PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Haltbarkeitsreport"



Andrea
10.11.2003, 14:28
Hallo,
habe am Samstag mein Rad aus der Inspektion (nach 14.000 km Laufleistung) geholt und verwundert festgestellt, das der Verschleiß weit stärker zugreift, als ich erwartet hätte.

Hier meine Verschleißliste aus 3 Jahren:

6000 km Steuerlager (Ahead)
6000 km Kassette + Kette (Ultegra)
8000 km 1. Satz Reifen (Schwalbe Stelvio)
10.000 km Reifen Hinterrad (Conti GP 3000 farbig, nur 2000km?!)
10.000 km Bremsbeläge (DA)
14000 km Lager (Mavic Cosmic Elite) im Hinterrad
14000 km Innenlager (DA)
14000 km 2. Steuerlager (Cane Creek C2)!
Außerdem 2 Tachos, ca. 6 Schläuche, 3 Lenkerbänder

Besonders das 2. Steuerlager, Nabe am HR und Innenlager (DA) nach 14.000 km finde ich ärgerlich. Wie sieht das bei Euch aus?

Gruß
Turbo

Esco
10.11.2003, 16:04
ist halt die frage: waren sie wirklich im eimer?! ich fahre meine teile eigentlich immer bis garnix mehr geht, und das war bei deinen lagern und mindestens bei der kasette warscheinlich nicht der fall ;)

Esco

Inspector
10.11.2003, 16:15
Original geschrieben von Esco
ist halt die frage: waren sie wirklich im eimer?! ich fahre meine teile eigentlich immer bis garnix mehr geht, und das war bei deinen lagern und mindestens bei der kasette warscheinlich nicht der fall ;)

Esco

Aber wenn nicht alles 100pro funktionieren würde, dann könnte er doch nicht mehr den Turbo einschalten:D

C40
10.11.2003, 16:20
Original geschrieben von turbo
Hallo,
habe am Samstag mein Rad aus der Inspektion (nach 14.000 km Laufleistung) geholt und verwundert festgestellt, das der Verschleiß weit stärker zugreift, als ich erwartet hätte.

Hier meine Verschleißliste aus 3 Jahren:

6000 km Steuerlager (Ahead)
6000 km Kassette + Kette (Ultegra)
8000 km 1. Satz Reifen (Schwalbe Stelvio)
10.000 km Reifen Hinterrad (Conti GP 3000 farbig, nur 2000km?!)
10.000 km Bremsbeläge (DA)
14000 km Lager (Mavic Cosmic Elite) im Hinterrad
14000 km Innenlager (DA)
14000 km 2. Steuerlager (Cane Creek C2)!
Außerdem 2 Tachos, ca. 6 Schläuche, 3 Lenkerbänder

Besonders das 2. Steuerlager, Nabe am HR und Innenlager (DA) nach 14.000 km finde ich ärgerlich. Wie sieht das bei Euch aus?

Gruß
Turbo

....nein nein, wirklich ärgerlich ist nur, daß dich dein Händler über den Tisch zieht. Soviel geht nicht mal in einigen Jahren Rennsport (15000-20000 km im Jahr) kaputt.

Die Kette wird so getauscht daß man 2-3 Kassetten damit fahren kann. Bei der alten DA 8-fach war das in einem Intervall von ca. 5000km (spätestens). Beim Innenlager ist es besser das Ultegra zu fahren. Bei den Reifen im Training den normalen! Conti "Grand Prix" (Draht) und bei Schlauchreifen Vittoria. Beim Steuerlager tippe ich auf ungenaue Passung oder falsche Montage bzw. Einstellung.

