PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selbtzentrierendes Kugellager



Racing Postal
01.10.2003, 14:39
In der Beschreibung der Campa Record Hinterradnabe steht, es hätte ein selbstzentrierendes Kugellager. Kann mir jemand erklären was das bedeutet. Danke im Vorraus.

Sausewind
01.10.2003, 15:13
Original geschrieben von Racing Postal


In der Beschreibung der Campa Record Hinterradnabe steht, es hätte ein selbstzentrierendes Kugellager. Kann mir jemand erklären was das bedeutet. Danke im Vorraus.



Noch nie gehört...

Es handelt sich um Schrägkugellager, für axiale und radiale Belastung. Diese und viele andere Lagertypen SIND selbstzentierend, d.h. in diesem Fall, daß die Achse automatisch zentrisch, also mittig, im Nabenkörper liegt.

Nur: Ich habe mir grade die Betriebsanleitung der Nabe als PDF-File runtergeladen und sowohl nach "selbst" als auch nach "zentrierend" gesucht... Beim besten Willen steht da nix davon drin, auch keine ähnlichen Begriffe. Wie gesagt, ich hatte das auch noch nie gehört, obwohl ich seit fast 15 Jahren Rekord fahre... Auf welcher Seite und unter welchem Punkt soll das denn stehn?

Grüsse,
Georg

siggi
01.10.2003, 18:12
Hallo

Alle Konuslager sind selbstzentrierend und die sind ja bei Campa schon immer drin gewesen. Ob Campa jetzt ein Schrägkugellager verwendet, weiss ich nicht. Auf jeden Fall sind Schrägkugellager robuster, aber laufen schwerer.

siggi

K,-
01.10.2003, 18:23
Was ist das? Wie habe ich mir eine schräge Kugel vorzustellen? gibt es einen Link zu einer Abbildung?
Danke

Fabian
01.10.2003, 21:12
Original geschrieben von haus-klaus
Was ist das? Wie habe ich mir eine schräge Kugel vorzustellen? gibt es einen Link zu einer Abbildung?
Danke


...vielleicht hilft dieser link weiter: SKF (http://www.skf.com/portal/skf/home/products?paf_dm=shared&paf_gm=content&paf_gear_id=4400006&newlink=1&lang=de)

wenn ich das so betrachte, ist jedes konuslager ein schrägkugellager. nur meistens nicht als kompakte einheit (geläufige bezeichnung "industrielager"), sondern als "offene" version.


gruß
fabian

siggi
01.10.2003, 21:30
Hallo

Richtig heissen die Dinger Schrägrollenlager, da es sich dabei um ein Walzenlager handelt. Ich glaube aber nicht, dass so etwas in Naben eingesetzt wird. In Steuersätzen sind sie ja mittlerweile Standard.

siggi

Sausewind
01.10.2003, 23:21
Original geschrieben von siggi
Hallo

Richtig heissen die Dinger Schrägrollenlager, da es sich dabei um ein Walzenlager handelt. Ich glaube aber nicht, dass so etwas in Naben eingesetzt wird. In Steuersätzen sind sie ja mittlerweile Standard.

siggi

Schrägkukellager heissen richtig Schrägkukellager und nicht Schrägrollenlager. ;)

Und Walzenlager gibts nicht, die heissen Wälzlager und das ist der Oberbegriff für alle Lager mit Wälzkörpern, wie z.B. Kugeln, Rollen, Tonnen etc. Was Du meintest sind Kegelrollenlager....werden in der Tat in Fahrradnaben nicht eingesetzt (Gewicht), jedenfalls nicht daß ich wüsste. Beim Auto ist das übrigends Standard.

Beim Fahrrad üblich sind die s.g. Konuskugellager (welche nichts anderes als Schrägkugellager sind) oder stinknormale Rillenkugellager. Beide können sowohl axiale als auch radiale Kräfte aufnehmen, das Schrägkugellager einen höheren Anteil axialer Kräfte, was es für die Nabe geeigneter macht als Rillenkugellager.

Bilder gibts z.B. hier: http://www.skf.com/portal/skf/home/products?paf_dm=shared&paf_gm=content&paf_gear_id=4400006&newlink=1&lang=de

Schöne Grüsse, nichts für Ungut,
Georg;)

Sausewind
01.10.2003, 23:26
Original geschrieben von Fabian



...vielleicht hilft dieser link weiter: SKF (http://www.skf.com/portal/skf/home/products?paf_dm=shared&paf_gm=content&paf_gear_id=4400006&newlink=1&lang=de)

wenn ich das so betrachte, ist jedes konuslager ein schrägkugellager. nur meistens nicht als kompakte einheit (geläufige bezeichnung "industrielager"), sondern als "offene" version.


gruß
fabian

Ach ja...

