PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klebriger Sattel



Herwig
21.07.2008, 08:56
Hallo Radsportfreunde,

seit ein paar Monaten fahre ich einen neuen Sattel mit Lederbezug (Selle Italia SLR Trans Am nennt er sich).
Das Leder ist zwar angenehm, doch beim Wechsel von Wiegetritt ins Sitzen, wo man offensichtlich noch ein paar Zentimeter hin- und herrutscht, um optimale Sitzposition zu erreichen, erweist es sich als "haftend". Will sagen, ich muß wieder aufstehen und mich erneut setzen, weil ein wenig zurechtrutschen nicht geht.

Meine Frage an Euch:
Hatte / hat jemand von Euch auch das Problem? Wie habt Ihr es gelöst? "Schmieren"?

Ich weiß, ein marginales Problem, aber in den Bergen, wo man alles andere zu tun hat beim Fahren, nervt das doch ein wenig.

Viele Grüße aus den Alpen
Herwig

monoklonius
21.07.2008, 09:39
Anderer Sattel, das ist so und soll so sein, das soll gerade das Rutschen verhindern, mich hats aber auch genervt, war daher ein Fehlkauf. Schmieren? Womit denn? Mit allem, mit dem du es schmierst, saust du dir die Hose ein.

altmeister
21.07.2008, 10:49
Hat der Sattel einen Glattlederbezug? Dann hilft das Einreiben mit einer Pflegemilch für Leder. Einreiben, trocknen lassen...danach ist der Sattel etwas rutschiger, muß aber regelmäßig nachbehandelt werden. Nebenbei macht man den Sattel dadurch unempfindlicher gegen Nässe.

Gruß,
Altmeister

froschkoenig
21.07.2008, 11:12
Hat der Sattel einen Glattlederbezug? Dann hilft das Einreiben mit einer Pflegemilch für Leder. Einreiben, trocknen lassen...danach ist der Sattel etwas rutschiger, muß aber regelmäßig nachbehandelt werden. Nebenbei macht man den Sattel dadurch unempfindlicher gegen Nässe.

Gruß,
Altmeister

diese pflegemilch macht paketboden übrigens mega-rutschig, also aufgepasst!

Banesto
21.07.2008, 11:15
Ich habe meinen mal mit Schuhpolitur eingeschmiert, danach konnte ich nicht merh sitzen, so glatt war das:D