PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenschlag bei Laufrädern ...



widerporst
08.10.2003, 12:40
... ich habe soeben mein erstes Laufrad (Hinterrad) selbst gebaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Felge am Felgenstoss - es ist eine Mavic 614 MTB-Felge - unrund ist. Zur bildlichen Veranschaulichung: in der Seitenansicht ist das Rad nicht O-förmig, sondern hat an der Verschweißungsstelle eine leichte Kerbe nach innen. Ich habe daher einen Höhenschlag im Rad. Sind das vernachlässigbare Fertingungstoleranzen, die im Fahrbetrieb nicht stören oder muss ich den Höhenschlag noch rauszentrieren (etwa 0,2mm) und wenn ja geht das überhaupt wenn die Felge nicht maßhaltig ist? Habt ihr ähnliche Probleme mit Mavic-Felgen schon gehabt?

Danke für die Tipps

Sausewind
08.10.2003, 12:53
Nullkommazweimillimeter...

...ist das Dein ernst? Oder hast Du Dich verschrieben?

Also, ich sach mal....2 mm Höhenschlag sind i.d.R. kein Problem. Man muss auch bedenken, daß eine Felge niemals perfekt rund hergestellt wird, schon garnicht am Stoss. Wichtiger als auf 0,irgendwas mm perfekter Rundlauf ist eine gleichmässige Speichenspannung.

Grüsse,
Georg

AndreasIllesch
08.10.2003, 18:22
@ sausewind:
2mm sind schon viel, vor allem, wenn sie auf wenig umfang verteilt sind.
wenn du das rad nicht allzuschnell drehst und die 2mm kommen sprunghaft, dann hat die felge einen knacks weg und man sollte sich nach ersatz umsehen.

@widerporst (auf den poden, pursche:D)

ist auch das felgenbett an der stelle betroffen?
oder ist das nur eine kante oder ein kleiner versatz an einer flanke?
0,2 mm sind echt nix.

Abbath
08.10.2003, 20:28
also bei 0,2 würd ich mir (gerade am mtb - das merkt im gelände keiner) keine sorgen machen. beobachte ob der schlag stärker wird, ob sich ggf risse bilden (das wird aber dauern).