PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mavic open pro für BZF ???



andy537
30.11.2008, 23:42
Hallo,

suche einen LRS für ein Bergzeitfahren. Habe einen Mavic open pro mit 1460 gr. angeboten bekommen. Wie ist dieser LRS für das Bergfahren geeignet?

Dabke und Grüße
Andy

cone-A
01.12.2008, 09:42
Kommt mE auf das Streckenprofil und Deine Leistung an...

Hast Du viele Tempowechsel durch Serpentinen oder Steigungsunterschiede, brauchst Du ein reaktionsschnelles Laufrad, also möglichst wenig Gewicht an der Felge. Da ist die Open Pro in ihrer Klasse (Drahtreifenfelge für 40 €) schon ganz weit vorne.

Ist das BZF einigermaßen "leicht" und bist Du gut trainiert, könnte es natürlich auch irgendwann etwas auf den Luftwiderstand ankommen. Damit könnte man auch schon über Carbonfelgen nachdenken, die man aber kaum zu diesem Preis und Gesamtgewicht bekommt.

Grundsätzlich also mal eine gute Idee, natürlich alles noch (im etwa gleichen Budget) optimierbar durch Schlauchreifen...

Gruß cone-A

Volksbänkler
01.12.2008, 10:07
Ich werde mir für die Bergrennen im nächsten Jahr einen LRS mit den Ambrosio Crono zusammenstellen. Die gibt es für 40 Euro und dazu sind sie mit 350 Gramm sehr leicht. Außerdem sind sie für Schlauchreifen, was zusätzlich Gewicht beim Reifen spart.
Dazu gibt es die Sapim Laser Speichen und irgendwelche leichten Naben. Beispielsweise die leichten von AC. Der LRS wiegt dann ohne Schnellspanner unter 1300g und kostet ca. 350 Euro.
Natürlich sollte man bei so leichten Felgen viele Speichen fahren. Ich werde vorne 28 und hinten 32 fahren, obwohl ich ein Systemgewicht von unter 70 kg habe.

Ich habe lange Zeit mit dem Gedanken gespielt mir die Laufräder von www.eurace.de zu holen, aber mit 20,24 Speichen scheint mir das Ganze doch etwas gewagt. Wenn die Laufräder im Wiegetritt dann ausweichen, ist das nicht sehr toll.