PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftsog auf Bundesstraße/starke Seitenwinde!



Mr.Carrera-Cup
05.09.2008, 19:52
Ist es eigentlich gefährlich, wenn auf einer Bundesstraße mit einem breiten Standstreifen ein 40 Tonnen LKW mit
90 km/h an uns vorbeidonnert ???

Kann der Fahrtwind so gross sein, das es uns das Rad unter die Füße wegreisst ???
Ich meine es unter "normalen" Voraussetzungen; sprich es herrscht normaler Wind, also nicht das eh schon mit 5 Windstärken der Wind auf die Flanke schägt.

Fahre ich auf dem Standstreifen einer solchen Bundesstrasse fühle ich mich manchmal unwohl an den Gedanken, wenn denn einmal ein solches Geschoß an mir vorbeirauscht.

Ihr bemerkt vielleicht an meinen beiden Beiträgen, dass ich doch sehr unsicher bin; nach einem Sturz habe ich irgendwie ein "kleines Problem im Kopf"
(der Sturz hatte aber eine ganz andere Ursache, war ganz klar ein Fehlverhalten von mir persönlich, das musste einfach schief gehen ;-( )

Viele Grüße Matthias

brulp
05.09.2008, 20:37
kommt auf den abstand an. mit beiden händen am lenker sollte nicht so viel passieren, außer du fährst schon ganz rechts - dann drückt dich der erste zug weg.

q314
05.09.2008, 22:14
Kann der Fahrtwind so gross sein, das es uns das Rad unter die Füße wegreisst ???


ob es das Rad wegreißt, weiß ich nicht. Ich erlebe aber manchmal, vor allem bei dicht überholenden LKWs mit Anhänger, daß diese eine Art "Sog" auf das Fahrrad auszuüben scheinen, der das Fahrrad aus der Spur zu bringen versucht, und zwar in Richtung Fahrbahnmitte - sehr unangenehm.

Das ist sicher um so problematischer, je leichter der Fahrer ist - ich bin mit 68 kg aber gar nicht ungewöhnlich leicht.

Grüße

*cl*
05.09.2008, 22:36
Nicht alle Bundesstrassen sind für Radfahrer verboten.

siggi
05.09.2008, 22:57
Bundesstraße und Autofahren? :Applaus: Ihr ignoriert bestimmt auch wie die 3 Affen die Verbotsschilder, die nochmal für die ganz besonders Schlauen Radfahrer extra bei Auffahrten und Abfahrten von etwaigen Radwegen angebracht sind, gell? Ich hab heute mal explizit drauf geachtet, bei uns stehen konsequent überall Radlerverbotsschilder.

Wer die missachtet, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer auf einer Bundesstraße mit dem Rad fährt....naja.

Weisst Du eigentlich wovon Du schreibst?
Selten so einen Unsinn gelesen.

Profiamateur
05.09.2008, 23:20
Bundesstraße und Autofahren? :Applaus: Ihr ignoriert bestimmt auch wie die 3 Affen die Verbotsschilder, die nochmal für die ganz besonders Schlauen Radfahrer extra bei Auffahrten und Abfahrten von etwaigen Radwegen angebracht sind, gell? Ich hab heute mal explizit drauf geachtet, bei uns stehen konsequent überall Radlerverbotsschilder.

Wer die missachtet, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer auf einer Bundesstraße mit dem Rad fährt....naja.

Junge, geh noch mal zur Fahrschule. (Bitte nicht allzu persönlich nehmen) Bundesstraße ist nicht das gleiche wie Kraftfahrstraße. Na, merkst Du was?

büttgen
06.09.2008, 00:06
Weisst Du eigentlich wovon Du schreibst?
Selten so einen Unsinn gelesen.

:respekt: ich auch nicht.

klappradl
06.09.2008, 00:06
Ihr ignoriert bestimmt auch wie die 3 Affen die Verbotsschilder, die nochmal für die ganz besonders Schlauen Radfahrer extra bei Auffahrten und Abfahrten von etwaigen Radwegen angebracht sind, gell? Ich hab heute mal explizit drauf geachtet, bei uns stehen konsequent überall Radlerverbotsschilder.

Kannst du sagen, ín welcher Gegend das ist? Nicht, dass man sich mal dahin verirrt.

