PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB: Leichtere Übersetzung



UK_Uli
01.10.2008, 14:01
Hallo..
ich habe für mein MTB Kuwahara mit Deore 9 fach mit dem ich erst 500 km gefahren bin weil ich mit der Federung nicht zurecht kommen einen Käufer gefunden: mein Bruder übernimmt das Rad.

Da mein Bruder meist Mehrtagestouren macht wenn er in Europa ist wäre ihm eine leichtere Übersetzung nützlich. -vorallem mit Gepäck

Es ist eine 9 fach Deore Schaltung mit dem kleinen vorne mit 22 Zähnen und hinten ist ein Ritzelsatz mit dem leichtesten mit 32 Zähnen montiert.
Gibt es die Möglichkeit vorne zb. ein 20er zu montieren und was wäre hinten möglich ? 34, 36 ? passt dann die Kette noch ? Sind für die Deore Ritzel einzelne Ritzel zu kaufen ...ist ja alles noch neuwertig..
Danke von Uli

chill33hh
01.10.2008, 15:37
Kuwahara- sehrschick. Es gibt Kassetten mit 34 als Rettungsscheibe, Sram ist zu Shimano mischbar. Man kann die Kassetten normalerweise zerlegen, da sind mehrere Ritzel aneinandergeshraubt oder genietet. Bei geschraubten ist es einfach, bei genieteten müsste man dann im Bedarfsfall bohren.

Eine Untersetzung von 22 zu 32 reicht nicht? Hmmm... Ehrlich gesagt denke ich, dass man bei solchen Untersetzungen eigentlich schneller und leichter voran kommt, wenn man schiebt. Ist nicht bös gemeint.

Wegen der Kurbel und den Kettenblättern- spricht was dagegen, bei einem Händler vorbeizufahren mit dem Rad und vor Ort mal zu fragen? Oder mit genauer Bezeichnung der Kurbel in einem MTB Forum fragen...Sehr nett ist das Reiseradlerforum, auch da gibts eine Technikecke http://www.rad-forum.de

prince67
01.10.2008, 16:21
Als Kassette gibt es ein 11-13-15-17-20-23-26-30-34. Die musst du aber schon komplett neu kaufen, da sie sich von der 11-12-14-16-18-21-24-28-32 (die du hast) nicht nur beim größten Ritzel unterscheidet.

Vorne ist auch ein 20er Kettenblatt möglich.

Die Kette brauchst du i.d.R. nicht ändern.

pinguin
01.10.2008, 16:29
Es gibt Reiseradler die vorne spezielle Adapter montieren, damit sind dann Zähnezahlen denkbar im deutlichen Sub-20er-Bereich. Das hat dann seine Berechtigung, wenn man dutzende von km auf Schotterpisten in dünner Luft in Nepal bergauf muss. Da kann es also sein, dass 16 zu 34 gekettet ist und ein Fußgänger vermutlich schneller nebenher wäre. Aber der Radler kann halt seine Unmengen an Gepäck und sauschwerer Fotoausrüstung vergleichsweise rel. komfortabel mit sich führen ;)

hans castorp
01.10.2008, 17:32
20 Zähne geht regulär nur bei 5-Arm Kurbeln, bei 4-Arm muß an der Kurbel gefeilt werden, damit das Kettenblatt (das es m.W. nur von Mountain Goat gibt) paßt.
Ob es die Adapter für Kettenblätter <20Z. für die Deore gibt, ob das mit dem Lager passen würde (HT2?) und ob die überhaupt noch erhältlich sind - keine Ahnung.
Das 32er Ritzel läßt sich aber auch so gegen ein 34er tauschen, dafür braucht man keine neue Kassette. Der Sprung von 28 auf 34 ist jedenfalls kein Problem.

cone-A
02.10.2008, 09:23
Stimmt nicht so ganz. http://www.mountain-goat.de/ hat ein 20er Blatt für die aktuellen Kurbeln.

Aber mal ehrlich: Mit meinen 22-32 mache ich mir an steilen Anstiegen mit schlechtem Untergrund schon Sorgen, wie das VR am Boden bleibt. Und damals mit Gepäck über die Alpen hatte ich 30-28 mit 28"-Laufrädern.

Dein Bruder muß also wirklich extreme Geschichten vorhaben, wenn ihm Deine Übersetzung (bzw. Untersetzung) nicht reicht.

Gruß cone-A

UK_Uli
03.10.2008, 14:57
Danke für eure Infos..
ich werde ihm also wohl mal anbieten eine Ritzelblock mit 34 Zähnen zu nehmen..

hans castorp
03.10.2008, 15:10
Stimmt nicht so ganz. http://www.mountain-goat.de/ hat ein 20er Blatt für die aktuellen Kurbeln.



:confused:

Ja, sag ich doch. Dafür müssen die Gewinde an der Kurbel aber etwas abgefeilt werden, sonst liegt die Kette an den Stellen auf.