PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3er Stopp: Hirschhorn-Königstuhl-Kalmit an einem Tag



einundeins
03.07.2008, 16:45
Hallo Ihrs,

gestern habe ich mal nach bestem Wissen und Gewissen, aber teilweise ohne Ortskenntnis, eine durchgehende Strecke für die 3er-Stoppomat-Kombination Hirschhorn, Königstuhl, Kalmit zusammengeklickt:

http://maps.google.de/maps/ms?hl=de&ie=UTF8&msa=0&msid=100745998148839248740.0004510fdeb8b2006c336&t=h&z=10

Die Strecke ist ca. 112km lang, wenn man sich denn Partout nicht warmfahren will, und ich schätze mal so 1500Hm. Es gibt S-Bahn-Anschluß in Hirschhorn und Neustadt (und Heidelberg), sogar mit derselben Linie S1. Es gibt sicherlich im Bereich zwischen Speyer und Maikammer Verbesserungsmöglichkeiten bei der Streckenführung, da kenne ich mich so aus und das war das, was meine Karte hergab. Ich wollte eine zügige Streckenführung auf Asphalt hinbekommen.

Wer Verbesserungsvorschläge hat, könnte sie hier ja mal be-schreiben. Ich würde die Tour jedenfalls dieses Jahr gerne mal machen. In Hirschhorn anfangend...

Knud

xy-biker
03.07.2008, 17:44
Hi!

Schöne Idee und gelungenen Streckenwahl - verkehrsarm und kurze Verbindung! :Applaus:

Die S-Bahn-Verbindungen für Hin- oder Rückweg sind sehr gut.
Eine umweltfreundliche, stressfreie und schnelle An-/Abreise ist dadurch möglich!

Danke nochmals für den Vorschlag.:Applaus:

pfalzbube
03.07.2008, 18:03
Hallo,

tolle Idee. Ich wohne in Römerberg und stamme aus Maikammer. Die beiden Strecken die zu empfehlen sind sind:

1. Speyer -Dudenhofen - Radweg an der B39 entlang bis Geinsheim - Duttweiler - Kirrweiler - Maikammer.
Gibt viele Leute die auch direkt auf der Bundestraße fahrn, davon rate ich aber ab.

2. Speyer - Böhl-Iggelheim durch den Wald - Haßloch - dann entweder über Geinsheim und wie 1. oder über Lachen-Speyerdorf nach Kirrweiler - Maikammer.

Das probiere ich bei Gelegenheit mal aus.

Gruß Pfalzbube

einundeins
04.07.2008, 13:11
Hallo Pfalzbube!



tolle Idee. Ich wohne in Römerberg und stamme aus Maikammer. Die beiden Strecken die zu empfehlen sind sind:

1. Speyer -Dudenhofen - Radweg an der B39 entlang bis Geinsheim - Duttweiler - Kirrweiler - Maikammer.
Gibt viele Leute die auch direkt auf der Bundestraße fahrn, davon rate ich aber ab.


Ich habe die mit einer direkteren Route durch Heidelberg zusammen als Alternative gezeichnet. Die ist 10km kürzer als mein erster Versuch. Es wären dann nur noch 103km für die ganze Strecke. Hier die neue Variante:

http://maps.google.de/maps/ms?hl=de&ie=UTF8&msa=0&msid=100745998148839248740.0004510fdeb8b2006c336&ll=49.361806,8.52951&spn=0.646645,1.135712&t=h&z=10

Grüße, Knud

pfalzbube
04.07.2008, 16:27
Hallo Knud,

super Arbeit. Muss gestehen, dass ich mich rechts vom Rhein überhaupt nicht auskenne aber diese Tour mal ne Möglichkeit wäre den Horzont zu erweitern.

Kann ja mal nur das Stück von Speyer nach Osten fahren und zurück.

Gruß Pfalzbube

StressKind
08.07.2008, 18:33
geile idee! habt ihr mal vor, das am wochenende als größere aktion zu machen?

pfalzbube
09.07.2008, 06:26
Könnte man mal machen. Wohne bei Speyer und interessiere mich eher für die östliche Seite, auf der Kalmit war ich dieses Jahr schon 20 Mal (und heute wohl wieder....). Wäre schön mal nen guten Weg nach Heidelberg und in den Odenwald zu finden.

