PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Händler "verbietet" Regenfahrten mit Fulcrum 5 und 7



herberd
19.08.2008, 11:30
Bei uns regnet es jetzt seit 6 Tagen und ich hab Urlaub, nervig. Zwischendurch hats mal aufgehört, nass war es trotzdem.

Ich habe Fulcrum 7 Laufräder, die 7 steht für täglichen (7 Tage) Gebrauch laut Fulcrum. Gehen die davon aus, dass es 7 Tage die Woche nie regent? Es scheint so.

Die Fulcrum 5 hab ich auch am Rennrad. Die Fulcrum 7 am Crossrad.

Bin jetzt die Tage mehrfach beim Händler, von dem ich die 5er Fulcrum habe gewesen, um einige kleine Ersatzteile zu kaufen.

Aufgrund der vielen negativen Postings hier über Fulcrums Laufräder und deren Lagerdichtung hab ich mir quasi die Absicherung vom Händler holen wollen - dass ich die Laufräder nutzen kann - auch und gerade jetzt bei diesem wetter. Wenigstens die 7er am Cyclocross.


Eigentlich wollte ich vom Händler eine Bestätigung haben - keine andere Antwort hätte ich ernsthaft erwartet.

Was kommt vom Händler?

Ein Kopfschütteln und wörtlich "Besser nicht im Regen verwenden, wenns Lagerschäden gibt, werden die nicht vom Hersteller anerkannt". Ich hab erst gedacht, ok meine Frage war blöd, ich fass das als Sarkasmus auf.

Als er ernste Miene aufsetzte und meinte, dass selbst seine eigenen Laufradsätze aus der beanstandeten Reklamation kamen mit einem Brief, in dem gestanden hätte, dass die Laufräder laut deren Vermutung im Schnee (es war Winter) und Nässe eingesetzt wurde, zudem abseits der Straße, wird jede Garantie verweigert.

Tja - was sagt man dazu? Bin ich platt. Und hier liest man ja genau das gleiche.


Kann das wer bestätigen oder verwerfen?

Lustigerweise hab ich damals bei einem anderen Händler, der eigentlich mehr auf MTB und Cyclocross spezialisiert ist, die Auswahl zwischen Fulcrum 7 und Mavic Kyrisium gehabt. Dieser Händler riet mir aus eigener Erfahrung (der ist selbst Cyclocrosser) zu den 7er Fulcrums, da sehr stabil und wenig anfällig, speziell im Crossgelände - wo man ja im Nassen bevorzugt fährt.


Also zwei Händler und zwei Meinungen, die total auseinandergehen.

Netzmeister
19.08.2008, 11:34
Also wenn es bei Regen und Nässe Lagerschäden gibt, dann hast du definitiv wirklich schlechte LR gekauft!
Okay, mit einem Hochdruckreiniger die Naben zu säubern, hält keine Dichtung aus, aber Hersteller und Händler sollten wissen, dass man auch bei Regen fährt oder stellen die sich vor, bei einem Regenschauer mitten im Rennen, stellt man sich in das nächste Bushaltehäuschen.

tvaellen
19.08.2008, 11:38
auf die technischen Fragen gehe ich nicht ein, weil ich mich mit Fulcrum LR zu wenig auskenne.

Juristisch ist das absoluter Blödsinn, was dein Händler erzählt. Weder er (den Gewährleistungsanspruch hast du in erster Linie gegen ihn direkt, nur im Ausnahmefall direkt ggü Fulcrum) noch Fulcrum kann mit dieser Begründung Gewährleistungs- oder Garantieansprüche abwehren. Damit holen sie sich bei jedem Amtsgericht Deutschlands eine blutige Nase.

herberd
19.08.2008, 11:40
Ich halte das auch für Blödsinn. Aber ich such grad die Passage in der Bedienungsanleitung und werd sie gleich zitieren, sobald ich sie gefunden habe, denn tatsächlich will sich der Hersteller scheinbar überall aus der Afaire ziehen.

NobbyNobbs
19.08.2008, 11:50
Also dass man vom Regen alleine einen Lagerschaden bekommt? Da muss die Dichtung aber schon ziemlich bescheiden sein.
Hab mir bisher nie Sorgen darum gemacht und auch noch keine Lagerschäden durch Regen davongetragen (fahre aber hauptsächlich Mavic). Nur beim Trekkingrad für den täglichen Weg in die Arbeit hatte ich nach dem ekelhaften Winter 2005-2006 einen Lagerschaden. Aber kein Wunder bei dem Salz-Schneematsch.

prince67
19.08.2008, 11:50
auf die technischen Fragen gehe ich nicht ein, weil ich mich mit Fulcrum LR zu wenig auskenne.