Gruß C40

Andrea
10.11.2003, 20:34
@esco: Du hast recht, ich fahre die Sachen nicht, bis sie absolut Schrott sind :o. Das jetzige Steuerlager ist soweit ausgeschlagen, das mittelprächtiges Spiel festzustellen und es tierisch ´rumsifft. Das DA-Innenlager könnte sicher auch noch einmal nachgestellt und damit etwas "beruhigt" werden. Beides könnte man bestimmt noch 1/2 Jahr, mit viel Glück vielleicht 1 Jahr weiterfahren. Das wären dann 4000km mehr - macht aber den Kohl auch nicht fett, oder?
Die HR-Nabe ist definitiv Schrott. Die erste Kassette und Kette waren auch am völligen Ende.

@inspektor: nicht er - sie ;)!

@C40: Mich in Sachen Technik über den Tisch zu ziehen, ist nicht ganz so einfach - ich bin Ingenieurin und kann ein wirklich kaputtes Lager vom einem sich zart ankündigendem Schaden einigermaßen unterscheiden :).
Aber interessant an Deinem Kommentar: Du tauscht Kassette und Kette nicht gleichzeitig??? Und deine Kette überlebt 3 Kassetten, also 15.000km oder 5000km mit einer Kette, aber 3 Kasetten??? Welche Kette bzw. Kassette ist denn das ? :confused:

Gruß
Turbo

diddlmaedchen
10.11.2003, 20:40
Kette, Kasette & Co sind ja nun wirklich Verschleißteile...was mich richtig ärgert, ist, das ich jedes Jahr einen Sattel verbrauche. Leider wünscht mein Popo nur noch auf S-Works-Sätteln zu sitzen, ist daher nicht gerade billig.:(

Schläuche habe ich in den letzten Jahren dagegen keine neuen gebraucht ! Keinen einzigen Platten.:)

SF_
10.11.2003, 21:14
Lager im Steuersatz: kann ich mich nicht erinnern, daß mir eines je kaputt gegangen wäre. Selbst in meinem Dancelli-Methusalem ist noch das Original: Tange Levin.

Kassette: wenn Du auf 14.000 km nur einmal die Kette wechselst, ist es kein Wunder, wenn die Kassetten nicht lange halten.

Innenlager: die Patronenlager scheinen nicht so lange zu halten, wie die Lager früher. Mein Athena hat aber immerhin gut 6 Jahre gehalten. (Ich habe erst seit diesem Jahr wieder einen Tacho - waren aber sicher mehr als 14.000 km; dieses Jahr bisher z. B., ca. 3700 km, ist aber wetterbedingt sicher sehr überdurchschnittlich.)

Bremsbeläge: alle 4? wieviel wiegst Du?

Hinterradlager: einmal aus Dummheit einen Lagerschaden produziert (viel WD40 an die Kette). Ansonsten alle paar Jahre neue Kugeln.

Schläuche: 6 Platten mit dem RR auf 14000 km. Gratuliere: Du bist der Plattenkönig. Wohnst Du an einer Altglassammelstelle? Das ist ja selbst für Contischrott eine Leistung, falls Du nur Straße fährst.

Tacho: kann ich nichts dazu sagen, ich hoffe meiner hält länger als 3 Jahre.

An meinem "neuen" (7 Jahre alt) Rad hatte ich ständig Ärger mit den Pedalen. Ich fahre "ohne Click". Vieles ausprobiert (auch MTB-Schrott) - das Maximum war ein Jahr. Dann habe ich ein paar uralte (wenig benutzte) Record-Pedale mit Titanachse aufgetrieben. Seither ist alles o. k.

JerryV
10.11.2003, 21:25
Die Frage ist doch auch, wie und wo man fährt. Wird das Rad für Rennen benutzt oder eher auf RTF´s bewegt.

Ich fahre seid ca 20000 Km Dura Ace komplett. In der Zeit habe ich 3 Ketten verbraucht, 1 Ritzelpaket und 1x Kettenblätter. Dazu 2 Reifesätze Conti GP3000 pro Jahr.
Der Rest läuft noch wie am ersten Tag. Kein Lagerspiel oder klappern.

Allerdings gehöre ich zur RTF Fraktion und lasse es eher ruhig angehen.

