PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mavic R-Sys



Tomahawk
27.12.2008, 13:38
Mich interessieren eure Erfahrungen mit den Mavic R-System [Premium] Laufrädern.

1. Was wiegen diese ohne Schnellspanner tatsächlich?

2. Laufen die Lager immer noch so schwer wie bei den Ksyriums?

3. Ist die Aerodynamik wirklich so schwach?

4. Und vor Allem: Ist der Freilauf dieses Premium LRS immer noch aus massivem Stahl?

Danke für eure Erfahrungsberichte!

scottradler
27.12.2008, 13:41
@Ksyriums: also meine Lager laufen ziemich leicht; habe eigentlich noch keine gesehen, welche schwer laufen.

ktm_prestige
27.12.2008, 15:07
Mich interessieren eure Erfahrungen mit den Mavic R-System [Premium] Laufrädern.

1. Was wiegen diese ohne Schnellspanner tatsächlich?

2. Laufen die Lager immer noch so schwer wie bei den Ksyriums?

3. Ist die Aerodynamik wirklich so schwach?

4. Und vor Allem: Ist der Freilauf dieses Premium LRS immer noch aus massivem Stahl?

Danke für eure Erfahrungsberichte!

1. R-sys normal ziehmlich genau 1378 (premium is halt mit leichterer Achse)
2. ka meine Ksyriums laufen auch nicht sonderlich gut.
3. Yep, eine der schlechtesten dies gibt.
4. ka.

roadbiker
27.12.2008, 18:01
Ist ein sog. Rohrkrepierer-Laufradsatz von Mavic, die ansonsten ja großteils nicht so schlechte LRS bzw. Felgen usw. bauen.

andi96
28.12.2008, 11:14
Ich verstehe die ganze Konstruktion nicht. Karbonspeichen welche ihre ganze fähigkeiten im Zug ausspielen könnten werden als "dicke Rohre" verbaut um Druckkräfte aufzunehmen.Jeder versucht die Speichen so aerodynamisch wie möglich zu bauen und verwendet Messerspeichen. Aber selbst die alten Ksyrium Sl hatten ja schon Messerspeichen die so dick waren das ganze Haselnüsse darin Platz fanden.Meiner Meinung sollte sich Mavic mal bei Carbonsports ansehen wie sowas erfolgreich schon viele Jahre umgesetzt wird. Natürlich kann man Mavic nicht mit Carbon Sports vergleichen aber es sollte jeder sehen, das Speichen in schmaler Linsenform aerodynamischer als dicke Runde Speichen sind.
Der Preis für die SYS ist lächerlich dafür gibts bessere Laufradsätze für weniger. Aber es gibt doch immer einige ,die wirklich allen Mist kaufen und solche Produkte zu Stars machen.

Lightweight
28.12.2008, 11:32
Ich verstehe die ganze Konstruktion nicht. Karbonspeichen welche ihre ganze fähigkeiten im Zug ausspielen könnten werden als "dicke Rohre" verbaut um Druckkräfte aufzunehmen.Jeder versucht die Speichen so aerodynamisch wie möglich zu bauen und verwendet Messerspeichen. Aber selbst die alten Ksyrium Sl hatten ja schon Messerspeichen die so dick waren das ganze Haselnüsse darin Platz fanden.Meiner Meinung sollte sich Mavic mal bei Carbonsports ansehen wie sowas erfolgreich schon viele Jahre umgesetzt wird. Natürlich kann man Mavic nicht mit Carbon Sports vergleichen aber es sollte jeder sehen, das Speichen in schmaler Linsenform aerodynamischer als dicke Runde Speichen sind.
Der Preis für die SYS ist lächerlich dafür gibts bessere Laufradsätze für weniger. Aber es gibt doch immer einige ,die wirklich allen Mist kaufen und solche Produkte zu Stars machen.

Meine Güte, in diesem Fall muss man doch auch mal den Einsatzzweck
des Laufradsatzes sehen.:confused:

Wer fährt denn schon einen Schnitt von 36 Km/h am Berg :confused:

Wer von "euch" Hobbyfahrern fährt ständig im Training eine Schnitt
von über 36 Km/h :confused:

Erst wenn das der Fall ist, solltest du dir Gedanken über die Aerodynamic
machen !;)

Das mal ganz unabhängig von dem anderen konstruktiven Gesichtspunkten
diese Laufradsatzes, die ich auch nicht alle so gelungen finde...;)

Ewig diese Aerodiskussion hier...:ü

ktm_prestige
28.12.2008, 11:36
Die R-sys sind doch nicht gedacht das du sie auf einer 150km langen Flachetappe mit gegenwind zu fahren. Finde es ist ein reiner Berglaufradsatz oder für Radler denen sie gefallen. Sind doch keineswegs schlecht.

