PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Speichenspannung für dt-evo und -comp?



PRINCIPI-JA
25.06.2008, 08:38
moin

ich hebe einen lrs bestehend aus
* MAVIC CXP33 32L, HR-Felge und
* Ambrosio Excellight SSC; 28L, VR-Felge.

bede sind mit
* DT-competition und/ oder
* DT-revolution
eingespeicht.

kann mir einer sagen mit welcher speicherspannung ich diesen lrs aufbauen könnte? bzw. wo kann ich das bei den firmen nachlesen.

ich habe den eindruck das mein rls recht komfortabel (oder auch weich) ist.
und ich vermute das der händler mit der speicherspannung eher konservativ umgegangen ist...

TTBeiDerArbeit
25.06.2008, 09:11
Hallo

Die maximale Speichenspannung ist von der Felge abhängig, nicht von den Speichen. Die Felge ist das schwächste Glied.
(Die angebenen Werte für der maximalen Spannung für die Speichen sind pro mm² und liegen mindestens über 1000N/mm² und ein Speiche hat mehr als einen mm². )

Für eine normale Hochprofilfelge rechne mit höchstens 1200 N und bei einer mit niedrigen Profil um die 1000 N (einige Leichtfelgen auch nur 900 N). (Werte aus Erinnerung aus dem Schraner und einer wissenschaftlichen Abhandlung zum Verchipen. Herstellerangaben habe ich nirgendwo gefunden und konnte mir auch niemand geben.)

pinguin
25.06.2008, 09:47
kann mir einer sagen mit welcher speicherspannung ich diesen lrs aufbauen könnte?

Ich habe mir einen 32° LRS (niedrige Kastenfelge) mit DT Comp. aufgebaut. Bin schier verzweifelt, weil das mit der hohen Speichenspannung gar nicht so simpel ist, wenn sich das dünne Zeugs mit Begeisterung immer wieder verdreht bzw. die Speichen im Nippel irgendwann das "Springen" anfängt.

Ich habe daher alle Speichenenden mit Loctite versehen, soweit gespannt, dass das Hinterrad links einigermassen vernünftig gespannt war und dann Ruhe gegeben.

Das Vorderrad ging wg. der Symmetrie besser, war aber auch ein Gefrickel.

Alunippel würde ich bleiben lassen, machte es mir nur noch schwerer.

Allerdings steht der Satz trotz meiner 80 Kilo wie eine Eins und hat die Ötzirunde klaglos weggesteckt. Ich war zufrieden mit dem Komfort, den mir diese Einspeichung bot und ich hoffe, dass ich auch auf Dauer von Speichenrissen verschont werden möge - das ist halt noch so ne Unsicherheit bei semiprofessioneller Eigenarbeit... :ü