Jerry V.

Andrea
10.11.2003, 21:31
Original geschrieben von SF_
Schläuche: 6 Platten mit dem RR auf 14000 km. Gratuliere: Du bist der Plattenkönig. Wohnst Du an einer Altglassammelstelle? Das ist ja selbst für Contischrott eine Leistung, falls Du nur Straße fährst.


Ja, mit den Platten hab´ich´s irgendwie. Den besten habe ich dieses Jahr produziert: Nach einem Tria-Wettkampf hört man aus der Wechselzone plötzlich einen Knall, als ob eine Bombe hochgeht. Als ich mein Rad später aus der Wechselzone hole, hängt der gesamte Reifen daneben und der Schlauch ist auf eine Länge von 5cm förmlich explodiert :(!

Ich gebe zu, ich fahre durchaus des öfteren auf unbefestigten Wegen. Trotzdem: bei meinem Gewicht (56kg) und 5-6 bar Druck kommt wohl auch einfach Pech dazu :o.

Gruß
Turbo

diddlmaedchen
10.11.2003, 21:38
5-6 Bar sind auch bei 56 kg arg wenig ! Kein Wunder....8 Bar müssen schon sein bei Drahtreifen !

SF_
10.11.2003, 21:53
In diesem Fall empfehle ich 2 Laufradsätze. Einen mit etwas Leichtem für Deine Wettkämpfe. Und ein Laufradsatz mit stabilen Mänteln. Für schlechte Waldwege empfehle ich übrigens: Specialized Turbo Armadillo 23 mm breit.

Was auch hilft ist regelmäßige Kontrolle, ob sich Steinchen o. ä. in den Mantel festsetzen. Die sollte man dann mit einer Nadel herausholen. Oder man fährt Slicks - da fällt der meiste Dreck einfach ab.

Du hast sicher schon überprüft, ob die Platten nicht von innen kommen?

SF_
10.11.2003, 21:56
Original geschrieben von diddlmaedchen
5-6 Bar sind auch bei 56 kg arg wenig ! Kein Wunder....8 Bar müssen schon sein bei Drahtreifen !

Volle Zustimmung. Ich pumpe immer rein was auf dem Reifen als Maximum angegben ist - auch bei den Laufrädern meiner Frau. Sind je nach Reifen 8 bar oder 8,5 bar bei 23 mm Breite.

Glashütte RR
10.11.2003, 23:13
@turbo

Meine "Verschleiß-Bilanz" nach 10.000 km in diesem Jahr (auch RTF Niveau):
1 Tretlager Ultegra 3-fach
2 Ketten Ultegra
1 Kette Campa
1 Ritzelpaket Ultegra (hatte allerdings schon 4000km vom letzten Jahr drauf)
2 Conti GP3000 (jeweils hinten)
1 Schlauch Ritchey (am Ventil undicht)
1 Vorbau Cannondale (Schraube abgerissen beim Schlagloch-Überspringen (!))
8 Batterien CR2032 (richtig geraten, habe einen HAC, da frisst allein der Pulsgurt 4 Batterien pro Jahr, der HAC selbst 3)*
1 Flasche Elite (Kleinstlebewesen im Kunststoff ...)
1 Tschibo Standpumpe (einfach Schrott das Teil ...)
Gruss
Glashütte Roadrunner

*Habe festgestellt, dass der HAC mit original Sony Batterien weitaus länger arbeitet als mit anderen Lithium Bakterien ...

mullEY
11.11.2003, 00:16
wtf is RTF? :confused:

K,-
11.11.2003, 08:36
Hallo!
Hab ich das richtig verstanden. Deine Reifen haben länger gehalten als Kassette und Ritzel?
Der gesamte Verschleiß kommt mir verhältnismäßig hoch vor.

