PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsrolle! Tacx oder Elite



drjones
05.09.2008, 11:24
Der Winter rückt immer näher (liegen schon Weihnachtsleckereien im Supermarkt:eek:) und es ist mal an der Zeit für mich, mir eine Rolle zuzulegen.

Da ich mich in dieser Hinsicht schon lange nicht mehr schlau gemacht habe, bin ich etwas aus dem Geschäft raus.

Was würdet ihr mir empfehlen? Tacx oder Elite? Mit Magnet oder mit Fluid?

Preislich sollte sich das noch im unteren Rahmen bewegen, weil ich genau weiß, dass ich so ca. 6h pro Woche im Winter trainieren werde. Aber auch nur, wenn das Wetter wirklich schlecht ist. Ansonsten wirds eher weniger sein.

Was sind so eure Erfahrungen?

Italiano
05.09.2008, 11:26
siehe signatur wechsel halt auf freie rolle

Braves Kerlchen
05.09.2008, 13:01
Ich bin mit meiner Crone Hydromag bestens zufrieden. Läuft leise, ist gut zu bedienen und bietet ein breites Widerstandsspektrum. Dazu noch einer geringen Reifenverschleiß.

Prozac
05.09.2008, 13:07
Hier gibt es eine klare Antwort: Tacx. Die Geräte sind deutlich besser verarbeitet, robuster (fallen selten aus) und wenn etwas kaputt gehen sollte, ist der Händler/ Tacx Vertrieb überaus kulant bzw. aht den deutlich besseren Support.

Italiano
05.09.2008, 13:48
kann ich nicht bestätigen war mit dem flow gar nicht zufrieden. laufgeräusch rundlauf und montage sowie fummelei mit anpressdruck, elite =einspannen draufsetzen treten...

drjones
05.09.2008, 14:42
Scheint ja nicht so einfach zu sein.

Im Prinzip würde mir ein T1850 ja reichen. Allerdings reizt mich auch die Spielerei mit der Tachoeinheit beim Hydromag. Da hat man wenigstens noch was zum Spielen und kann sich an der Wattzahl noch ein bißchen orientieren, auch wenn das nicht wirklich genau sein wird.

Italiano
05.09.2008, 14:44
ist besser als ich gedacht hätte die wattanzeige ist brauchbar hab den vergleich mit dem daum ergotrainer. mir war die fummelei bei tacx zu gross ist aber geschmackssache.

Prozac
05.09.2008, 14:57
kann ich nicht bestätigen war mit dem flow gar nicht zufrieden. laufgeräusch rundlauf und montage sowie fummelei mit anpressdruck, elite =einspannen draufsetzen treten...

da ich mit beiden Herstellern täglich zu tun habe, muss ich sagen, dass Tacx mittlerweile die Nase vorne hat

Prozac
05.09.2008, 14:58
Scheint ja nicht so einfach zu sein.

Im Prinzip würde mir ein T1850 ja reichen. Allerdings reizt mich auch die Spielerei mit der Tachoeinheit beim Hydromag. Da hat man wenigstens noch was zum Spielen und kann sich an der Wattzahl noch ein bißchen orientieren, auch wenn das nicht wirklich genau sein wird.

Da empfehle ich dir wärmstens den Tacx Flow T1680 Heimtrainer

drjones
05.09.2008, 15:34
Da empfehle ich dir wärmstens den Tacx Flow T1680 Heimtrainer
Danke! Ist zwar etwas teuer nach dem, was ich im Netz finde, aber ich erkundige mich mal nach dem Preis. Hab da Beziehungen.

Prozac
05.09.2008, 15:42
Danke! Ist zwar etwas teuer nach dem, was ich im Netz finde, aber ich erkundige mich mal nach dem Preis. Hab da Beziehungen.

Den T1680 würde ich dir als Alternative zu dem Hydromag empfehlen. Die Preise sind fast gleich und du hast den Vorteil den Flow nachträgl. auf die Virtual Reality Software aufzurüsten (das würde 100 EUR mehr kosten).

Sonst kann ich dir den Tacx Satori T1850 Heimtrainer empfehlen, da dieser auch für das Intervalltraining (durch sehr starken Motor) geeignet ist.

Die Elite Crono Modelle sind etwas leiser, aufgrund der Bauweise (übertragen die Schwingungen nicht so sehr auf den Boden), jedoch ist hier der Motor schwächer und man braucht einen runden Tritt, sonst "wippt" der Trainer - also mehr für GA-Training.

drjones
05.09.2008, 15:50
Wahrscheinlich ist der 1850 das Vernünftigste. Kann auch am wenigsten dran kaputt gehen.

