PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kriege ich ein festsitzendes Pedal von der Kurbel?



Don Pedalo
08.10.2008, 16:45
Hallo zusammen,

ich habe wieder ein Schraub-Problem:

Zwei Pedalen wollen sich selbst mit Brachialgewalt nicht von ihren Kurbelarmen trennen lassen.

Hat jemand einen Vorschlag was ich da tun kann?
Ich wäre schon froh wenn ich zur Not wenigstens die kurbel irgendwie retten könnte.

Danke schon mal und Gruß - Armin.

JVoigt
08.10.2008, 17:00
die brutale variante wäre pedale komplett auseinandernehmen bis auf die pedalachse dann diese in den schraubstock einspannen (hinten sind hoffentlich die ansätze abgeflacht zum reinschrauben mit nem gabelschlüssel oder ist es nur Impus von innen?) dann gummihammer und auf die kurbel draufschlagen aber die pedalen sind dann im eimer....musste ich mal so machen weil es unmäglich war die teile anderest von der kurbel zu lösen....

froschkoenig
08.10.2008, 17:02
Hallo zusammen,

ich habe wieder ein Schraub-Problem:

Zwei Pedalen wollen sich selbst mit Brachialgewalt nicht von ihren Kurbelarmen trennen lassen.

Hat jemand einen Vorschlag was ich da tun kann?
Ich wäre schon froh wenn ich zur Not wenigstens die kurbel irgendwie retten könnte.

Danke schon mal und Gruß - Armin.

hebel verlängern.....

Innensechskant
08.10.2008, 17:24
Hat jemand einen Vorschlag was ich da tun kann?
Kann man einen Pedalschlüssel ansetzen? Dann gehts eigentlich immer, Hebel muss halt lang genug sein.

Ansonsten das Übliche: Einweichen in Kriechöl, erwärmen,... siehe SuFu
Die Lösung mit der Achse bleibt immer noch.

ta22os
08.10.2008, 17:43
Passiert ja eigentlich häufig, dass die Pedale nicht abgehen wollen. Ich spanne dann einen Gabelschlüssel in den Schraubstock und drehe an der Kurbel. Hat bisher immer geklappt, vor allem geht nix kaputt.

outrage
08.10.2008, 18:03
Wenn gar nix mehr geht, dann hilft diese Methode: Pedal zerlegen, so dass nur noch die Stahlachse in der Kurbel steckt. Dann auf 180° gegenüberliegenden Seiten auf der Pedalachse eine Schweissnaht ziehen, damit sich die Achse beim Einspannen im Schraubstock nicht verdrehen kann. Schöne fette Naht auftragen, damit ordentlich Wärme ins Material eingebracht wird. Dann Pedalachse in den Schraubstock einspannen und Kurbel abschrauben (schöne dicke Handschuhe tragen - eh klar)

PAYE
08.10.2008, 18:37
Wie kriege ich ein festsitzendes Pedal von der Kurbel?

Auf jeden Fall zerstörungsfrei nur in der korrekten Drehrichtung!
Dass das linke Pedal ein Linksgewinde besitzt, hat sich hoffentlich überall rumgesprochen...? ;)

Pumare
08.10.2008, 18:44
Hi,
hatte ein ähnliches Problem. Erstmal Kurbel ausbauen. Dann Kurbel mitsamt Pedal in einen Schraubstock klemmen. WD-40 ins Gewinde Sprühen und mit einem Föhn erwärmen. Anschließend mit einem großen Hebel als Verlängerung das Pedal rausdrehen. Sollte so funktionieren. ACHTUNG: Bei mir hat es mit einer ALUkurbel geklappt. Das erhitzen sollte man mit einer Carbonkurbel wohl seinlassen....
Viel Glück und Gruß Max

Seniorenzivi
08.10.2008, 18:54
1. es sollen auch Schläge mit dem Hammer helfen...
2. WD40
3. eine zweite Person hällt dagegen
4. Hebelarm verlangern (dort mit dem Hammer druf hauhen)

DaPhreak
08.10.2008, 19:05
Als Gegenlager, falls die Kurbel nicht ausgebaut ist, einen Holzklotz unter den Kurbelarm legen. Sonst ist das immer eine recht unhandliche Sache, wenn sich die Kurbel dreht und man gegenhalten muss...

sachs dreigang
08.10.2008, 19:11
hebel verlängern.....

hallo,

...und in die richtige richtung drehen. http://www.bdc-forum.it/images/smilies/ac6.gif

gruss

sachs dreigang

Netzmeister
08.10.2008, 19:29
Wenn das Pedal raus ist und dieses (oder ein anderes) Pedal wieder eingebaut werden soll:
Nicht mit letzter Kraft einschrauben - dann lässt es sich auch leichter lösen!

picopaco
08.10.2008, 20:41
http://65.213.72.112/tds5/docs/8040-de.pdf

bernhard67
08.10.2008, 21:38
Gabelschlüssel nehmen und ein paar Hammerschläge auf den Gabelschlüssel (nicht auf die Kurbel hauen). Meist löst sich das Pedal nach drei, vier Schlägen. Kann man natürlich mit dem Loctite-Rostlöser kombinieren. Diese Gefrierrostlöser sind das Maximum, was man an chemischen Helferlein aufbieten kann.

Veloce
08.10.2008, 22:19
Als Gegenlager, falls die Kurbel nicht ausgebaut ist, einen Holzklotz unter den Kurbelarm legen. Sonst ist das immer eine recht unhandliche Sache, wenn sich die Kurbel dreht und man gegenhalten muss...

