PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benzin zum Reinigen



fredor
07.11.2002, 15:12
Wie sieht es mit Benzin bei der Kettenreinigunga aus?

F-Racer
07.11.2002, 18:32
Benzin ist schon empfelenswert, aber vielleicht nicht unbedingt für die Kette. Schon ehern, wenn du Ritzel+Kettenblätter von ihrem Dreck befreien willst. Das hab ich mal gemacht. Danach war's sauber. Noch 2-3 Tropfen Pril in einen Eimer Wasser und dann die Ritzel noch'n bisschen glänzend gemacht -> sieht besser aus als neu. Aber hat auch etwa 1 Std. gedauert (Ritzel einzeln putzen, wieder drauftun, verschließen und bei Kettenblättern mit richtigem Kurbelabzieher.

Thunderbolt
07.11.2002, 22:00
So zum Reinigen mit Benzin rumpantschen ist eher nicht so gut, weil das Zeug schädigt Euch über Atemwege und Haut.

Leber- und Hirnschäden, Erbgutveränderungen und andere nette Sachen sind den Spass nicht wert.


Nehmt lieber was ungefährlicheres wie Kaltreiniger oder Petroleum, machts im Freien (das Radputzen) und schaut, dass nicht zuviel auf die Haut kommt.

Viel Spass

Ralf

cpxr09
08.11.2002, 20:13
Moin,

probier mal Terpentien-Ersatz,
das macht Kette und Ritzel wieder blitze blank und entzieht der Kette keine Schmierstoffe.

xyz
08.11.2002, 20:50
willst du mich verarschen??? terpentin-ersatz entzieht der kette keine schmierstoffe??? so weit ich weiß löst das zeug fett-und schmierstoffe sind nun mal fette. witzbold...:rolleyes:

Christoph
09.11.2002, 13:01
HI,
warmes Pril-Wasser und eine alte Nagelbürste,
danach WD-40 und die Kette könnte man sich um den
Hals hängen.
Grüße Christoph

J.G.
09.11.2002, 13:46
Petroleum funktioniert auch gut.

hellau
09.11.2002, 14:00
Hallo!

Hab mal wo gelesen das Diesel sehr gut sein soll. Da es die Kette gut reinigt, und gleichzeitig auch noch schmiert. Hab es selber noch nicht probiert. Aber einen Versuch ist es wert.

mfg hellau

Christoph
09.11.2002, 19:34
Diesel stinkt ziemlich lange.
Außerdem sehr aggressiv zur Haut.
Christoph

speedygonzales
09.11.2002, 19:40
reinige die kette nie mit irgendwelch flüchtigen stoffen, denn diese entzeihen der kette die " tiefliegenden " fette, sprich da wo die reibung der einzelnen glieder untereinander am grössten ist. ist da die fettschicht erstmal weg, bekommt ihr die nie mehr so schützend hin , wie in der fabrik bei der montage der einzelteile.
nehmt lieber einen baumwolllappen mit sprühöl getränkt und zieht die kette ein paarmal durch. anschliessend etwas fett, lasst es einziehen übetr nacht und anschliessend das überflüssige fett nochmals mit dem lappen abwischen.
thats it...

Bergsprinter
09.11.2002, 19:41
Also,das geht so:

ihr kauft euch im Baumarkt oder im Autozubehör "Kaltreiniger" oder auch Bremsenreiniger, das ist das gleiche von der Zusammensetzung.
Dann holt ihzr euch aus dem Malerbedarf einen dicken, runden !!! Pinsel mit festen Birsten. Jetzt taucht ihr den Pinsel in den Kaltreiniger (oder den Bremsenreiniger) und lasst die Kette einfach rotiren und drückt den Pinsel fest auf die Ritzel hinten und die Kette. Und siehe da- alles sauber. Nur noch mit einem trockenen Tuch durch die Ritzel wischen und einmal die Kette durch das Tuch laufen lasse! Fertig.
Benzin, Diesel oder ähnliches ist GIFT!!! für den Antrieb!
Das wäscht nämlich die Grundschmierung aus der Kette, die bekommt ihr nie wieder richtig gefettet.
Zum schmieren nur teflonhaltige Mittel nehem und sparsam anwenden, dann gläzt sie umso länger!
Ich will ja hier nicht als "Grosskotz" abgestempelt werden aber ich weiss solche Sachen weil ich als Mechnakier für div. Teams und in einem Fahrradgeschäft arbeite....
Gruss, BS

speedygonzales
09.11.2002, 19:46
Original geschrieben von Bergsprinter
Also,das geht so:

