PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Größtes kleines Ritzel und Ritzelkombinationen



TTBeiDerArbeit
27.05.2008, 02:01
Hallo

Welches größte kleine Ritzel kann man mit einem Quantec Race SL Rahmen fahren? Gibt es hier baulich bedingte Beschränkunken oder ist ein 13 oder 14er Anfangsritzel kein Problem?

Nun noch ein weitere Sache.

Ich fahre sowohl Shimano 9x (11-23, 12-27) als auch 10x (12-27) mit 39/52 Kurbeln.

Bei meiner 10X Kassette habe ich ein 16er Ritzel, dass ich bei der 9X Kassette vermisse (beim 39er Blatt). Welche Lösung gibt es hier?


Bei der 10X Gruppe wäre es schön, wenn ich das meiste auf dem großen Blatt fahren könnte. Hierzu wäre aber eine fein abgestufte Kassette bei den größeren Ritzeln nötig und ein kleineres Blatt. Welche Möglichkeiten gibt es hier?

Ich suche quasi eine Kettenblatt-Ritzelkombi sowohl für 9X und 10X wo ich zwischen 25 und 35 kmh fahren kann bei etwas 90-100 er TF (zur Not mal auch geringer), ich eine feine Abstufung habe und nicht ständig zwischen großem und kleinen Blatt wechseln muss.
Bei 9X kann das auf dem kleinen Blatt sein, bei 10 X sollte es besser auf dem großen Blatt möglich sein, weil ich bei 10X auf dem kleinen Blatt ständig trimmen muss und auf dem großen nicht.

Ihr seid bei euren Vorschlägen frei bei der Auswahl d.h. Kompaktkurbeln können auch mit einbezogen werden.

Nur günstig wie möglich sollten díe Lösungen also nix exotisches.

Beste Grüße
TT

EDIT

Bisher sind die Ritzel 14-17 meine meist verschlissenen Ritzel. Bei 10X geht es bis zum 19er.

TTBeiDerArbeit
27.05.2008, 10:19
39 mal gelesen und niemand hat einen Vorschlag ?!? :confused:

prince67
27.05.2008, 11:18
Bei meiner 10X Kassette habe ich ein 16er Ritzel, dass ich bei der 9X Kassette vermisse (beim 39er Blatt). Welche Lösung gibt es hier?

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=136404

pinguin
27.05.2008, 11:28
39 mal gelesen und niemand hat einen Vorschlag ?!? :confused:

Es gibt erheblich viele Freds zu diesen Fragestellungen. Selbst suchen und lesen wäre eine Möglichkeit.

Kurzempfehlung, falls du welliges Terrain hast: Kompaktkurbel mit 33/46 + kleinstmöglich gestufter Kassette. Oder halt was anderes... :D

Gangkal
27.05.2008, 11:32
Servus,
also ich hatte bei meiner 10fach Shimano hinten 12-25, vorne Compact 50-34. Das war mir für die Berge zu lang übersetzt. Also hab ich mir von Delta ein 28er Ritzel geholt und eingebaut. Das 14er Ritzel hab ich weggelassen. Je nach Trainigszustand kann man dann wie bei mir jetzt das 15er oder dann das 16er weglassen. Mit dieser Lösung kannst Du - anders als bei einer 12-27 Kassette - das 50er Blatt eine Stufe kürzer übersetzt fahren, also z.B. bis zum 23er anstatt zum 21er Ritzel. Ich hab mich entschlossen das 28er ganz draufzulassen weil mir dies wegen dem Schaltkomfort besser gefällt. Das 34 Blatt verwende ich nur noch bei sehr steilen Anstiegen. Mit dieser Lösung bin ich jetzt 2000 Km sehr zufrieden unterwegs.
Wenn ich mir jetzt ein neues Rad aufbauen müsste, würde ich stark an eine Kompakt mit 48/33 Zähnen und eine Kassette 11-28 nachdenken weil der Sprung von 48 auf 33 nicht so krass ausfallen würde.

Viel Spaß noch beim Rechnen
Gangkal

El Barto
27.05.2008, 11:48
Du kannst auf jedem Rahmen eine Kassette mit 11 Zähnen als kleinstem Ritzel fahren. Auch mit einem Quantec Race SL.