Juristisch ist das absoluter Blödsinn, was dein Händler erzählt. Weder er (den Gewährleistungsanspruch hast du in erster Linie gegen ihn direkt, nur im Ausnahmefall direkt ggü Fulcrum) noch Fulcrum kann mit dieser Begründung Gewährleistungs- oder Garantieansprüche abwehren. Damit holen sie sich bei jedem Amtsgericht Deutschlands eine blutige Nase.

Fulcrum kann in ihrer freiwilligen Garantie ausschließen was sie wollen.
Sollte aber dann auch in den Garantiebestimmungen stehen.

tvaellen
19.08.2008, 11:53
Selbst wenn das da irgendwo im Kleingedruckten steht, führt das zu keinem anderen Ergebnis. Fahrten im Regen ist normaler bestimmungsgemäßer Gebrauch und den kann ich nur dann ausschließen, wenn ich das vor dem Kauf ausdrücklich mit deutlich sichtbarem Hinweis untersage.

Alles andere wären überraschende Klauseln, die nichtig sind.

Edit @ Prince67
nein, auch da gibt es Grenzen
http://www.juristen-verlag.de/hosting/AGB-Recht/AGB_im_BGB/agb_im_bgb.html

aegluke
19.08.2008, 11:54
Verwendung am Cyclocrosser werden sie wohl als Ausschlußbedingung heranziehen. Eine Fahrt bei Regen darf bei einem Laufrad nicht zum Erlöschen der Garantie führen. Campa schließt aber sehr wohl den Geländeeinsatz bei seinen Laufradsätzen aus.

Ich frage mich nur, wie der Hersteller das nachweisen will, das man mit den Dingern im Wald war. Dreck kann man auch auf der Straße aufsammeln und ich bezweifle, das grobes Kopfsteinpflaster oder ein ordentliches Schlagloch weniger Belastung als ein Wurzeltrail bedeutet.

klappradl
19.08.2008, 11:56
Fahrten im Regen ist normaler bestimmungsgemäßer Gebrauch und den kann ich nur dann ausschließen, wenn ich das vor dem Kauf ausdrücklich mit deutlich sichtbarem Hinweis untersage.
Warum sollte man das nicht ausschließen können? Wenn vor dem Kauf klar gemacht wird, dass man die Räder nicht im Regen bewegen darf, kann man auch bei Nichtbeachtung die Garantieleistung verweigern.

Oliver Corpus
19.08.2008, 12:00
Selbst in der Sahara soll es vorkommen das Regen fällt.........

Netzmeister
19.08.2008, 12:02
Warum sollte man das nicht ausschließen können? Wenn vor dem Kauf klar gemacht wird, dass man die Räder nicht im Regen bewegen darf, kann man auch bei Nichtbeachtung die Garantieleistung verweigern.
Das ist richtig. Ob so etwas aber verkaufsförderlich ist und ein Kundenbindungsinstrument darstellt, bezweifel ist stark.

Oliver Corpus
19.08.2008, 12:04
Das ist richtig. Ob so etwas aber verkaufsförderlich ist und ein Kundenbindungsinstrument darstellt, bezweifel ist stark.

Mittlerweile wird alles so billigst hergestellt, dass du alles ausschließen mußt, was irgendwann mal Kosten verursachen könnte;)
Irgendwann kommt noch wer und schlißt alles aus , was bei über 20° + gefahren wird:rolleyes:

FZ66
19.08.2008, 12:05
tvaellen hat eig. schon alles gesagt...

Dein Händler scheint vorzubauen. Die Teile werden schließlich als Laufräder verkauft, und nicht als Wohnzimmerschmuck. Sonst würdest die Teile vermutlich auch eher bei Ikea kaufen, und nicht im 'Fahrradladen'.

Sachen gibt's! Man weiß schon langsam nicht mehr ob man :D oder :heulend: soll ...

Trotzdem viel Spaß damit noch ...

Grüße, FZ.

klappradl
19.08.2008, 12:13
Von Regen steht in der Bedienungsanleitung auch nichts, wohl aber, dass Geländefahrten verboten sind.

