strasse:::6_13.html

Kjeld
02.05.2010, 20:01
Je weiter der rechte Flansch rechts von der Nabenmitte liegt, desto steifer wird das Laufrad.

Das ist zwar richtig, aber führt nicht weiter, weil dieser Abstand durch die Breite des Freilaufkörpers vorgegeben ist. Diese Weisheit führt deshalb nur zu folgenden Ergebnissen:

- Shimano gibt steifere Räder als Campa
- 7-fach gibt steifere Räder als 10-fach
- MTBs haben steifere Räder als Rennräder

*anmerk

Kjeld
02.05.2010, 20:07
hallo Zusammen,
was haltet Ihr von den Criterium Naben von Superlight-bikeparts.de

Diese Naben werden von Chin Haur hergestellt. Sie verwenden die gleichen Lager wie die älteren Naben von American Classic, haben aber einen anders konstruierten Freilauf und eine andere Achse. Die gleichen Naben gibt's auch unter dem Namen "Profiline" bei www.eurace.de. American Classic Naben werden ebenfalls von Chin Haur hergestellt.

Die Lager sind angeblich nicht besonders gut gedichtet und verschleißen recht schnell. Sie lassen sich aber leicht auswechseln.

Bei der HR-Nabe sitzt der linke Flansch sehr weit innen. Das geht ein wenig zu Lasten der Seitensteifigkeit, das wird aber durch die Höhe der Flansche ein wenig kompensiert. Es hat den Vorteil, daß die Speichenspannung links ein wenig höher sein kann, und das Rad nicht ganz so asymmetrisch wird, wie bei anderen Naben.

Wegen der hohen Flansche kann man sogar auf der rechten Seite die Speichen nur 1x kreuzen und alle Köpfe nach innen zeigen lassen. So gewinnt man noch ein wenig mehr Seitensteifigkeit und gleicht die Spannungsverhältnisse links / rechts fast aus. So habe ich das jedenfalls gemacht (bei einem HR mit 24 Speichen), und bin ganz zufrieden damit. Bei 28 Speichen sollte es auch noch machbar sein, bei 32 wird es grenzwertig..

flint099
02.05.2010, 20:10
und was würde dann für die PMP Naben sprechen?
Sind die so langlebig? oder wo spiegelt sich da der Preis wieder?

Bursar
02.05.2010, 20:27
Als Felge hätte ich gern die Mavic CPX 33 mit 28 oder 32 Loch je nach Nabe.
Speichen wären die Sapim CX Ray
Diese Felge ist der CXP 33 vorzuziehen: http://cgi.ebay.de/28-Zoll-Fahrrad-Rennrad-Felge-Mavic-CXP-23-28-Loch-/260504543116?cmd=ViewItem&pt=Sport_Radsport_Fahrradteile&hash=item3ca747df8c
Meine wiegen entgegen der Angabe 460g und sind deutlich steifer als eine CXP 33.
Komplett CX-Ray ist, wie schon so oft erwähnt, schlecht, da gehören hinten rechts dickere Speichen hin.


Vom sehr kompetenten User OCLV wurden mir die PMP Naben empfohlen. Sind vielleicht etwas schwerer und da ist der Abstand des Flansches von der Nabenmitte recht groß. Je weiter der rechte Flansch rechts von der Nabenmitte liegt, desto steifer wird das Laufrad.
Wichtig ist der seitliche Winkel, in dem die Speichen stehen. Der hängt hauptsächlich ab vom Flanschabstand zur Nabenmitte, vom Durchmesser der Flansche und ein wenig von der Kreuzung.
Die Werte für eine 9/10fach PMP Hinternabe hat mir OCLV mal genannt: 35,7 16,9 -> also rechter Flansch bis Nabenmitte 16,9mm. Das ist sehr wenig.
Shimano hat rechts 20-21mm, das ergibt einen etwas größeren seitlichen Winkel bei Shimano, da hilft auch der große Flansch der PMP Nabe nicht.
American Classic hat auch 20mm und einen noch größeren Flansch als die PMP Nabe, wäre also auch besser.

Bursar
02.05.2010, 20:29
und was würde dann für die PMP Naben sprechen?
Sind die so langlebig? oder wo spiegelt sich da der Preis wieder?
Ja, die sollen langlebig und robust sein. Außerdem viele Lochzahlen.

Nordisch
02.05.2010, 20:35
Ich kann da keine Ratschläge geben, da nie die Dinger gefahren.