Ich suche quasi eine Kettenblatt-Ritzelkombi sowohl für 9X und 10X wo ich zwischen 25 und 35 kmh fahren kann bei etwas 90-100 er TF (zur Not mal auch geringer), ich eine feine Abstufung habe und nicht ständig zwischen großem und kleinen Blatt wechseln muss.


Ich würde dir empfehlen ein 50 oder 48 Kettenblatt zu montieren. und eine möglichst kurz absgestufte Kassette zu nehmen, 12-25 oder 13-25.
Als kleines Blatt kannst du das 39 behalten, wenn du ein kleineres nehmen willst musst du allerdings eine Kompaktkurbel kaufen.

Um die für dich optimale Uebersetzung zu finden such mal nach "Ritzelrechner". ;)

q314
27.05.2008, 11:55
Hallo



Ich suche quasi eine Kettenblatt-Ritzelkombi sowohl für 9X und 10X wo ich zwischen 25 und 35 kmh fahren kann bei etwas 90-100 er TF

wenn man ~673 mm Raddurchmesser fährt und wirklich nur 25 bis 35 km/h bei 90 Tritt fahren will, so kommt man auf:

39 x 13 ... 18
oder
42 x 14 ... 19
oder
52 x 17 ... 24
oder
53 x 17 ... 24

Man könnte also rein theoretisch mit einem einzigen Blatt 6-fach fahren:
39 x 13-14-15-16-17-18 :D

52 oder 53 wäre wohl besser, dann hättest Du im Bereich 25 km/h ... 35 km/h
8 Übersetzungen schon auf dem großen Blatt, dazu noch kleines Blatt und evtl mittleres Blatt.

Wenn Du diesen Bereich abdeckst mit 5 bis 8 Ritzeln, kannst Du den Rest
wohl recht frei auswählen/eine passende Kassette wählen.

Grüße

HolgiH
27.05.2008, 12:02
Bei 9.fach kannst Du mit dieser günstigen Ergänzungskassette fast beliebige Abstufungen zusammenstellen.
http://www.radplan-delta.de/bin/ritzel/9x_ventura.html

Um bis 35km/h auf dem 39er fahren zu können, sollte an dritter Stelle höchstens ein 14er Ritzel sitzen.
Also z.B. 12,13,14,15, ....

Ab 25km/h auf dem großen Kettenblatt fahren geht eigentlich nur durch Verkleinerung. 46er Kettenblatt und 12-27 Kassette wäre so eine Kombination (drittletztes Ritzel wäre da ein 21er).

Beides gleichzeitig geht eigentlich nur mit einer Kompaktkurbel 46/36 und einer Kassette, die mit einem 11er Ritzel beginnt, dann aber nicht mehr fein gesuft ist.
9-fach: 11-12-13-14-16-18-20-23-27
10-fach: 11-12-13-14-15-17-19-21-24-28

Gruß
Holgi

cc1
27.05.2008, 12:25
Als kleines Blatt kannst du das 39 behalten, wenn du ein kleineres nehmen willst musst du allerdings eine Kompaktkurbel kaufen.


Nicht ganz. Ein 38er geht (Bringt aber zugegebenermassen nicht soo viel).

cervelli
27.05.2008, 12:37
Wenn ich mir jetzt ein neues Rad aufbauen müsste, würde ich stark an eine Kompakt mit 48/33 Zähnen und eine Kassette 11-28 nachdenken weil der Sprung von 48 auf 33 nicht so krass ausfallen würde.

Viel Spaß noch beim Rechnen
Gangkal

wieso nicht gleich 46/33 11-28? reicht doch allemal..würde sogar 44/11 reichen.. oder fährst du damit rennen ?

cervelli
27.05.2008, 12:38
Es gibt erheblich viele Freds zu diesen Fragestellungen. Selbst suchen und lesen wäre eine Möglichkeit.

Kurzempfehlung, falls du welliges Terrain hast: Kompaktkurbel mit 33/46 + kleinstmöglich gestufter Kassette. Oder halt was anderes... :D

wie fein.. (für dich)?

