PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltungsblablabla



SF_
04.11.2003, 20:04
Schaltung:
Ich hatte mir für mein zukünfiges neues Rad eine XTR-Schaltung gekauft. Leider schaltet das Ding nun "falsch herum", d. h. die Feder zieht auf die großen Ritzel. Kann mir Mal ein MTBler erklären, was das soll? Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, daß eine - im Zweifelsfall verdreckte Feder besser auf große Ritzel hochschaltet als runter (und schon gar nicht für meinen 10er Sprung vom zweitletzten auf das letzte Ritzel).
Zum Glück konnte ich die Schaltung noch gegen eine ältere Umtauschen, die in die "richtige Richtung" schaltet.

Blablabla:
Am Stadtrad waren die Ritzel vom orginal 600er Schalträdchen abgefahren. Ich kaufte mir also Ersatzrädchen und wollte am vorletzten Wochenende die Dinger austaschen. Leider hatte der "geniale" Konstrukteur bei Shimano beschlossen ein Schaltungsrädchen mit einer Kreuzschlitzschraube zu befestigen. Nachdem ich also die Schlitze unfreiwillig verrundet hatte, bin ich zu meinem lokalen Radhändler gegangen, wo ich sowieso noch hin wollte. Der Händler hat mir eine sauber geputzte, gebrauchte Uralt-105er aus der Kramkiste für 1,50 Euro verkauft. Die Schaltungrädchen hatten mehr gekostet und die Rädchen an der 105er sind wie neu - haben wohl jemandem gehört, der sein Rad mehr zum Anschauen als zum Radfahren benutzt hat.

Noch mehr Blablabla:
Beim Herummurksen an der 600er erinnerte ich mich übrigens die Geschichte, die ich vor vielen Jahren bei einem Radhändler auf Sizilien erlebt hatte.
Ich wollte irgendeine Komponente kaufen. Der sprachtalentierte Händler, der begriffen hatte, daß ich Deutscher war, blätterte in einem dicken Katalog und wenn etwas nicht von Campa war, hat er die Seite einfach überblättert mit den Worten "That is not Campagnolo - that is Schei...".

Das ist absolut nicht meine Meinung - immerhin hatte die 600er ca. 20 Jahre gut funktioniert - aber das ist mir dann doch wieder eingefallen.

ernesTo
04.11.2003, 20:58
das system der neuen xtr heisst rpid rise.
ich halte das auch eher für schwachsinn, aber irgendwas neues muss man ja mal produzieren, um sein zeuch unter die leute zu bringen (ist allerdings nicht für die xtr erfunden worden. vorher hat shimano das in billigen gruppen für stadträder etc verbaut).

das ganze soll "logischer" sein. ich schei... allerdings auf logic. ich schalte seit 15 jahren mit dem alten system und bin eigentlich zufrieden.
es gibt allerdings leute die darauf schwören. so kann man im gelände viel schneller raufschalten. hat ja auch seinen vorteil.


mfg
ernesTo

SF_
05.11.2003, 22:27
Original geschrieben von ernesTo
...
es gibt allerdings leute die darauf schwören. so kann man im gelände viel schneller raufschalten. hat ja auch seinen vorteil.


mfg
ernesTo


Das sind wahrscheinlich Downhiller oder japanische Konstrukteure, die beim Entwurf von MTB-Schaltungen zu viele Fehler gemacht haben, und deshalb ein paar Finger oder Daumen abgeben mußten.
Da ich nur Alltags- und Hobbyfahrer bin, hatte ich jedenfalls noch nie das Problem, nicht schnell genug hochschalten zu können. Umgekehrt schon (sehr selten).

ernesTo
06.11.2003, 18:22
ne XTR ist ja auch nicht für alltags und hobbyfahrer, sondern für den hardcore renneinsatz :D.
ich denke schon, dass das ganze nen sinn hat und das system besser ist als sein ruf. nen richtigen vorteil, so sagt mir mein menschenverstand, hat man nur im schweren gelände, wenn man unerwartet und schnell hochschalten muss oder wenn einem die kraft fehlt, da man im wiegetritt beim bergaufsprint schalten muss.
auf der strasse halte ich das rapid-fire für 100%ig besser.


mfg
ernesTo