PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tool zum Erstellen von Höhenprofilen



duke7
20.12.2008, 19:08
Die kalten und dunklen Tage haben auch was Gutes. Man kann sich anderen Dingen widmen :)
Da ich die Profile von salite.ch so toll finde, habe ich ein Tool gebastelt, mit dem man solche Profile selbst erstellen kann. Voraussetzung ist eine Excel-Tabelle mit den entsprechenden Daten (gefahrene Meter, Höhenmeter). Da hier ja die meisten mit Radcomputern unterwegs sind, dürfte das ja kein Problem sein.

Also wer Interesse hat, hier gibts das Tool zum Download:
http://www.grosses-ritzel.de/downloadbereich.html

i-flow
21.12.2008, 10:21
Wenn Du im Excel die Trackpunkte drin hast mit Hoehenmetern, dann kann man die Aufsummierung der Hoehenmeter innerhalb von Excel recht einfach machen.
Also, sagen wir mal in Spalte F sei der aktuelle Hoehenmeterwert drin.

Dann lasse ich in Spalte G die Differenz zum vorangegangen Wert ausrechnen: G2 = F2-F1

In Spalte H 'kille' ich die negativen Eintraege: H1 = (G1+ABS(G1))/2
Ich addiere also zu jedem Differenzwert seinen Absolutbetrag und dividiere dann durch zwei. Ist der Differenzwert positiv, kommt wieder das selbe raus, weil er einfach mit sich selbst addiert (=verdoppelt) wird und dann wieder halbiert. Ist er negativ, kommt Null raus. Halbieren aendert daran nix :icon_mrgr

In Spalte I summiere ich dann die nur-positiven Differenzen aus H: I2 = I1+H1

Die Formeln muss man dann einfach immer nur bis ans Ende der Aufzeichnung runterziehen, am Ende steht dann die Hoehenmetersumme.
So mach ich das jedenfalls schon laenger.

Ich hab nicht nachgeschaut: Wie arbeitet Dein Tool :D

LG ... Wolfi ;)

duke7
21.12.2008, 17:56
Also eigentlich brauche ich die aufsummierten Höhenmeter gar nicht. Das Programm läuft die Excel-Tabelle zeilenweise durch und trägt, je nachdem für welche Intervalle die Steigungs-Vielecke gezeichneten werden sollen, die entsprechenden Werte (Anfangskilometer, Anfangshöhe, Endkilometer, Endhöhe, Durchschnittssteigung) für jedes Intervall in eine Feldvariable ein. Daraus werden dann die einzelnen Vielecke gezeichnet.

PS: Die Aufsummierung in Excel kannst du auch in einer einzigen Formel berechnen lassen:
=WENN(F2>F1;G1+F2-F1;G1)
wobei in Spalte F die aktuellen Höhendaten und in Spalte G dann die aufsummierten Höhenmeter stehen.

Aber schöner als Höhenmeter zu berechnen wäre es, mal wieder welche bezwingen zu können :D

Grüße
Alex