Corny
06.09.2008, 10:48
Erster Gedanke zur Ausgangsfrage ist doch Onkel Newton mit seiner Gravitation ...

zwanzich
06.09.2008, 11:28
Bundesstraße und Autofahren? :Applaus: Ihr ignoriert bestimmt auch wie die 3 Affen die Verbotsschilder, die nochmal für die ganz besonders Schlauen Radfahrer extra bei Auffahrten und Abfahrten von etwaigen Radwegen angebracht sind, gell? Ich hab heute mal explizit drauf geachtet, bei uns stehen konsequent überall Radlerverbotsschilder.

Wer die missachtet, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer auf einer Bundesstraße mit dem Rad fährt....naja.

Du ignorierst in deinem eigenen Leben offenkundig noch ganz andere Sachen.

---

@Carrera-Cup
Kommt auf den Abstand und die vorherrschende Windrichtung an. Wenn sich Luftwelle und Wind addieren, ganz es ganz schön schütteln. Abdersrum ganz es auch kaum spürbar sein.
Kommt das Geschoß von vorn, hilft es, sich flach zu machen und die Welle einzutauchen.

Cervélo
06.09.2008, 13:17
Erfahrung ist dabei sehr wichtig.
Wenn Du die Böe richtig einschätzen kannst und weiß zu welche Seite es Dich zieht, kann man das früh genug ausgleichen und die Spur ohne Probleme halten...
vielleicht sogar den Sog noch ein bisschen ausnutzen.... :D

Hochpass
06.09.2008, 14:14
Na du kennst ja wohl den Effekt sonst würdest du sowas nicht fragen.

Wenn kein Wind geht und ein Kieskutscher an einem vorbeifährt ist es kein Problem. Wenn aber ordentlich Wind geht, kann es schon mal einen "Schlag" geben. Aber gefährlich ist das garantiert nicht. Wenn es windet und ein LKW sich nähert einfach ein bischen konzentrierter fahren und Lenker festhalten
Bei Seitenwind und Kieskutscher ein kleiner Schlenker und gut ist. Das mit dem Ducken und Lenker festhalten ist auch ein guter Tipp. In der Norddeutschen Flachebene tauchen die Karren ja nicht aus dem Nichts auf dass man nicht vorbereitet ist.

a x e l
06.09.2008, 14:21
Erster Gedanke zur Ausgangsfrage ist doch Onkel Newton mit seiner Gravitation ...

Bestimmt :rolleyes:

Deshalb zieht es Massen von Radlern immer zum Ötzi hin, weil die Gravitationskräfte der Berge so groß sind.

Bursar
06.09.2008, 15:55
und ein LKW sich nähert einfach ein bischen konzentrierter fahren und Lenker festhalten
und den Mund zu...

[k:swiss]
06.09.2008, 19:32
Kleiner Denkanstoss:
Wenn ein Brummi mit 90km/h auf einer Bundesstrasse an euch vorbei donnert, kannst du ihn direkt anzeigen, den die dürfen ausserhalb geschlossener Ortschaften und auf Bundesstrassen nur 60 km/h fahren.;)
Nur auf Kraftfahrstrassen und Autobahnen sind 80 km/h für LKW erlaubt.
Und da wirst du ja nicht herumfahren.
Gruss

Hochpass
06.09.2008, 19:57
Kleiner Denkanstoss:
Wenn ein Brummi mit 90km/h auf einer Bundesstrasse an euch vorbei donnert, kannst du ihn direkt anzeigen, den die dürfen ausserhalb geschlossener Ortschaften und auf Bundesstrassen nur 60 km/h fahren.;)
Nur auf Kraftfahrstrassen und Autobahnen sind 80 km/h für LKW erlaubt.
Und da wirst du ja nicht herumfahren.
Gruss

Hey Adlerauge. Wie willst du das beweisen? Bist du auf Geschwindigkeitsmessung kalibriert? Halt nee, für sowas muss man mindestens geeicht sein. Sonst wirds nix. ;)

seven7
06.09.2008, 20:14
Ihr seid die Größten, fahrt auf Bundesstraßen, Autobahnen und beklagt euch über den Fahrtwind und Sog von schnell fahrenden LKW - vielleicht mal Gedanken darüber machen, dass es schei**egal ist, ob erlaubt oder nicht erlaubt - wer Angst vor einem Luftsog eines so schnell fahrenden LKW auf einer Straße, egal welcher hat, sollte dort nicht fahren. Da hilft auch kein Physikstudium.

:Applaus: Weiter so, das gibt was zu lesen bei dem schlechten Wetter.

Hochpass
06.09.2008, 20:19
Ihr seid die Größten, fahrt auf Bundesstraßen, Autobahnen und beklagt euch über den Fahrtwind und Sog von schnell fahrenden LKW - vielleicht mal Gedanken darüber machen, dass es schei**egal ist, ob erlaubt oder nicht erlaubt - wer Angst vor einem Luftsog eines so schnell fahrenden LKW auf einer Straße, egal welcher hat, sollte dort nicht fahren. Da hilft auch kein Physikstudium.

