PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knick im Schaltzug rausbekommen



maxi.ott
10.10.2008, 12:34
Hallo,
ich hab mir vor einiger Zeit ziemlich teure Gore Schaltzüge gekauft, das ist jetzt leider schon gute 13 Monate her.

Nun hab ich ihn ausgepackt und eingezogen, stelle fest, dass er, wie das auch immer durch die Verpackung gekommen sein mag, einen Knick hat. Der ist nur leicht, aber er ist da. Hmpf. Gleich zweimal, kam definitiv durch die Verpackung.

Der Händler ist nicht mehr zuständig, der Hersteller meldet sich nicht. Gibts eine Möglichkeit, ejtzt ohne riesiges Trarah zu machen, den Knick rauszubekommen? Das nervt nämlich, auch wenns Schalten funktioniert.

luftschwimmer
10.10.2008, 12:38
hallo,
das dürfte schwierig werden.
vielleicht mal mit erwärmen versuchen? ich benutze ,wenn ich die züge tausche immer den hinteren (langen) als vorderen , aber das wird dir wahrscheinlich nicht viel helfen,oder?

PAYE
10.10.2008, 15:00
Hallo,
ich hab mir vor einiger Zeit ziemlich teure Gore Schaltzüge gekauft, das ist jetzt leider schon gute 13 Monate her.

Nun hab ich ihn ausgepackt und eingezogen, stelle fest, dass er, wie das auch immer durch die Verpackung gekommen sein mag, einen Knick hat. Der ist nur leicht, aber er ist da. Hmpf. Gleich zweimal, kam definitiv durch die Verpackung.

Der Händler ist nicht mehr zuständig, der Hersteller meldet sich nicht. Gibts eine Möglichkeit, ejtzt ohne riesiges Trarah zu machen, den Knick rauszubekommen? Das nervt nämlich, auch wenns Schalten funktioniert.

Kannst du beim Kürzen nicht die Stücke so ablängen, dass die Knicke herausgeschnitten werden, ohne dann viel Verschnitt entsteht?
So lange die Teflonhülle im Bowdenzug noch ok ist und der dünne Liner ungeknickt, müsste der Zug einwandfrei funktionieren.

ramblin'man
10.10.2008, 16:23
Ist glaub ich nicht zu beheben. Das Material im Bereich des Knicks ist wahrscheinlich kaltverfestigt (durch die plastische Verformung). Wenn du in die andere Richtung biegen willst, wird sich eher das Material NEBEN dem Knick verformen. Kriegst also eine Welle rein. Nicht dass am Ende mehr kaputt ist als vorher.

Versuch mal ein Stück normalen Draht wieder gradezubiegen, ist meist unmöglich.

Also jede Methode lieber an einem Probestück probieren.

Idealerweise postest du ein Bild der betroffenen Stelle...