Netzmeister
19.08.2008, 12:19
Wenn man sicher sein möchte:
- nur bei wolkemlosem Himmel bewegen.
- nur zwischen dem 01.07. und 31.08. verwenden
- Gewicht das Fahrers maximal 60 Kg
- jegliche Berührung mit Feuchtigkeit vermeiden
- nicht mit Staub in Berührung kommen

Außerdem führt das Montieren eines Reifen zum Garantieausschluss.
:rolleyes:

Cervélo
19.08.2008, 12:22
Zahlt er denn auch die Taxifahrt nach Hause, wenn es plötzlich anfängt zu regnen?

Netzmeister
19.08.2008, 12:23
Zahlt er denn auch die Taxifahrt nach Hause, wenn es plötzlich anfängt zu regnen?
Taxifahrten sind problemlos möglich, sofern das Taxi kein Mercedes ist! :D

principia1
19.08.2008, 12:30
alle händler sind doof........., ausser oli :D

prince67
19.08.2008, 12:43
Warum sollte man das nicht ausschließen können? Wenn vor dem Kauf klar gemacht wird, dass man die Räder nicht im Regen bewegen darf, kann man auch bei Nichtbeachtung die Garantieleistung verweigern.

Genau.

Aber es bleibt immer noch die gesetzliche Gewährleistung.
Der Hersteller meines RR-Rahmens schließt in den Garantiebestimmungen z.B. auch die Teilnahme an RR-Rennen aus. Man kann zwar teilnehmen, aber dann verfällt die 5 Jahre Garantie auf den Rahmen.
Ich frage mich aber, wie die das feststellen wollen.

Innensechskant
19.08.2008, 12:53
Genau.
Sorry, aber da bastel selbst ich als juristischer Laie dir mal ganz schnell eine Unwirksamkeit wg. Ausschluss von bestimmungsgemäßem Gebrauch draus.


Aber es bleibt immer noch die gesetzliche Gewährleistung.
Eben, die werden ja schließlich nicht als "Deko-Objekte in Laufradoptik" verkauft. ;)

Abgesehen davon scheint es ja offensichtlich auch nicht wirklich so in den Unterlagen zu stehen.

zwanzich
19.08.2008, 13:23
Mal ne blöde Frage: was sind das denn für Lager?
Etwa keine Standard-Industrielager, die man für ein paar Euro zur Not selbst tauschen kann?

klappradl
19.08.2008, 13:27
Für die Hobbyjuristen.

Bedienungsanleitung (http://www.fulcrumwheels.com/repository/file/de/Racing7-0907.pdf)
Garantiebestimmungen (http://www.fulcrumwheels.com/repository/file/de/Warranty_GARANZIA.pdf)

Tom
19.08.2008, 13:29
Der Hersteller meines RR-Rahmens schließt in den Garantiebestimmungen z.B. auch die Teilnahme an RR-Rennen aus. Man kann zwar teilnehmen, aber dann verfällt die 5 Jahre Garantie auf den Rahmen.
Ich frage mich aber, wie die das feststellen wollen.

Bei Pinarello zählt ein Rennen aber sicher nicht zum bestimmungsgemäßen Gebrauch :ä:ä:ä

Tom

Tulo
19.08.2008, 13:59
also das sollte mich doch sehr wundern, hab meine fulcrum 5 erst seit kurzem, bin aber voll von ihnen überzeugt. gewicht sollte hier im flachen norden keine rolle spielen und aerodynamik scheint mir für den preis wirklich ok, optik 1A und die steifigkeit ist ja besser als bei einigen laufrädern über 1000€. was mich aber am meisten beeindruckt hat ist die spurtreue, das bremsverhalten und die stabilität, bin heute im regen gefahren und fühlte mich sicher wie nie. kann mir das bei diesen restlichen eckdaten nicht wirklich vorstellen, dass die laufräder so eine einschränkung haben sollen.

FZ66
19.08.2008, 15:08
..., bin heute im regen gefahren ...


:eek: Sakrileg!!

Grüße, FZ.

P.S.: Klasse Signatur übrigens - kKannte ich noch nicht :Applaus:.

Brunolp12
19.08.2008, 15:11
Ich habe Fulcrum 7 Laufräder, die 7 steht für täglichen (7 Tage) Gebrauch laut Fulcrum.

tststs - und die Racing Zero darf man dann garnicht fahren, oder wie :D :confused:

xrated
19.08.2008, 15:15
Mal ne blöde Frage: was sind das denn für Lager?
Etwa keine Standard-Industrielager, die man für ein paar Euro zur Not selbst tauschen kann?