@ SF_
Mit den Lager hast du Recht. Mein 1. RR war mit einer 600er Achse bestückt, die damals für 11DM geschossen habe. Offenes Tretlagergehäuse, 1 x Pflege. Hab das Teil nach 7 Jahren und ca. 90.000 km ausgebaut, weil der Rahmen kaputt war. Das Lager war gut eingelaufen,drehte sich aber noch ziemlich sauber.

Die letzten 2 Jahre habe ich verbraucht, bei 9t Jahres-km:
3 Reifen, davon 2 mit Schnittwunden
1 Kette, die 2. muß den Winter noch halten
ca 4 Ritzel, die ganze Kass. hab noch nie getauscht
4 Schläuche
1 Satz Bremsbeläge wg Regenfahrten
1 Lenkerband wg Fahrbahnkontakt
Steuerlager (Stronglight normal Nadellager) Wechsel nach 6 Jahren

Paco73
11.11.2003, 10:22
Bei mir gibts diesen Winter folgende Teile neu:

Kette, Pneu und Lenkerband.

Sind halt die typischen Verschleissteile. Ich denke bei guter Pflege halten anständige Teile schon ein paar Jahre.

Gruss Paco

Regengott
11.11.2003, 10:57
Der Verschleiß ist teilweise wirklich unglaublich. Wie kann man auf 14000 km zwei Steuersätze verheizen? Mir ist in der selben Zeit einer kaputt gegangen und das auch nur, weil die Enden meines Steuerohres nicht 100%ig plangefräst waren. Das wurde nachgeholt, neuer Steuersatz rein und seit dem ist Ruhe.
Ich verstehe auch nicht, wie man DA-Teil so verschleißen kann. Meine alte 105 von '95 hat da deutlich länger gehalten. Das Innnenlager war nach 25000 km immer noch gut zu gebrauchen.
Ich habe aber allerdings etliche Reifen verschlissen. Was da angeht klebte mir das Pech lange auch regelrecht am Gummi.

M&M
11.11.2003, 12:26
Mein Principia ist jetzt im vierten Jahr, jeweils mit > 4000 km pro Jahr.

Alle 6000 km wechsle ich Kette und Kranz. Ansonsten Reifen und Bremsbeläge nach Verschleiss. Die ersten Bremsbeläge (Campa Chorus) haben 12000 km gehalten.

Wie sieht es eigentlich bei Euch mit Lenkerwechseln aus? Frage mich, ob das Material nicht irgendwann mal spröde wird.

Andrea
11.11.2003, 13:48
Original geschrieben von haus-klaus
Hallo!
Hab ich das richtig verstanden. Deine Reifen haben länger gehalten als Kassette und Ritzel?
Der gesamte Verschleiß kommt mir verhältnismäßig hoch vor.


Stimmt, die ersten Reifen habe ich sogar nochmal auf mein Winterad montiert!! Dort sind die nochmal 2000km gelaufen! Tja, den Verschleiß finde ich eben auch verdammt hoch, aber wie´s scheint, sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich. Es sind offensichtlich große Qualitätsstreuungen, selbst in der höheren Mittelklasse.

Früher war alles besser ..... ;)

Gruß
Turbo

M&M
11.11.2003, 13:51
Original geschrieben von turbo


Stimmt, die ersten Reifen habe ich sogar nochmal auf mein Winterad montiert!! Dort sind die nochmal 2000km gelaufen! Tja, den Verschleiß finde ich eben auch verdammt hoch, aber wie´s scheint, sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich. Es sind offensichtlich große Qualitätsstreuungen, selbst in der höheren Mittelklasse.

Früher war alles besser ..... ;)

Gruß
Turbo
Es kommt auch darauf an, bei welchem Wetter Du fährst, wie Du Dein Rad pflegst etc. Ich wundere mich nicht, dass eine Campa 10fach bei dauerndem Regeneinsatz nur 5000 km hält.

