PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfersockel hat Spiel - Lösung E-Type (Canyon F10)?



tunE
30.09.2008, 17:05
Hallo,

schon mehrfach gab es hier bzw. in anderen Foren das Problem eines abgerissenen oder sich lösenden Umwerfersockel. Speziell über den F10 von Canyon hat man da viel gelesen...
Nun ist es bei mir soweit, obwohl der Rahmen nicht viel gelaufen ist, dass der Umwerfer sehr komische Knarzgeräusche von sich gibt wenn man ihn etwas mit der Hand bewegt. Ebenso fällt mir das Einstellen des Umwerfers schwer, hab das Gefühl er "arbeitet".
Es geht um ein Canyon CF Pro 2007 (welches ich aber erst NEU seit Juni im Einsatz habe), welches erst vor 2 Wochen von canyon kam. Da waren Steuerlager defekt, div. andere Dinge. Achja, die lose FSA Kurbel ist nicht mehr lose, knackst jetzt aber schön vor sich hin. Problemlösung bisher noch keine außer ne andere Kurbel (habt ihr ne Empfehlung außer Fulcrum (wg. Lager)?
So und nun das Sockel Problem. Da das wohl aber allgemein auf Carbonumwerfer zutrifft, hier meine Frage:
Im MTB Bereich nutzt man häufig bei Carbonrahmen E-Type, sprich man braucht keine Befestigung am Sattelrohr. Wenn es sowas fürs RR gäbe würde ich das gleich probieren...

Habe keine Lust wieder mein Rad einzuschicken, ewig zu warten, tausende Kratzer in mein Bike zu bekommen bzw. womöglich noch den Rahmen gegen ein 0815er Standard F10 zu tauschen, ich liebe die Pro Lackierung.

Mit Canyon habe ich langsam fertig, müsste ich nicht nach günstigen Bikes schauen wäre Canyon gegessen - was die sich erlauben, obwohl man schon mehrere Bikes bei Ihnen gekauft hat, ist echt lustig. Leider...

alialbert
30.09.2008, 17:16
Da bin ich mal gespannt wie die Profs das nächstes Jahr geregelt bekommen, wenn so ein F10 richtig beansprucht wird :rolleyes:

Cubeteam
30.09.2008, 18:19
Alle paar Tage nen Neues:D


Also E Type kannste direkt mal wieder vergessen.
Weder gibt e die für 2 Fach Kurbeln, noch für Übersetzungen größer als 48 Zähne;)

Bleibt nur Umtauschen.

tunE
30.09.2008, 19:40
Oh man, das gibts doch nicht...hm. Nur die Frage: Jetzt schon reparieren oder warten bis er ganz abfällt.
Vielleicht ist das ja auch normal? Wenn ich den Umwerfer horizontal am Ende waagerecht zum Sattelrohr bewege höre ich 2-3 Knacksen..und meine auch optisch das sich minimal was bewegt. Allerdings habe ich das seit ich darauf achte..

Ich will doch keine andere Lackierung bzw. ein 2008er Modell, finde das Unterrohr...naja.

Und ausbessern lasse ich nichts, das ist wohl dann nur eine kurzfristige Lösung bis es wieder losgeht. Liest eigentlich hier der Herr Staab mit? Wieso wird bei so häufiger Anzahl (bekanntes Problem) nichts gemacht? Der neue Rahmen hat nun ein 3mm längeres Metallteil..wow!

Maxe_Muc3
30.09.2008, 22:16
Soweit ich mich erinnere hat E-Typ auch ne Schraubbefestigung am Rahmen und klemm nicht nur hinter der Lagerschale- erscheint mir auch logisch, würde sich ja sonst drehen.

Cubeteam
30.09.2008, 22:19
Soweit ich mich erinnere hat E-Typ auch ne Schraubbefestigung am Rahmen und klemm nicht nur hinter der Lagerschale- erscheint mir auch logisch, würde sich ja sonst drehen.

Soweit ich weiß nicht.
Wenn er sich drehen würde, wäre das Innenlager lose;)

Thomas Vitzthum
30.09.2008, 22:46
Soweit ich weiß nicht.
Wenn er sich drehen würde, wäre das Innenlager lose;)

der e-type wir ganz sicher mit einer schraube am rahmen befestigt,
diese erfüllt zwei aufgaben, zum einen das verdrehen des umwerfers,
zum anderen stabilisiert sie den umwerfer da, wo normal die schelle
sitzt, sonst hast du ein labbriges teil.

tunE
30.09.2008, 22:54
Also soviel ich weiß gibt es auch E-Type Umwerfer welche nur am Tretlager befestigt werden bzw. Hersteller die ihn eben zusätzlich am Rohr abstützen (Simplon z.b.).

