PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neuen Sattel ausrichten



Brunolp12
24.05.2008, 22:50
Hi zusammen,

woran orientiere ich mich, wenn ich nen Sattel einigermassen waagerecht ausrichten will ?
Was mich nämlich im Augenblick verwirrt:
Nach der Methode "Sitzfläche ungefähr in die Waagerechte" komm ich zu einer Position, wo das Gestell deutlich nach vor ansteigt :confused:

Habe diesen Sattel *klick* (http://www.sellesanmarco.com/en/wp-content/product_images/skn-pro_regular.jpg) (Selle San Marco SKN Pro)

woher weiss ich denn nun eigentlich wie sich der Hersteller das gedacht hat ?

OCLV
24.05.2008, 22:59
Es zählt die Satteldecke und nicht wie die Schienen des Gestells sind. ;)
Bei nahezu allen Sätteln die ich kenne ist es so, dass bei waagerechter Satteldecke das Gestell nach vorne ansteigt. hat den Vorteil, dass die Sattelstützenklemmung nicht so weit angewinkelt werden muss (bei der Konstruktion an sich), weil ja das Sitzrohr schon 73° Neigung hat.

Ich fahre allerdings die Sattelnase leicht nach vorne hin abfallend. Ist aber eine persönliche Einstellung von mir. Sonst gilt halt generell: waagerecht, aber keinesfalls Nase höher als das Heck des Sattels.

Brunolp12
24.05.2008, 23:10
Bei nahezu allen Sätteln die ich kenne ist es so, dass bei waagerechter Satteldecke das Gestell nach vorne ansteigt
danke, das beruhigt mich schonmal


Sonst gilt halt generell: waagerecht, aber keinesfalls Nase höher als das Heck des Sattels.
das ist klar, aber manche Sättel haben hinten einen ziemlichen "Buckel" oder eine recht geschwungene Form. Beim Ausrichten nimmt man eine Fläche im mittleren Bereich des Sattels als Anhaltspunkt ?

schlaffe wade
24.05.2008, 23:17
Beim Ausrichten nimmt man eine Fläche im mittleren Bereich des Sattels als Anhaltspunkt ?

wasserwaage auflegen

Brunolp12
24.05.2008, 23:23
wasserwaage auflegen
übertrieben gesagt: wo legt man bei einer Sichel die Wasserwaage an ?

(aber -bevor das hier ausufert- meine Frage ist im Prinzip beantwortet: Sattelgestell hat nichts zu sagen)

Olly
24.05.2008, 23:26
übertrieben gesagt: wo legt man bei einer Sichel die Wasserwaage an ?

(aber -bevor das hier ausufert- meine Frage ist im Prinzip beantwortet: Sattelgestell hat nichts zu sagen)

Beim Speedneedle kommst du mit der Wasserwaage nicht weit!:D
Da gilt es dann den Sattel so einzustellen, dass es dem Benutzer bequem ist.
(Was eigentlich für alle Sättel gilt!)

Brunolp12
24.05.2008, 23:32
Da gilt es dann den Sattel so einzustellen, dass es dem Benutzer bequem ist.
das mag ein Grund meiner Verunsicherung sein: so wirklich bequem ists ja eigtl. nie, logisch.
Es gibt aber einen Punkt, an dem mein Hintern auf der Form irgendwie "einrastet" (welcher aber in der gegenwärtigen Ausrichtung noch deutlich entfernt von einer entspannten Position des übrigen Körpers ist).
Es gilt also sozusagen, den am wenigsten unbequemen Winkel zu finden...

Hochpass
24.05.2008, 23:33
Ich fahre allerdings die Sattelnase leicht nach vorne hin abfallend.
Herr Adonis, dickes Gemächt? :respekt:;)


Beim Speedneedle kommst du mit der Wasserwaage nicht weit!:D
An den hab ich auch gedacht, da kann man die Wasserwaage vergessen.

Olly
24.05.2008, 23:37
das mag ein Grund meiner Verunsicherung sein: so wirklich bequem ists ja eigtl. nie, logisch.
Es gilt vielmehr, den am wenigsten unbequemen Winkel zu finden... wenn ich die Nase noch ein wenig absenke, dann müsste mehr Last auf die Sitzknochen kommen und ein bisschen weg vom Dödel/Damm (?). In die Richtung könnte ich noch ein bisschen rumprobieren

Das ist ein Ansatz! Muss ja kein extremes Gefälle sein.:eek:
Allerdings solltest du auch deine Rumpfmuskulatur kräftigen, damit du das Becken nicht abkippst und so erst recht auf dem Damm sitzt.

Mike Stryder
25.05.2008, 09:42
Es zählt die Satteldecke und nicht wie die Schienen des Gestells sind. ;)
Bei nahezu allen Sätteln die ich kenne ist es so, dass bei waagerechter Satteldecke das Gestell nach vorne ansteigt. hat den Vorteil, dass die Sattelstützenklemmung nicht so weit angewinkelt werden muss (bei der Konstruktion an sich), weil ja das Sitzrohr schon 73° Neigung hat.

Ich fahre allerdings die Sattelnase leicht nach vorne hin abfallend. Ist aber eine persönliche Einstellung von mir. Sonst gilt halt generell: waagerecht, aber keinesfalls Nase höher als das Heck des Sattels.

....da muss ich dich leicht korrigieren *g*

es gibt menschen, die neigen dazu, mit dem becken "nach vorne" zu kippen. dadurch kann sich der druck im damm-bereich stark erhöhen. viele denken dann immer, sie müßten die nase absenken, um den druck zu lindern.........das ist aber käse, da das becken dann noch mehr nach vorne kippt und der druck noch höher wird.

in solchen fällen macht es sinn, die nase leicht ansteigend zu montieren.