Bin die letzten drei Jahre mit 87 kg die Open Pro 32er Loch gefahren. Vorgestern an drei Ösen (Hinterrad) leichte Risse entdeckt. Ich muss aber auch sagen, ich habe die Dinger richtig hart rangenommen. Bin jetzt am Überlegen, ob ich fürs Hinterrad wieder die Open Pro einspeichen lasse oder doch die CXP 33. Das Vorderrad wurde mit der Open Pro wieder eingespeicht. Aber immer mit mind. 32er Loch. Speichen sind DT Comp.

Ordentlich eingespeicht sollte die Open Pro bei 32 Speichen keinen Ärger machen, schon gar nicht bei 87 kg. ;)

Vorn würden 28 Speichen genügen. Dort liegt eine geringere Last und das Laufrad ist stabiler aufgrund der gleichmässig hohen Speichenspannung links und rechts.

trivd
02.05.2010, 20:36
als Felge wollte ich die FRM Bor 373 nehmen 28/32 ich wiege auch 88-92 Kg
ist das empfehlenswert?

Kjeld
02.05.2010, 20:39
Diese Felge ist der CXP 33 vorzuziehen: http://cgi.ebay.de/28-Zoll-Fahrrad-Rennrad-Felge-Mavic-CXP-23-28-Loch-/260504543116?cmd=ViewItem&pt=Sport_Radsport_Fahrradteile&hash=item3ca747df8c


Ja. Diese Felgen sind ungeöst und etwas dickwandiger als die CXP33. Sie sind trotzdem leichter, weil bei der CXP33 alle Speichenlöcher mit eisernen Hülsen verstärkt sind, die einiges wiegen.

Ähnlich ist die Rigida Flyer, die kann man auch empfehlen. Allerdings gibt's die nicht in 28 Loch (sondern nur in 32 und 36 Loch).

Bei ungeösten Felgen sollte man auf jeden Fall Unterlegscheiben unter die Nippel legen, das verhindert, daß sich die Nippel ins Alu hineinarbeiten; die Nippel drehen sich leichter und man kann die Speichen fester anziehen. Geeignet sind M4 Unterlegscheiben aus Stahl oder aus Messing; letztere gibt's günstig in Bahr - Baumärkten (habe sie bisher nur da gesehen). Spezielle Scheiben gibt's auch von Sapim, das ist m. E. aber rausgeschmissenes Geld, weil die "normalen" Scheiben genauso gut sind.

In vielen Katalogen (z. B. Rose) steht, daß man ungeöste Felgen nicht mit Alunippeln kombinieren darf, das stimmt aber nur dann, wenn man KEINE Unterlegscheiben verwendet (ist also unbeachtlich).

Nordisch
02.05.2010, 20:39
als Felge wollte ich die FRM Bor 373 nehmen 28/32 ich wiege auch 88-92 Kg
ist das empfehlenswert?

Am Hinterrad eher nicht.
Am Vorderad ist es auch stark grenzwertig.

flint099
02.05.2010, 20:40
Hui;
na das is ja ne komplizierte Sache:
Also Komplett CX Ray hat mir OCLV empfohlen, ich kenn mich da ja nicht besonders aus wie man vielleicht merkt.

Shimano Nabe wäre also eine bessere Alternative zur PMP? Na dann spricht ja eigentlich kaum was gegen die Dura Ace oder gibts eine billigere Alternative?

Was wäre denn eigentlich ein passender System-LRS für 86 Kg und Universeller Einsatz?
sozusagen für steirische Hügellandschaft (also kletterfähig, steif aber auch abissi aerodynamisch, nur nicht zu viel da am berg auch windig)

Warscheinlich die üblichen Verdächtigen: Mavic Ksyrium Elite, Fulcrum Racing 3, Ultegra LRS,...

Bursar
02.05.2010, 20:48
Also Komplett CX Ray hat mir OCLV empfohlen, ich kenn mich da ja nicht besonders aus wie man vielleicht merkt.
Ja, weil er die so schön festhalten und brutal Spannung draufbringen kann.

Von deinen drei Systemlaufradsätzen hätte ich dir die Fulcrum Racing 3 empfohlen, denn die sind wirklich schön steif. Nur ist mir leider mal eine Speiche gerissen und man liest hier und da von sich verdrehenden Speichen hinten links.
Du kannst ja mal die Racing3 two way probieren, die haben andere Speichen und eine Verdrehsicherung.

