PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kassette eiert im Freilauf



stephse
29.09.2008, 00:07
Werte Forums-Gemeinde,

Beim Putzen meines Mountainbikes ist mir vorige Woche etwas Eigenartiges aufgefallen:
Wenn das MTB auf dem Kopf steht und ich das hintere Laufrad mit der Kurbel ordentlich beschleunige und das Rad dann im Freilauf dreht, kann man deutlich erkennen, wie der gesamte Kassettenkranz eiert, also geringe (aber wie gesagt deutlich sichtbare) Bewegungen vollzieht. Nabe ist eine Magura Fun, Kassette Shimano XT.
Habe sofort überprüft, ob die Kassette fest angezogen ist, was der Fall war. Danach wurde die Kassette von mir demontiert und der Freilaufkörper sowie die Nabe (außen) auf Beschädigungen gesichtet - ohne verdächtige Feststellungen. Der Nabenkörper hat keine Risse oder sonstige Auffälligkeiten, der Freilauf - bzw. Kassettenkörper ist fest, augenscheinlich gleichmäßig montiert und ohne Beschädigungen.
Nachdem ich danach das hintere Laufrad aufgrund einer (relativ geringen) seitlichen Unwucht zentrieren gelassen, alles gesäubert und die Kassette wieder fest montiert hatte, eierte die Kassette immernoch unverändert...
Die Kassette hat auf dem Freilaufkörper kein Spiel, auch ein Wechsel des Schnellspanners brachte keine Änderung. Das Laufrad sitzt natürlich fest in der Aufnahme, der Schnellspanner ist maximal festgeklemmt.

Bin nun etwas ratlos, ob meine (zufällige) Beobachtung reparaturbedürftig oder eher harmlos ist, da mir beim Fahren bisher nichts Negatives aufgefallen ist. Einen eventuellen Folgeschaden oder gar Unfall möchte ich aber natürlich vermeiden.
Eine Internetrecherche in diversen Fahrradforen (auch hier) ergab, dass dieses "Eiern" wohl öfter auftritt und angeblich harmlos bzw. tolerierbar sein soll.
So richtig kann ich mich damit aber nicht abfinden, da es wirklich irgendwie gewöhnungsbedürftig aussieht. Zumal die Meinungen geteilt sind - einige finden das normal, für andere ist es ein Rückgabe-/Reparaturgrund.

Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe. Wie gesagt, wenn das Laufrad schnell im Freilauf dreht, sieht man deutlich, wie die (ruhende) Kassette schlingert, eiert bzw. wie sich der gesamte Freilauf- bzw. Kassettenkörper (und dadurch natürlich die Kassette) einige Millimeter windet.

Zur Veranschaulichung habe ich hier noch einen Youtube-Link, der genau mein Problem zeigt:
http://de.youtube.com/watch?v=SIQOpGlO0TQ

Weiß jemand Rat?

Danke im Voraus und liebe Grüße!

stephse

Edit: Das Laufrad ist zwar schon gut 4 Jahre alt, wurde jedoch keinesfalls verschlissen, da ich (logischerweise) mehrheitlich Rennrad fahre. Es ist daher in gutem Zustand und wenig gefahren.

Cyclomaster
29.09.2008, 06:41
Ist normal

hate_your_enemy
29.09.2008, 08:14
schaut beunruhigend aus, ist aber ganz normal, auch bei Dura Ace und Neumaterial.

kann das auch nicht ganz verstehen wieso man da keinen Wert drauf legt, dass der Kranz schön gerade läuft.

JoMi
29.09.2008, 10:20
schaut beunruhigend aus, ist aber ganz normal, auch bei Dura Ace und Neumaterial.

kann das auch nicht ganz verstehen wieso man da keinen Wert drauf legt, dass der Kranz schön gerade läuft.


Den Satz muß man korrigieren, es muß heißen:

schaut beunruhigend aus, ist aber ganz normal, auch bei Dura Ace und anderem Shimano - Neumaterial.

hans castorp
29.09.2008, 10:29
Das ist normal und auch kaum abstellbar bei Freiläufen mit Konuslagerung (wie bei Shimano). Bei anderen, d.h. Freiläufen mit Rillenkugellager nicht.
Ich weiß aber leider nicht, wie die Magura gelagert ist.