Nun gut, der einzige Lichtblick ist wohl dass es auch 2009 die Prolackierung gibt..falls doch mehr passieren sollte.

Aber meine geliebte Rod V2 Stütze passt dann nicht mehr...

bswpt
30.09.2008, 22:55
...(bekanntes Problem) nichts gemacht? Der neue Rahmen hat nun ein 3mm längeres Metallteil..wow!
Ich habe hier einen 2007er und einen 2008er Rahmen.
Der Sockel ist definitiv geändert. Beim alten sind alle 4 Vernietungen auf der Kurbelseite, beim 2008er sind zwei auf dieser, der "Sockelboden" (wenn man das so sagen kann, geht dann "um die Ecke" Richtung Flaschenhalter, und hat dort die beiden anderen Vernietungen.

Ob und was das bringt, kann ich nicht sagen - keine Ahnung :D
Ich habe mit beiden Ausführungen keinerlei Probleme, gerade mit dem 2007er bin ich immerhin schon ein paar tausend km gefahren...

Cubeteam
30.09.2008, 22:55
der e-type wir ganz sicher mit einer schraube am rahmen befestigt,
diese erfüllt zwei aufgaben, zum einen das verdrehen des umwerfers,
zum anderen stabilisiert sie den umwerfer da, wo normal die schelle
sitzt, sonst hast du ein labbriges teil.

wo soll diese Schraube sein? http://www.paul-lange.de/bilder/shimano/Shimano_2006_7/fd-m970-e.jpg

Thomas Vitzthum
30.09.2008, 23:03
wo soll diese Schraube sein? http://www.paul-lange.de/bilder/shimano/Shimano_2006_7/fd-m970-e.jpg

das loch gleich unterm umwerfer, hier kommt die schraube zum verbund mit dem
rahmen rein.
kannst mir glauben, mein specialized hatte so nen umwerfer.

thomas

Cubeteam
30.09.2008, 23:07
Laut Shimano Explosionszeichnung nicht. Wird was Specialized eigenes sein.
Die machen ja öfter so nen Kram.

philischen
30.09.2008, 23:14
Muss dich leider enthäuschen Cube... Bei Liteville gibts auch ne Schraube...

Wobei, ich hab auch schon beides gesehen. Also mit Schraube und auch ohne. Die Schraubenbohrung wird wahrscheinlich nur bei "krassen" MTB Rahmen benutzt :Applaus:

Cubeteam
30.09.2008, 23:16
Wie gesagt, bei Shimano ist sie nicht abgebildet...
Halten muss er auch ohne.
Sonst wäre wie gesagt das Lager zu Locker!

Thomas Vitzthum
30.09.2008, 23:22
Laut Shimano Explosionszeichnung nicht. Wird was Specialized eigenes sein.
Die machen ja öfter so nen Kram.

also gut, hab mir grad auch die zeichnungen angesehen, das steht
"bracket fixing bolt".
was soll das denn deiner meinung nach sein?
mit der einen schraube wird die platte am umwerfer befestigt, mit der
anderen das komplette system am rahmen. das war nicht´s
specialized-typisches.

Cubeteam
30.09.2008, 23:29
Also wie ne Madenschraube direkt auf das Sitzrohr?

Oder hat dein Rahmen ein Passendes Gewinde?

Thomas Vitzthum
30.09.2008, 23:37
Also wie ne Madenschraube direkt auf das Sitzrohr?

Oder hat dein Rahmen ein Passendes Gewinde?

ich hab das rad nicht mehr, aber vielleicht hilft das weiter:
http://www.g-junkies.de/faq.html

nach kurzer abschweifung nun wieder zurück zum eigentlichen thema.

Maxe_Muc3
01.10.2008, 03:45
Oder hat dein Rahmen ein Passendes Gewinde?

exact, glaubs einfach, bei meinem Lapierre war da auch ein Gewinde

Sahnie
01.10.2008, 05:03
Also wie ne Madenschraube direkt auf das Sitzrohr?

Oder hat dein Rahmen ein Passendes Gewinde?

bei einem alten MTB von mir war da eine Schelle am Sitzrohr mit Gewinde. (Schraubenbock)

Cubeteam
01.10.2008, 08:07
Was fürn Müll. Fand die Teile schon immer blöd ^^

Naja, den Canyon Rahmen würd ich jedenfalls reklamieren

Italiano
01.10.2008, 12:55
im nachbarforum gabs so fall. eingeschickt und sockel neu vernietet.