:Applaus: Weiter so, das gibt was zu lesen bei dem schlechten Wetter.
Du hast ja heute schon mehrfach schriftlich bekommen, dass du dummes Zeug sabbelst. :respekt:

seven7
06.09.2008, 20:24
Du hast ja heute schon mehrfach schriftlich bekommen, dass du dummes Zeug sabbelst. :respekt:

Ach, was du erzählst, ist sowieso meistens Käse.... Das weißt du selbst am besten.


Ich habe nie behauptet, man DARF auf Bundesstraßen nicht fahren. Scheinbar können die meisten hier nicht lesen.....:confused:

Ich sage noch ein drittes Mal.

Ich meine lediglich: So eine sinnlose Diskussion hatten wir neulich schonmal, wo sich einer auf Straße unsicher gefühlt hat.

Wer sich bei sowas unsicher fühlt, sollte ganz simpel andere Strecken wählen.So einfach ist das.

Alles andere ist dummes Gelaber und bringt sowieso keine Lösung. Wer das nicht einsehen mag, der soll halt weiter Physik betreiben. Das wird nur nichts bringen, morgen weht der Wind vielleicht 5kmh stärker und von Westen und der LKW ist größer, und schon bringt alles Dummgeschwätz in diesem Thread nichts.


Tipp: Lenker festhalten und fahren. Möglichst keine Scheibenräder/Hochprofilräder nehmen und wenn alles nix hilft - andere Wege wählen.

Und jetzt dürfen alle wieder munter einschlagen und eindräschen.

ichtier
06.09.2008, 20:31
Wie bitte kann ein LKW mit 90Kmh überholen, wenn man auf der Spur mittig fährt?

Ich fahre öfters Autobahn und nutze mittig die ganz rechte Spur, dort fahren Autos mit teils 250kmh auf der nebenan vorbei oder auch LKW, wenn sie mich überholen.

Hatte noch nie das Gefühl, dass mich irgendwas wegsaugt.

Mir hilft oft Musik, damit ich an was ganz anderes denke, ich glaube, hier liegt eher ein psychisches Problem vor.

q314
06.09.2008, 21:03
ich hab's vorgestern gerade wieder erlebt - fast windstill, LKW mit Anhänger (4 oder 5 Achsen) überholt - bei nahendem Gegenverkehr - mit Seitenabstand deutlich unter 1.50 m, das Fahrrad wird geschätzte 20-30 cm Richtung Fahrbahnmitte "gesaugt", bevor es sich abfangen läßt.

habe das jedenfalls mehrfach erlebt, wobei ich mit 67-68 kg eigentlich kein "Blatt im Wind" bin.

Grüße

[k:swiss]
06.09.2008, 22:04
Hey Adlerauge. Wie willst du das beweisen? Bist du auf Geschwindigkeitsmessung kalibriert? Halt nee, für sowas muss man mindestens geeicht sein. Sonst wirds nix. ;)

Das sollte nur die Gesetzliche Lage wiederspiegeln. Aber ein LKW der 90 fährt wird schon ne ganz schöne "Welle" machen,...;) glaube schon das man das merken würde.

Profiamateur
06.09.2008, 22:42
Wie bitte kann ein LKW mit 90Kmh überholen, wenn man auf der Spur mittig fährt?

Ich fahre öfters Autobahn und nutze mittig die ganz rechte Spur, dort fahren Autos mit teils 250kmh auf der nebenan vorbei oder auch LKW, wenn sie mich überholen.

Hatte noch nie das Gefühl, dass mich irgendwas wegsaugt.

Mir hilft oft Musik, damit ich an was ganz anderes denke, ich glaube, hier liegt eher ein psychisches Problem vor.

:D:Applaus::Applaus::Applaus::D

Profiamateur
06.09.2008, 22:48
(...)
Ich habe nie behauptet, man DARF auf Bundesstraßen nicht fahren. Scheinbar können die meisten hier nicht lesen.....:confused:
(...)


Ist aber schon lustig, dass Du Dein Posting, auf das hier des öfteren eingegangen wurde mal schnell gelöscht hast! Denk mal selbstkritisch nach, vielleicht merkst Du dann was! :D


(...)
Wer sich bei sowas unsicher fühlt, sollte ganz simpel andere Strecken wählen.So einfach ist das.

(...)

