PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drehmoment Bremse an Carbon Rahmen



Gismo834
16.12.2008, 20:48
Ich baue gerade mein Kuota Kebel auf.

Mit welchen Drehmomenten soll ich die Bremsen anziehen?
Das angegebene Anzugmoment der Bremsen liegt bei 10 NM. DAs erscheint mir aber für den Carbon Rahmen zu viel. Aber rantasten geht ja auch nicht so wirklich.

Man kann sich auf der Kuota Homepage Drehmomente herunter laden, allerdings nicht die der Bremsen.

Schelliiii
16.12.2008, 20:56
sry aber wie wäre es mit einfach fest??

LG

Gismo834
16.12.2008, 20:59
Na ja, kann bei Carbon ganz schnell etwas zuviel fest sein.

marvin
16.12.2008, 20:59
Shimano sagt 8-10Nm.
Jeder halbwegs seriös entwicklende Rahmenhersteller tut gut daran, seine Befestigungspunkte so robust auszulegen, dass die Drehmomentangaben der Komponentenhersteller gefahrlos angewandt werden können.

Wenns die 10Nm also nicht aushält, hätte es besser kein Fahrrad werden sollen.

Zu wenig ist im Fall der Bremsbolzen aber auch nicht gut, weil die Bremse dann bei jedem Bremsvorgang minimal bewegt wird und sich so in den Rahmen/Gabel reinarbeiten können (zumal im Zusammenhang mit den scharfen Rändelscheiben, die meistens dabei sind).

Ich sach ma: mit 8Nm bist Du auf der sicheren Seite.

TooTall
16.12.2008, 21:16
in nem anderen thread hat der kuota importeur auf anfrage gesagt max. 8 nm suchen darfst du ihn aber selber.

steh grad vor dem selben problem :D hab jetz einfach mal den focus importeur angeschrieben mal guggn was rauskommt :)

Gismo834
16.12.2008, 22:03
Habe den Thread gefunden. Ich werde einmal mit 5 NM und Schraubenkleber anfangen.
Vielen Dunk

Beast
16.12.2008, 22:09
sry aber wie wäre es mit einfach fest??

LG

:Applaus: :D :respekt: :toppiejop

Ich war am überlegen wie ich es formuliere. Du hast es aber einfach und stilsicher auf den Punkt gebracht. :D

Maxe_Muc3
16.12.2008, 22:30
:Applaus: :D :respekt: :toppiejop

Ich war am überlegen wie ich es formuliere. Du hast es aber einfach und stilsicher auf den Punkt gebracht. :D

Da schließ ich mich gleich an :Applaus:

marvin
17.12.2008, 08:00
:Applaus: :D :respekt: :toppiejop

Ich war am überlegen wie ich es formuliere. Du hast es aber einfach und stilsicher auf den Punkt gebracht. :D


Da schließ ich mich gleich an :Applaus:
Ihr pösen Purschen Ihr.
Ihr werdet doch nicht behaupten wollen, dass man auch ohne Drehmomentschlüssel Fahrrad fahren kann?! :eek::D

Beast
17.12.2008, 09:36
Im Ernst.

Es gibt nur ganz wenige Stellen wo ich am Rad den Drehmo zücke.

Zum einen ist das der Bereich Vorbau. Da bin ich, bedingt durch eine gebrochene 3T Vorbauplatte und anschliessendem Crash, hinreichend sensibilisiert.

Zum anderen mache ich das bei der Sattelstützenklemmung an meinem Time. Die Klemmung ist so bescheuert gemacht, da kann jedes bisschen zu viel den Tod von Gewinde oder Stütze bedeuten:

http://www.stefanjess.de/time/assets/images/seatpost.jpg

Je nach Lust und Laune verwende ich den Drehmo auch noch an der Sattelklemmung. Muss aber nicht.

