PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Perfekte Kettenlänge bestimmen



MTH
22.05.2008, 20:28
Hallo

Ich will eine neue Kette montieren, wie bestimmt ihr möglichst exakt die Kettenlänge? Nach der Art wie in der Shimano Anleitung? Oder mit Berechnung wie hier: http://www.blitzventil.de/Technik/kette.htm ?

Danke und Gruss
MTH

Profiamateur
22.05.2008, 20:51
Kette rechts, sowohl hinten als auch vorne. Schaltungsröllchen sollten bei diesem Gang senkrecht übereinander stehen.

Brunolp12
22.05.2008, 20:59
... und das einfach vor dem Demontieren mit der alten Kette als Muster probieren (die sich aber ein bisschen gelängt haben kann).

MTH
22.05.2008, 21:06
Kette rechts, sowohl hinten als auch vorne. Schaltungsröllchen sollten bei diesem Gang senkrecht übereinander stehen.

Gilt die Regel auch bei Kompakt?

Dingens
22.05.2008, 21:13
http://www.rst.mp-all.de/kette.htm

Benutze ich selbst seit Jahren.

marvin
22.05.2008, 21:16
Gilt die Regel auch bei Kompakt?
Die gilt immer und überall. 2-fach, 3-fach, Kompakt, Standard, RR, MTB.

OCLV
22.05.2008, 21:52
Ja mache ich auch so mit den Schaltrollen.


Die Campa Variante ist so, dass man Kette links (kl. KB und großes Ritzel) auflegen soll und der untere Kettentrum die darüber liegende Leitrolle um ca. 1,5 cm "verfehlt" nach unten hin.

Kommt aber am Ende aufs gleiche hinaus.

Victrix
22.05.2008, 22:57
Nochwas:
http://0x1a.de/rec/fahrrad/faq/technik/kettenpflege/laenge/Formular/indexdothtml

K,-
23.05.2008, 01:20
Um einen möglichst grossen Umschlingungswinkel der Ritzel zu erreichen, kette ich groß/groß, ziehe stramm, runde aufs nächste Glied auf.
Das ist immer kürzer, als irgendwelche Anleitungen sagen.

cyan
23.05.2008, 01:25
Hallo

Ich will eine neue Kette montieren, wie bestimmt ihr möglichst exakt die Kettenlänge? Nach der Art wie in der Shimano Anleitung? Oder mit Berechnung wie hier: http://www.blitzventil.de/Technik/kette.htm ?

Danke und Gruss
MTH

Wenn nur die Kette gewechselt wird und mit der alten alles ok war, einfach die gleiche Anzahl Glieder verwenden.

cc-j
23.05.2008, 11:20
Nachdem ich je nach Hügeligkeit des Geländes unterschiedliche Kassetten fahre, länge ich die Kette auf der Flachland-Kassette (mit dem kleineren größten Ritzel) ab. Zuerst nach der Shimano-Anleitung und dann nochmal so wie Sheldon Brown es beschreibt. Anschliessend wähle ich die längere Kette. Begründung: Die Kette passt dann in der Regel auch für die Berg-Kassette. Und wenn die Länge nicht passt, dann ist Kette wahrscheinlich eher zu lang und kürzen ist einfacher als verlängern.

Gruß
Jochen

marvin
23.05.2008, 12:18
Nachdem ich je nach Hügeligkeit des Geländes unterschiedliche Kassetten fahre, länge ich die Kette auf der Flachland-Kassette (mit dem kleineren größten Ritzel) ab. Zuerst nach der Shimano-Anleitung und dann nochmal so wie Sheldon Brown es beschreibt. Anschliessend wähle ich die längere Kette. Begründung: Die Kette passt dann in der Regel auch für die Berg-Kassette. Und wenn die Länge nicht passt, dann ist Kette wahrscheinlich eher zu lang und kürzen ist einfacher als verlängern.

Gruß
Jochen
Standard ist bei mir eine 25er Kassette. Aber ich fahre auch eine 27er und (2-3 mal im Jahr) eine 30er - alle mit der gleichen Kettenlänge (Länge á la Shimano abgestimmt auf die 25er). Das klappt einwandfrei.

marvin
23.05.2008, 12:20
Um einen möglichst grossen Umschlingungswinkel der Ritzel zu erreichen, kette ich groß/groß, ziehe stramm, runde aufs nächste Glied auf.
Das ist immer kürzer, als irgendwelche Anleitungen sagen.
Das mit der maximalen Umschlingung ist ein sehr guter Gedanke - schont Kassette und Kette.
Geht aber nur, wenn man immer die gleiche Kassette fährt.

EDIT: allerdings könnte der Schaltvorgang etwas leiden, wenn man die Kettenlänge derart optimiert.

cc1
23.05.2008, 12:24
Um einen möglichst grossen Umschlingungswinkel der Ritzel zu erreichen, kette ich groß/groß, ziehe stramm, runde aufs nächste Glied auf.
Das ist immer kürzer, als irgendwelche Anleitungen sagen.

Genau so mach ich das auch. Kettenlänge berechnen?! Man kanns auch übertreiben...

K,-
23.05.2008, 21:12
EDIT: allerdings könnte der Schaltvorgang etwas leiden, wenn man die Kettenlänge derart optimiert.

Das habe ich noch nicht festgestellt. Aber ich bin ja auch schon zu Zeiten gefahren, als das Klicken beim Schalten noch nicht erfunden war. Heute wo man die Finger immer am Schalthebel hat, finde ich ein kleines Mass an Verlust vernachlässigenswert. ;)

Arm Lancestrong
23.05.2008, 21:30
Ich lege immer vorne und hinten jeweils das Kleinste auf und dann muss die Kette noch schleiffrei an der oberen Rolle des Schaltkäfigs zurücklaufen.

Brunolp12
23.05.2008, 21:36
ich seh das Problem trotzdem nicht so ganz... ausser vllt. es ist das erste mal an einem neuen Rad ne Kette zu montieren.
Sonst hat man doch immer schon die alte Kette zur Orientierung, vielleicht mal um ein Glied die Länge variieren... aber sonst ist doch da nicht viel unklar ?