Allerdings müsste sich dann der Reifen uU auch schneller abnutzen :o

Tristero
11.11.2003, 16:29
Habe auch ungefähr 14000 km auf dem Tacho. Gruppe: 105, 3-fach. Bei mir ist der Verschleiß längst nicht so gigantisch. Hatte am Anfang normale GPs drauf, die anscheinend ewig halten, aber nicht sehr viel Grip entwickeln. Habe dann irgendwann auf GP 3000 gewechselt. Der hintere ist inzwischen ziemlich eckig, macht's aber wohl noch 'ne Weile. Den vorderen habe ich mir im Sommer leider aufgeschlitzt, was auch den Schlauch verrissen hat. Aber Reifen sind sowieso 'ne individuelle Sache. Hängt am Gewicht, den Temperaturen, dem Asphalt und der Aufmerksamkeit des Fahrers - zählt also nur bedingt.
Und abgesehen von 5 Ketten war's das bei mir auch schon. Selbst die Bremsbeläge haben noch ein gutes Drittel - obwohl ich meistens in den Bergen unterwegs bin! -, werden aber trotzdem demnächst gegen Kool Stops getauscht. Mittels einer Kettenverschleißlehre habe ich festgestellt, daß ich die Ketten in der Regel viel zu früh gewechselt habe. Mag sich aber trotzdem gelohnt haben, da meine Kassette noch sehr gut aussieht und es laut Verschleißanzeiger auch ist. Ich fahre übrigens die HG 53 9-fach. Kost knapp 10.- Euronen.
Gruß,

Tristero

bomibln
11.11.2003, 17:02
Bei den Lagern (Steuersatz, Innenlager) ist auch ganz besonderer Wert darauf zu legen, daß alles vorher sauber plangefräst wird !!!!

Das macht im Normalfall kein Händler mehr freiwillig.
Da muß man wirklich drauf bestehen !!!
Wer ein Komplettrad kauft kann davon ausgehen, daß die Lagerstellen nicht bearbeitet sind. Das sieht man sehr gut von außen. Da wo die Lager aufsitzen darf kein Lack sein !!!

Die bauen das Zeug einfach ein und fertig. Und genau dann gibt es diese Probleme. Gerade ein DA Lager muß sehr sorgsam eingebaut werden...sonst verkantet alles und es verschleißt. Die Campa Patronenlager sind da nicht so zickig..da kann man aber auch nix mehr nachstellen.

Gruß bomi

rene
11.11.2003, 19:21
Du musst das DA Innenlagen einmal im Jahr zerlegen und reinigen. Es ist nicht 100% dicht. Das ist der Preis für das geringe Gewicht. Das ist bekannt und wenn Du das nicht beachtest, ist klar, dass es kaput geht.

Gruß René

Kingtom
12.11.2003, 09:05
Original geschrieben von rene
Du musst das DA Innenlagen einmal im Jahr zerlegen und reinigen. Es ist nicht 100% dicht. Das ist der Preis für das geringe Gewicht. Das ist bekannt und wenn Du das nicht beachtest, ist klar, dass es kaput geht.

Gruß René


und was gäbe es denn für alternativen? leicht UND dicht? wer bietet das?

Speichennippel
03.12.2003, 13:36
Fährst Du ein Canyon ? Dann ist dieser Verschleiß kein Wunder. Das CaneCreek C2 ist absoluter Schrott !
Ich tausche die Kette nach 4000 km. Dann kann es schon sein, das die Kette auf ein paar Ritzeln durchrutscht, das gibt sich aber nach ein paar hundert Kilometern. Danach lasse ich die Kette mind 10000 km drauf. Unter dem Strich die preiswerteste Möglichkeit.
Ich benutze das Rad zur tägl. Fahrt zur Arbeit, da habe ich auch nicht immer Zeit es sauberzumachen. Bei Regenwetter sind dann die Bremsklötze schon mal nach nur 2000 km weg. Ärgerlich bei diesen überteuerten Campaklötzen.
Am ärgerlichsten finde ich die Ergopower. seit 1996 sind mir 3 Paar kaputtgegangen. (Chorus, Daytona und Mirage) Die Mirage sind die billigsten und haben am längsten gehalten.
Kann man die Dinger irgendwie davor bewahren ? Oder doch besser die hässlichen Shimanos nehmen ?