Lightweight
28.12.2008, 11:47
Die R-sys sind doch nicht gedacht das du sie auf einer 150km langen Flachetappe mit gegenwind zu fahren. Finde es ist ein reiner Berglaufradsatz oder für Radler denen sie gefallen. Sind doch keineswegs schlecht.

Was mich allerdings wundert, dass sie immer öfter auch im
Crossbereich Verwendung finden, obwohl die Speichen angeblich ja
so empfindlich sein sollen.
Wer geht das Risiko ein, mit solchen Laufradsatz Schiffbruch zu erleiden.
Selbst Pros "schrauben" sich die Teile ans Rad !

Nur ein Beispiel:


http://www.cyclingnews.com/tech/2008/probikes/?id=georgia_gould_luna_orbea08

Hoffentlich geht das nicht so aus:

http://ikoncycles.com/newsflashes/newsflash/mavic-rsys-wheels-failure-2.html

Dieses ewige Gejaule um die schlechten Aero-Werte des Laufradsatzes
sind für mich eh nicht mehr nachvollziehbar.

Die meisten juckeln mit einem Schnitt von 28 durch die Gegend und machen
sich ausschweifende Gedanken über die Aero-Werte:confused:

...was übrigens auch dei Pros im Training machen, da sie dort meistens auch nicht schneller fahren;)




Die, die schneller fahren, "schrauben" sich eh etwas Hochprofiligeres ran...;)

Mount Ti
28.12.2008, 12:02
Die R-sys sind doch nicht gedacht das du sie auf einer 150km langen Flachetappe mit gegenwind zu fahren. Finde es ist ein reiner Berglaufradsatz oder für Radler denen sie gefallen. Sind doch keineswegs schlecht.

So ist es, ich fahr die Teile jetzt schon ne Weile und kann dazu folgendes sagen:
Berghoch muß man leider immer noch treten und um manche hier zu beruhigen, man kommt mit den Teilen sogar wieder den Berg runter und kann sich dabei über ein bombenstabiles Hinterrad freuen, das Vorderrad ist diesbezgl. sowieso über jeden Zweifel erhaben...
Ach so Sausewind, fährt glaub ich ne MTB-Proto-Version davon im CC-Worldcup - könnte aber auch ein anderer Fahrer sein, will mich da jetzt nicht festlegen...

Maxe_Muc3
28.12.2008, 12:08
Dieses ewige Gejaule um die schlechten Aero-Werte des Laufradsatzes
sind für mich eh nicht mehr nachvollziehbar.


Na ja, wenn der aerodynamische Nachteil nicht dazu führt, dass man woanders einen Vorteil hat, kann man sich doch drüber erregen, oder? ;)

Was mich definitiv abhalten würde die Laufräder zu kaufen ist die Tatsache, dass sie wohl gegen seitliche Belastung auf die Speichen sehr empfindlich sind. Hätte Keine Lust, meine Laufräder beim Autotransport wie rohe Eier zu behandeln.....

Lightweight
28.12.2008, 12:14
Na ja, wenn der aerodynamische Nachteil nicht dazu führt, dass man woanders einen Vorteil hat, kann man sich doch drüber erregen, oder? ;)

Was mich definitiv abhalten würde die Laufräder zu kaufen ist die Tatsache, dass sie wohl gegen seitliche Belastung auf die Speichen sehr empfindlich sind. Hätte Keine Lust, meine Laufräder beim Autotransport wie rohe Eier zu behandeln.....

Wer sagt denn, das die woanders keine Vorteile haben :confused:

Sind doch klar herausgestellt worden und "MountTi" hat sie doch noch
mal genannt. Leicht, sehr steif und ich persönlich finde sie auch opt.
ansprechend.

Das zweit Genannte teile ich mit dir, allerdings bin ich einer, der immer
sehr auf die gute Behandlung seiner Radteile achtet, somit würde ich
auch dieses Risiko eingehen.;)

Viele wollen doch keine Carbon-Schlauch -Laufräder im Regen - am Berg - fahren.

Daher ist dieser Laufradsatz zumindest eine sehr gute Alternative ;).