Benny1983
28.08.2008, 16:59
Wie ist denn die Strecke gedacht gewesen?
Also das man erst je nach Wohnort den Königsstuhl fährt, dann mit der S-Bahn nach Hirschhorn und dort die Strecke fährt und dann mit der S-Bahn nach Neustadt und da am Schluss den Kalmit? Und wieder mit der S-Bahn zurück (ich wohne in Heddesheim=zwischen Mannheim und Heidelberg-der Königsstuhl ist von mir aus am nächsten (21km zum Königsstuhl und 27km nach Waldhilsbach), dann Hirschhorn (32km) und am weitesten ca.66km ist der Kalmit weg.).

Ist so eine Strecke wieder mal geplant?

pfalzbube
29.08.2008, 08:35
Hallo Benny,

hier hat nur jemand die 3 Automaten auf kürzestem Wege miteinander verbunden falls jemand mal alle 3 in einer Tour fahren will. Dass man die Transferstücke mit der bahn zurücklegt war dabei nicht im Sinne des Erfinders ;)
Bedeutet zum Beispiel, dass man mit der Bahn nach Maikammer fährt, Kalmit hoch und dann die Tour wie hier rausgesucht abfährt und nach dem 3. Stoppomaten wieder mit Bahn oder Rad heim.
Ich will das mal ausprobieren,habe aber die nächsten Wochen schon immer irgendwelche Termine, außerdem ist der Automat an der Kalmit immer noch kaputt.
Übrigens wirst Du Sonntag nicht viel Spass haben wenn Du schnell und sicher mit dem Rad an der Weinstraße von neustadt nach Maikammer fahren wolltest, nur so als Tipp .

Benny1983
29.08.2008, 21:53
Hallo Pfalzbube..

achso. hab gedacht das man auch die Bahn benutzen kann, weil des ja einer geschrieben hat, für den Hin-/oder Rückweg die Bahn zu benutzen.. Okay habs verstanden wie das gemeint war.. Bei mir sind Königstuhl und Hirschhorn ungefähr halb so weit (25km und 32km) wie der Kalmit (66km)..
Also dann könnte ich die Stoppomaten nacheinander abfahren und dann nach dem dritten (wird bei mir der Kalmit sein) mit der Bahn heimfahren..
Jap hatte mir das evtl. überlegt mit Sonntag..
Wird da zuviel los sein auf der Straße?

einundeins
30.08.2008, 22:05
achso. hab gedacht das man auch die Bahn benutzen kann, weil des ja einer geschrieben hat, für den Hin-/oder Rückweg die Bahn zu benutzen.. Okay habs verstanden wie das gemeint war.. Bei mir sind Königstuhl und Hirschhorn ungefähr halb so weit (25km und 32km) wie der Kalmit (66km)..
Also dann könnte ich die Stoppomaten nacheinander abfahren und dann nach dem dritten (wird bei mir der Kalmit sein) mit der Bahn heimfahren..
Jap hatte mir das evtl. überlegt mit Sonntag..
Wird da zuviel los sein auf der Straße?

Ich werde es evtl. auch morgen mal probieren, mal sehen, wie ich aus dem Bett komme. Das Wetter wird jedenfalls gut werden... Ich möchte das auch mal nutzen, um die Strecke zu optimieren. Bis Heidelberg kenne ich mich ja aus, aber die Traverse nach Maikammer ist halt bei mir noch ungeprobt...

Benny1983
30.08.2008, 22:13
Von wo ab fährst Du denn?
Hatte mir das auch überlegt von Heddesheim nach Maikammer zu fahren.. Aber es werden morgen bis zu 300.000 Besucher erwartet, stand heute im Mannheimer Morgen-wird voll werden.

einundeins
01.09.2008, 14:49
Von wo ab fährst Du denn?
Hatte mir das auch überlegt von Heddesheim nach Maikammer zu fahren.. Aber es werden morgen bis zu 300.000 Besucher erwartet, stand heute im Mannheimer Morgen-wird voll werden.

Ich bin tatsächlich gefahren, von HD mit der S1 nach Hirschhorn und dann radelnd Hirschhorn, Königstuhl, Maikammer, Kalmit und ab Neustadt wieder per S1 nach HD. 127km, ca. 1300 (?) Hm, 5:30h Fahrzeit aber plus 1:30h Pausen. Meinen Hammermann hatte ich schon am Königstuhl und die Kalmit habe ich nur mit schierer Willenskraft bezwungen, so alle war ich. Oben kam dann jemand nach mir an, der unter 20min gefahren war...

