PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur Kette oder Kettenblätter und Kassette mit wechseln?



sabsine
24.11.2008, 18:53
Hallo,
ich fahre 9fach am Rad und muss dazu sagen, dass ich bei wirklich jedem Wetter fahre. Also absolut keine Schönwetterfahrerin bin.

Ich habe jetzt seit etwa 2500km +/- 300km (kein Tacho damals am Rad gehabt) die gleiche Kette, Kassette und Kettenblätter dran.

Da ich nur 2 Kettenblätter habe, nutze ich zu 90% das kleinere. Die Komponenten sind alle sehr günstig, so gesehen bringt mich ein komplettes Aufrüsten zwar nicht um - aber wenn es nicht sein muss, dann muss es nicht sein.

Ich bin im Sommer häufig im Regen gefahren, danach hat die Kette ordentlich gerattert (vollkommen ausgespült). Zwar hab ich sie meistens schön gereinigt und geölt, aber auch kein hochwertigstes 10 Euro Öl genommen, sondern relativ günstiges Baumarktöl verwendet.


Nun kann ich beim Fahren zwar nichts merken, aber man sieht schon, dass die Kette optisch durch ist.

Andererseits bin ich gerade heute wieder total in den Matsch gekommen mit dem Rad, da hier auf den Straßen einfach alles mögliche an Dreck rumliegt, mein RR sah aus, wie ein Mountainbike.

So gesehen täte es mir leid, bereits jetzt schon neue saubere Komponenten dranzumachen.

Wie schaut es mit dem Kettenblatt und der Kassette aus? Muss ich die gleich mit wechseln oder .... was würdet ihr tun?


Kettennieter und Nietstifte habe ich bereits gekauft ;) Auch das restliche Werkzeug, zum Abnehmen der Kassette und die Kettenblätter kann ich auch mit einem normalen Inbus lösen.

PAYE
24.11.2008, 19:04
Nach ca. 3tkm ist es nicht verkehrt, die Kette prophylaktisch zu wechseln, wenn du keine Kettenverschleisslehre hast (Rohloff Caliber, kostet ca. 16 Euro).

Wenn die neue Kette auf dem Rest des Antriebs läuft (was zu erwarten ist), so ist alles paletti für die Lebensdauer dieser Kette.
Irgendwann beim Einsetzen einer neuen Kette rutscht dir diese dann beim kräftigen Antritt über die am meisten verschlissenen Ritzel hinten drüber (nach meiner Erfahrung so ab ca. 20tkm zu erwarten).
Das kleine Kettenblatt vorne sollte mindestens 20tkm halten. Verschleiss dort merkst du auch, wenn eine nagelneue Kette dort ungewöhnlich laute Abrollgeräusche macht.

cc1
25.11.2008, 07:56
Was PAYE sagt, mag schon stimmen. Aber ich mach so bei jeder 2ten Kette auch gleich eine neue Kassette mit drauf. Bilde mir ein, dass die Ketten dann länger halten und ruhiger/schöner laufen. Denn wenn man fährt, bis was durchrutscht, ist oft alles im A.... (Kette, Kassette und Kettenblätter).

Und wenn Du 90% auf dem kleinen Blatt fährst, würde ich mal eine Veränderung der Übersetzung ins Auge fassen.

bernhard67
25.11.2008, 08:26
Verschlissene Kettenblätter machen sich wie gesagt durch laute Laufgeräusche vorallem bei einer neuen Kette bemerkbar und was unangenehmer ist durch Kettenabwürfe bzw. Chain Sucks beim schalten. Allerdings würde ich für Kettenblätter beim Straßenrad von einer Lebensdauer von mind. 20 tkm ausgehen.

Minifutzi
25.11.2008, 08:46
Es gibt zwei Fraktionen.

Die einen sagen so lange fahren bis die Kette anfängt durchzurutschen, dann alles komplett wechseln, also Kette, Ritzel und Kettenblatt. Das mache ich bei meinem Stadtrad wo die Komponenten nicht all zu teuer sind.

Die anderen sagen Kette regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf rechtzeitig wechseln, dann überleben die Ritzel und das Kettenblatt mehrere Kettenwechsel.
Das praktiziere ich am Rennrad schon aus Kostengründen. Nach etwa 4.000km fahre ich ab und zu am Radladen vorbei und checke ob die Kette schon durch ist. Der Wechsel erfolgt dann nach etwa 5.000km. Die Ritzel und das Kettenblatt sollten so locker über 20.000 km halten.

robelz
25.11.2008, 09:08
Ich wechsele die Kette nach etwa 2500km (9f waren 3000-3500, bei vielen Regenfahrten öfter). Die Kassette hält dann normalerweise 3 Kettenleben lang. Ein Kettenblatt habe ich noch nie getauscht (da würde ich eher die Kurbel tauschen :D)...

docmartin
25.11.2008, 09:49
Ich wechsele die Kette nach etwa 2500km (9f waren 3000-3500, bei vielen Regenfahrten öfter). Die Kassette hält dann normalerweise 3 Kettenleben lang.
Genau so!
Ein Kettenblatt habe ich noch nie getauscht (da würde ich eher die Kurbel tauschen :D)...
Oder das Rad, 20 000 km sind bei mir ca. drei Jahre.

:6bike2:

robelz
25.11.2008, 11:25
:6bike2:

Bei mir sind es eher 1,5-2 Jahre, das wäre als Studi etwas zu oft. 20.000 halte ich aber bei regelmäßigem Kettenwechsel auch für zu niedrig gegriffen, eher 30.000... 20.000 wäre wohl der Wert bei einem echten Schlechtwetterrad (oder möglicherweise minderwertigen Komponenten)...