Alle anderen ziehe ich mit Gefühl von Hand an. Gerade bei Flaschenhaltergewinden oder den Schrauben der Ergos brauche ich das Feedback der Hand.

philischen
17.12.2008, 11:08
So shiets aus...

Vorallem sind doch bei fast allen Carbonrahmen an den kritischen Stellen (Bremse, Zuganschläge, Schaltauge) Inlays aus Metall drin :confused:

Also, Drehmoment weg und einfach mit GEFÜHL arbeiten.

Schelliiii
17.12.2008, 13:41
Ihr pösen Purschen Ihr.
Ihr werdet doch nicht behaupten wollen, dass man auch ohne Drehmomentschlüssel Fahrrad fahren kann?! :eek::D

also ich hab noch nie an nem carbon oder auch na nen alu rad nen drehmo schlüssel benutzt. ob ich besser leben würde, wenn ichs machen würde weiß ich nicht. vielleicht wären dann ja meine noten in latein ein bisschen besser?? :D

jetzt mal im ernst. wie wäre es einfach mit so fest, bis sie fest ist und nicht abfällt?! man man man ;)

LG

Maxe_Muc3
17.12.2008, 13:49
Zum anderen mache ich das bei der Sattelstützenklemmung an meinem Time. Die Klemmung ist so bescheuert gemacht, da kann jedes bisschen zu viel den Tod von Gewinde oder Stütze bedeuten:

http://www.stefanjess.de/time/assets/images/seatpost.jpg



Wie stark ziehst Du denn die Schraube an? Und was für ne Stütze ist das? Einfach Standard, oder hast Du die verstärkt?

An meinem Vitus ist die gleiche Klemmung, die original Vitus-Stützen waren hinten abgeflacht und hatten stärkere Wände.

Ich hatte überlegt, eine neue Stütze von innen mit nem Alu-Profil zu verstärken, aber wie's immer ist, provisorisch ne USE 25 mm Alu-Stütze rein zum Probefahren, und da ist sie nun seit 3 Jahren und schätzungsweise 12000 km :D

Maxe_Muc3
17.12.2008, 13:51
Ihr pösen Purschen Ihr.
Ihr werdet doch nicht behaupten wollen, dass man auch ohne Drehmomentschlüssel Fahrrad fahren kann?! :eek::D

Das hab ich nie behauptet: Ich habe mir z. B. zwei Drehmomentschlüssel auf die Tretlagerwelle montiert, die das Pedal aufnehmen. Trete ich nun zu fest und gefährde damit meine Kniegelenke, so lösen sie unmittelbar aus, ohne das Schaden entstehen kann!

Irgendwie will's aber mit dem Nachwuchs seitdem nicht mehr so recht klappen :D

Beast
17.12.2008, 14:16
Wie stark ziehst Du denn die Schraube an? Und was für ne Stütze ist das? Einfach Standard, oder hast Du die verstärkt?

An meinem Vitus ist die gleiche Klemmung, die original Vitus-Stützen waren hinten abgeflacht und hatten stärkere Wände.

Ich hatte überlegt, eine neue Stütze von innen mit nem Alu-Profil zu verstärken, aber wie's immer ist, provisorisch ne USE 25 mm Alu-Stütze rein zum Probefahren, und da ist sie nun seit 3 Jahren und schätzungsweise 12000 km :D

Drehmo habe ich mir notiert, liegt irgendwo zu Hause rum. War aber AFAIK so um die 5 oder 6 NM, je nachdem ob ich eine Eindellung an der Stütze erwische. :D

Die Stütze ist eine "normale" 25er Thomson Elite. Deren Wandstärke ist ja ungleichmässig (nach vorne und hinten dicker), das geht recht gut.