Wenn man nicht gerade Armstrong heißt und Angst haben muss,
dass einem einer eine Stock in die Speichen hält...:eek::D

Volksbänkler
28.12.2008, 12:41
@lightweight: Ich glaube, dass im Crosssport diese Laufräder genau richtig sind. Die Kurse sind doch eher gemäßigt und keine MTB-Kurse. Und sofern ein anderer Fahrer dir nicht seitlich in die Speiche fährt, hält sich doch die Belastung in Querrichtung in engen Grenzen.
Nun zu den Vorteilen: Man bekommt ein sehr, sehr steifes Laufrad. Besonders im Crosssport ist das doch wünschenswert. Zudem sind sie leicht zu beschleunigen. Aerodynamik ist im Crossport zweitranging.

Ich glaube, dass die R-Sys für die Pros auch mit Schlauchreifen hergestellt werden. Sonst könnte ich mir nicht vorstellen, dass Profis die fahren würden. Dann hat man doch einen wirklich guten Wettkampf-LRS.

Ich persönlich (fahre nur Straße) würde sie mir allerdings nicht kaufen, da man doch für viel weniger Geld einen leichteren Laufradsatz aufbauen kann. Der ist dann nicht so steif (brauch ich aber nicht), aber eben leichter und auch sorgenfreier bezüglich der Speichen. Wobei die Carbonspeichen für mich kein Ausschlusskriterium wären.

Lightweight
28.12.2008, 12:59
@lightweight: Ich glaube, dass im Crosssport diese Laufräder genau richtig sind. Die Kurse sind doch eher gemäßigt und keine MTB-Kurse. Und sofern ein anderer Fahrer dir nicht seitlich in die Speiche fährt, hält sich doch die Belastung in Querrichtung in engen Grenzen.
Nun zu den Vorteilen: Man bekommt ein sehr, sehr steifes Laufrad. Besonders im Crosssport ist das doch wünschenswert. Zudem sind sie leicht zu beschleunigen. Aerodynamik ist im Crossport zweitranging.

Ich glaube, dass die R-Sys für die Pros auch mit Schlauchreifen hergestellt werden. Sonst könnte ich mir nicht vorstellen, dass Profis die fahren würden. Dann hat man doch einen wirklich guten Wettkampf-LRS.

Ich persönlich (fahre nur Straße) würde sie mir allerdings nicht kaufen, da man doch für viel weniger Geld einen leichteren Laufradsatz aufbauen kann. Der ist dann nicht so steif (brauch ich aber nicht), aber eben leichter und auch sorgenfreier bezüglich der Speichen. Wobei die Carbonspeichen für mich kein Ausschlusskriterium wären.


Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht, hinsichtlich der Einschätzung, aber
gerade im Cross-Sport hat man die eine oder andere "Feindberührung"
und vor allem das eine oder andere nicht vorher erkennbare "Schlagloch"
und genau das sollend ie Situationen sein, die zum "Kollabieren" des
Laufrads geführt haben sollen.

Egal, ich würde sie auch im Corssbereich ausprobieren wollen.

Die Einschätzung, dass man für viel weniger Geld einen leichteren
Laufradsatz aufbauen kann/könnte, teile ich nicht unbedingt.

1355 Gramm sind auch im Selbstaufbau eine "magische Grenze",
die man nicht so leicht unterschreitet. Dazu benötigt man gute,
leichte Naben (die nicht billig sind) und gute, leichte Felgen, die
ebenfalls nicht billig sind.
Der gute Schrauber, der sie aufbaut, will auch bezahlt werden.

Wenn man dann noch bedenkt, dass man zurzeit auf dem Markt
gebrauchte RSYS zum "Schnäppchen-Preis" finde, weiss ich
persönlich nicht, was sich da mehr lohnt. Ich stehe eher
auf steife Laufräder;)

Klar wird der Laufradsatz für Pros auch in de Schlauchreifenversion
gefertigt.
Die gibt es auch für Jedermann;)


http://www.jedi-sports.de/js-shop/product_info.php?info=p1008_Mavic-R-SYS-2009-tubular-Schlauchreifen.html

Frodo
28.12.2008, 13:16
....
Ich glaube, dass die R-Sys für die Pros auch mit Schlauchreifen hergestellt werden. Sonst könnte ich mir nicht vorstellen, dass Profis die fahren würden. Dann hat man doch einen wirklich guten Wettkampf-LRS.

I......

Es gibt die als Schlauchreifenversion. Zu sehen bei Tim Johnson, der die Teile mit Dugastreifen am Crosser einsetzt. Und Dugast gibts nur als SR

F

baden_biker
28.12.2008, 13:38
Ich glaube mal die letzten Wochen die TOUR am Kiosk durchgeblättert zu haben und einen Langzeittest eines Canyon mit R-Sys gesehen zu haben.