Im Ganzen ein Erlebnis, ich werde die im ersten Post verlinkte Karte noch aktualisieren, wie ich wirklich gefahren bin. Die Strecke ist aber voll brauchbar und sehr abwechslungsreich, finde ich. Dazu sind viele Sehenswürdigkeiten auf der Strecke, wenn man mag.

Ach ja: Die "Autofreie Weinstraße" hat mich in Maikammer sehr überrascht und ich bin sehr fröhlich auf ihr bis Weinheim zurückgefahren.

Grüße Knud

einundeins
03.09.2008, 20:17
Also, die Karte (http://maps.google.de/maps/ms?hl=de&ie=UTF8&msa=0&msid=100745998148839248740.0004510fdeb8b2006c336&t=h&z=10) ist aktualisiert, so bin ich gefahren und so ist die Strecke gut fahrbar. Von Stoppomat Start in Hirschhorn bis nach der Abfahrt vom Stoppomaten Kalmit sind es ca. 110km und 1300Hm.

Auf der Strecke sind ein paar 100m kein Asphalt, sondern Schotter, und zwar auf der Strecke neben dem Hockenheimring. Die kann man vermutlich umgehen, wenn man eine Abzweigung südlicher fährt. Aber ich bin sie auch mit 23mm Reifen gefahren.

Der Leinpfad zwischen Neckarsteinach und Neckargemünd hat keine so tolle Oberfläche, man kann alternativ auch die Bundesstraße weiterfahren.

Es empfehlen sich Päuschen bei den Sehenswürdigkeiten der Strecke einzulegen. Dazu gehören bestimmt die 4-Burgen-Stadt Neckarsteinach und der Speyerer Dom, an dem man unmittelbar vorbeikommt.

Viel Spaß!

Knud

stoppomat-admin
04.09.2008, 20:02
Darf ich die Karte und die kurze Beschreibung auf der
Stoppomat-Gesamtwertungs-Seite verlinken?
Ich denke das wäre eine schöne Sache.

Gruß
Thomas

einundeins
04.09.2008, 20:57
Darf ich die Karte und die kurze Beschreibung auf der
Stoppomat-Gesamtwertungs-Seite verlinken?
Ich denke das wäre eine schöne Sache.



Gerne - nur zu!

Knud

hophop
08.09.2008, 09:01
Könnte man mal machen. Wohne bei Speyer und interessiere mich eher für die östliche Seite, auf der Kalmit war ich dieses Jahr schon 20 Mal (und heute wohl wieder....). Wäre schön mal nen guten Weg nach Heidelberg und in den Odenwald zu finden.
Wohne auch in Speyer und bin schon ab und an von hier in den Kraichgau/kl. Odenwald (Königstuhl etc.) gefahren. Meine bevorzugte Strecke:
Speyer-Altlußheim-Neulußheim-Reilingen (nach Reilingen hineinfahren, direkt hinter Reilingen rechts (Hofweg), dann links (Bründelweg), geradeaus nach Walldorf (über 2 Kreisel, dann kann man per Fußgängerbrücke über die B39)
- Nußloch - Maisbach und weiter nach Ochsenbach, Gauangelloch, etc.. Da gibt es dann auch ein paar böse 13%-Rampen.
gruß
mv.

hophop
08.09.2008, 09:06
Gerne - nur zu!

Knud
Eine Frage zu Deiner Strecke:
Fährst Du zwischen Hanhofen und Aumühle komplett auf der linken Seite? Ist da der Belag nicht sehr übel? Auf der anderen Seite wird man allerdings über ein paar nette Umwege geleitet (Brücke aus Hanhofen raus). Typische Radfahrerverarsche. Denk' ich an Holland krieg' ich da Tränen in die Augen.
gruß
mv.

einundeins
09.09.2008, 16:04
Eine Frage zu Deiner Strecke:
Fährst Du zwischen Hanhofen und Aumühle komplett auf der linken Seite? Ist da der Belag nicht sehr übel? Auf der anderen Seite wird man allerdings über ein paar nette Umwege geleitet (Brücke aus Hanhofen raus). Typische Radfahrerverarsche.