An eine Verstärkung habe ich schon häufig gedacht, bin aber nie dazu gekommen da in's Detail zu gehen. Hält ja auch noch. :D

Maxe_Muc3
17.12.2008, 14:57
An eine Verstärkung habe ich schon häufig gedacht, bin aber nie dazu gekommen da in's Detail zu gehen. Hält ja auch noch. :D

eben :D

Ich wollte ein Aluprofil 25x5 so zufeilen, dass es stramm innen in die Stütze geht und damit längs eine Verstärkung ergibt, auf die die Schraube drückt. Wie hattest Du das gedacht?

Beast
17.12.2008, 15:01
eben :D

Ich wollte ein Aluprofil 25x5 so zufeilen, dass es stramm innen in die Stütze geht und damit längs eine Verstärkung ergibt, auf die die Schraube drückt. Wie hattest Du das gedacht?

Exakt genau so. Mit Lippe oben um Rutschen in's Rohr zu verhindern.

Alternativ dachte ich daran ein dünnes Stahlblech auf die Stütze kleben.

TooTall
17.12.2008, 17:00
nja von so fest bisses fest is halt ich abstand :D. An meim rad ist die hinterbremse schon mit 8 nm angezogen und wackelt immer noch hin und her.

Antowrt von focus:

das Drehmoment sollte max. 6-8Nm betragen, bitte demontieren Sie vorher die Bremse und reinigen die Auflagepunkte sorfältig und montieren diese dann mit Carbonpaste.

jetz ergibt sich mir aber der sinn nicht warum ich das gewinde mit montagepaste einpinseln soll :ü

454rulez
17.12.2008, 17:40
nja von so fest bisses fest is halt ich abstand :D. An meim rad ist die hinterbremse schon mit 8 nm angezogen und wackelt immer noch hin und her.



hülsenmutter zu lang?

Gismo834
18.12.2008, 09:46
jetz ergibt sich mir aber der sinn nicht warum ich das gewinde mit montagepaste einpinseln soll :ü


Nicht das Gewinde, sondern die Auflagepunkte auf der anderen Seite.

Aber ob das jetzt soviel bringt ?

spiderman
18.12.2008, 14:48
der ganze hype um diese Drehmomentgeschichten geht mir langsam auf den Sack! In den meisten Fällen sitzen in den Bohrungen der Rahmen Metallinlays; da funzt auch händiges anziehen. Wo keine inlays sind - so z.B. an meiner Look-Gabel - lege ich unter die gezackte Scheibe eine passende U-Scheibe und ziehe ebenfalls händig an.

Wieso habe ich als NichtBesitzer eines Drehmo-Schlüssels bisher noch keine dramatischen Geschichten erlebt?

Nennt mich meinethalben Ignorant, aber irgendwo hat das Ganze bei der Befestigung von Bremsen etc. seine Grenzen! Ich nenne lieber eine - feste - funzende Bremse mein eigen, als eine mit Drehmomentschlüssel bei Vollmond von kleinen indischen Kindern russischer Eltern unter Wasser montierte und nicht haltende Bremse.

philischen
18.12.2008, 14:53
Nennt mich meinethalben Ignorant, aber irgendwo hat das Ganze bei der Befestigung von Bremsen etc. seine Grenzen! Ich nenne lieber eine - feste - funzende Bremse mein eigen, als eine mit Drehmomentschlüssel bei Vollmond von kleinen indischen Kindern russischer Eltern unter Wasser montierte und nicht haltende Bremse.


Wie geil... Du sprichst mir aus der Seele.

Würde mich mal interessieren, wieviele hier, die es so wichtig mit Drehmoment habe, auch ihre Reifen am Auto mit Drehmoment montieren... :rolleyes:

marvin
18.12.2008, 15:25
Wie geil... Du sprichst mir aus der Seele.

Würde mich mal interessieren, wieviele hier, die es so wichtig mit Drehmoment habe, auch ihre Reifen am Auto mit Drehmoment montieren... :rolleyes:
[klugscheissmodus]Die Reifen werden garantiert nicht mit Drehmo montiert, höchstens die Felgen. [\klugscheissmodus] ;)

Ist schon lustig, dass jeder Drehmoment-Fred immer in der gleichen Auseinandersetzung über Sinn oder Unsinn mündet und jeder dem anderen erklärt, wie unfähig er doch ist.

