PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beleuchtung Fenix L2D / P3D



Suffer
27.08.2008, 09:04
Ich habe jetzt glaube ich alle Beiträge zu diesen Lampen gelesen. ( Auch MTB) Aber niemand konnte bislang einen Tip abgeben, welche von beiden nun die bessere ist. Zur Zeit gibt es ja fast nur noch die Q5 Versionen. Wollte mal wissen, ob einer von euch BEIDE Lampen mal testen konnte und auch über die Ladung / Akkubetrieb der P3D berichten kann. Ohne Akku wäre es ein zu kostspieliges Unterfangen.

[ri:n]
27.08.2008, 09:35
klick mal in meiner sig auf böcke und klick schau dann nach fenix p3d. finde die viel handlicher als die l2d. wenn man erstmal alles an prötteln zusammen hat, ladegerät, akkus, ..., dann ist sie die bessere leuchte.

Suffer
27.08.2008, 10:25
Ja das war ein guter Text. Hatte ich bereits gelesen. Meine Sorge sind nur die ganzen Beiträge zu den Akkus ( Kapazität, Spezialladegerät, welche Akkus.)
Selbst einer der Händler schrieb mir, dass der Akkubetrieb nicht empfehlenswert sei.

[ri:n]
27.08.2008, 12:41
Also die Kombination, die ich benutze, kann ich dir jedenfalls empfehlen. Auf jeden Fall solltest du den Gummihalter für den Lenker mitbestellen. Der ist klasse.

Suffer
27.08.2008, 17:18
Welches Gummi meinst du? Die haben doch extra einen 360 Grad Halter.

baden_biker
27.08.2008, 19:39
Der 360 Grad-Halter ist Schrott:

- er klappert sehr nervig
- er ist klobig
- das an- und abmontieren / Lampe anbringen dauert relativ lang

Lieber den Gummihalter-
oder selber was bauen, z.B. aus Sigma-Halterung
http://fotos.mtb-news.de/img/photos/1/0/3/6/7/7/_/medium/PICT0002.JPG (http://fotos.mtb-news.de/photos/view/36452)

tonio
27.08.2008, 20:52
hatte ich in vorangegangenem Leuchten-Threat schon berichtet: Meine P3Q5 läuft mit akkus einwandfrei, kann keinen Unterschied zu Batterien feststellen.
Halter habe ich den von fenixtourch.com ? in GB, das Ding mit den Klettverschlüssen. Funktioniert auch unauffällig optimal. Habe die Akkus noch nicht total-entladen, weiß aber ansonsten nicht, wo das Problem liegen soll. Auch die Umschaltfunktionen funzen genau wie mit Batt.nicht wie anderswo berichtet.Betreibe die Akkus auch in einer Walther tactical, die 60 lumen bringen soll, leider aber aufgrund der Technik nur eine sehr kurze Laufzeit hat.