PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichen rosten



Chicken07
20.12.2008, 10:35
:heulend: Die Speichen meines Ksyrium Elite Laufrades rosten (glaube ich zumindest, der Farbe nach, was soll es sonst sein?) seit einiger Zeit unaufhörlich.. Habe das Salz auf der Straße letzten Frühling in Verdacht.
Hat jemand ne Ahnung, was ich jetzt noch dagegen tun kann, und ob überhaupt? Bitte keine Tipps wie "neue Laufräder" o.Ä. - Danke! :-)

Mount Ti
20.12.2008, 10:47
Mit Stahlwolle den Rost abschleifen und anschließend mit Pinsel und schwarzer Farbe neu lackieren - das ist alles: Hätteste eigentlich auch selbst drauf ommen können. ;)

Exgummibur
20.12.2008, 11:00
Verzeiht meine Unwissenheit, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Alu-Speichen sind, oder?

Denn dann können sie definitv nicht rosten. Wäre das auf dem Foto kein Vorderrad würde ich ja eher auf Rost von der Kette tippen...

marvin
20.12.2008, 11:01
Mit nem anständigen Foto könnte man ja vielleicht was erkennen, aber so... :confused::eek:

Exgummibur
20.12.2008, 11:03
Hm, hab gerade festgestellt, dass es tatsächlich Stahlspeichen sind. In dem Fall ist dann Mount Tis Idee angebracht. Es wäre evlt. auch angebracht die Speichen zu versiegeln.

Chicken07
20.12.2008, 11:06
Die Speichen sind meines Wissens aus Edelstahl.. nur Felge und Nabe aus Alu. Die Kette rostet nicht. Hab kein besseres Foto (sonst hätte ich das schon hochgeladen), und kann auch im Moment keines machen..

marvin
20.12.2008, 11:15
Jaja, das ist halt die Generation "Fotohandy" :Applaus:

Die Speichen beim Elite sind aus Edelstahl. Da sollte eigentlich nix rosten. Mehr kann man aus der Ferne und mit dem Bild nicht sagen.

marvin
20.12.2008, 11:22
Auch wenn mans aufhellt, wird es nicht klarer.

Wenn ich es richtig verstehe, kann man das Zeug nicht einfach so abwischen - korrekt?

Also mein Rad wird nach jeder Salzfahrt abgespritzt. Wenn Du das Teil natürlich nach der Fahrt so wie es ist in den feuchten Keller stellst, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass auch die Edelstahlspeichen Rost ansetzen.

Exgummibur
20.12.2008, 11:45
Japp, Edelstahl kann rosten. Es gibt zwei Sorten Edelstahl, V2A und V4A. Nur V4A ist seewetterfest, sprich salzwasserbeständig.

Chicken07
20.12.2008, 12:06
hey. ne abwischen kann man es nicht. waren erst nur ein paar flecke, hab ich mir nichts weiter bei gedacht. aber es wurd dann mehr und mehr. war etwas geschockt als ich das rad dann mal wieder hervorholte und die speichen so aussahen. werde das mit dem abschmirgeln mal ausprobieren, ich hoffe es bleibt noch was übrig von der speiche...

andi96
20.12.2008, 12:53
Typisch Mavic, viel Geld für :5bike:

Schmeiss weg die ollen Dinger und kauf dir mal was vernünftiges.

Oposum
20.12.2008, 13:17
u. U. entstehen in der Fabe Risse weil die Streckgrenze des Speichenmaterials höher ist, als die des Lack.

Bin nur Kleinstromer, evtl. können die Herrn mit den öligen Fingern und karierten Hemden :D mehr dazu sagen.

TwimThai
20.12.2008, 14:03
Bevor du schmirgelst würde ichs mit Rostentferner versuchen. Wenn du nämlich zuviel schmirgelst zerlegt es dir das LR auf der nächsten Ausfahrt... Anschließend natürlich Lack, sonst haste den Schmuh in ner Woche wieder dran...

JoMi
21.12.2008, 19:22
Rostende Speichen, wie süß. Manchmal begegnet man Problemen wieder, die man vor 20 Jahren ad Akta gelegt hatte. Vielleicht hol ich mir doch mal eine Baumarktgurke für 99 Euro, um da nachfühlen zu können :D

marvin
22.12.2008, 08:49
Macht Euch ma logger.
Die Beweislage ist doch arg dürftig, um hier so ein Mavic-Bashing loszutreten.