Dort hieß es, dass die R-SYS im Neuzustand sehr steif waren, gegen Ende des Testzeitraums aber dafür sogar sehr weich wurden.

Hat jemand den Bericht gelesen ?

Lightweight
28.12.2008, 14:31
Es gibt die als Schlauchreifenversion. Zu sehen bei Tim Johnson, der die Teile mit Dugastreifen am Crosser einsetzt. Und Dugast gibts nur als SR

F

Jo, so ist es Fodo:


http://www.usacycling.org/gallery/albums/USA-Cycling-Cyclo-cross-National-Championships-Kansas-City%2C-Kan-Dec-13-16%2C-2007/JohnsonclimbCXN1207_189.sized.jpg

ktmfahrer
28.12.2008, 14:33
Ich glaube mal die letzten Wochen die TOUR am Kiosk durchgeblättert zu haben und einen Langzeittest eines Canyon mit R-Sys gesehen zu haben.

Dort hieß es, dass die R-SYS im Neuzustand sehr steif waren, gegen Ende des Testzeitraums aber dafür sogar sehr weich wurden.

Hat jemand den Bericht gelesen ?

Den Test in der TOUR habe ich nicht gelesen, aber in der aktuellen Roadbike wird dasgleiche berichtet!

Lightweight
28.12.2008, 14:36
Den Test in der TOUR habe ich nicht gelesen, aber in der aktuellen Roadbike wird dasgleiche berichtet!

Den meint er wohl auch, aber ob der so repräsentativ ist:confused:

Dort gewinnt ja auch immer ein Canyon F10;):D:D:D:Applaus:

baden_biker
28.12.2008, 15:06
Kann auch Roadbike gewesen sein :)

Repräsentav sicher nicht aber dafür hoffentlich objektiv, da Messgeräte zur Verfügung stehen.

andi96
28.12.2008, 19:36
Meine Güte, in diesem Fall muss man doch auch mal den Einsatzzweck
des Laufradsatzes sehen.:confused:

Wer fährt denn schon einen Schnitt von 36 Km/h am Berg :confused:

Wer von "euch" Hobbyfahrern fährt ständig im Training eine Schnitt
von über 36 Km/h :confused:

Erst wenn das der Fall ist, solltest du dir Gedanken über die Aerodynamic
machen !;)

Das mal ganz unabhängig von dem anderen konstruktiven Gesichtspunkten
diese Laufradsatzes, die ich auch nicht alle so gelungen finde...;)

Ewig diese Aerodiskussion hier...:ü



36 km/h würden bestimmt alle schaffen wenn Mavic nicht immer solche Laufräder baut.:rolleyes:
Warum stellt eigentlich keiner bei Mavic die Messerspeichen quer zu Fahrtrichtung. Die Aerodynamik spielt ja keine Rolle bei Mavic zumindest und der Trainingseffekt ist bestimmt auch enorm:D

Mount Ti
28.12.2008, 20:54
36 km/h würden bestimmt alle schaffen wenn Mavic nicht immer solche Laufräder baut.:rolleyes:
Warum stellt eigentlich keiner bei Mavic die Messerspeichen quer zu Fahrtrichtung. Die Aerodynamik spielt ja keine Rolle bei Mavic zumindest und der Trainingseffekt ist bestimmt auch enorm:D

Blabla, schau dir mal den Vergleich hier an:
http://www.rouesartisanales.over-blog.com/article-15505311.html
da haben die R-Sys bei 50 Sachen einen Widerstand von 35 Watt, z.B. die hier hochgelobten Campa Hyperon 32,1W, Fulcrum Racing 7 32,8 Watt - die 2-3 Watt machen die Sau nun wirklich nicht fett. ;)
Daß die Teile weich werden sollen hör ich zum ersten mal. Eisenwade "Berghochfahrer" der zwei Sätze sein eigen nennt war im Oktober jedenfalls voll des Lobes für die Dinger und so hab ich bedenkenlos zugegriffen, da ich solch ein Dampf, wie er in den Beinen hat, wohl niemals haben werde....

