PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eurus oder Neutron Ultra



Rennrocky
02.06.2008, 23:26
Bin groß und schwer. Fahre viel im Flachen (Brandenburg). Haben die Neutrons eine merklich schlechtere Aerodynamik, die bei meinem Verwendungszweck für die Eurus sprechen ? Die Neutrons gelten als besonders stabil (mein Gewicht, Brandenburg). Sind sie auch komfortabel. Euer Rat ? In silber sehen die Naben der Eurus leider nicht schön aus.

arrabbiata
02.06.2008, 23:32
Wer in Brandenburg radfährt, sollte dies mit Citec tuen.
Ansonsten: nimm was Dir besser gefällt, beide LRS werden die Brandenburger Strassen überleben.

Muckel
03.06.2008, 09:15
Ich fahre Neutron und Nucleon (jeweils ohne Ultra) und bin bislang sehr zufrieden. Vorteil gegenüber den Eurus (nur meine Meinung): leichteres Zentrieren, da keine exotischen Einspeichmuster. Nach einem Sturz wurde die verbogene Speiche von meinem Händler vor Ort problemlos ausgetauscht, die Laufräder laufen wieder wie am ersten Tag. Insgesamt hatte ich bislang keinerlei Probleme mit den Laufrädern.

Brunolp12
03.06.2008, 10:41
Bin groß und schwer. Fahre viel im Flachen (Brandenburg). Haben die Neutrons eine merklich schlechtere Aerodynamik, die bei meinem Verwendungszweck für die Eurus sprechen ? Die Neutrons gelten als besonders stabil (mein Gewicht, Brandenburg). Sind sie auch komfortabel. Euer Rat ? In silber sehen die Naben der Eurus leider nicht schön aus.

Die Aerodynamik der Eurus ist auch nicht gerade berühmt. Afaik sind sogar die Zondas aerodynamisch besser weil sie dünnere Speichen haben und keine ausgefrästen Felgen.

PRINCIPI-JA
03.06.2008, 11:19
Bin groß und schwer. Fahre viel im Flachen

moin
Wer nur einen LRS hat/ braucht und bereit ist ca. 400.-€ auszugeben, ist mit einem klassischen LRS meiner Meinung nach besser dran.

* stabiler, da mehr Speichen ( plus in meinem Fall durch höhere Felge am HR)
* unwesentlich schwer ( in meinem Fall durch höhere Felge am HR) wie der zurecht hoch gelobte Campa Neutron Ultra LRS
* reperaturfreundlicher (bei speicherbruch), da klassische Bauteile die jeder gescheite Händler austauschen/ reparieren kann.
* mindestens gleichwertige Naben (in meinem Fall Campa Record und Tune MIG70)


Ich bin von Campa Neutron Ultra 2008 auf klassisch eingespeicht umgestiegen. Grund war ein Speicherriss auf der Antriebsseite am Neutron Ultra-HR. Die Reparatur ist von Campa Deutschland anständig durchgeführt worden, aber hat halt ca. 3 Wochen gedauert.

Gewichte Campa Neutron Ultra:
VR nackt:640g
+ Schnellspanner 52g + Felgenband 16g
HR nackt: 850g
+ Ritzelabschlussring 16g + Schnellspanner 60g + Felgenband 17g

klassisch aufgebautes HR:

* MAVIC CXP33 32L, Felge, schwarz
* Campa Record HR Nabe, schwarz
* DT-competition (Antriebsseite) und DT-revolution (links) 3 Fach gekreuzt
* DT-pro-lock-hexagonal Messingnippel

Gewicht nackt: 890g


klassisch aufgebautes HR:

* Ambrosio Excellight SSC; 28L, , schwarz
* Tune MIG70; 28L, , schwarz
* DT-Revolution Rundspreichen; 2/1,5/2, schwarz, 3 Fach gekreuzt
* 27x DT-pro-lock Alunippel; 1x DT-Alunippel in rot
* Felgenband: Schwalbe

Gewicht nackt: 650g

Zur Ambrosio Excellight SSC ist noch zu sagen, das sie im Gegensatz zur Mavic Open Pro, welche am ganzen Felgenstoß verschweißt ist, an der der Innenseite nur mit einem Punkt am Felgenstoß verschweißt ist. Gewichtsmäßig nehmen die Zwei sich nichts. Die Ambrosio ist halt nicht so oft zu sehen ;-)