Fakt ist, dass auch der Besitz eines Drehmomentschlüssel aus einem schlechten Schrauber keinen guten macht.
Fakt ist auch, dass ein unerfahrener Schrauber mit einem Drehmomentschlüssel potentiell mehr Schaden anrichtet als ohne.

philischen
18.12.2008, 15:34
Okok, hast ja recht. Die Felge meinte ich...

Aber ansonsten find ich es auch doof, wegen jeder kleinen Frage nen Thread auf zu machen. Vorallem, wenn man nach bestimmten Momenten für bestimmte Modelle fragt. Da kann man sich auch die Mühe machen und beim Vertrieb oder Händler anrufen. Meine Meinung :)

Gismo834
18.12.2008, 16:42
Okok, hast ja recht. Die Felge meinte ich...

Aber ansonsten find ich es auch doof, wegen jeder kleinen Frage nen Thread auf zu machen. Vorallem, wenn man nach bestimmten Momenten für bestimmte Modelle fragt. Da kann man sich auch die Mühe machen und beim Vertrieb oder Händler anrufen. Meine Meinung :)


Wo ist das Problem?
Man kann auch den Thread einfach nicht lesen wenn er einen nicht interessiert.

Mir ist auf jeden Fall nicht bekannt das ich Deine Genehmigung einholen bzw dich fragen muß ob meine Frage eine kleine oder eine große ist.

Grundsätzlich kann man sich bei jeder Frage woanders eine Antwort holen.
Aber das ist ja wohl nicht Sinn eines Forums

Doof ist es wenn auf eine Frage 80 % Besserwisser Kommentare kommen, die den Thread nur ausdehnen und keine Antwort auf die Frage sind.

Beast
18.12.2008, 17:03
Wo ist das Problem?
Man kann auch den Thread einfach nicht lesen wenn er einen nicht interessiert.

Mir ist auf jeden Fall nicht bekannt das ich Deine Genehmigung einholen bzw dich fragen muß ob meine Frage eine kleine oder eine große ist.



Frieden! :Angel:

TooTall
18.12.2008, 17:36
Okok, hast ja recht. Die Felge meinte ich...

Aber ansonsten find ich es auch doof, wegen jeder kleinen Frage nen Thread auf zu machen. Vorallem, wenn man nach bestimmten Momenten für bestimmte Modelle fragt. Da kann man sich auch die Mühe machen und beim Vertrieb oder Händler anrufen. Meine Meinung :)

Dann dürfte in Zukunft keiner mehr nen Thread aufmachen da man

1., Händler fragen kann
2., Hersteller fragen kann
3., Google nutzen kann

so Forum wird geschlossen und alle sind zufrieden [/ironie]

Für sowas is doch n Forum da dass man sich austauschen und Fragen stelln kann :rolleyes:

dirk46
18.12.2008, 21:59
Zitiere phillischen:
"Würde mich mal interessieren, wieviele hier, die es so wichtig mit Drehmoment habe, auch ihre Reifen am Auto mit Drehmoment montieren..."

Das macht jeder Reifendienst, bei Stahlfelgen vielleicht nicht alle, aber bei ALU-Felgen ist das Pflicht!

Wer schon seit Jahrzehnten schraubt hat es vielleicht im Gefühl.
Ich schraube auch schon seit 30 Jahren, trotzdem ist der Drehmomentschlüssel eines der wichtigsten Werkzeuge.
Klar, fest ist fest. Aber zu fest heißt zerren bei der nächsten Demontage, die Gewinde sind schon gequetscht, bei der nächsten Montage muss es dann wieder ein wenig fester sein, weil die Gewinde ja schon beschädigt sind, nach 3 oder 4 mal montieren und demontieren kannst Du Deine teuren Teile wegschmeißen bzw. Schrauben oder Muttern ersetzen.