Die Kiste von Bohrmaschine oder Akkuschrauber leistet als Gegenlager auch gute Dienste :D
Die neuen Pedalen mit einem abschließenden Ruck festziehen dann lassen sie sich auch wieder leicht mit einem Ruck lösen . Natürlich nicht vergessen die neuen Pedale mit Fett auf dem Gewinde
montieren .

Squarry
09.10.2008, 08:40
Natürlich nicht vergessen die neuen Pedale mit Fett auf dem Gewinde
montieren .

Ich denke auch, dass das leider etwas ist, das von vielen Schraubern vergessen/vernachlässigt wird. Aber nicht nur bei den Pedalen, sondern bei allen Schrauben...

Don Pedalo
09.10.2008, 10:44
Danke für eure zahlreichen Tips!
Ich werde mir jetzt erst mal einen Schraubstock zulegen und - in Kombination mit einer Hebelverlängerung - damit mein Glück versuchen.

Gruß - Armin.

Netzmeister
09.10.2008, 11:00
[...] Natürlich nicht vergessen die neuen Pedale mit Fett auf dem Gewinde
montieren .
Sollte Basiswissen sein, wie die Kenntnis eines Linksgewindes beim Pedal ;)

hate_your_enemy
09.10.2008, 12:32
wenn das pedal richtig fest sitzt (kalt verschweißt, total zuoxidiert etc.) dann hab ich selbst mit Schraubstock und Hebelverlängerung + Erwärmen + Caramba das Pedal nicht abbekommen. Kann also gut sein, dass das nicht abgeht, vor allem wenn irgend jemand das ding vorher ohne fett montiert hat (z.B. s ein BOC-Mechaniker :D )

Glücki
09.10.2008, 14:21
hebel verlängern.....

Wie macht ihr das?

Wie verlängere ich den Hebel eines normalen 15er-Schraubenschlüssels?

Danke!

ew1114
09.10.2008, 14:46
Wie macht ihr das?

Wie verlängere ich den Hebel eines normalen 15er-Schraubenschlüssels?

Na halt ein passendes Rohr aufsetzen.

mgabri
09.10.2008, 16:08
Auch da hat mir schon Coca-Cola rot gut geholfen. Mehrere Tage einwirken lassen. Davor war selbst der Schraubstock überfordert.
Bei zu viel Gewalt geht gerne das Gewinde der Kurbel über die Wupper. Also vorsicht mit den Verlängerungen.

JVoigt
09.10.2008, 16:13
bei zu viel kraft leiden in erster linie die gabelschlüssel.....hab schon mehrere zum erliegen gebracht selbiges gilt für imbus (sieht immer super aus wenn die sich um die eigene achse verbiegen):Applaus:

Glücki
09.10.2008, 18:54
Na halt ein passendes Rohr aufsetzen.

Hm. Irgend ein Rohr aus dem Baumarkt? Oder was hat sich da für ein Rohr bewährt?

JVoigt
09.10.2008, 19:11
Hm. Irgend ein Rohr aus dem Baumarkt? Oder was hat sich da für ein Rohr bewährt?

irgendein rohr aus stahl oder edelstahl....kein alu, messing etc.... alles zu weich der rest ist sowas von egal...

clamwinner
09.10.2008, 19:33
Hallo zusammen,

ich habe wieder ein Schraub-Problem:

Zwei Pedalen wollen sich selbst mit Brachialgewalt nicht von ihren Kurbelarmen trennen lassen.

Hat jemand einen Vorschlag was ich da tun kann?
Ich wäre schon froh wenn ich zur Not wenigstens die kurbel irgendwie retten könnte.

Danke schon mal und Gruß - Armin.

Meine Extremvariante an Weihnachten 2007 am MTB gemacht, der Händler hatte nichts gefettet. Pedal (nicht Kurbel) abgesägt und anschließend mit einem griffigeren Schlüssel, der das Gewinde für das Pedal vollständig umschließt (ich weiß nicht, wie dieses Teil heißt) bekam ich es ab, hier half kein WD40 und kein MoS2. Gibt so Fälle, das Pedal war im Ar.... aber die Kurbel ist heile geblieben.

Rotten67
09.10.2008, 19:36
Ich weiß nicht ob der Tipp schon kam, habe nicht alles gelesen. Falls ja, sorry. Ich hatte das auch schon mal. Habe das Pedal abgesägt und dann in die Inbusaufnahme (Pedalinnenseite) ein möglichst großes Loch gebohrt. Das schwächt das Material und man kann ohne große Probleme den Rest lösen. Das mache ich auch bei kalt verschweißten Edelstahlverschraubungen so. Klappt immer, zumindest bei mir.

clamwinner
09.10.2008, 19:41
Ich weiß nicht ob der Tipp schon kam, habe nicht alles gelesen. Falls ja, sorry. Ich hatte das auch schon mal. Habe das Pedal abgesägt und dann in die Inbusaufnahme (Pedalinnenseite) ein möglichst großes Loch gebohrt. Das schwächt das Material und man kann ohne große Probleme den Rest lösen. Das mache ich auch bei kalt verschweißten Edelstahlverschraubungen so. Klappt immer, zumindest bei mir.

Oder aufbohren, ebenfalls möglich, aber eventuell Kurbel abmachen vorher, wegen Vibrationen bzw. Griffigkeit.