Beast
29.09.2008, 10:31
Das ist normal und auch kaum abstellbar bei Freiläufen mit Konuslagerung (wie bei Shimano). Bei anderen, d.h. Freiläufen mit Rillenkugellager nicht.


Sorry, aber das ist grober Unfug. ;)

hans castorp
29.09.2008, 10:52
Sorry, aber das ist grober Unfug. ;)

Nö, so ist das, bedingt durch die Konstruktion.
Du darfst mir aber gern mitteilen, warum Du anderer Ansicht bist.

Beast
29.09.2008, 11:31
Nö, so ist das, bedingt durch die Konstruktion.
Du darfst mir aber gern mitteilen, warum Du anderer Ansicht bist.

Auch wenn ich es bereuen werde... :ü

Wenn dein Statement richtig wäre könnte man alle hochwertigen Campa Laufradsätze in die Tonne kloppen.

Ganz abgesehen davon, welche Naben haben denn Konuslager im Freilauf? ;)

hans castorp
29.09.2008, 11:47
:confused:
Äh, Campafreiläufe haben Rillenkugellager.
Shimanofreiläufe haben Konuskugellager.

Beast
29.09.2008, 12:37
:confused:
Äh, Campafreiläufe haben Rillenkugellager.
Shimanofreiläufe haben Konuskugellager.

:heulend:

hans castorp
29.09.2008, 12:42
Weiß nicht, was es da zu heulen gibt. Funktionieren ja beide. :D

Beast
29.09.2008, 12:50
Weiß nicht, was es da zu heulen gibt. Funktionieren ja beide. :D

Hast Du dir mal einen Shimano FREILAUF angeschaut?

hans castorp
29.09.2008, 13:16
Ja, da sind zwei konische Laufbahnen drin und ca. 50 lose Kugeln. So was nenne ich Konuslager. Außerdem 2 Sperrklinken und ein paar dünne Beilagscheiben, um das Lagerspiel einzustellen (deshalb läßt sichs nicht stufenlos einstellen sondern hat immer minimal Spiel).
In jedem Schraubkranz siehts übrigens genauso aus.
Bei Campagnolo, Hügi und einigen Fernostnaben wie Novatec, Quando usw. sind in den Freilauf 2 Rillenkugellager eingepreßt.

"Auch wenn ich es bereuen werde... "
Must nix bereuen, hast ja wieder was gelernt dabei :D

Beast
29.09.2008, 13:24
Ja, da sind zwei konische Laufbahnen drin und ca. 50 lose Kugeln. So was nenne ich Konuslager. Außerdem 2 Sperrklinken und ein paar dünne Beilagscheiben, um das Lagerspiel einzustellen (deshalb läßt sichs nicht stufenlos einstellen sondern hat immer minimal Spiel).
In jedem Schraubkranz siehts übrigens genauso aus.
Bei Campagnolo, Hügi und einigen Fernostnaben wie Novatec, Quando usw. sind in den Freilauf 2 Rillenkugellager eingepreßt.



D'Accord, D'Accord... :D

Was sich mir nicht erschliesst ist, warum diese Konstruktion zu einem taumeln des Freilaufs führen soll (was ja de fakto das vom Thread-Ersteller beschriebene Verhalten ist). Wenn dem so wäre müssten alle konusgelagerten Baugruppen diese Tendenz aufweisen. U.a. müssten dann Achs-konusgelagerte LRS ein systemimanentes Taumeln aufweisen. ;)

hans castorp
29.09.2008, 14:09
Die Achskonuslager lassen sich ja übers Achsgewinde stufenlos einstellen. Die Freilauflager nicht, die haben deshalb Spiel und das taumelt.
Ich hab aber auch schon solche Freiläufe gesehn, die im Neuzustand spiel- und damit taumelfrei waren. Bei denen kommts dann aber später, wenn die Lager etwas eingelaufen sind.
Wenn man aber bei so einem eingelaufenen Lager dann die dünnste Scheibe wegnimmt, läufts in der Regel wieder zu stramm, also lieber wackeln lassen.
Freilauf zerlegen ist ja auch nichts, was besonders Spaß macht. :D