Es geht ja darum, dass man sein Rad bei Bedarf (Reinigung oder Teilewechsel) auseinanderschraubt und anschließend wieder zusammen. Das funktioniert, wenn man die vorgegebenen Drehmomente einhält, locker 50 mal.

Aus Erfahrung kann ich sagen: Wer ohne Drehmomentschlüssel arbeitet, zieht die Schrauben instinktiv zu fest an, besser zu fest als zu locker. Ich kann es manchmal selbst kaum glauben, wenn ich mit Drehmomentschlüssel angezogen habe, dass es das jetzt schon gewesen sein soll, aber es ist so!

Das Gewinde muss natürlich sauber sein, Reste von altem Schraubensicherungslack müßen entfernt sein, damit der Drehmomentschlüssel korrekt arbeiten kann.

Dirk

rudy
05.01.2009, 13:43
ich kann die ursprüngliche frage schon ganz gut verstehen.
ich baue gerade meinen ersten carbon-renner zusammen und hab ähnliche sorgen.
die mit dem rahmen gelieferten hülsenmuttern zur befestigung der bremse haben einen schraubenkopf mit größerem durchmesser, der am gabelkopf bzw. am bremssteg aufliegt (der schraubenkopf versenkt sich also nicht in eine entsprechende ausnehmung am rahmen). für die verwendeten bremsen gibt campagnolo ein anzugsmoment von 10 Nm an. ich habe den einen bremskörper nach gefühl festgezogen und mich anschließend mit dem drehmomentschlüssel an das angewandte drehmoment herangetastet (bis er nicht mehr auslöst). demnach habe ich ca. 6 Nm aufgebracht.
die zweite bremse hatte ich vorher mit dem drehmomentschlüssel, eingestellt auf 10 Nm, befestigt, aber vor erreichen der 10 Nm gestoppt, weil mir das zu fest vorkam. nach einer kontrolle wie oben beschrieben, habe ich bei 6 - 8 Nm aufgehört.
ich meine, die bremsen sind damit ausreichend fest, eine seitliche verdrehung der bremse mit einem an der achse angesetzten schraubenschlüssel ist aber noch ohne weiteres möglich.
was mir jetzt aber kopfzerbrechen bereitet ist, dass sich bei der montage beider bremsen der kopf der hülsenmuttern in den lack gedrückt hat und ihn dabei sogar seitlich weggequetscht, wodurch er abzuplatzen droht.

war es jetzt doch zu fest, oder muss ich den schaden unter 'nicht zu vermeidende gebrauchsspuren' verbuchen.

wer erlöst mich von meiner verunsicherung?

Beast
05.01.2009, 16:00
Wasndatfürnrahmen? :confused:

Stupidboy?
05.01.2009, 16:32
vieleicht wäre ein Bild für die Carbon Spezies nicht schlecht

xrated
05.01.2009, 17:03
Was ist eigentlich so schwer daran zu verstehen das sowas Maximalangaben sind?
Zudem sind 30% Ungenauigkeit sicher nichts besonderes bei manchem Billigwerkzeug.

Maxe_Muc3
05.01.2009, 17:26
(der schraubenkopf versenkt sich also nicht in eine entsprechende ausnehmung am rahmen).

.
.
.

war es jetzt doch zu fest, oder muss ich den schaden unter 'nicht zu vermeidende gebrauchsspuren' verbuchen.

wer erlöst mich von meiner verunsicherung?

