PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vittoria Pit Stop nur kurzfristige Lösung?!



Meiestro
16.09.2008, 14:28
Hallo,

ich hatte die Tage einen Platten mit meinem, ich schätz mal unter 1000km Conti Competition.:) War nur nen ganz kleiner Dorn, also groß ist das Loch nicht.
Sind ja jetzt halt nicht ganz billig die Dinger...man kann die ja auch wieder mit so Dichtzeug flicken.

Jetzt hatte ich mal zu Rose ne Mail geschrieben, aber da kam dann nur als Antwort, dass das Vittoria Pit Stop nicht zum längerfristigen Flicken geeignet ist, sondern nur so für unterwegs, dass man wieder nach Hause kommt. :rolleyes:

Stimmt das?! Im Forum hab ich eignetlich gelesen, dass das auch wohl länger hält, nur mit der Zeit dann doch irgendwann wieder "auf" geht...
Oder gibts was besseres, was länger hält, z.B. von Tufo?!

Wegschmeißen wollt ich den Reifen eigentlich noch nicht, und mit flicken und zunähen oder was man da auch tolles mit machen kann, hab ich auch keine Lust drauf.

Danke

Laurant
16.09.2008, 14:32
Habe vor fünf wochen 4 kleine dornenlöcher in meine Gator skins gefahren. Vittoria angewendet, die letzten zwei Kilometer nach hause gefahren, neun bar eingepumpt, die woche danach die cyclassics gefahren und sie halten jetzt immer noch die luft (ca. 500km in Summe). mir reicht das als investbegründung....

Schnecke
16.09.2008, 14:33
Tufo Extreme hält bei mir an einem Reifen seit Juni. Allerdings muss ich den Reifen alle 2 bis 3 Tage nachpumpen. An einem anderen hat es gehalten bis der Reifen durch war ohne öfters nachzupumpen. Hängt aber vieleicht auch von der Größe der Lochs ab.

Daddy yo yo
16.09.2008, 14:41
hatte am 23.8. einen platten bei einer ausfahrt. pit stop rein, etwas zugewartet und noch 20km nachhause gefahren. am 24.8. stand die nächste ausfahrt an. ich hab den mit pitstop geflickten reifen drauf gelassen. nach den ersten 20km hatte ich wieder einen platten. an der gleichen stelle. wieder pit stop rein und dann hat er noch 60-65km gehalten. zuhause hab ich den reifen runter gerissen und entsorgt. mein fazit: als notlösung zum nachhause kommen ist es ganz gut. aber eine dauerlösung ist es für mich nicht. schließlich weiß man nie, wie lange ein mit pit stop geflickter reifen hält. hält er noch 20, 200 oder 2.000km?

M*A*S*H
16.09.2008, 15:00
um das mal zusammen zu fassen...KEINS dieser Dichtmittel ist als Dauerlösung gedacht oder gut.....

Allerdings kommen einige dieser Mittel schon dicht dran um noch so lange zu fahren das man das Gefühl hat der Reifen hat nun sein "Dienst" erfüllt...
...bei mir ist das so nach ca. 2.500 km, danach kann ich ohne "€ Schmerzen" den Reifen wechseln....

Als SR "Vielfahrer" habe ich mich schon durch fast alle Mittel getestet...

dabei ist aktuell das TUFO EXTREME auf Platz 1. (wirkt schnell und zuverlässig)...danach folgen Tufo normal und Vitt.Pitt Stop..
ganz mau ist Doc Blue und der Baumarktshit...

marathonisti
16.09.2008, 16:55
um das mal zusammen zu fassen...KEINS dieser Dichtmittel ist als Dauerlösung gedacht oder gut.....

Allerdings kommen einige dieser Mittel schon dicht dran um noch so lange zu fahren das man das Gefühl hat der Reifen hat nun sein "Dienst" erfüllt...
...bei mir ist das so nach ca. 2.500 km, danach kann ich ohne "€ Schmerzen" den Reifen wechseln....

Als SR "Vielfahrer" habe ich mich schon durch fast alle Mittel getestet...

dabei ist aktuell das TUFO EXTREME auf Platz 1. (wirkt schnell und zuverlässig)...danach folgen Tufo normal und Vitt.Pitt Stop..
ganz mau ist Doc Blue und der Baumarktshit...

Kann ich auch nur empfehlen hat einwandfrei gefunzt :D

Algera
16.09.2008, 17:28
Ich habe Pit Stop bisher zweimal einsetzen müssen: einmal an einem Dugast Typhoon 30 und einmal an einem Tufo Flexus 32. Beides bekanntlich Crossreifen.

Mit dem Dugast konnte ich nach der "Notreparatur" noch einige Male fahren, jedoch entwich die Luft immer rascher.

Beim Tufo Flexus hatte ich keinen Erfolg. Vielleicht war der Dorn, den ich aus dem Reifen gezogen habe, aber auch schon zu groß.

Im Prinzip dürfte das Dichtungsmittel ein "Erste-Hilfe-Kasten" sein, aber keine Dauerlösung, auch wenn manche hier von beachtlichen Erfolgen beim Einsatz von Pit-Stop berichten können.

hage
16.09.2008, 18:27
Ich verwende Terra-S, das es beim ZEG-Händler gibt. Kann dies jedoch nur zuhause einspritzen (muss also einen Ersatz-Schlauchreifen mitnehmen) und die Ventilverlängerung muss auch vorher ab. Konnte so sämtliche abgedichtete Reifen (bisher 4-5 Stck) bis zur Abnutzungsgrenze (z.B einen noch weitere 4000 km) fahren.
Entgegen der Beschreibung spritze ich, um einen Unwucht zu vermeiden, nur 20 -25 ml Gel in den Reifen und das massiere das ganze an die betreffende Schadenstelle. Die Spritztülle der Flasche spitze ich vor Gebrauch mit einem Cutter etwas an, um einen besseren Sitz auf dem Ventilrohr zu bekommen.

Braves Kerlchen
16.09.2008, 21:04
dabei ist aktuell das TUFO EXTREME auf Platz 1. (wirkt schnell und zuverlässig)...danach folgen Tufo normal und Vitt.Pitt Stop..
ganz mau ist Doc Blue und der Baumarktshit...

Kannst du vielleicht ein paar Worte zu den Unterschieden zwischen den Mitteln im Bezug auf Anwendbarkeit und Wirkung schreiben?

triduma
16.09.2008, 22:41
Hi,
ich hab das Vittoria Pit Stop mal nach einem Platten bei einem Faltreifen mit Butylschlauch verwendet. Ich bin mit dem Reifen noch über ein Jahr gefahren und er hat den Druck gehalten besser als je zuvor.
Gruß
triduma