Lightweight
28.12.2008, 21:04
Blabla, schau dir mal den Vergleich hier an:
http://www.rouesartisanales.over-blog.com/article-15505311.html
da haben die R-Sys bei 50 Sachen einen Widerstand von 35 Watt, z.B. die hier hochgelobten Campa Hyperon 32,1W, Fulcrum Racing 7 32,8 Watt - die 2-3 Watt machen die Sau nun wirklich nicht fett. ;)
Daß die Teile weich werden sollen hör ich zum ersten mal. Eisenwade "Berghochfahrer" der zwei Sätze sein eigen nennt war im Oktober jedenfalls voll des Lobes für die Dinger und so hab ich bedenkenlos zugriffen, da ich solch ein Dampf, wie er in den Beinen, wohl niemals haben werde....

Ich tippe mal Bj 1996;)

Das die Leute einfach mal pauschal ihre Aversion gegen einen Hersteller
auf alle Laufradsätze beziehen, die der herstellt, stellt man hier leider
immer wieder fest.

Anders ist seine Bemerkung auch gar nicht einzuordnen.

Ich sage nur, jung und mit verdrehten Speichen trainnieren ist gar
nicht mal so verkehrt, denn kann er später auch mal mit Messer
gespeichten Hochprofil-Laufrädern Lohrbeeren ernten.;)

Wenn ich diesen Unsinn lese, bekomme ich manchmal ein Horn:D

Ob Mavic Ksyrium oder R Sys, all diese Laufräder werden freiwillig
oder unfreiwillig von Pros gefahren und habe sich trotz ihrer
Vor- und Nachteil hinreichend bewährt.
Komischerweise wurden gerade bei P-R sehr viele Ksyrium ES/SL
von den Teams, die Mavic fahren eingesetzt. ;)

Ob man nun ein Freund der Bauweise der R Sys sein muss, bleibt
jedem selbst überlassen, aber ein wenig Objektivität in Bezug
auf den Einsatzzweck sollte man schon walten lassen.


LW

Chelm
28.12.2008, 21:14
Auch bei deutschen Crossrennen sieht man R-Sys; so wie hier bei Karsten Volkmann.

http://www.just4fun.lu/gallery/albums/Cyclo-Cross-Schmelz/schmelz_%281690%29.jpg


Ich finde die Laufräder sind ein guter Berg-LRS, denn er vereint Steifigkeit mit niedrigem Gewicht und einer Alufelge.
Nur die Transportfrage bezüglich der Carbonspeichen und der hohe Preis (im Vergleich zu selbstaufgebauten LRS) ist ein Hindernis.

Mount Ti
28.12.2008, 21:14
....

Ob man nun ein Freund der Bauweise der R Sys sein muss, bleibt
jedem selbst überlassen, aber ein wenig Objektivität in Bezug
auf den Einsatzzweck sollte man schon walten lassen.


LW

So ist es, die R-Sys sind sicherlich kein "must-have" Laufradsatz, für den der mit der Optik klarkommt aber durchaus ein "nice-to-have" Laufradsatz...

andi96
29.12.2008, 11:40
Blabla, schau dir mal den Vergleich hier an:
http://www.rouesartisanales.over-blog.com/article-15505311.html
da haben die R-Sys bei 50 Sachen einen Widerstand von 35 Watt, z.B. die hier hochgelobten Campa Hyperon 32,1W, Fulcrum Racing 7 32,8 Watt - die 2-3 Watt machen die Sau nun wirklich nicht fett. ;)
Daß die Teile weich werden sollen hör ich zum ersten mal. Eisenwade "Berghochfahrer" der zwei Sätze sein eigen nennt war im Oktober jedenfalls voll des Lobes für die Dinger und so hab ich bedenkenlos zugegriffen, da ich solch ein Dampf, wie er in den Beinen hat, wohl niemals haben werde....


Na ja, wer alles glaubt was irgendwo steht.....
Wenn du dir das kleine Bild http://www.rouesartisanales.over-blog.com/article-15505311.html mit den Speichen anschaust, wäre eigentlich schon klar, das es irgendwie nie logisch wäre was bei SRYS als Ergebnis raus kam.
Aber was solls, es kann jeder fahren , was er möchte !!!

Der Reisende
29.12.2008, 13:58
Hallo,

kann es sein, dass dieser Test die halbe Wahrheit ist ?! Gemessen wurde doch nur die Leistung, die erforderlich ist das Laufrad in Rotation zu halten bei 50 km/h Fahrt. Der andere Teil der vom Fahrer aufzubringenden Leistung ergibt sich aus der Fahrt-Geschwindigkeit multipliziert mit der Luftwiderstandskraft des Laufrads ! Wurde diese denn auch berücksichtigt ??

