PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meinungen zur TOUR-Ausgabe 5/2008



K,-
26.04.2008, 14:08
.

Dukesim
26.04.2008, 17:10
habe meine tour heute bekommen.

mir ist gleich der "wer bremst da?"-artikel aufgefallen.

ich habe vor einiger zeit nämlich genau über dieses thema eine facharbeit geschrieben.
von der idee her und von der allgemeinen umsetzung finde ich den artikel nicht schlecht, was ich aber festgestellt habe ist, dass manche werte zu sehr einfach so in den raum gestellt werden, ohne relativiert zu werden und zum Teil nicht so ganz stimmen.
meine facharbeit basierte auf allerlei tests , eben vom tour-magazin, und ich bin aufgrund dieser zu etwas anderen ergebnissen gekommen (fachlich richtig, vom physiklehrer nachvollzogen).
beispiele für die schwammigen angaben in der grafik auf s.88:
-die aerodynamsichen laufräder. die 0,34 km/h werden ohne jeglichen bezug gemacht. als ergänzung sollte am schreiben, dass dies ungefähr die verbesserung von den mavic ksyrium ES auf die shimano wh-r560 ist oder auch die verbesserung von den shimano wh-r560 auf die zipp 808.
-bei den optimalen reifen stimmen meine ergebnisse mit dem tour test überein. es ist ein km/h vorteil von den conti gp4 season auf die conti gp 4000 s. der durchscnittliche reifen in den tests liegt genau dazwischen. das heißt, dass man schon einen sehr schlecht rollenden reifen braucht um einen km/h einzusparen. außerdem hat man den schlauch und den druck "vergessen". im gegensatz zu einem herkömmlichen 100g butylschlauch macht man mit einem latexschlauch nochmal ein halbes km/h gut. laut einem test von einer internetseite( www.biketechreview.com/tires/images/AFM_tire_testing_rev5.pdf) wirkt sich der druch sehr wohl positiv auf den rollwiderstand aus. beim erhöhen des druckes von 7,5 auf 13,8 bar ergibt sich z.b ein vorteil von 0,4km/h
-beim gewicht habe ich das gleiche rausbekommen
-bei der sitzposition habe ich andere ergebnisse. die 4km/h sind schon das aller äußerste, was zu schaffen ist. das ist der sprung vom fahren in einem sehr komfotabel eingestelltem oberlenker zu einer ziemlich guten und tiefen sitzposition auf einem aufsatz, wie sie sogar die profis selten haben. aus dem tourtest "Tour-Magazin Ausgabe 1, Januar 2007, S.18: Temporausch von Robert Kühnen" geht z.b ein vorteil vom oberlenker auf den tiefen aufsatz von 2,8km/h. mir ist aufgefallen, das der kreuzotter rechner den oberlenker viel unaerodynamischer einschätzt, als z.b der tour test. der unterschied zwischen dem unterlenker und dem oberlenker ist im angesprochenen tour test wesentlich geringer ausgefallen.

ein interessanter aspekt wäre auch zu schauen, ab welcher steigung und welchem leistungsgewicht sich ein zeitfahrrad(8kg) mehr lohnt, als ein bergrad am uci-gewichtslimit(6,8kg). mein ergebnis waren 6% steigung für den profi.

marathonisti
26.04.2008, 17:25
Die 10 Seiten :eek: über "Prominente Rennradler " sind ja wohl ein Witz :freaked:

den Rest kann man gerade so lassen :)

q314
03.05.2008, 13:08
Gelungenes Heft. Je ein kontroverses (Carbon) und ein heikles Thema (Doping) werden ungewohnt offen dargelegt. Das Faszinierende am Rennradfahren wird in Bild und Text angemessen gewürdigt. Gerade richtig so.

Netzmeister
07.05.2008, 13:08
Ich habe es heute morgen durchgeblättert. Was mir ganz und gar nicht gefällt ist, dass bei jedem Radtest auschließlich Räder mit ShimaNOkomponenten am Start sind. Hier wäre mehr Auswahl schön gewesen, denn Campa und SRAM haben auch niedrigpreisige Komponenten im Programm.

Das Verhältnis Text:Bild gefällt mir auch nicht wirklich; Viel zu gucken, wenig Info