P.S.:
Interessant ist noch ein Satz aus Alexrims R475 Felgen und PMP Naben mit 2:1 Einspeichung.
Die PMP Nabe scheint dafür gut geeignet zu sein, die R475 Felge ist es laut OCLV auch.
Hinten rechts würde ich 16 Sapim Race Speichen maximal (dreimal?) kreuzen, hinten links 8 Sapim Race Speichen radial einspeichen.
Vorne 24 Sapim CX-Ray oder Laser.

tigerchen
02.05.2010, 21:34
Ordentlich eingespeicht sollte die Open Pro bei 32 Speichen keinen Ärger machen, schon gar nicht bei 87 kg. ;)


Meine war / ist schon ordentlich eingespeicht.:D Dafür kann ich meine Hand ins Feuer legen.

Trotzdem würde ich auch vorne keine Experimente veranstalten und 32er Loch nehmen.

855
02.05.2010, 22:28
als Felge wollte ich die FRM Bor 373 nehmen 28/32 ich wiege auch 88-92 Kg
ist das empfehlenswert?

das halte ich für grenzwertig. ich fahr die Felgen auch in 2 LRS, allerdings mit jeweils 32 Speichen und symetrischen Naben, da geht das klar. hinten auf der Antriebsseite sind die CX Ray auch nicht das Gelbe vom Ei. also lieber 32/32 und hinten Antriebsseite Comp oder Race, dann überstehen sie selbst Crosseinlagen, einen ordentlichen Aufbau vorausgesetzt.
wenn es unbedingt weniger Speichen sein sollen, dann lieber die höhere HP 455, dann sollten 24/28 Speichen bei deinem Gewicht reichen.

OCLV
03.05.2010, 09:40
Die Werte für eine 9/10fach PMP Hinternabe hat mir OCLV mal genannt: 35,7 16,9 -> also rechter Flansch bis Nabenmitte 16,9mm. Das ist sehr wenig.

Shimano Naben haben auch nur einen Flanschabstand rechts von 20,5mm und der Flansch ist deutlich kleiner.
Wobei man das Thema auch nicht überwerten sollte. Die primäre Steifigkeit kommt von der Felge und der Anzahl und Art der Speichen. Was nutzt dir eine Nabe mit 20mm Flanschabstand rechts, wenn du da eine Ambrosio Crono Felge mit 28 Revolution Speichen dran fädelst. Das LR wird trotzdem weich.

Man muss immer das Gesamtpaket betrachten, nicht nur einzelne Faktoren.

OCLV
03.05.2010, 09:46
und was würde dann für die PMP Naben sprechen?
Sind die so langlebig? oder wo spiegelt sich da der Preis wieder?

Ja sind langlebig, TOP verarbeitet, in Italien gefertigt und die Ersatzteilversorgung ist sehr gut über den deutschen Vertrieb.

Zum Vergleich: Dura Ace Naben kosten bei Bike24 295 €, PMP weniger als 250 € ;)

Von der Mavic CXP33 halte ich nicht viel wegen der Ösen.

Nordisch
03.05.2010, 11:18
1.

Meine war / ist schon ordentlich eingespeicht.:D Dafür kann ich meine Hand ins Feuer legen.
2.

Trotzdem würde ich auch vorne keine Experimente veranstalten und 32er Loch nehmen.

1.

Dann gab es bei Mavic es wohl wieder Probleme mit der Alulegierung.

Ich hatte welche zwar mit 36 Speichen aber sehr schlecht eingespeicht.
Auf gut 30.000 km keinen Ärger, dabei habe ich kein Kopfsteinpflaster ausgelassen und bin damit sogar etliche Kilometer Feldwege gefahren.

Irgendwann hatte die vielen Winter ihre Spuren hinterlassen. Es gab einen kleinen Korrosionsriss am Ventiloch. :D

Ich wog bis zu 90 kg.

2.

Musst du auch nicht. ;)
Ich wage aber wohl Ende des Jahres dieses Experiment, wahrscheinlich sogar mit einer einfach geösten Felge, der DT RR 415. Ich bin aber noch am überlegen, ob ich eine Veltec Volare nehme, da diese etwas leichter sein soll.

Woher ich meine Zuversicht nehmen. Viel schwerere Leute als wir fahren am Vorderrad bei kaum höheren Felgenprofilen 20 und 24 Speichen ohne Probleme.

Bursar
03.05.2010, 16:42
Shimano Naben haben auch nur einen Flanschabstand rechts von 20,5mm und der Flansch ist deutlich kleiner.


Shimano hat rechts 20-21mm, das ergibt einen etwas größeren seitlichen Winkel bei Shimano, da hilft auch der große Flansch der PMP Nabe nicht.
.