PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps zum einpressen eines klassischen Steuersatzes



freccia_celeste
29.08.2008, 22:52
Hi,

wie der Titel schon sagt was könnt ihr einem neuling raten bzw. aufmerksam machen.

P.S.: Muss man den Steuersatz einfetten bevor man ihn einpresst?


FreCCia

K,-
29.08.2008, 22:57
Hier schon mal ein Tipp zum Werkzeug (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2158927&postcount=2).

hans castorp
29.08.2008, 23:19
Fetten empfiehlt sich, das Einpressen geht leichter und die Schalen gammeln nicht im Steuerrohr fest.

pinguin
30.08.2008, 09:53
Alter Badeschlappen (vorzugsweise adidas, frühe 90er Jahre) und ordentlicher Hammer sowie eine ruhige Hand und Augenmaß.

TTBeiDerArbeit
30.08.2008, 09:58
Den Händler, wo ich die Schalen Einpressen lassen habe, hat vorher das Steuerrohr erwärmt.

pinguin
30.08.2008, 10:02
Den Händler, wo ich die Schalen Einpressen lassen habe, hat vorher das Steuerrohr erwärmt.

Mit was, was sagt der Lack dazu?

Kathrin
30.08.2008, 10:06
Mit was, was sagt der Lack dazu?
das macht man nur auf Rügen so :rolleyes:

die Schlappen gibt es übrings immer noch zu kaufen, also kein Classicsch.eißdreck ;)

Wenn man häufiger Räder selbst zusammen baut, lohnt es sich, das Werkzeug zu kaufen, da es nicht wirklich teuer ist. Macht man das nur ganz selten: Beim Händler machen lassen.

Ansonsten gibt es noch die Steuereinpresswerkzeugselbstbauanleitung:
lange Gewindestange, große Beilagscheiben, Holzstücke mit einem Loch drinnen. Das passende Foto finde ich gerade nicht. Muss mal einer mitsuchen.

TTBeiDerArbeit
30.08.2008, 10:50
Mit was, was sagt der Lack dazu?


Womit? Keine Ahnung!

Er wies mich nur darauf hin, dass der Rahmen heiß sein könnte, als er ihn mir übergab. der Rahmen ist eloxiert


Mein Stadthuddelrahmen (definitiv lackiert), hatte ich zum einpressen bei ihm. (und später abgeholt) Ob er hier auch erwärmt hat, weiß ich nicht.
Nachvollziehen kann ich es nicht, denn der Lack an dem Rahmen ist eh überall im Abplatzen begriffen.

TTBeiDerArbeit
30.08.2008, 10:51
das macht man nur auf Rügen so :rolleyes:



da wäre ich mir nicht so sicher ;)

freccia_celeste
30.08.2008, 21:53
So hab den Steuersatz heute mit einem richtigen Steuersatzwerkzeug eingepresst doch nun möchte ich wissen ob die schalen auch korrekt sitzen ...
http://www.n-c-wrestling.com/steuersatz1.jpg
http://www.n-c-wrestling.com/steuersatz2.jpg

Schonmal im voraus danke für die antworten...

!ACHTUNG UNVOLLSTÄNDIGES RENNRAD!
http://www.n-c-wrestling.com/rahmen1.jpg

freCCia

goldstar
30.08.2008, 22:37
naja, früher hab ich das mit nem Flachholz schön vorsichtig, mit nehm Hammer eingeschlagen... u. hatte nie Probleme...

U. wenn der Rahmen gut vorbereitet war, was ich denke u. du es mit nem richtigen Einpresswerkzeug gemacht hast, sollte es auch passen...

Einfachste Möglichkeit wäre wohl, mit nem Messschieber ringsherum an verschiedenen Stellen, die Maße zu messen......

gruß

OCLV
30.08.2008, 22:39
Drin sitzen sie, aber ausgerichtet sind die Schriftzüge nicht....

Ich hab mir meine so eingepresst, dass jeweils oben und unten ein King Schriftzug genau vorne steht. Ist bei dir irgendwie nicht so, sondern unten und oben unterschiedlich.

Rein technisch hat das natürlich keinen Einfluss auf die Funktion, aber das haben Ventilkäppchen (z.B. die conti-gelben :rolleyes: ) ja auch nicht. Trotzdem schrauben sie alle ab. ;)


Edit: viel Spass beim Nachschneiden sämtlicher Gewinde! :D Und hoffentlich hast du auch am Steuerrohr nochmal nachgearbeitet. Das ist nämlich ein echter Italiener und da holt man immer noch so einiges raus beim fräsen und schneiden....

TTBeiDerArbeit
30.08.2008, 23:30
So hab den Steuersatz heute mit einem richtigen Steuersatzwerkzeug eingepresst doch nun möchte ich wissen ob die schalen auch korrekt sitzen ...




Ob sie wirklich richtig sitzen, das weißt du erst, wenn der Steuersatz über Jahre klaglos sein Dienst tut.

Wenn die Schalen z.B. durch nicht genau parallel zueinander verlaufenden Steuerrohrenden nicht richtig zu einander sitzen, nützt es dir auch nichts, wenn die Schalen schön bündig mit dem Steuerrohr abschließen.

