PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kartuschenpumpe für's MTB



bikefex
22.05.2008, 10:56
Hi,
bin auf der Suche nach 'ner Kartuschenpumpe für's MTB.
Möglichst leicht, aber auch gut zu dosieren sollte sie sein. Hatte da so an die SKS Airgun oder Airchamp gedacht, Erfahrungen? Wieviel wiegt die Airchamp wirklich?
Klarer Vorteil von der Airchamp wäre die Verwendung aller krtuschen, ob mit oder ohne Gewinde und natürlich das Gehäuse, dass mir die Finger nicht anfrieren (obwohl ich eigtl. immer mit langen Handschuhen auf'm MTB unterwegs bin...).

Danke!

Hoppeditz
22.05.2008, 11:01
Hi,
bin auf der Suche nach 'ner Kartuschenpumpe für's MTB.
Möglichst leicht, aber auch gut zu dosieren sollte sie sein. Hatte da so an die SKS Airgun oder Airchamp gedacht, Erfahrungen? Wieviel wiegt die Airchamp wirklich?
Klarer Vorteil von der Airchamp wäre die Verwendung aller krtuschen, ob mit oder ohne Gewinde und natürlich das Gehäuse, dass mir die Finger nicht anfrieren (obwohl ich eigtl. immer mit langen Handschuhen auf'm MTB unterwegs bin...).

Danke!Wieso willst Du gut dosieren? Die Kartusche machst Du doch eh leer. Ich habe die AirChamp und bin zufrieden. Airchamp inkl. Kartusche laut Küchenwaage 90g.

Thunderbolt
22.05.2008, 15:10
Die Airgun lässt sich fein dosieren. Man kann den Schlauch kurz anpumpen oder vorsichtig anfangen, ob alles passt. Dann gib ihm.

Dummerweise sind die Kartuschen teuer und recht klein.
Eher was für den Notfall oder Wettkampf.

Die Airchamp ist nicht so gut dosierbar und hat grössere Patronen, vielleicht fürs MTB passender?

Oder doch eine gute Pumpe?

bikefex
25.05.2008, 10:51
Dosierung ist, wie Thunderbolt schon hingewiesen hat, nicht zu vernachlässigen. Hatte vor, mir sowohl 'ne neue Pumpe für längere Touren als auch 'ne Co2-Kartuschenpumpe zuzulegen. Technikfreak eben :) !

Danke für eure Posts!

prince67
25.05.2008, 11:13
Die Airgun lässt sich fein dosieren. Man kann den Schlauch kurz anpumpen oder vorsichtig anfangen, ob alles passt. Dann gib ihm.

Dummerweise sind die Kartuschen teuer und recht klein.
Eher was für den Notfall oder Wettkampf.

Die Airchamp ist nicht so gut dosierbar und hat grössere Patronen, vielleicht fürs MTB passender?

Oder doch eine gute Pumpe?
:confused:
Alle Kartuschenpumpen haben doch 16g CO2 Patronen.

Müsing
25.05.2008, 12:19
Dosierung ist, wie Thunderbolt schon hingewiesen hat, nicht zu vernachlässigen. Hatte vor, mir sowohl 'ne neue Pumpe für längere Touren als auch 'ne Co2-Kartuschenpumpe zuzulegen. Technikfreak eben :) !

Danke für eure Posts!

bevor du den technik-freak raushängen lässt, denk doch einfach mal an deine, meine, unsere umwelt;)

bikefex
25.05.2008, 12:38
bevor du den technik-freak raushängen lässt, denk doch einfach mal an deine, meine, unsere umwelt;)

Mit 16gr Co2 kommst du auch bei aktuellen Autos kaum weiter als 10km. Und für das bisschen Metall recycle ich auch meine pfandfreien, etwa österreichischen, Dosen.
Also die 2-3 Patronen im Jahr machen das Kraut wirklich nicht fett.
Wieviel Auto/ Motorrad fährst du?

Müsing
25.05.2008, 13:28
Mit 16gr Co2 kommst du auch bei aktuellen Autos kaum weiter als 10km. Und für das bisschen Metall recycle ich auch meine pfandfreien, etwa österreichischen, Dosen.
Also die 2-3 Patronen im Jahr machen das Kraut wirklich nicht fett.
Wieviel Auto/ Motorrad fährst du?

eins, privat so ca. 5000 im jahr.

und du?

ist ja auch deine sache - ich finde es halt überflüssig.

Thunderbolt
25.05.2008, 13:57
:confused:
Alle Kartuschenpumpen haben doch 16g CO2 Patronen.

Stimmt, ich war der Meinung die Patronen mit Gewinde sind kleiner mit 12 g.

Ein Argument mehr für die Airgun.

CU
Thunder

bikefex
25.05.2008, 14:22
eins, privat so ca. 5000 im jahr.

und du?

ist ja auch deine sache - ich finde es halt überflüssig.

Ich fahr fast gar nicht mim Auto, hab auch kein eigenes. Höchstens mal Roller.
Sollte jetzt auch kein Angriff oder so sein, aber die 2-3 Co2-Patronen kann man guten Gewissens verschmerzen, denke ich...