Andrea
03.12.2003, 21:56
Nee, ist kein Canyon. Warum sollen die denn so schlecht sein? Die Komponenten sind doch erste Wahl und am Rahmen kann ja außer durch äußere Einwirkung nicht soviel kaputt gehen.

Welches Steuerlager würdest Du empfehlen?

Gruß
Turbo

K,-
04.12.2003, 08:21
Original geschrieben von Speichennippel
Oder doch besser die hässlichen Shimanos nehmen ?

Meine Erfahrung mit den hässlichen Shimis ist jedenfalls deutlich besser, als deine mit den hübschen Crampis. Meine ersten STIs sind noch in Betrieb und ,gute 10 Jahre alt, haben sie sogar schon einen Unfall überstanden. Ich bin auch Pendler und fahre bei jedem Wetter.

Speichennippel
04.12.2003, 12:52
@turbo
Das Lager ist schlecht gedichtet. Bei mir drehte sich zum Schluss nicht das Lager, sondern die Lagerschalen im Rahmen. Dadurch war der Rahmen hin, so dass neue Lagerschalen nicht mehr passten. Die Gabel war dann entweder fest, aber nicht mehr lenkbar oder lenkbar, aber dann locker...
Das olle Campa Chorus war bisher das beste. Nach 6 Jahren OHNE Pflege, dreht es sich noch so seidenweich wie am ersten Tag.
Jetzt habe ich ein Lager von FSA. Funktioniert bisher gut.
@haus-klaus
Werde wohl auf Shimano umsteigen, fahre ja auch lieber Toyota als Fiat.
Sind halt nur nicht so schön.

palzgang
04.12.2003, 16:03
Original geschrieben von turbo
@esco: Du hast recht, ich fahre die Sachen nicht, bis sie absolut Schrott sind :o. Das jetzige Steuerlager ist soweit ausgeschlagen, das mittelprächtiges Spiel festzustellen und es tierisch ´rumsifft. Das DA-Innenlager könnte sicher auch noch einmal nachgestellt und damit etwas "beruhigt" werden. Beides könnte man bestimmt noch 1/2 Jahr, mit viel Glück vielleicht 1 Jahr weiterfahren. Das wären dann 4000km mehr - macht aber den Kohl auch nicht fett, oder?
Die HR-Nabe ist definitiv Schrott. Die erste Kassette und Kette waren auch am völligen Ende.

@inspektor: nicht er - sie ;)!

@C40: Mich in Sachen Technik über den Tisch zu ziehen, ist nicht ganz so einfach - ich bin Ingenieurin und kann ein wirklich kaputtes Lager vom einem sich zart ankündigendem Schaden einigermaßen unterscheiden :).
Aber interessant an Deinem Kommentar: Du tauscht Kassette und Kette nicht gleichzeitig??? Und deine Kette überlebt 3 Kassetten, also 15.000km oder 5000km mit einer Kette, aber 3 Kasetten??? Welche Kette bzw. Kassette ist denn das ? :confused:

Gruß
Turbo

ich glaube C40 meint, dass man nach drei kettenwechsel (je 5000km) die kassette wegwerfen kann. wer tauscht denn kette und kassette gleichzeitig?
bei mir sieht es genauso aus wie bei C40, nach 5000km wird die kette gewechselt. ich fahre im jahr 3000 renn- und 12000-13000 trainings-km, da reicht dieses intervall locker.
ausserdem ist das ultegra innenlager wirklich definitiv besser als das dura ace.

Andrea
04.12.2003, 19:13
Original geschrieben von palzgang


ausserdem ist das ultegra innenlager wirklich definitiv besser als das dura ace.

wartungsfrei? besser einstellbar? oder warum?

Turbo