Es ist weder klar, ob es sich wirklich um Rost handelt, noch wie der FE mit seinem Material umgegangen ist. U.a. wurden ja Salzfahrten eingeräumt - bei mangelhafter Vor- und Nachsorge muss Rost da nicht zwangsläufig verwundern. Wenn es denn tatsächlich Rost ist... ;)

Was sagen denn die Chemiker? Es müsste doch irgendeine simple Methode geben FeO2 zweifelsfrei nachzuweisen? Chemie war leider so überhaupt nicht mein Fach.

JoMi
22.12.2008, 09:12
(...) wurden ja Salzfahrten eingeräumt - bei mangelhafter Vor- und Nachsorge muss Rost da nicht zwangsläufig verwundern. (...)


Doch, genau diese Probleme waren es, die vor 20 Jahren verschwunden sind . Speichen rosten nicht, Punkt. Der Rest ist Abfall.

Beast
22.12.2008, 09:24
Doch, genau diese Probleme waren es, die vor 20 Jahren verschwunden sind . Speichen rosten nicht, Punkt. Der Rest ist Abfall.

Sehe ich auch so.

Zumal ich bisher noch KEINEN Fall der Art gesehen habe.

Selbst bei meinen billigsten Schlampenrädern, die die billigsten Mistlaufräder drauf haben, ist sowas nicht passiert.

Für mich gibt es da nur zwei Möglichkeiten. Entweder die Bilder sind ein Fake oder da sind Schrottspeichen verbaut worden.

marvin
22.12.2008, 09:57
...Wenn es denn tatsächlich Rost ist... ;)...

OCLV
22.12.2008, 10:09
@ Oposum: da ist nix lackiert. die sind mit irgendeiner chemischen Lösung behandelt worden, sodass eine eloxal-ähnliche Schicht entsteht.

Um das Rostproblem zu lösen: Lappen nehmen, den mit WD40 einsprühen und auf den Speichen solange rumwischen, bis alle Rostflecken weg sind. Das nimmt weniger Material weg als wenn man da mit Schleifpapier an den Speichen rumschleift...
Dann entweder dünn schwarz lackieren oder wenigstens mit Hartwachs einwachsen (mehrmals hintereinander).

Mount Ti
22.12.2008, 10:14
Oh je, oh je, wie oben schon richtig angemerkt ist Edelstahl (hochlegierter Stahl) nicht zwangsläufig salzwasserbeständig. Steht das Rad das schön eingesaut und gesalzen an einem feuchten Ort bildet sich zwangsläufig etwas Flugrost, dagegen kann auch die schwarze "Farbe", welche keine Farbe ist sondern eine Phosphatierung http://de.wikipedia.org/wiki/Phosphatierung ist, nichts machen. Da Durch ihre mikropörese Schicht auf Dauer eben auch das Grundmaterial angegriffen wird => mit Rostentferner kurz abreiben und mit Wachs versiegeln. Sollten die Speichen stärker angegriffen sein => mit Stahlwolle Rost entfernen und lackieren.
Wer glaubt, daß hochwertiger Stahl zum Bau von Großstädten benötigt wird und wir armen Europäer nur noch Schrottstahl haben um etwa Autos zu bauen - dem belasse am besten in seinem Glauben, da ist wohl nichts mehr zu machen...

jambo
22.12.2008, 10:16
das sieht für mich eher aus wie typischer roter Speichenschimmel (radii Fungi imperpecti rosae), auch als bicicletter Rotschimmel bekannt. Im wesentlich zu beobachten bei strassennahen Bauteilen die feucht in zugluftfreien Altbaukellern gelagert werden. Gerade der Speichenbereich wird doch oft von Resten von organischen Substanzen verschmutzt (Schnecken - und Insektenreste, Algen von Pfützendurchfahrten etc.) dort bildet sich dann nach einiger Zeit - v.a. beim mangelnder Pflege und Laufradhygiene - dieser Pilzbefall (obacht, geheizte Keller sind ideale Brutstätten f. Schadlebewesen). Nur mal eben abwischen reicht nicht, da bald auch das ganze Rad befallen wird. Am besten in einschlägigen Schimmelpilz-Foren nach spezifischen und systematischen Reinigungshilfen fragen.