Tipp: Lenker festhalten und fahren. Möglichst keine Scheibenräder/Hochprofilräder nehmen und wenn alles nix hilft - andere Wege wählen.
(...)

Hast auch mal recht, und kannst ja doch sogar etwas Sinnvolles zu der Diskussion beitragen! :Applaus:

*cl*
06.09.2008, 23:01
...Ich habe nie behauptet, man DARF auf Bundesstraßen nicht fahren. Scheinbar können die meisten hier nicht lesen.....:confused:...

Bist Du Dir da sicher? Ich habe das von gestern abend noch anders in Erinnerung - aber Du hast Deinen Beitrag leider gelöscht ....

*cl*
06.09.2008, 23:03
Wie bitte kann ein LKW mit 90Kmh überholen, wenn man auf der Spur mittig fährt?

Ich fahre öfters Autobahn und nutze mittig die ganz rechte Spur, dort fahren Autos mit teils 250kmh auf der nebenan vorbei oder auch LKW, wenn sie mich überholen.

Hatte noch nie das Gefühl, dass mich irgendwas wegsaugt.

Mir hilft oft Musik, damit ich an was ganz anderes denke, ich glaube, hier liegt eher ein psychisches Problem vor.

Mach mal bitte ein Foto, wie Du mit dem Rad - oder halt Deiner Zeitfahrmaschine - auf der Autobahn fährst. Sorry das kann ich nicht wirklich glauben. :D

Italiano
06.09.2008, 23:10
hörst doch immer wieder im radio : tier auf der autobahn....:respekt:

*cl*
06.09.2008, 23:16
hörst doch immer wieder im radio : tier auf der autobahn....:respekt:

Genau! :Applaus:

Aber letztens war nach dem Ironman in Roth ein Triathlet mit seinem Arbeitsgerät auf der Autobahn unterwegs zurück nach Chemnitz. War er das?

Profiamateur
06.09.2008, 23:48
Bist Du Dir da sicher? Ich habe das von gestern abend noch anders in Erinnerung - aber Du hast Deinen Beitrag leider gelöscht ....

Ne, wort-wörtlich hat er es tatsächlich nicht geschrieben (aber wohl doch so gemeint). Es wird schon seinen Grund haben, weshalb er seinen Beitrag gelöscht hat.
Musst mal schauen, das Posting von seven7 wurde ja oft genug zitiert.

...aber vielleicht äußert er sich ja noch mal dazu. Wenn nicht, tut's mir auch nicht weh.

Corny
07.09.2008, 00:08
Bestimmt :rolleyes:

Deshalb zieht es Massen von Radlern immer zum Ötzi hin, weil die Gravitationskräfte der Berge so groß sind.

Vielen Dank für deine Zustimmung. :D

.. nur kannst du das mit dem Ötzi weiter ausführen?

victim of fate
07.09.2008, 01:04
Ich führe das mal weiter aus: die Gravitation eines Körpers ist umso größer, je höher seine Masse ist, denn umso mehr Gravitonen emitiert er. DArum ziehen die höchsten (=massereichsten) Berge die meisten Leute an ;-)

Canyonrider
07.09.2008, 06:46
um nochmal zum thema zurückzukommen,

ich finds eigentlich noch viel fieser, wenn ich mich gegen bereits
bestehenden, heftigen seitenwind von links stemme und mich dann plötzlich
im windschatten des vorbeirauschenden lkw wiederfinde.

resultiert oft in nem heftigen schlenker nach links, welcher aber nur von
kurzer dauer ist. sobald der windschatten des lkw vorbei ist, knallts einen
wieder in die ausgangsposition.

ok, wenns so stürmisch ist, sollte man es mit dem rennrad besser
sein lassen, aber man kann es sich halt nicht immer aussuchen...

zwanzich
08.09.2008, 09:12
@seven7 + ichtier:

Ihr seid echte Helden!
Der eine im Kopp, der andere dadrunter. :D

:ligtdubbe

clamwinner
08.09.2008, 11:55
Ich halte es für gefährlich. Wer mal im Herbst bei plötzlichen Böen von 50 bis 60kmh auf der freien Landstraße gefahren ist, plötzlich ein Bus hinter einem auftaucht und man durch die Böe 30cm nach links gedrückt wird, ist das eine Sache, wenn der Wind von der anderen Seite kommt und man auf einmal den Sog vom Bus am Rad spürt und noch die Böen, machts echt keinen Spaß mehr, bei Windböen dieser Stärke meide ich Straße und fahre lieber auf Radrouten, wo ich auch mal schlenkern kann, wenns nicht anders geht.