PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das 2-Kilo-Rennrad ist in Sicht!



siuerlänner
22.10.2008, 18:33
...Dieses Nanopapier besitzt geradezu unglaubliche Eigenschaften: Es ist zehnmal leichter als Stahl und zugleich 500-mal stabiler, wenn es in mehreren Lagen übereinander gelegt und zusammengepresst wird... :eek:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,585822,00.html

Schaun mer mal, was uns die Nano-Technologie noch so alles bringt...

toxy
22.10.2008, 22:46
Das 2-Kilo-Rennrad ist in Sicht!
Endlich!

Titan
22.10.2008, 22:52
Naechste Woche bei ALDI?

Titan

328
22.10.2008, 22:58
Neues Material ?

Suuper - dann gibts wenigstens wieder einen Grund
die Preise kräftig nach oben zu setzen. :rolleyes:

Kameko
22.10.2008, 23:03
Ein Fahrrad aus Papier. :ligtdubbe :eek: :5bike:

philischen
22.10.2008, 23:10
Naja, das BMC war ja auch mit Nano Technologie... Und was hats gebracht? 2-3 Jahre danach ist der Rahmen Gewichtstechnisch einem R3SL mit Bleifüllung gleichzusetzen.

chill33hh
22.10.2008, 23:10
Ein Fahrrad aus Papier. :ligtdubbe :eek: :5bike:

Gabs in der Literatur schon lange, bei William Gibson... ist sozusagen total Retro, Cyberpunk.

siuerlänner
22.10.2008, 23:19
Ein Fahrrad aus Papier. :ligtdubbe :eek: :5bike:

Würde sich jemand die Mühe machen den Artikel mal zu lesen, würde er feststellen, dass es sich um Kohlenstoffmoleküle handelt.

J_B
22.10.2008, 23:22
... Das Material leitet zudem Strom und Wärme ähnlich gut wie ein Metall. ...
Klasse, keine Kabel für die Lichtanlage oder für die DI2. Und eine neue Methode der Diebstahlsicherung. :D

m(A)ui
22.10.2008, 23:44
Klasse, keine Kabel für die Lichtanlage oder für die DI2. Und eine neue Methode der Diebstahlsicherung. :D
erstaunlich, dass noch niemand auf die idee gekommen ist, rahmen aus metall zu bauen, damit wuerde es naemlich auch gehen.

maui

M*A*S*H
23.10.2008, 12:51
wer es braucht...

2 KG Räder sind genau so unsinnig wie Reis nach China zu exportieren....

Grand Pedaleur
23.10.2008, 14:17
2 KG Räder sind genau so unsinnig wie Reis nach China zu exportieren....

:raar: :raar: :raar:
Ich hätte gerne eins... :)

M*A*S*H
23.10.2008, 14:24
Umsonst ? Klar, ich auch !

Bezahlen ? Nee, danke !

Einsatzbereich ? Wohnzimmer, zum anschauen..

Selbst wenn man den Rahmen/Gabel leicht aus dem Papierzeug herstellen könnte dann scheitert das 2 KG Rad an den Anbauteilen...

Ausserdem gehört der Thread zu den "verrückten" (nett gemeint!) ins LeichtbauForum..:D


:raar: :raar: :raar:
Ich hätte gerne eins... :)

Mr.Hyde
23.10.2008, 14:36
Naja, so toll sind die Eigenschaften von dem Zeug derzeit ja leider noch nicht, man hofft, das Zeug irgendwann soweit zu haben, dass es mit den derzeitigen FKV mithalten kann wenn man es auf den Markt wirft. Man hat halt einfach noch eine riesige Diskrepanz zwischen theoretischer Festigkeit/Steifigkeit und dem, was man wirklich erreichen kann. Die hat man aber auch bei allen möglichen anderen Materialien, weil einfach immer Fehler im Material sind. ICh finde das Ganze interessant, aber ob das Zeug jemals "günstig" und ausreichend hochwertig auf den Markt kommt, muss man erst mal abwarten.

kolo@post.cz
23.10.2008, 14:48
selbst wenn das R.Rad 0.oo kg wiegen würde, kann dieses nicht unbedingt zum Sieg verhelfen oder???
Das Körpergewicht hast immer noch zu bewegen

J_B
23.10.2008, 15:02
erstaunlich, dass noch niemand auf die idee gekommen ist, rahmen aus metall zu bauen, damit wuerde es naemlich auch gehen.

mauiJa, wirklich verwunderlich.