Fabian hatte da schon völlig Recht. Allerdings sind auch fertige Massenartikel in diesem Fall keine "feste" Einheit. Auch die s.g. Industrielager sind in der Ausführung Schrägkugellager teilbar, so wie Kegelrollenlager, im Gegensatz zu Rillenkugelagern. Also auch eine "offene Version". ;)

Grüsse,
Georg

K,-
02.10.2003, 11:30
Hallo und danke!
Der Link ist ein guter Tipp. Es sind ja einige , wie soll ich sagen, umgangssprachliche Bezeichnungen in Umlauf. Ich vermute, der Name resultiert aus der Tatsache, daß die Drehachse der Kugeln schräg zur Achse der Nabe und deren Drehrichtung steht.;)

Racing Postal
02.10.2003, 12:54
@ Sausewind
Steht auf der Webseite von H&S Bikediscount, in der Detailbeschreibung der Recordnaben.

Sausewind
02.10.2003, 15:13
Original geschrieben von haus-klaus


Hallo und danke!
Der Link ist ein guter Tipp. Es sind ja einige , wie soll ich sagen, umgangssprachliche Bezeichnungen in Umlauf. Ich vermute, der Name resultiert aus der Tatsache, daß die Drehachse der Kugeln schräg zur Achse der Nabe und deren Drehrichtung steht.;)



Hallo Klaus allein zu haus, :)

der Name kommt schlicht daher, daß die Kugellaufbahnen auf der Diagonalen liegen, dadurch ist das Lager für Axial- und Radialkräfte gleichermassen geeignet...



Original geschrieben von Racing Postal


Steht auf der Webseite von H&S Bikediscount, in der Detailbeschreibung der Recordnaben.



Da haben sich die Jungs ja mal wieder nen tollen Text einfallen lassen. Die Werbetexte von Campa sind zwar auch immer der Hammer, DIESER ist aber nicht von denen.
Das besondere an Campanaben mit Oversizeachse ist die Einstellbarkeit der Lager. Nicht mittels Konterung, sondern sehr einfach über Einstellmutter mit tangentialer Klemmung. Ist ein Kinderspiel...

Grüsse,
Georg

K,-
02.10.2003, 15:33
Hallo!
Diagonale? Welche Diagonale? Ich vermute, du meinst 45° im Kräfteparalellogramm Axial/Radial. Richtig?

Sausewind
02.10.2003, 15:39
Original geschrieben von haus-klaus


Hallo!
Diagonale? Welche Diagonale? Ich vermute, du meinst 45° im Kräfteparalellogramm Axial/Radial. Richtig?



So kann mans ausdrücken...

siggi
02.10.2003, 18:07
Original geschrieben von Sausewind


Schrägkukellager heissen richtig Schrägkukellager und nicht Schrägrollenlager. ;)

Und Walzenlager gibts nicht, die heissen Wälzlager und das ist der Oberbegriff für alle Lager mit Wälzkörpern, wie z.B. Kugeln, Rollen, Tonnen etc. Was Du meintest sind Kegelrollenlager....werden in der Tat in Fahrradnaben nicht eingesetzt (Gewicht), jedenfalls nicht daß ich wüsste. Beim Auto ist das übrigends Standard.

Beim Fahrrad üblich sind die s.g. Konuskugellager (welche nichts anderes als Schrägkugellager sind) oder stinknormale Rillenkugellager. Beide können sowohl axiale als auch radiale Kräfte aufnehmen, das Schrägkugellager einen höheren Anteil axialer Kräfte, was es für die Nabe geeigneter macht als Rillenkugellager.

Bilder gibts z.B. hier: http://www.skf.com/portal/skf/home/products?paf_dm=shared&paf_gm=content&paf_gear_id=4400006&newlink=1&lang=de

Schöne Grüsse, nichts für Ungut,
Georg;)

Walzenlager sind Lager mit Walzen als Wälzkörper, sie haben keine Kugeln. Dieser Begriff wird heute immer noch verwendet. Genau so ist es mit dem Begriff Schrägrollenlager, den auch noch viele Anbieter von Ersatzteilen oder Hersteller verwenden.
Kannst sie ja mal alle darauf hinweisen, dass dies neuerdings falsch ist.

siggi