Ich fahre linksseitig der B39 aus Hanhofen raus, wie die Karte es zeigt und anfangs ist der Belag noch sehr gut. Irgendwann, so ca. Höhe Aumühle wird der Belag mies aber ein paar 100m weiter, ich glaube genau am Ende von Aumühle, geht der Radweg rechts los. Den habe ich dann genommen. Ich habe den Schlenker jetzt mal in die Karte übernommen.

pfalzbube
10.09.2008, 06:43
Ich fahre linksseitig der B39 aus Hanhofen raus, wie die Karte es zeigt und anfangs ist der Belag noch sehr gut. Irgendwann, so ca. Höhe Aumühle wird der Belag mies aber ein paar 100m weiter, ich glaube genau am Ende von Aumühle, geht der Radweg rechts los. Den habe ich dann genommen. Ich habe den Schlenker jetzt mal in die Karte übernommen.

Ich fahre immer Hanhofe raus bis zum Kreisel und dann rechts über die Brücke. Ist zwar ein kleinerSchlenker (wie heißt denn das auf Hochdeutsch ?) aber das ist Okay. Der Belag ist bis auf ein zwei Stellen mit Rissen ganz Okay. Fahre meine SR mit 9 Bar und habe damit keinen Stress. Ist mir lieber als auf der Bundesstrasse rumzueiern wie manch anderer Radler.
Wie gesagt kann man alternativ nach Schwegenheim und dann Richtung Westen oder über Böhl-Iggelheim, das schenkt sich auch nicht viel.

Die Route in den Odenwald muss ich mal testen aber irgendwie ist das Jahr jetzt auch schon bald rum und die Wochenenden schon fast verplant. Sind doch noch ein paar schöne Sachen bis Saisonende. Mache hier mal Werbung für die Federweißentour des RV Dudenhofen. Sehr schöne STrecke. Ist am 28.9.

Pfalzbube

einundeins
11.09.2008, 13:35
Ich fahre immer Hanhofe raus bis zum Kreisel und dann rechts über die Brücke. Ist zwar ein kleinerSchlenker (wie heißt denn das auf Hochdeutsch ?) aber das ist Okay. Der Belag ist bis auf ein zwei Stellen mit Rissen ganz Okay. Fahre meine SR mit 9 Bar und habe damit keinen Stress. Ist mir lieber als auf der Bundesstrasse rumzueiern wie manch anderer Radler.

D.h. richtig 100m weg von der B39 nach norden, dann wieder auf dem Wirtschaftsweg (?) zur B39 zurück und dann an ihr entlang? Ich habe das mal in der Karte abgeändert, könntest Du das mal checken? Mein Ziel wäre hier die optimale Strecke mit lokalem Wissen zusammenzutragen!



Die Route in den Odenwald muss ich mal testen aber irgendwie ist das Jahr jetzt auch schon bald rum und die Wochenenden schon fast verplant.

Die Strecke lohnt sich - mit Stoppomat am Königstuhl - nur von Ost nach West, weil man vom Rheinbruch aus kommend ansonsten komplett um den Königstuhl rum muss. Entweder am Neckar entlang über Neckargemünd (nicht so schöne Strecke) oder über Gaiberg und schon mal 250Hm einkassieren.

Vielleicht findet sich noch eine schnellere Strecke von HD nach Maikammer - aber schöner als die derzeitige wird es wohl nicht.

Knud

pfalzbube
12.09.2008, 06:19
D.h. richtig 100m weg von der B39 nach norden, dann wieder auf dem Wirtschaftsweg (?) zur B39 zurück und dann an ihr entlang?

Ja genau so. Es gibt vorher noch ne Brücke in Hanhofen, an der Kreuzung der Sparkasse, ist aber auch nicht viel besser.

einundeins
12.09.2008, 19:16
D.h. richtig 100m weg von der B39 nach norden, dann wieder auf dem Wirtschaftsweg (?) zur B39 zurück und dann an ihr entlang?

Ja genau so. Es gibt vorher noch ne Brücke in Hanhofen, an der Kreuzung der Sparkasse, ist aber auch nicht viel besser.

Ich habe jetzt auf der Karte noch eine Querung ein Stückchen weiter gefunden: Dort sieht es mir danach aus, als könne man einfach über die Straße fahren, weil es kleine Stichstrecken dahin gibt. Könnte das möglich sein? Siehe Kartenlink ganz oben.

pfalzbube
13.09.2008, 07:15
Ja, da gibt es eine Überfahrt, aber die letzten Meter vom Kreisel auf der linken Seite bis dahin sind in miserablem Zustand. Da mach ich lieber die paar Meter Umweg über die Brücke und muss nicht auf den Verkehr achten.