Ohne jetzt klugscheizzen zu wollen: Wie wäre es mit den passenden Befestigungshülsenmuttern gewesen?

xrated
05.01.2009, 18:12
Würde gerne mal ein Foto davon sehen.

rudy
06.01.2009, 09:47
um missverständnissen vorzubeugen:
durch das anziehen der hülsenmuttern ist lediglich ein lackschaden entstanden, und auch der ist nicht dramatisch aber ärgerlich, was die perfektionisten hier im forum sicher verstehen!

ich wollte nur wissen, ob euch ähnliche missgeschicke passiert sind.

ich hänge mal zwei fotos an, damit ihr seht worum es geht.

mittlerweile habe ich mich auch bei zwei bianchi-händlern erkundigt. demnach ist es nicht unüblich, dass sich der lack durch die hülsenmuttern etwas löst. die haftung des lacks sei auf carbon deutlich schlechter als bei alu oder stahl.

an die schlauberger:
die verwendeten hülsenmuttern wurden von bianchi speziell für diesen rahmen mitgeliefert. gabelkopf und bremssteg haben eine bohrung mit gleichbleibend kleinem durchmesser, es ist also kein vertieftes auflager für einen schraubenkopf vorhanden. die mitgelieferten hülsenmuttern liegen daher aussen am rahmen auf und sind entsprechend länger. bei früheren baujahren des gleichen rahmens gab es andere lösungen, z.b. klassisch versenkte schraubenköpfe. bianchi hat hier entweder gespart, oder eine variante mit größerer auflagerfläche für den schraubenkopf gewählt.

gruß, rudy

Mike Stryder
06.01.2009, 11:51
geile lackierung !!!

gibt es auch bilder vom ganzen rad ???

xrated
06.01.2009, 13:36
Normalerweise sind die Schraubenköpfe versenkt, so hab ich das noch nie gesehen!

Beast
06.01.2009, 13:41
geile lackierung !!!

gibt es auch bilder vom ganzen rad ???

Müsste ein L'una sein: http://www.bianchiusa.com/06_928_luna.html :)

Superschönes Rad. :)

MrBurns
06.01.2009, 18:01
Im Ernst.

Es gibt nur ganz wenige Stellen wo ich am Rad den Drehmo zücke.

Zum einen ist das der Bereich Vorbau. Da bin ich, bedingt durch eine gebrochene 3T Vorbauplatte und anschliessendem Crash, hinreichend sensibilisiert.

Zum anderen mache ich das bei der Sattelstützenklemmung an meinem Time. Die Klemmung ist so bescheuert gemacht, da kann jedes bisschen zu viel den Tod von Gewinde oder Stütze bedeuten:

http://www.stefanjess.de/time/assets/images/seatpost.jpg

Je nach Lust und Laune verwende ich den Drehmo auch noch an der Sattelklemmung. Muss aber nicht.

Alle anderen ziehe ich mit Gefühl von Hand an. Gerade bei Flaschenhaltergewinden oder den Schrauben der Ergos brauche ich das Feedback der Hand.


sieht aber super chic aus!

MrBurns
06.01.2009, 18:05
Dann dürfte in Zukunft keiner mehr nen Thread aufmachen da man

1., Händler fragen kann
2., Hersteller fragen kann
3., Google nutzen kann

so Forum wird geschlossen und alle sind zufrieden [/ironie]

Für sowas is doch n Forum da dass man sich austauschen und Fragen stelln kann :rolleyes:


du hast die SuFu vergessen!!!

OCLV
06.01.2009, 18:07
Normalerweise sind die Schraubenköpfe versenkt, so hab ich das noch nie gesehen!

Time, Trek und manchmal auch Bianchi machen das so. Sinn dahinter soll sein, dass die Auflagefläche größer sein soll. Bei Time sieht das auch ganz gut aus. Bei Trek sind das Spezialteile für 6,90 EUR für EINE Mutter!

rudy
07.01.2009, 13:43
hat der lack bei Dir gehalten?

OCLV
07.01.2009, 13:56
Bei Trek? ja

Die anderen hatte ich noch nicht.
Ggf. hilft es abe die Muttern zu fetten, damit es nicht so stark reibt. Mache ich immer, hat sich noch nie gelockert.