PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : an die physiker: wie relevant sind kurbelgewichte/pedal/schuhgewicht ?



schnellcruiser
24.05.2008, 12:16
hi gemeinde

die laufraddiskussion läuft ja dahin, dass leichtere räder einfach besser beschleunigen jedoch bei gleichmässigem lauf nur zur gesamtmasse zählen und nicht mehr bringen als ein leichterer rahmen.

bei den "bewegten" teilen, wie ist es da ?
habe ich tonnenschwere kurbelarme, pedale und schuhe - ist hier nicht, wegen der hubarbeit (ziehen) eine verbesserung stärker spürbar als bei nichtbeweglichen teilen ? oder gleicht sich das ziehen durch das drücken an den kurbelarmen(inkl kurbel/pedal/schuhgewicht) wieder AUS?

ev. ein völliger furz - aber jeder will doch noch was rausholen;)

grüsse schnellcruiser

Brunolp12
24.05.2008, 12:35
Kurbel & Pedal haste ja zwei, die sich gegenüber liegen. Das Gewicht gleicht sich somit beim heben des jeweiligen Arms wieder aus. Bzgl. der Masse gilt dasselbe wie beim Laufrad: sie will beschleunigt werden. Wie "anstrengend" das ist, merkt man ja beim rückwärts treten (wobei auch das wohl mehr die Reibung zeigt als die Masseträgheit)

martl
24.05.2008, 12:36
Da die Kurbel ja durch die Gegenkurbel ein Gegengewicht hat, ist die Hubarbeit egal. Die Masse geht in die Beschleunigungsarbeit mi ein, aber das dürfte bei Drehzahlen von 60-100 unter dem Meßfehler liegen.
Man kann das Gewicht von Kurbel, und Pedal wohl einfach dem Radgewicht zuschlagen.

Tristero
24.05.2008, 12:41
vernachlässigbar

crissimaus
24.05.2008, 14:27
Das Trägheitsmoment des Kurbelsystems ist in grober Näherung 8 kg x 0,17 m x 0,17 m, also ca. 0,25 kg x Meter zum Quadrat. Trägheitsmoment der Laufräder ist grob 2 x 1 kg x 0,35 m x 0,35 m macht ungefähr ebenfalls 0,25 kg x Meter zum Quadrat, also näherungsweise gleich dem Trägheitsmoment des Kurbelsystems.

Die Winkelgeschwindigkeit geht in die Rotationsenergie im Quadrat ein (1/2 x Trägheitsmoment x Quadrat der Winkelgeschwindigkeit). Fährt man 52/17, also eine Übersetzung von 3 zu 1, ist die Winkelgeschwindigkeit der Laufräder also schon dreimal so hoch wie die des Kurbelsystems und ihre Rotationsenergie neunmal so hoch. Also spielt das Kurbelsystem tatsächlich nur eine geringe Rolle.

Im Übrigen wird, falls man nach dem Beschleunigen hochschaltet, die zusätzliche Energie des Kurbelsystems wieder in Bewegungsenergie des ganzen Fahrrads umgesetzt.

101.20
24.05.2008, 15:00
Probiert die mal aus und sagt mir dann, daß es keinen Unterschied macht:

http://www.w-o-w.de/product_info.php/info/p911_Hand--und-Fu-gewichte-2x-1kg.html?XTCsid=e4b6f5fcdf6fd7368e03814326facf0e

http://www.w-o-w.de/#

Brunolp12
24.05.2008, 15:04
beim Laufen oder beim Treten ?

bei Treten muss man auch noch die Masse der Beine mit einrechnen, da ist der Anteil von Kurbel & Pedalen rechnerisch also klein.

Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass man 2 x 1 Kg aus dem Link natürlich irgendwie spürt. Die Frage ist, ob man auch wirklich einen messbar langsameren Schnitt bzw. höheren Puls fährt.

OCLV
24.05.2008, 15:36
Kurbelgewicht ist ziemlich egal. Aber das der Pedale nicht!

Hab immer noch weiße alte Look PP337 rumliegen und die wiegen spürbar mehr als die Time RXS Carbon Titan die ich jetzt habe (die Look fahre ich schon ewig nicht mehr). Und das merkt man auch beim beschleunigen, wenn man aus dem Sattel geht. wichtig ist aber, dass der Stand im Pedal gut ist.

