PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinkflaschen reinigen



Bergspezialist
06.09.2008, 12:08
wie bekomme ich über Monate leichte angeschwärzte PE Flaschen wieder sauber? Ich habe da so Gebisstabletten wie Kukident o.ä. in Erinnerung?

Citronensäure hab ich schon probiert, fehlt halt der Kalk.

Gruß
BS

Italiano
06.09.2008, 12:29
äh ich werf sie alle paar monate weg je nach getränke die drin waren auf wand lohnt ja net wirklich

Tulo
06.09.2008, 12:32
ja, so würde ich es auch machen, man bekommt ja eh zu jedem anlass neue.

Bergspezialist
06.09.2008, 12:38
äh ich werf sie alle paar monate weg je nach getränke die drin waren auf wand lohnt ja net wirklich

eigentlich habt ihr Recht:Angel:. Aber meine heiligen Team-Trinkflaschen schmeiße ich nur schweren Herzens in den Müll:rolleyes: Wobei ich hab ja noch 5 neue:Bluesbrot

Cervélo
06.09.2008, 12:45
Ich spüle die immer direkt aus und ab und zu mal kochendes Wasser rein...

Bergspezialist
06.09.2008, 13:00
Ich spüle die immer direkt aus und ab und zu mal kochendes Wasser rein...

ich ja auch, aber noch einem halben Jahr Dauerbetrieb setzen sich die Dinger nun halt mal zu mit Schmodder.

Dierk
06.09.2008, 14:23
kriegt man schon alles wieder sauber.

je nach biologischem Verschmutzungsgrad:

0. Heißes Wasser
1. Heißes Wasser mit Spüli
2. Spüli mit Essig 5%
3. Spüli mit Essig 10%, erhitzt auf 50°, länger gut schütteln und dann über Nacht stehen lassen
4. 3 Teile Essig 10% mit 7 Teilen Alkohol 100%
5. Wasserstoffperoxid 3%
6. Wasserstoffperoxid 10%
7. Alkohol 70% mit einem Schuß Klorix
8. Natriumhydroxid 10%
9. Wasserstoffperoxid 30% (Vorsicht !!! nur auf ärtzliche Verordnung :D)
10. Klorix 50% (ich denke mal, danach wird man eine ganze Weile nicht mehr aus der Flasche trinken können) - also nur wenn man die Flasche zu Dekozwecken aufheben will

Punkte 0 bis 6 schon selbst getestet :)

K,-
06.09.2008, 14:37
Um mal auf die Eingangsfrage zu reagieren:
Ja, Kuki geht.

[ri:n]
06.09.2008, 14:39
kriegt man schon alles wieder sauber.

je nach biologischem Verschmutzungsgrad:

0. Heißes Wasser
1. Heißes Wasser mit Spüli
2. Spüli mit Essig 5%
3. Spüli mit Essig 10%, erhitzt auf 50°, länger gut schütteln und dann über Nacht stehen lassen
4. 3 Teile Essig 10% mit 7 Teilen Alkohol 100%
5. Wasserstoffperoxid 3%
6. Wasserstoffperoxid 10%
7. Alkohol 70% mit einem Schuß Klorix
8. Natriumhydroxid 10%
9. Wasserstoffperoxid 30% (Vorsicht !!! nur auf ärtzliche Verordnung :D)
10. Klorix 50% (ich denke mal, danach wird man eine ganze Weile nicht mehr aus der Flasche trinken können) - also nur wenn man die Flasche zu Dekozwecken aufheben will

Punkte 0 bis 6 schon selbst getestet :)

:Applaus:

crass
06.09.2008, 15:03
mh ich geb die von Zeit zu Zeit in den Geschirrspüler der macht das für mich!
Weil bei Geschirr aus Plastik vertrau ich dem ja auch an.

und wenn das nix hilft Kukident oder die Reinigungstabs für Trinkblasen (Camelbag)

Bergspezialist
06.09.2008, 15:27
kriegt man schon alles wieder sauber.

je nach biologischem Verschmutzungsgrad:

0. Heißes Wasser
1. Heißes Wasser mit Spüli
2. Spüli mit Essig 5%
3. Spüli mit Essig 10%, erhitzt auf 50°, länger gut schütteln und dann über Nacht stehen lassen
4. 3 Teile Essig 10% mit 7 Teilen Alkohol 100%
5. Wasserstoffperoxid 3%
6. Wasserstoffperoxid 10%
7. Alkohol 70% mit einem Schuß Klorix
8. Natriumhydroxid 10%
9. Wasserstoffperoxid 30% (Vorsicht !!! nur auf ärtzliche Verordnung :D)
10. Klorix 50% (ich denke mal, danach wird man eine ganze Weile nicht mehr aus der Flasche trinken können) - also nur wenn man die Flasche zu Dekozwecken aufheben will

Punkte 0 bis 6 schon selbst getestet :)

au stimmt ich habe im Labor ja noch nen Fläschen H2O2 rumstehen. Starkes Oxidationsmittel. Da kommt Freude auf :Applaus::Applaus:

Werde wohl aber sanft mit Gebissreiniger an die Sache gehen, außer das funzt nicht:rolleyes:

cyan
06.09.2008, 18:30
Gelber Sack

ichtier
06.09.2008, 20:37
wie bekomme ich über Monate leichte angeschwärzte PE Flaschen wieder sauber? Ich habe da so Gebisstabletten wie Kukident o.ä. in Erinnerung?