Spieler
05.09.2008, 16:19
Hallo
Ich hab mir den Blackburn Track Stand Ultra gekauft.
Leiser Lauf, robust und für alle Trainingsarten geeignet (GA, TF, Kraft).
Hat halt keinen elektronischen Schnickschnack.
Gruß

Italiano
05.09.2008, 16:24
hatte ich auch schon vor zu testen. achja bei elite bist du von stromquellen unabhängig war mir auch wichtig.

Prozac
05.09.2008, 16:27
Hallo
Ich hab mir den Blackburn Track Stand Ultra gekauft.
Leiser Lauf, robust und für alle Trainingsarten geeignet (GA, TF, Kraft).
Hat halt keinen elektronischen Schnickschnack.
Gruß

Blackburn bieten auch sehr gute Heimtrainer. Hier gibts nur den Nachteil, dass es derzeit (noch) wenige Händler gibt.
Wie die meisten Heimtrainer sind auch die Tacx Modelle unabhängig von einer Stromquelle, außer nat. die Virtual Reality Modelle.

Italiano
05.09.2008, 16:29
und der flow natürlich ;) die unteren modelle empfand ich sehr unrund beim treten. war der hauptgrund warum der flow zurückging. bekomme aber bald meinen e-motion roller und bin schon sehr gespannt ;)

drjones
08.09.2008, 15:44
So, ich hab mir mal von nem Freund sie T1850 Satori ausgeliehen. Bin einmal zwei Stunden lang gefahren und kann über diese Rolle nun folgendes sagen.

Sie ist laut, in einem bestimmten Bereich der Umfangsgeschwindigkeit des Hinterrades sogar extrem laut. Je höher man den Widerstand wählt, desto mehr verstärkt sich der Effekt dann.

Ich hab dann erstmal ne zeitlang nach dem richtigen Zusammenspiel von TF, Umfangsgeschw., Widerstand suchen müssen, dass es eingermaßen ging.

Letztlich bin ich mit 53/17 (vor allem wegen guter Kettenlinie) und ner 110er TF gefahren. Und das auf Stufe zwei. Sollte GA-Training sein. Da war das Teil relativ ruhig.

Sind die Fluidrollen denn leiser? Wenn ja, wesentlich?

Prozac
08.09.2008, 18:14
So, ich hab mir mal von nem Freund sie T1850 Satori ausgeliehen. Bin einmal zwei Stunden lang gefahren und kann über diese Rolle nun folgendes sagen.

Sie ist laut, in einem bestimmten Bereich der Umfangsgeschwindigkeit des Hinterrades sogar extrem laut. Je höher man den Widerstand wählt, desto mehr verstärkt sich der Effekt dann.

Ich hab dann erstmal ne zeitlang nach dem richtigen Zusammenspiel von TF, Umfangsgeschw., Widerstand suchen müssen, dass es eingermaßen ging.

Letztlich bin ich mit 53/17 (vor allem wegen guter Kettenlinie) und ner 110er TF gefahren. Und das auf Stufe zwei. Sollte GA-Training sein. Da war das Teil relativ ruhig.

Sind die Fluidrollen denn leiser? Wenn ja, wesentlich?

Kein Heimtrainer ist besonders leise, besonders bei einem hohen Widerstand gibt es nahezu keine Unterschiede bei den Modellen. Die Crono-Modell sind etwas leiser durch den flexibleren Rahmen - jedoch auch nur minimal. Viele Geräusche entstehen durch den Antrieb des Rades und nat. auch durch die Bremse und durch Vibrationen. Es hilft schon etwas, wenn man eine Matte darunter legt bzw. auch spezielle Reifen sich holt. Jedoch selbst dadurch sind und bleiben alle Heimtrainer sehr laut.
Fluidmodelle sind etwas leiser, als normale Modelle - jedoch so minimal, dass man kaum etwas merkt.

King of Ping
01.10.2008, 16:04
seit montag habe ich meine tacx flow, am dienstag habe ich ihn im keller getestet, bin 1h30min gefahren und muss sagen dass ich sehr sehr positiv überrascht bin. viele berichten von lauten geräuschen, ja sogar der vergleich mit einem düsenjet wurde irgendwo herangezogen... ich finde, ich hatte allerdings noch nie einen anderen, dass das alles nicht zutrifft. das teil steht auf einem teppich im keller und der teppich liegt über einem betonboden, krach oder unangenehme geräusche habe ich vergebens erwartet. bin sehr zufrieden und kann jedem diesen apparat nur empfehlen

moser69
03.10.2008, 10:39
Hallo,
sehr interessante Duskusion - hat mir viel geholfen.
Habe gehört dass die Rollentrainer ziemlich den Rahmen "belasten" - stimmt das?
Gruß
moser

Italiano
03.10.2008, 10:47
es kann nur einen geben :D


http://www.insideride.com/index.php?option=com_content&task=view&id=15&Itemid=36