ihr kauft euch im Baumarkt oder im Autozubehör "Kaltreiniger" oder auch Bremsenreiniger, das ist das gleiche von der Zusammensetzung.
Dann holt ihzr euch aus dem Malerbedarf einen dicken, runden !!! Pinsel mit festen Birsten. Jetzt taucht ihr den Pinsel in den Kaltreiniger (oder den Bremsenreiniger) und lasst die Kette einfach rotiren und drückt den Pinsel fest auf die Ritzel hinten und die Kette. Und siehe da- alles sauber. Nur noch mit einem trockenen Tuch durch die Ritzel wischen und einmal die Kette durch das Tuch laufen lasse! Fertig.
Benzin, Diesel oder ähnliches ist GIFT!!! für den Antrieb!
Das wäscht nämlich die Grundschmierung aus der Kette, die bekommt ihr nie wieder richtig gefettet.
Zum schmieren nur teflonhaltige Mittel nehem und sparsam anwenden, dann gläzt sie umso länger!
Ich will ja hier nicht als "Grosskotz" abgestempelt werden aber ich weiss solche Sachen weil ich als Mechnakier für div. Teams und in einem Fahrradgeschäft arbeite....
Gruss, BS



:D sag ich doch...... grins

Jerry
09.11.2002, 20:03
Original geschrieben von Bergsprinter
Also,das geht so:

ihr kauft euch im Baumarkt oder im Autozubehör "Kaltreiniger" oder auch Bremsenreiniger, das ist das gleiche von der Zusammensetzung.
Dann holt ihzr euch aus dem Malerbedarf einen dicken, runden !!! Pinsel mit festen Birsten. Jetzt taucht ihr den Pinsel in den Kaltreiniger (oder den Bremsenreiniger) und lasst die Kette einfach rotiren und drückt den Pinsel fest auf die Ritzel hinten und die Kette. Und siehe da- alles sauber. Nur noch mit einem trockenen Tuch durch die Ritzel wischen und einmal die Kette durch das Tuch laufen lasse! Fertig.
Benzin, Diesel oder ähnliches ist GIFT!!! für den Antrieb!
Das wäscht nämlich die Grundschmierung aus der Kette, die bekommt ihr nie wieder richtig gefettet.
Zum schmieren nur teflonhaltige Mittel nehem und sparsam anwenden, dann gläzt sie umso länger!
Ich will ja hier nicht als "Grosskotz" abgestempelt werden aber ich weiss solche Sachen weil ich als Mechnakier für div. Teams und in einem Fahrradgeschäft arbeite....
Gruss, BS
@ Bergsprinter
Saluti

Ich bin kein mechnakier aber ich lass die Kette immer durch einen Lappen mit Waschbenzin sausen, dann feinmechaniköl drauf und danach wird mit einem Lappen wieder trocken gerieben!
Gruss
J.

Ps: Bist du die Charly Gaul schon mitgefahren

Bergsprinter
09.11.2002, 20:24
Was ist denn die "Charly Gaul"??
Ich wollte dich sowieso mal fragen, wo es einen Plan von Marathons und RTF's in Luxemburg gibt.
Kannst du mir da Tips geben??

Gruss, Christian

Jerry
09.11.2002, 21:54
Hi @ Bergsprinter,
Werde dir den provisorischen Kalender von 2003 mailen!
Die Charly Gaul ist eine RTF mit Zeitnahme von 90 oder 170 km ( mit 170 nicht sicher) Die kleine Strecke werden die Kreuzungen für den Verkehr gesperrt so das die Radfahrer Vorfahrt haben.
Bei der grossen Strecke werden die Kreuzungen nach 15mn freigegeben wenn der erste vorbei ist. Es ist sozusagen ein Rennen und ein sehr Hartes.
Gruss
J.
Sag bescheid wenn angekommen!

Thunderbolt
10.11.2002, 11:18
Es gibt schon eine Möglichkeit, der Kette wieder eine Innenschmierung zu verpassen.

Wenn man sich mit Lösungsmitteln die Grundschmierung aus der Kette gewaschen hat, dann kann man die Kette auch noch in Fett auskochen.

Hat man früher mit Motorradketten ohne O-Ringe gemacht.
Da gabs von Castrol früher mal so einen Topf mit festerem Fett, den hat man warmgemacht und die gereinigte Kette reingelegt.

Funktioniert sicher auch mit einer Kartusche Fett und einem alten Topf.

Nur muss man die Kette halt aufnieten oder man hat eine mit Schloss. Hat jemand Erfahrung mit den RR-tauglichen Schlössern und Shimano-Ketten?

Ob man das mit dem Auskochen im Werkwerfzeitalter noch macht, ist natürlich offen.


CU
Ralf