:) jb

BikeTurtle
22.12.2008, 10:30
das sieht für mich eher aus wie typischer roter Speichenschimmel (radii Fungi imperpecti rosae), auch als bicicletter Rotschimmel bekannt. Im wesentlich zu beobachten bei strassennahen Bauteilen die feucht in zugluftfreien Altbaukellern gelagert werden. Gerade der Speichenbereich wird doch oft von Resten von organischen Substanzen verschmutzt (Schnecken - und Insektenreste, Algen von Pfützendurchfahrten etc.) dort bildet sich dann nach einiger Zeit - v.a. beim mangelnder Pflege und Laufradhygiene - dieser Pilzbefall (obacht, geheizte Keller sind ideale Brutstätten f. Schadlebewesen). Nur mal eben abwischen reicht nicht, da bald auch das ganze Rad befallen wird. Am besten in einschlägigen Schimmelpilz-Foren nach spezifischen und systematischen Reinigungshilfen fragen.

:) jb

:eek:

Exgummibur
22.12.2008, 13:11
[...] roter Speichenschimmel (radii Fungi imperpecti rosae), auch als bicicletter Rotschimmel bekannt. [...]

:) jb


Da hat aber jemand seine Lateinkenntnisse ausgepackt ;) :D

101.20
22.12.2008, 13:27
das sieht für mich eher aus wie typischer roter Speichenschimmel (radii Fungi imperpecti rosae), auch als bicicletter Rotschimmel bekannt. Im wesentlich zu beobachten bei strassennahen Bauteilen die feucht in zugluftfreien Altbaukellern gelagert werden. Gerade der Speichenbereich wird doch oft von Resten von organischen Substanzen verschmutzt (Schnecken - und Insektenreste, Algen von Pfützendurchfahrten etc.) dort bildet sich dann nach einiger Zeit - v.a. beim mangelnder Pflege und Laufradhygiene - dieser Pilzbefall (obacht, geheizte Keller sind ideale Brutstätten f. Schadlebewesen). Nur mal eben abwischen reicht nicht, da bald auch das ganze Rad befallen wird. Am besten in einschlägigen Schimmelpilz-Foren nach spezifischen und systematischen Reinigungshilfen fragen.

:) jb

Kann man Vorsorge treffen, Herr Doktor?
Ich habe nur Bilder mit zweckentfremdeten Anwendungen gefunden

http://www.dm-drogeriemarkt.de/dmDHomepage/generator/dmD/Gemeinsame_20Bilddatenbank/Homepage/Presse/Bin_C3_A4rdaten/zahn__PI__4__download__779kb,property=File.jpg
http://www.bzaek.de/list/bv/datzi/Zahnseide.jpg

xrated
22.12.2008, 14:07
http://www.ludwig-metall.de/Materialien/Edelstahl/edelstahl.html

Oposum
23.12.2008, 20:54
@ Oposum: da ist nix lackiert. die sind mit irgendeiner chemischen Lösung behandelt worden, sodass eine eloxal-ähnliche Schicht entsteht.

Um das Rostproblem zu lösen: Lappen nehmen, den mit WD40 einsprühen und auf den Speichen solange rumwischen, bis alle Rostflecken weg sind. Das nimmt weniger Material weg als wenn man da mit Schleifpapier an den Speichen rumschleift...
Dann entweder dünn schwarz lackieren oder wenigstens mit Hartwachs einwachsen (mehrmals hintereinander).

ja, da wirst du recht haben. Sinnvollerweise hätte ich von Oberflächenschutz oder so geschrieben.
Die Eloxiedschicht bei Alu hat übriegens auch andere Materialeigenschaften als das Alu darunter. Wenn solch eine Schicht härter und spröder ist, reißt sie halt leicht ein, und das Material darunter ist nicht mehr geschützt.

xrated
23.12.2008, 22:50
Nein, die Oxidschicht bildet sich ständig neu.

Exgummibur
23.12.2008, 23:07
Stimmt zwar, dass sich die Oxidschicht neu bildet und das auch sehr schnell, aber die Schicht ist bei eloxierten Teilen wesentlich dicker als die natürliche.

Oposum
26.12.2008, 13:43
Nein, die Oxidschicht bildet sich ständig neu.

Bei den Speichen scheint sich eine solche Oxidschicht gebildet zu haben. :D

Die ist halt nicht stabil!!