PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felge hinten schleift plötzlich im Wiegetritt!



Budenmacher
22.07.2008, 12:06
Hallo Leute,

hab letzte Woche mein Red-Bull Baby zum Checken vor dem Arbermarathon gegeben, da hat mir mein Monteur alles geschmiert, eingestellt, neue Kette etc. außerdem hat er meine Mavic Ksyrium Elite nachzentriert.
Nur schleift jetzt das Hinterrad im Wiegetritt an der Bremse, war vorher nicht auch bei völlig geschlossener Bremse, nun muss ich die Bremse fast ganz öffnen, damit ich Ruh hab!
An was könnte das liegen? Schnellspaner nachziehen?

Gruß

pinguin
22.07.2008, 12:07
Schnellspanner ordentlich zu machen.
Kann aber auch sein, dass der Rahmen und/oder das Schaltauge nen Batscher hat.

marvin
22.07.2008, 12:18
Wenns vor dem Check "Deines Mechanikers" noch nicht war, dann liegt es natürlich nah, dass der da absichtlich/unabsichtlich irgendwas verändert hat.

Da kommen (in dieser Reihenfolge) eigentlich nur drei Dinge in Frage:
- er hat die Bremse enger gestellt
- die Bremse ist nicht mittig
- die Speichenspannung ist zu schwach

neben dem schon vom Pinguin erwähnten Schnellspanner, versteht sich.

Budenmacher
22.07.2008, 13:22
Gibts da ne Faustregel, wie fest ich den Schnellspanner anziehen soll, denn er ist eh schon relativ fest?

Schleifen tuts nur wenn ich mit dem linken Bein reintrete im Wiegetritt!

Budenmacher
22.07.2008, 13:30
Wenns vor dem Check "Deines Mechanikers" noch nicht war, dann liegt es natürlich nah, dass der da absichtlich/unabsichtlich irgendwas verändert hat.

Da kommen (in dieser Reihenfolge) eigentlich nur drei Dinge in Frage:
- er hat die Bremse enger gestellt
- die Bremse ist nicht mittig
- die Speichenspannung ist zu schwach

neben dem schon vom Pinguin erwähnten Schnellspanner, versteht sich.

@marvin

hab nix selber gemacht, falls du das meinst, seit ich mal nen Vorbau demoliert hab:heulend:, mach ich nix mehr außer Luft aufpumpen und Kette ölen!:D

C´dale
22.07.2008, 13:59
Das hatte ich bisher zweimal, dass, nur bei Fahren im Wiegetritt, am Hinterrad ein Schleifgeräuch zu vernehmen war. Die Ursache hat mich erstaunt: Ein Span, den der Bremsbelag von der Felge gezogen hatte. Kleine Ursache, aber stark zu vernehmendes Schleifgeräusch, Schau mal genau hin, ob Du so einen kleinen gemeinen Span siehst.

pinguin
22.07.2008, 14:00
Maximal so fest, dass der Spanner mit Handkraft wieder einigermaßen einfach wieder aufgeht.

Solltest du Konusgelagerte Nabe haben: Dann geht da nix kaputt, fast egal, wie fest du zudrückst. Hast du Industrielager, dann wäre ich vorsichtiger. Hast du so Spastizeugs wie Carbonachsen, dann wäre ich noch vorsichtiger. Hast du Material von FRM, dann wäre ich nooooooooch viiiiiiieeeeeel vorsichtiger.

Hat dein HR nen Seitenschlag?
Ist die Luft zwischen den Bremsbelägen und der Bremsfläge beidseitig "gleich dick :D "?
Was ist, wenn du ein anderes Hinterrad verwendest?

cotesud
22.07.2008, 14:20
Ausser mittig zentriert?!

Budenmacher
22.07.2008, 14:30
Also HR hat keinen Seitenschlag und der Abstand zu den Bremsbelägen ist gleich! Ein anderes HR zum Testen hab ich nicht!

Wie könnt ich testen, ob das HR außermittig zentriert wurde?

pinguin
22.07.2008, 14:31
Ein anderes HR zum Testen hab ich nicht!

Ausleihen?

pinguin
22.07.2008, 14:32
Wie könnt ich testen, ob das HR außermittig zentriert wurde?

Indem du es falschrum einbaust. Und dann Abstände zu Kettenstreben messen, nicht zu Belägen. Und dann wieder richtigrum und wieder messen.

Muckel
22.07.2008, 14:45
Hattest Du vielleicht vorher abgefahrene Bremsbelege und Dein Schrauber hat Dir frische montiert, die dann auch zwangsläufig näher an die Felgen reichen, als zuvor?

krisskross1969
22.07.2008, 15:20
Hallo,

eine Idee habe ich noch. Sind die Lager spielfrei eingestellt?
Das kann man überprüfen, wenn das Laufrad eingebaut ist (mit gut geschlossenem Schnellspanner), die Bremse aufmacht und dann mal an der Felge wackelt.

Sollten díe Lager der Nabe Spiel haben, würde man das dann daran erkennen, dass sich die Felge stark nach links und rechts bewegen lässt und ggf. sich der Nabenkörper bewegt, die Achse aber nicht.