13-25?

Gangkal
27.05.2008, 12:50
Servus,

@Cervelli
Nein ich fahre keine Rennen. Du hast im Prinzip Recht mit dem 46 Blatt. Der Grund für mich ist daß ich bei Abfahrten noch einen gewissen Druck auf die Pedale bringen will - auch um nicht auszukühlen, aber das ist eine subjective Entscheidung. Für die Geschwindigkeiten die ich fahre (bis ca. 45 Km/h in der Ebene) würde ein kleines Blatt ausreichen.
Gruß
Gangkal

cervelli
27.05.2008, 12:52
Servus,

@Cervelli
Nein ich fahre keine Rennen. Du hast im Prinzip Recht mit dem 46 Blatt. Der Grund für mich ist daß ich bei Abfahrten noch einen gewissen Druck auf die Pedale bringen will - auch um nicht auszukühlen, aber das ist eine subjective Entscheidung. Für die Geschwindigkeiten die ich fahre (bis ca. 45 Km/h in der Ebene) würde ein kleines Blatt ausreichen.
Gruß
Gangkal

mache,nach langem kurbelheldentum jetzt auch mal 46er erfahrungen, hinten 12. mal schauen ob mir das reicht.
das mit dem auskühlen finde ich kein schlechtes argument.
zudem merke ich teils in der gruppe, dass die vollgas geben bergab und ich dann wirklich am anschlag treten würde wohl...
fahre gerne schaltfaul wie pingu.

Bergaufradler
27.05.2008, 12:54
Ich fahre seit x0000km 44-33 kombiniert mit 9- und 10-fach von 11-27. Für mich ist das optimal, da ich sehr viele Strecken ausschliesslich auf dem grossen Blatt fahren kann. Für die richtigen Berge habe ich mit dem 33er wunderbar kleine Gänge zur Verfügung.

Grüsse,
Bergaufradler

cervelli
27.05.2008, 12:55
Ich fahre seit x0000km 44-33 kombiniert mit 9- und 10-fach von 11-27. Für mich ist das optimal, da ich sehr viele Strecken ausschliesslich auf dem grossen Blatt fahren kann. Für die richtigen Berge habe ich mit dem 33er wunderbar kleine Gänge zur Verfügung.

Grüsse,
Bergaufradler

hey auch ein region berner, freut mich;)

44er hab ich gar nicht daran gedacht anfangs, per recherche aber gefunden, dass sowas für 110lochkreis angeboten wird.
einziges gegenargument zum 11er ist, dass es rel. schnell verschleisst. deine erfahrung?

Gangkal
27.05.2008, 12:57
Servus,
ein weiteres Argument für eine moderate längere Übersetzung bei mir ist, daß ich wenn ich mit nicht ganz so fitten Fahrern ausfahre, ich gerne sozusagen auf Standgas mitrolle. Ich weiß, nicht unbedingt Gelenkschonend aber manchmal ganz angenehm.
Gruß
Gangkal

cervelli
27.05.2008, 12:58
man beachte, dass

44-11

die gleiche entfaltung hat wie

52-13 !

medias
27.05.2008, 13:04
man beachte, dass

44-11

die gleiche entfaltung hat wie

52-13 !

Und mit solchen Gängen wurden schon Pro Tour Rennen gefahren.;)

cervelli
27.05.2008, 13:06
Und mit solchen Gängen wurden schon Pro Tour Rennen gefahren.;)

mit der entfaltung, glaub ich auf jeden fall!

aber weniger mit "fraulichen" 44-11;)

(oder?)

den ruf fängt man ja manchmal fast ein in der gruppe, wenn da ein kinderkranz vorne hängt. umdenken leute!

TTBeiDerArbeit
27.05.2008, 16:20
Hallo

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten! :)

Was vielleicht noch nicht ganz deutlich geworden ist.

Mir geht es darum, dass 14-19 möglichst ins Einzelschritten gestuft ist. Auf dem kleinen Blatt kann ich dann sicherlich auf das 18er verzichten. Auf dem großen Blatt dagegen wäre dies schon wieder Pflicht.
Ich habe nun zwar gelesen, dass man Kassetten kombinieren kann. Nur wie sieht es dann wegen der Schaltbarkeit aus? Da habe ich Vorurteile und Bedenken (von wegen speziell auf einander abgestimmte Weichen - ich bin ein Fan vom sauberen Schalten wenn es denn nur möglich und finanzierbar ist).