Schuhe müssen ersteinmal perfekt passen, sollen dann gut aussehen und dürfen dann leicht sein.

schnellcruiser
24.05.2008, 18:03
danke .. also kurbelarmgewicht egal, pedal / schuhgewicht für schnelle frequenzen besser ? kann mir das schon irgendwie vorstellen, vor allem mit solchen manchetten..

weitere meinungen?

robelz
24.05.2008, 18:14
Für schnelle Frequenzen ist eine geschulte Motorik wichtig, die kommen sicher nicht durch leichtere Parts...

nedflanders
24.05.2008, 18:52
die laufraddiskussion läuft ja dahin, dass leichtere räder einfach besser beschleunigen ...


Der Trend geht auch darin, dass sich schwarze Rahmen in der Sonne mehr aufheizen als silberne, demzufolge die Luft im Rahmen auch aufgeheizt wird und das ganze Rad am Berg wie ein Heissluftballon praktisch von alleine aufsteigt. Der Effekt ist ganz deutlich spürbar...

101.20
24.05.2008, 18:53
Ich kenn diese Manschetten von früher vom Laufen (und vom Hau-drauf-Training), daher die Idee zur Veranschaulichung. Einen Unterschied merke ich schon ohne diese Dinger, allein im Vergleich alte Time-Pedalen und-Schuhe vs. neue Time RXE + Sidi irgendwas, das dreht schon geschmeidiger hoch; quasi klassisches Motorentuning:D

büttgen
24.05.2008, 19:32
Kurbelgewicht ist ziemlich egal. Aber das der Pedale nicht!

Hab immer noch weiße alte Look PP337 rumliegen und die wiegen spürbar mehr als die Time RXS Carbon Titan die ich jetzt habe (die Look fahre ich schon ewig nicht mehr). Und das merkt man auch beim beschleunigen, wenn man aus dem Sattel geht. wichtig ist aber, dass der Stand im Pedal gut ist.

Schuhe müssen ersteinmal perfekt passen, sollen dann gut aussehen und dürfen dann leicht sein.

Ich spüre da keinen Unterschied, auch wenn es mehr als 100 g weniger sind.:Angel:

schnellcruiser
24.05.2008, 19:32
Der Trend geht auch darin, dass sich schwarze Rahmen in der Sonne mehr aufheizen als silberne, demzufolge die Luft im Rahmen auch aufgeheizt wird und das ganze Rad am Berg wie ein Heissluftballon praktisch von alleine aufsteigt. Der Effekt ist ganz deutlich spürbar...

du bist ja witzig.

schnellcruiser
24.05.2008, 19:33
Ich kenn diese Manschetten von früher vom Laufen (und vom Hau-drauf-Training), daher die Idee zur Veranschaulichung. Einen Unterschied merke ich schon ohne diese Dinger, allein im Vergleich alte Time-Pedalen und-Schuhe vs. neue Time RXE + Sidi irgendwas, das dreht schon geschmeidiger hoch; quasi klassisches Motorentuning:D

eben:)

OCLV
24.05.2008, 20:03
Ich spüre da keinen Unterschied, auch wenn es mehr als 100 g weniger sind.:Angel:

na dann ist es ja gut, dass beide RXS Carbon Ti Pedale zusammen weniger wiegen als ein PP337. ;-)

Also ich habe den Umstieg aufs leichtere Pedalsystem (damals von Look 337 aud Shimano DA SPD-SL 7750, 275 Gramm) schon gemerkt. Der Schuh war der selbe (Sidi Genius 5). Den Gewichtsunterschied zwischen den DA und den Time Titan Pedalen merke ich hingegen nicht mehr.

büttgen
24.05.2008, 20:07
na dann ist es ja gut, dass beide RXS Carbon Ti Pedale zusammen weniger wiegen als ein PP337. ;-)

Also ich habe den Umstieg aufs leichtere Pedalsystem (damals von Look 337 aud Shimano DA SPD-SL 7750, 275 Gramm) schon gemerkt. Der Schuh war der selbe (Sidi Genius 5). Den Gewichtsunterschied zwischen den DA und den Time Titan Pedalen merke ich hingegen nicht mehr.

Habe gerade mal nachgeschaut sind bei mir um die 190 g weniger. Habe vielleicht zu wenig Gefühl....:Angel:

pulleman
24.05.2008, 22:08
ich habe heute die erste ausfahrt mit meinen neuen (gebrauchten) pedalen gemacht. pedale & cleats sind 100g leichter als vorher. ich merke, ausser das ich an der ampel den einstieg nicht finde, keinen unterschied.


gr
pulle

q314
25.05.2008, 09:24
fahre seit ein paar Wochen gezwungernermaßen Pedale, die pro Paar 140 g schwerer sind als die abgenutzten von vorher. Ich persönlich kann keinen Unterschied merken, und langsamer als vorher fahre ich auch nicht. Aber das mag bei anderen Fahrern anders sein.

Grüße