K,-
31.08.2008, 00:25
Ansonsten gibt es noch die Steuereinpresswerkzeugselbstbauanleitung:
lange Gewindestange, große Beilagscheiben, Holzstücke mit einem Loch drinnen. Das passende Foto finde ich gerade nicht. Muss mal einer mitsuchen.
Da schrubte ich schon folgendes zu:

Hier schon mal ein Tipp zum Werkzeug (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2158927&postcount=2).

Herbert_K
31.08.2008, 11:22
Alter Badeschlappen (vorzugsweise adidas, frühe 90er Jahre) und ordentlicher Hammer sowie eine ruhige Hand und Augenmaß.

Yep, genauso mache ich das auch! Holzklotz geht aber auch statt der Badelatschen.

Kathrin
31.08.2008, 11:35
Alter Badeschlappen (vorzugsweise adidas, frühe 90er Jahre) und ordentlicher Hammer sowie eine ruhige Hand und Augenmaß.


Yep, genauso mache ich das auch! Holzklotz geht aber auch statt der Badelatschen.

Der Klassiker, DIE Bildergeschichte als Einbauanleitung:

Original von cibi
The torture never stops :

http://photos15.flickr.com/20700054_9d3286bcc1_o.jpg

http://photos17.flickr.com/20700056_fa0396aa57_o.jpg

http://photos16.flickr.com/20700055_082eb566a8_o.jpg

http://photos15.flickr.com/20701445_9521c79888_o.jpg

http://photos15.flickr.com/20701444_651f659020_o.jpg

http://photos16.flickr.com/20701447_17c203c416_o.jpg

dazu gibt es noch ca. 2000000 weitere Bilder von der Einbauaktion. Es ist kein Fake, es war sehr real :jaaaaaa: Ach das passt, ein gezielter Schlag mit dem Hammer auf den Latschen und drin war das Teil. http://eingangradforum.de/images/tilt.gif


@ h-k: sorry, ich hatte den Link nicht noch weiter angeklickt.

xrated
31.08.2008, 12:02
Einfachste Möglichkeit wäre wohl, mit nem Messschieber ringsherum an verschiedenen Stellen, die Maße zu messen......

gruß

Wird er wohl nicht gemacht haben und bei Pech ist der Rahmen aufgesprengt aber das merkt man dann schon später :Applaus:

101.20
31.08.2008, 14:57
Der Klassiker, DIE Bildergeschichte als Einbauanleitung:


dazu gibt es noch ca. 2000000 weitere Bilder von der Einbauaktion. Es ist kein Fake, es war sehr real :jaaaaaa: Ach das passt, ein gezielter Schlag mit dem Hammer auf den Latschen und drin war das Teil.

@ h-k: sorry, ich hatte den Link nicht noch weiter angeklickt.

Aua aua, Rahmen und Steuersatz für was weiß ich wie viele Euronen, aber die 8fuffzich für's passende Werkzeug.

Oh, doch ein bisschen teurer:ü... Das relativiert das doch etwas...

Ich wende auch die Gewindestangenmethode an, mit gedrehten Poly-irgendwas-Einsätzen, funktioniert sehr gut. Was anderes machen die Profiwerkzeuge letzten Endes ja auch nicht, wenn auch für häufige Anwendung optimiert.

Kathrin
31.08.2008, 15:04
es lag eher daran, das bei den >100 Radfahrern, die anwesend waren, aber auch wirklich keiner ein Einpresswerkzeug mit hatte und das Rad am nächsten Tag für ein Rennen benötigt wurde.


Oder lag es eher an dem durchschnittlichen 1,5o/oo aller Anwesenden? :krabben:



Tante Edith:
1,5 o/oo => 1,5 Promille

Onkel h-k:
1,5 o/°°....................Entdecke die Möglichkeiten. :D

101.20
31.08.2008, 15:14
es lag eher daran, das bei den >100 Radfahrern, die anwesend waren, aber auch wirklich keiner ein Einpresswerkzeug mit hatte und das Rad am nächsten Tag für ein Rennen benötigt wurde.


Oder lag es eher an dem durchschnittlichen 1,5o/oo aller Anwesenden? :krabben:

Naja, wer hat sowas zum Radfahren schon dabei, das sollte bis dahin erledigt sein:)

1,5o/oo: :confused:

Äh, ja, jetzt verstehe ich's denn doch noch... :)

Thunderbolt
31.08.2008, 15:17
Ich habe die Lager bisher auch immer eingeschlagen.
Ist ja Landmaschinentechnik.

Beim letzten habe ich diese Spindel verwendet:

http://cgi.ebay.de/KS-Tools-Universal-PKW-Radlager-Werkzeug-19-tlg_W0QQitemZ290077698204QQcmdZViewItem?_trksid=p3 286.m20.l1116

ist klar eine Luxuslösung, funktioniert aber prima. Die Spindel ist so fett, die Beilagscheibe kugelgelagert und die Mutter so lang, dass man schön mit der Hand zuschrauben kann. Da merkt man, wenn was schief wäre oder wenn Ende ist.

Wer beim Einschlagen nicht aufpasst und den Steuersatz schief einpresst oder einen schlecht vorbereiteten Rahmen hat, der hat sicher später ein Problem.

CU
Thunder