Bei meinem Quantec Race SL Rahmen (RH55) geht es mir darum, ob es dort keine Probleme mit einem 13 oder 14er Abschlussritzel gibt? (Ich habe mal gelesen, dass bei einigen Rahmen bei einem 13er AnfangsRitzel die Kette schon mit dem Rahmen kollidiert.)

Beste Grüße
TT

pinguin
27.05.2008, 16:26
wie fein.. (für dich)?

13-25?

12-21 (9-fach)

Das entspricht 39/25 in der Heldenkurbelwelt und ist mir für alles, was nicht alpin ist, dicke ausreichend.

Für alpin kommt dann halt 13-24 oder auch mal 14-28 drauf, ganz nach Anforderung.

F-Ötzi probiere ich heuer völlig unvernünftig mit 12-23 oder 13-24, müsste eigentlich reichen, wenn ich mich brav unter meiner Schwelle aufhalte und nur am TJ ein wenig leiden will... :D

Thomas H
27.05.2008, 17:15
Mir geht es darum, dass 14-19 möglichst ins Einzelschritten gestuft ist. Auf dem kleinen Blatt kann ich dann sicherlich auf das 18er verzichten. Auf dem großen Blatt dagegen wäre dies schon wieder Pflicht.
Ich habe nun zwar gelesen, dass man Kassetten kombinieren kann. Nur wie sieht es dann wegen der Schaltbarkeit aus? Da habe ich Vorurteile und Bedenken (von wegen speziell auf einander abgestimmte Weichen - ich bin ein Fan vom sauberen Schalten wenn es denn nur möglich und finanzierbar ist).



Abgesehen von Jugendkasetten bzw. Campa 13-26 gibt es da nicht so viel an Originalkasetten.

Ich würde für eine ideale Gangabstufung schon auf etwas Schaltkomfort verzichten. Ob Du den Unterschied spürst bzw. ob er für dich störend ist, mußt Du selbst wissen.

Ich fahre übrigens (alles 10fach) 53/38 12-25 und 48/33 11-26 (mit ... 20,23,26).
Für das Flachlandfahren werde ich aber ersteres Rad auf 53/42 und 12-23 umrüsten, dann sind (im Flachen) wirklich keine Wünsche mehr offen...

TTBeiDerArbeit
27.05.2008, 18:55
1.

WIESO probiert Du es nicht erst einmal aus und machst hier
(ich hab schon mal was gehört") :rolleyes::rolleyes:
die Pferde scheu.

2.

Und selbst wenn, der Tipp wie man das behebt habe ich in meinem ersten Beitrag hier..
Oder soll ich einen Quantec Rahmen kaufen und das ausprobieren und Dir dann bei Erfolg das Zeug,
mit einem Pfund Puderzucker und n' Strohhalm :quaeldich zuschicken?
Man,man!!
Fühl Dich angemeckert. :(;)

1.

Gelesen in der Tour :ä

2.

Ich fühle mich nicht angemeckert, du tust mir nur Leid, dass du so deinen Frust los werden musstest. :ä


Darf ich also davon ausgehen, dass bisher noch niemand von den eigentlich vielen Quantec Fahrern hier im Forum (wenn ich mir so die Galerie betrachte), ein 13 oder 14er (oder gar größeres) Abschlussritzel montiert hatte und damit problemlos gefahren ist ?!?

clemenzo
27.05.2008, 20:06
ich habe kein Quantec, aber vieleicht kannt Du einfach am Ausfallende messen:
ein 14er hat rund 58 mm Durchmesser, ein 13er 54 mm.

TTBeiDerArbeit
27.05.2008, 20:22
ich habe kein Quantec, aber vieleicht kannt Du einfach am Ausfallende messen:
ein 14er hat rund 58 mm Durchmesser, ein 13er 54 mm.

danke dir :), ich werde demnächst nachmessen