Doch eigentlich schon aber die haben doch eigentlich auch eine Dichtung. Vielleicht kennt sich jemand mit den Lagern etwas aus.

Bei meiner Novatec war ein: 6901-2RS drin. 2RS hat irgendwas mit dem Typ zu tun.

Herr Sondermann
19.08.2008, 15:31
Meine Lager am Fulcrum Racing 5 Hinterrad waren nach wenigen Monaten mit einigen Regenfahrten (Winterrad) aber ohne Hochdrockreiniger völlig vergammelt.

Jetzt sind Mavic Lager drin. Industrielager gehen anscheinend auch (einer hatte mir sogar mal die Bezeichnung gemailt, muss mal sehen, ob ich das finde)

Ich habe damals keine Lust auf Einschickzirkus gehabt, und die 15 Euro selber gezahlt. Beim nächsten Mal kriegen die allerdings ihre Räder Retour.

Schade, weil JulianGER ansonsten Recht hat: die Laufräder funktionieren eigentlich ziemlich gut.

xrated
19.08.2008, 16:02
Im Prinzip gibts nur Industrie und Konuslager.

Herr Sondermann
19.08.2008, 16:05
Im Prinzip gibts nur Industrie und Konuslager.
Ja mag sein. ;) Ich meinte damit Lager, die man halt nicht im Radladen kauft, sondern bei eigentlich "radfernen" Spezialfirmen.

TTBeiDerArbeit
19.08.2008, 16:55
Ja mag sein. ;) Ich meinte damit Lager, die man halt nicht im Radladen kauft, sondern bei eigentlich "radfernen" Spezialfirmen.

Wo kauft man da am besten ein?

Herr Sondermann
19.08.2008, 16:56
Hier in Stuttgart gibt´s da einige.
Hab im Branchenbuch unter "Wälz- und Gleitlager" geschaut.

TTBeiDerArbeit
19.08.2008, 16:58
Hier in Stuttgart gibt´s da einige.
Hab im Branchenbuch unter "Wälz- und Gleitlager" geschaut.

Also nix online shop? (wo du bestellst)

Mit welchen Werkzeugen hast du montiert und demontiert?

xrated
19.08.2008, 18:43
Ja mag sein. ;) Ich meinte damit Lager, die man halt nicht im Radladen kauft, sondern bei eigentlich "radfernen" Spezialfirmen.

Ja, sind die gleichen aber ich glaub ich weiß was du meinst.

http://www.downhill-board.com/showthread.php?p=383901#post383901

LukeNRG
19.08.2008, 18:51
Hi,
bin kein Jurist und kenne mich bei Fulcum nicht aus. Ein paar paar Definitionen wollte ich hier aber mal in den Raumstellen:

Gewährleistung: Ist laut von jedem Kaufmann zu leisten und ein Recht, welches das BGB jedem einräumt. Kann nur in genau Definierten Rahmen des BGB bzw. zwischen Kaufleuten ausgeschlossen werden.

Garantie: Ist etwas freiwilliges, welches jeder Hersteller nach seinem Vorstellungen definieren oder auslegen kann. Allerdings geht der BGB immer vor.

Im Falle eines Streits um die gesetzliche Gewährleistung ist die Beweispflicht der springende Punkt. Im ersten halben Jahr nach dem Kauf ist der Vertragspartner (eigentlich Händler) in der Beweispflicht, dass ein Mangel bei Lieferung nicht bestanden hat. Bei normalen Gütern, wie PCs, Fahrrädern, Autos etc. ist dieser Nachweis faktisch nicht zu erbringen. Ab einem halben Jahr nach Kauf, liegt die Beweislast beim Käufer. Sprich wen der Hersteller einen Gewährleistungsfall ablehnt, muss der Käufer stichfest darlegen können, dass der Mangel schon bei Lieferung bestand. Dies ist leider faktisch unmöglich, denn selbst ein Sachverständiger kann dort mit keinem vertretbaren Kapitaleinsatz den nötigen Beweis liefern...

LG LukeNRG

Kranich
19.08.2008, 19:48
Warum soviel Theater für Laufradsätze die 150 / 200 Euro kosten?!? Das sind Wegwerfprodukte!

Edit: Preis oben ist zu teuer! Die LRS gehen schon her für 120 bzw. 180 Euro!

xrated
19.08.2008, 19:51
http://www.mtb-extreme.de/technik/wir_geben_uns_die_kugel_-_wartungsfreie_industrielager_warten!.html