PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Altes RR für Rollentrainer



Leinad
22.11.2008, 20:56
Hallo zusammen
wollte mir einen Rollentrainer für den Winter zulegen.Denke es wird auch ein Tacx Flow.Da ich erst seit diesem Jahr fahre,bin ich nicht sicher ob ich die "Rollenbelastung" meinem RR zumuten kann.
Wollte mir ein älteres RR zulegen und bin schon eine Weile bei Ebay am schauen, aber die Preise explodieren kurz vor Auktionsende dermaßen das dies meinen Rahmen sprengt!
Meine Frage:
-ist die Belastung wirklich so hoch auf Rahmen und Reifen?
-ist es notwendig mir ein anderes RR zu kaufen?
-wie macht Ihr das?

Hoffe auf zahlreiche Antworten

Gruß Leinad

Algera
22.11.2008, 21:02
Ich habe noch einen Colnago Mexico Rahmen (Stahl) aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Aufgebaut mit Campa Super Record. Das Rad sieht aus wie aus dem Laden und..... ja, wird heute nur noch auf der Rolle "gefahren". :)

triduma
22.11.2008, 21:07
Hi,
die Belastung auf der Rolle hält dein Rad locker aus. Aber bequemer und einfacher ist es halt wenn du ein extra Rad für die Rolle hast. Ich hab seit vielen Jahren einen alten Stahlrenner auf der Rolle, sind jetzt schon über 40000 Kilometer drauf.
Gruß
triduma;)

pirat
22.11.2008, 21:09
Schau mal hier den Test bzgl. Rahmenbelastung:
http://www.tour-magazin.de/?p=173

Ich glaube ein spezieller Rollenreifen ist grundsätzlich nicht verkehrt. Persönlich nehme ich aber immer meine alten Reifen, fahre aber auch nicht allzuviel auf der Rolle, funktioniert aber auch, sind halt etwas lauter und der Verschleiss ist höher aber ich fahre die Teile immer bis zum Schluss und dann kommt der nächste abgefahre Reifen.

Leinad
22.11.2008, 21:26
Viel Dank für die Antworten.Die Idee mit den Altreifen ist super,erkundige mich mal,was so ein Rollenreifen kostet!
Die Belasung auf die einzelnen Kompenenten sind ja garnicht so stark wie ich dachte!!
Werde aber weiter nach einem anderes RR schauen:)