PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Profis mit maßgefertigten normalen Rädern?



Lance Ullrich
20.05.2008, 22:28
also, dass profis mit maßgeschneiderten zeitfahrrädern fahrn, ist ja klar. nun hab ich aber nochmal 2 fragen:

1.) was ist wenn während einer rundfahrt ein zeitfahrrad kaputt geht, dann muss man ja theoretisch auf einem ,,normalen" fahren bei nachfolgenden zeitfahren?

2.) haben pros auch normale rennräder maßgefertigt, also mit denen sie auf normalen etappen etc. fahrn?

danke und grüße

GrrIngo
20.05.2008, 22:48
Hi,

Manche ja, manche nein. Auch für die Zeitfahrräder gilt: manche ja, manche nein. Andy Walser macht auch für die Asse keine Sonderanfertigungen...
Auch die Cervelos sind meistens entweder Serienexemplare oder Vorserienmodelle (bis auf ganz seltene Ausnahmen).

Gruß
GrrIngo

Lance Ullrich
20.05.2008, 22:51
Hi,

Manche ja, manche nein. Auch für die Zeitfahrräder gilt: manche ja, manche nein. Andy Walser macht auch für die Asse keine Sonderanfertigungen...
Auch die Cervelos sind meistens entweder Serienexemplare oder Vorserienmodelle (bis auf ganz seltene Ausnahmen).

Gruß
GrrIngo


das ist doch sein job oder nicht (sonderanfertigungen)?

[k:swiss]
20.05.2008, 23:01
das ist doch sein job oder nicht (sonderanfertigungen)?

Das kam letztens in der Gerolsteiner Reportage auf Arte.
Walser sagte mit gelassener Schweizer Sachlichkeit:new_sleep, dass alle Rahmen von der Höhe her gleich wären und nur die Oberrohrlänge variiert...
Ob das nun eine Ultraspezialsonderanfertigung ist,musst du jetzt selbst entscheiden

Lance Ullrich
20.05.2008, 23:32
Das kam letztens in der Gerolsteiner Reportage auf Arte.
Walser sagte mit gelassener Schweizer Sachlichkeit:new_sleep, dass alle Rahmen von der Höhe her gleich wären und nur die Oberrohrlänge variiert...
Ob das nun eine Ultraspezialsonderanfertigung ist,musst du jetzt selbst entscheiden

ja, hab ich auch gesehen.
aber warum lassen sie die dann bei walser anfertigen??
wahrscheinlich wg. der besonderen qualität.

plus
20.05.2008, 23:55
Die meisten Pros werden wohl auf Serienrahmen fahren, die Einstellungen der Räder sehen ja oft verwegen aus. Sattel nach ganz hinten geschoben und 150mm Vorbau drauf...

marathonisti
21.05.2008, 07:41
ja, hab ich auch gesehen.
aber warum lassen sie die dann bei walser anfertigen??
wahrscheinlich wg. der besonderen qualität.

Weil sich eine Serienproduktion bei 30-40 Rahmen nicht rentiert ,aber Speci hat doch jetzt auch Zeitfahrräder im Programm :krabben::hmm:

marvin
21.05.2008, 09:22
Ich sachs ma so:
Der Mythos vom massgeschneiderten Rahmen für Profis stammt noch aus der Stahlrahmen-Ära, wo Massanfertigung ohne grossartigen Mehraufwand einfach über verschieden lang angelängte Rohre machbar waren.

Zusätzlich gab es zu dieser Zeit keine so grosses Angebot an verschiedenen Vorbaulängen und -Winkeln und die Sattelstützen hatten auch nur minimale Verstellreserven.

Heute werden im Profibereich ausschliesslich Carbonrahmen gefahren - da wäre (je nach Fertigungsmethode) eine Massanfertigung sehr aufwendig und mehrere tausend Euro teuer. Es gibt Vorbauten und Sattelstützen in allen erdenklichen Längen und Winkeln - da lässt sich für 99,x% der Fahrer ein gutes Setup finden.

Somit brauchen wirklich nur noch solche Fahrer einen Massrahmen, die anatomisch völlig "verbaut" sind.


Ein anderes Thema ist das Verstärken oder Erleichtern von Serienrahmen. Da wird für Sprinter gerne mal eine Lage zusätzlich aufgelegt und für Bergflöhe auch mal eine weniger. Das ist nach aussen in der Regel nicht sichtbar und mit überschaubarem Mehraufwand realisierbar.