Selbst wenn man den Rahmen/Gabel leicht aus dem Papierzeug herstellen könnte dann scheitert das 2 KG Rad an den Anbauteilen...Die kann man doch dann auch aus dem Knüddelzeug bauen. :rolleyes: :D;)

Grand Pedaleur
23.10.2008, 15:45
Also mich würden 4kg Gewichtserleichterung schon schneller machen :D:D:D

Sowohl am Rad als am Körper... ;)

ramblin'man
23.10.2008, 17:07
Was verstehen die unter "Stabilitàt"? Steifigkeit? Festigkeit? Hàrte? Oder doch Stabilitàt (iSv Knicken, Beulen, usw.)?

also, weiß wer, wechen E-Modul und Festigkeit das Zeug hat? Dichte liegt ja wohl um 800 kg/qm ...

dermitdemradfährt
23.10.2008, 17:17
heutige Carbonfasern haben doch auch ähnliche Eigenschaften wie die tollen neuen nano-Fasern; das Problem ist doch eigentlich die Verarbeitung mit dem Harz, um einen ausreichend stabilen und dabei durch Reduktion der Harzmenge auch leichten Verbund hinzukriegen...
gute Fasern schön und gut, aber die wollen auch in die richtige Matrix eingebettet werden, wiel die sondt ihre Eigenschaften gar nicht entfalten können
Ergo: nano-Fasern braucht kein Mensch!

Der Rheinländer
23.10.2008, 17:17
Was verstehen die unter "Stabilitàt"? Steifigkeit? Festigkeit? Hàrte? Oder doch Stabilitàt (iSv Knicken, Beulen, usw.)?

also, weiß wer, wechen E-Modul und Festigkeit das Zeug hat? Dichte liegt ja wohl um 800 kg/qm ...
500 kg/m^3
Hier (http://www.nano-lab.com/buckypaper.html) kannst du Proben kaufen und testen.

gutti
23.10.2008, 17:35
Eine Regenfahrt und das Ding ist Schrott :Applaus:
Übrigens ist in der organischen Chemie fast alles aus Kohlenstoff, sogar Papier.

ramblin'man
23.10.2008, 18:10
500 kg/m^3
Hier (http://www.nano-lab.com/buckypaper.html) kannst du Proben kaufen und testen.

danke, aber ca 3000 $/gramm ist mir dann doch zu teuer...:rolleyes:

Mr.Hyde
23.10.2008, 18:36
Übrigens ist in der organischen Chemie fast alles aus Kohlenstoff, sogar Papier.

Organik ist die Kohlenstoffchemie :D Aber ist Kohle als solches denn der Organik zuzuordnen? :confused: Müsste ja eigentlich gemäß der Definition der Organik, aber bei den Fullerenen z.B. steht im Wiki nix zur Einordnung...

Joey
23.10.2008, 20:40
Mei, ein populärwissenschaftlicher Artikel halt. Warum auch nicht. Aber Vorsicht.

Wie es derzeit ausschaut, sind Carbon Nanotubes für Werkstoffanwendungen immer nur als Ergänzung gut. Wichtiger noch als mechanische Eigenschaften sind Wärme- und elektrische Leitfähigkeit. Man kann aus einem schlechten Leiter einen besseren machen, indem man CNTs reinkippt, aber mehr auch nicht. Man kann aus einem Werkstoff mit schlechten mechanischen Eigenschaften einen mit besseren machen, indem man CNTs reinkippt, aber mehr auch nicht. Die Spezialmaterialien sind immer überlegen.

Es gibt eine potentielle Mega-Anwendung für Buckypaper, aber die hat mit Fahrrädern rein gar nix zu tun. Das sind transparente, leitfähige, flexible Schichten, v.a. als ITO-Ersatz für Displays und immer mehr auch Dünnschicht-Solarzellen. Indium wird nämlich langsam knapp.

In den ganzen "Nanotechnologie"-Sportgeräten, die seit einer Weile in den Markt gedrückt werden, Tennisschläger, Golfschläger, Fahrradteile, ist das "Nano" wirklich nur ein Marketing-Gag. Loreal-Masche. Heute braucht die Haut Kupfer, morgen wieder Kollagen, dann Fruchtsäuren, alle Wochen was Neues. Völkl hat seinen Tennisschläger mal vom Fraunhofer vermessen lassen, einer mit CNTs gegen einen ohne. Ergebnis: Irgendwas am Schwingungsverhalten war bei sehr mutiger Interpretation der Messergebnisse irgendwie anders. Ein Minimalsteffekt, von dem keiner sagen kann, wie er sich auswirkt. Daraufhin hat Völkl den Becker Boris die beiden Schläger blind testen lassen, der hat gemeint, hmm ja keine Ahnung, vielleicht ist der hier angenehmer. Zufällig hat er den mit CNTs erwischt. Der Rest ist reines Marketing.