Budenmacher
23.07.2008, 10:42
War nochmal bei meinem Monteur, der meinte alles kein Problem, er hat nur die Hinterradbremse etwas verstellt, da der Bremshebel fast schon auf den Lenker aufging! Werds gleich mal testen, obs wieder weg ist!
Außerdem meinte er bei längeren steilen Bergaufpassagen sollte man ohnehin die Bremse hinten etwas öffnen, würden Profis auch machen, damit im Wiegetritt nix schleift!

pinguin
23.07.2008, 11:45
Was bin ich froh, dass dein Monteur nicht mein Monteur ist. Ne Bremse hat nicht zu schleifen, egal, wie steil oder was auch immer es ist. Ich käme in 10 kalten Wintern nicht auf die Idee, während der Fahrt an den Bremsen rumzufrickeln. Keines meiner Hinterräder schleift - und das bei oftmals 85-90 Kilo Fahrergewicht (inkl. Rucksack usw.)...

andi96
23.07.2008, 12:30
Was ist den das für ein Pfuscher wo sagt du sollst die Bremse öffnen?
Sag dem Monteur einen schönen Gruß er soll besser die Straße vorm Laden kehren und die Sache einem der nur etwas Ahnung hat überlassen.

Wenn das Laufrad richtig zentriert wäre , dann würde es entweder immer schleifen weil die Bremse schief sitzt oder nie wenn sie richtig sitzt.

marvin
23.07.2008, 14:10
Außerdem meinte er bei längeren steilen Bergaufpassagen sollte man ohnehin die Bremse hinten etwas öffnen, würden Profis auch machen, damit im Wiegetritt nix schleift!
Die Ausasage ist völlig korrekt, kein Grund sich aufzuregen. Mach ich genauso. Wenn die Bremsen relativ eng eingestellt sind und das Laufrad nicht grad ein ausgesprochenes Steifigkeitswunder, dann ist Bremsenschleifen im Wiegetritt völlig normal. Dagegen hilft nunmal Bremse öffnen.

Also hat er - wie vermutet - die Bremse nachgestellt. Das hättste aber auch selber merken können...

ITO
23.07.2008, 14:35
Wenns nur an der Bremseinstellung lag, wundere ich mich über die Eröffnung des Threads.
Bei meinen 67kg schleift die Bremse bei enger Einstellung auch bei Eurus und Neutron. Etwas die Bremse zu öffnen ist völlig normal.

Budenmacher
23.07.2008, 20:16
Also Jungs, lag wohl an der Bremseinstellung!
Jetzt hab ich ein wenig getüftelt und siehe da, bei der Tour heut nachmittag war nix mehr zu hören!
Eins noch, ich wiege 85 kg und meine Ksyrium Elite bewegen sich da halt ein wenig und es ist nicht nur mein Monteur, der meinte ich soll bergauf bei Bedarf die Bremse etwas öffen, aber egal jetzt gehts wieder!

PAYE
23.07.2008, 20:28
Also Jungs, lag wohl an der Bremseinstellung!
Jetzt hab ich ein wenig getüftelt und siehe da, bei der Tour heut nachmittag war nix mehr zu hören!
Eins noch, ich wiege 85 kg und meine Ksyrium Elite bewegen sich da halt ein wenig und es ist nicht nur mein Monteur, der meinte ich soll bergauf bei Bedarf die Bremse etwas öffen, aber egal jetzt gehts wieder!

Wenn das Schleifgeräusch immer bei Belastung einer Kurbelseite auftritt, so kann man testen, ob man die Bremse etwas mehr zur Seite verschiebt, dass mehr "Luft" zwischen Felge und schleifendem Bremsklotz bleibt. Da hilft in der Praxis nur Ausprobieren.
Oder die Bremse grundsätzlich etwas weiter aufmachen, falls das mit dem Bremshebel dann noch klappt beim Bremsen.

Die Bremse bergauf aufmachen zu müssen ist eigentlich nur eine Notlösung für nicht perfekte Systeme. Mag ja sein, dass die Profis dies auch öfters tun müssen, normal ist dies aber keinesfalls.
Ich möchte mir nicht vorstellen, was passiert, wenn man im Eifer des Gefechts auf der Passhöhe mal vergisst, die Bremse wieder zu zu machen, bevor man auf die rasende Abfahrt geht ...!

marvin
23.07.2008, 21:29
Ich möchte mir nicht vorstellen, was passiert, wenn man im Eifer des Gefechts auf der Passhöhe mal vergisst, die Bremse wieder zu zu machen, bevor man auf die rasende Abfahrt geht ...!
Das ist kein Problem. Da muss man halt weiter ziehen als sonst - ist ja nicht so, dass die Bremse "ausgehängt" wäre. Und spätestens nach dem ersten Bremsen hat mans gemerkt und legt die Hebel fix um.

Und ja, es ist normal, dass die Bremse im Wiegetritt schleift - auch in einem perfekten System. Ob sich das leistungsgmässig wirklich signifikant bemerkbar macht ist dagegen eine ganz andere Frage. Das Öffnen der Bremse ist wohl zu einem guten Teil auch psychologischer Natur. Ich machs mitunter, meistens vergess ichs aber.