PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Holprige Straße



sotula
16.05.2008, 17:20
Mit welcher Radkombination spürt man Unebenheiten am wenigsten?

finisher
16.05.2008, 17:22
http://www.roseversand.de/output/importbilder/artikel/8/2/1/821254_1.jpg

Man In Red
16.05.2008, 17:23
Fully?

äähm, sorry. kam mir so in den sinn. hm, was meinst du mit radkombi? rahmen und lrs?

chriz
16.05.2008, 18:16
mit titan.

Oberschorsch
16.05.2008, 19:05
Columbus SL und 28mm Ultra Gator Skin mit 4 Bar Druck.

pinguin
16.05.2008, 19:08
Schnell genug fahren, dann spürt man nicht jede Unebenheit.

sotula
16.05.2008, 19:08
ich meine ob Rahmen aus Carbon oder Alu und wie ist es mit Gabel, Felge, Reifen und Sattelstütze

dr.eiweiß
16.05.2008, 19:35
Rolle fahren. :D

KönigJohan
16.05.2008, 19:36
rennradfahren tut manchmal ein wenig weh. und das ist auch gut so.

büttgen
16.05.2008, 19:39
rennradfahren tut manchmal ein wenig weh. und das ist auch gut so.

Der Spruch ist gut.:D

Cyclomaster
16.05.2008, 19:43
Rahmen (Carbon) mit langer Stütze (Carbon)

Gabel Vollcarbon

Lenker Schmolke

Laufräder : Felge Mavic Reflex, Speichen Revo, Reifen Veloflex Carbonio

Das wäre mein Tipp

Grüße

sotula
16.05.2008, 22:53
Alu Rahmen
Vollcarbon Gabel
Lenker Schmolke
Laufräder : Felge Mavic Reflex, Speichen Revo, Reifen Veloflex Carbonio

auch OK. od. ist der Entscheidenster Faktor der Rahmen. Ich möchte eine Tour in die ehemalige Ostblockländer machen.

hate_your_enemy
17.05.2008, 00:08
dann nimm ein crosser, ich glaub mit dem rennrad geht das nicht. wenn du auch mal nebenstraßen fahren willst. und nimm ein altes rad, was ******* aussieht, wenn dus noch länger behalten willst. polizeikontrollen gibts überall – besonders willkürlich, vor allem in der ex-udssr (die stehn auf gute fahrräder :) ) und ne ladung vodkaflaschen in den rucksack oder ins begleitfahrzeug :) ... zusätzlich einen native-speaker mit deutschem pass als begleitung.

wo solls den genau hingehen?

viel spaß

sotula
17.05.2008, 07:22
Ungarn

Karl Sprave/GAP
17.05.2008, 08:02
Richtige Rüttelpisten sind einfach immer was für'n Arsch, da ist die Radkombi eigentlich völlig egal.
Wichtiger düften da Aufmerksamkeit und Fahrtechnik sein. Nicht jede Unebenheit "aussitzen", ab und an den Hintern lüften und somit das Hinterrad entlasten, und und und.........


rennradfahren tut manchmal ein wenig weh. und das ist auch gut so.

Hauptsache nicht dem Rennrad:)

Reiler
17.05.2008, 08:41
Der Spruch ist gut.:D

dem hr. wowereit heimlich zugehört?

hate_your_enemy
17.05.2008, 09:58
also bei ungarn vergiß das mit dem vodka und den korrupten bullen ... war eher für die ex-udssr länder gemeint.

vielleicht findest du irgendwie sowas wie einen erfahrungsbericht.

ein kumpel vonmir hat vor einiger zeit bei einer motorradrundfahrt einfach mit dem mtb mitgemacht, und das ging glaub ich recht gut. obs mit dem renner geht ???

marathonisti
17.05.2008, 10:08
Optimal für holprige Straßen ist eine dünne Carbonstütze wie es sie von Specialized gibt ,da hat man das Gefühl man fährt gefedert so nimmt einem die federnde Stütze die Belastungsspitzen :quaeldich

dulsbergham
17.05.2008, 10:24
Moin!
Ich kann Dir von Polen und der Slowakei sagen: Crosser wäre ideal. Ansonsten würde ich versuchen, 28mm zu fahren, evtl. einen Trecking-LRS einzubauen und 1/2 bis 1 bar weniger aufzupumpen. Mit dem Renner wird das auf jeden Fall keine große Freude - wobei natürlich entscheidend ist, wo Du bist. Um den Balaton dürften die Straßen sicherlich verhältnismäßig gut sein, aber im Hinterland? Eher was für Paris-Roubaix- Liebhaber...
Viel Spaß, freu´mich auf Deine Erfahrungsberichte
Christian