Citronensäure hab ich schon probiert, fehlt halt der Kalk.

Gruß
BS

Ich selbst nehme jede 2. oder 3. Ausfahrt eine neue, bei 5 Euro pro Flasche lohnt es kaum, die sauber zu machen. Für mich kein Thema.

siggi
06.09.2008, 20:48
Ein paar Kugeln aus Küchenpapier zusammenrollen, nass machen, rein in die Flasche und kräftig schütteln.

luftschwimmer
06.09.2008, 20:50
hallo,
die sache mit dem wasserstoffperoxyd geht echt super! macht alle keime platt! man kann auch einen alten damenstrumpf nehmen, damit die flasche "ausreiben"!
ausserdem such ich noch ne idee zum käppis waschen, damit der schirm der mütze nicht beschädigt wird! :Dc

Bergspezialist
07.09.2008, 08:47
Ich selbst nehme jede 2. oder 3. Ausfahrt eine neue, bei 5 Euro pro Flasche lohnt es kaum, die sauber zu machen. Für mich kein Thema.

jede 2. oder 3. Ausfahrt eine neue Trinkflasche? Das würde bei mir bedeuten ich bräuchte im Monat irgendwo zwischen 5-7 neue Trinklflaschen.

Bist du dieser Einweg Mentalität verfallen oder hast du einen Flaschen SPonsor?:confused::confused:

ps. mit Kukident alles einwandfiffi sauber:rolleyes:. Ne Tablette hat so 6 cent gekostet..................

Bergspezialist
07.09.2008, 08:52
kriegt man schon alles wieder sauber.

je nach biologischem Verschmutzungsgrad:

0. Heißes Wasser
1. Heißes Wasser mit Spüli
2. Spüli mit Essig 5%
3. Spüli mit Essig 10%, erhitzt auf 50°, länger gut schütteln und dann über Nacht stehen lassen
4. 3 Teile Essig 10% mit 7 Teilen Alkohol 100%
5. Wasserstoffperoxid 3%
6. Wasserstoffperoxid 10%
7. Alkohol 70% mit einem Schuß Klorix
8. Natriumhydroxid 10%
9. Wasserstoffperoxid 30% (Vorsicht !!! nur auf ärtzliche Verordnung :D)
10. Klorix 50% (ich denke mal, danach wird man eine ganze Weile nicht mehr aus der Flasche trinken können) - also nur wenn man die Flasche zu Dekozwecken aufheben will

Punkte 0 bis 6 schon selbst getestet :)

bei obiger Ansammlung scharfer Chemikalien, könnte man fast meinen das membär Dierk wäre ein B**benbauer:D:D:D

Hochpass
07.09.2008, 08:58
Geschirrspüler.

Nur schwarze Steifen von z.B. Aluflaschenhaltern gehen nicht runter.
Ist aber auch egal.

Kjuh
08.09.2008, 14:04
zu Dierks Liste:
spätestens bei 2: Spülmaschine.
Ich hab' mir von ISI-feel Flaschen besorgt, die halten die Spülmaschine aus und außerdem richtig dicht.
Außerdem:
11. Königswasser (damit ist die Entsorgung der Flasche auch gleich geklärt) :rolleyes:

Andrea
08.09.2008, 16:42
Bei schwarzschimmeligen Rückständen: Wegschmeißen! Wenn´s Herz zu sehr blutet kannst Du´s aber auch mal mit Reis versuchen: Reis rein und ordentlich schütteln :D!

Dierk
08.09.2008, 17:11
zu Dierks Liste:
spätestens bei 2: Spülmaschine.

ich habe keine Spülmaschine. Aber man könnte die Flaschen vielleicht in die Waschmaschine tun, "Wolle-Programm", und auf 60°C schalten (falls die Flasche das aushält). Feinwaschmittel und dann noch ein bißchen Benzalkoniumchlorid dazu geben, ihr wißt schon, "Sagrotan" :D

Schleudern brauchts man natürlich nicht :)

feinbein
08.09.2008, 17:19
der fieseste schmadder sitzt im verschluss. :lupe:

wer denkt, er hätte seine lieblingsflasche schön sauber, soll mal den verschlussnippel auseinanderbauen... :proost:

Tobse73
08.09.2008, 18:24
Geschirrspüler.

Nur schwarze Steifen von z.B. Aluflaschenhaltern gehen nicht runter.
Ist aber auch egal.

Jupp, so siehts aus, direkt nach dem Training ab in den Geschirrspüler und die Teile sind innen tip top sauber!!!! O.K. aussen geht der Dreck vom Aluflaschenhalter nicht unbedingt weg, aber wen juckts ich leck die Flaschen ja nicht ab!! :quaeldich