PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltungsproblem: Ungewollter Leerlauf



Waldoblau
16.12.2008, 19:41
Was ist dafür die Ursache? An meinem Stadtrad "verliere" ich immer wieder mal den Widerstand der Kette nach einem Schaltvorgang (hinten), einmal auch ohne zu schalten nach einem Fahren über die (niedrige) Bordsteinkante. Die Kette dreht dann leer, nach mehrerem Hin- und Herschalten ist der Gang wieder drin. Abgestiegen und nachgeschaut habe ich noch nicht.

clamwinner
16.12.2008, 20:13
Ist das eine Nabenschaltung? Das Problem hab ich nämlich auch am Stadtrad.

K,-
16.12.2008, 20:31
Da könnte justieren helfen. Aber genauere Angaben zur Schaltung auch.

Waldoblau
17.12.2008, 16:35
Shimano XT 8fach hinten, vorne 3fach, Deore Shifter.

Aber: Der Gang ist doch drin - es passiert immer öfter während des Fahrens, ohne dass geschaltet wurde. Plötzlich ist der Widerstand weg und die Kette dreht die Ritzel ohne Widerstand.

vorTrieB
17.12.2008, 16:39
Dann ist der Freilauf (http://www.bikestore.cc/product_info.php?products_id=10746) kaputt.

PAYE
17.12.2008, 17:14
Dann ist der Freilauf (http://www.bikestore.cc/product_info.php?products_id=10746) kaputt.

Das dürfte die wahrscheinlichste Ursache sein.
Die Sperrklinken des Freilaufs im Rotor greifen nicht mehr ein und das Ritzel rutscht durch, ohne das Hinterrad anzutreiben.

Da es sich um eine Kassettennabe handelt, sollte ein Austausch des Rotors das Problem beheben.