Gruß

dirty
29.12.2008, 16:56
Blabla, schau dir mal den Vergleich hier an:
http://www.rouesartisanales.over-blog.com/article-15505311.html
da haben die R-Sys bei 50 Sachen einen Widerstand von 35 Watt, z.B. die hier hochgelobten Campa Hyperon 32,1W, Fulcrum Racing 7 32,8 Watt - die 2-3 Watt machen die Sau nun wirklich nicht fett. ;)
Daß die Teile weich werden sollen hör ich zum ersten mal. Eisenwade "Berghochfahrer" der zwei Sätze sein eigen nennt war im Oktober jedenfalls voll des Lobes für die Dinger und so hab ich bedenkenlos zugegriffen, da ich solch ein Dampf, wie er in den Beinen hat, wohl niemals haben werde....

@Lightweight
Da Hast du aber ganz schön gesucht um Laufradsätze auf der Liste zu finden, die annähernd so schlechte Aero-werte haben wie dieser "Hohl"speichenLRS.
Ein Bekannter von mir hat sich die Dinger auch für die Saison 2008 gegönnt.
Ergebnis war nach vier Wochen Speichenriss und am Ende der Saison (ca5000km) war das hintere LR Butterweich.
Der ist nach anfänglicher Euphorie auf jedenfall recht schnell ruhig geworden.
Eines ist auf jedenfall sicher, für soviel Geld gibt es auf jedenfall weit bessere LRS.

andi96
29.12.2008, 17:26
@Lightweight
Da Hast du aber ganz schön gesucht um Laufradsätze auf der Liste zu finden, die annähernd so schlechte Aero-werte haben wie dieser "Hohl"speichenLRS.
Ein Bekannter von mir hat sich die Dinger auch für die Saison 2008 gegönnt.
Ergebnis war nach vier Wochen Speichenriss und am Ende der Saison (ca5000km) war das hintere LR Butterweich.
Der ist nach anfänglicher Euphorie auf jedenfall recht schnell ruhig geworden.
Eines ist auf jedenfall sicher, für soviel Geld gibt es auf jedenfall weit bessere LRS.


Na endlich mal einer der aus Erfahrung spricht. Frag mal dein Kollegen wie lange die reparatur gedauert und was es gekostet hat. Der Service bei Mavic ist ja bekannt :heulend:
Da erkennt man wie gut eine Firma ist und wie sie zu den kunden steht !!!

Lightweight
29.12.2008, 18:02
@Lightweight
Da Hast du aber ganz schön gesucht um Laufradsätze auf der Liste zu finden, die annähernd so schlechte Aero-werte haben wie dieser "Hohl"speichenLRS.
Ein Bekannter von mir hat sich die Dinger auch für die Saison 2008 gegönnt.
Ergebnis war nach vier Wochen Speichenriss und am Ende der Saison (ca5000km) war das hintere LR Butterweich.
Der ist nach anfänglicher Euphorie auf jedenfall recht schnell ruhig geworden.
Eines ist auf jedenfall sicher, für soviel Geld gibt es auf jedenfall weit bessere LRS.


Kann es sein, dass du dich geirrt hast :confused:

Ich habe gar nichts gesucht...;) oder heiße ich MountTi:confused:

Ich weiss, dass die Werte nicht besonders gut sind, um nicht zu
sagen grottenschlecht, aber das wäre mir bei einem Berglaufrad-
satz auch völlig egal;)

Falls du verstehst, was ich meine;)

Ich glaube kaum, dass die dort entscheidend ist, die Aerodynamic;)

Ich fahre den Laufradsatz auch gar nicht und in der Fläche bevorzuge
ich andere, aber mir wäre das auch völlig egal, ich würde ihn ggfls.
auch dort fahren. Denn wer merkt denn große Unterschiede bei der
Aerodynamic, wenn er um die 30 Km/H fährt.;)

"Andi 96" vielleicht, der hat so viel BUMS;):D und fährt immer weit über
30 Km/h im Training. Ansonsten kann ich seine Einwände nicht
nachvollziehen.

Er soll den Satz Mavics auch gar nicht fahren, sondern nur den
Einsatzzweck der Laufräder anerkennen.

medias
29.12.2008, 18:08
Also kann man festhalten, wer schnell fährt sollte die nicht kaufen.

Lightweight
29.12.2008, 18:09
Na endlich mal einer der aus Erfahrung spricht. Frag mal dein Kollegen wie lange die reparatur gedauert und was es gekostet hat. Der Service bei Mavic ist ja bekannt :heulend:
Da erkennt man wie gut eine Firma ist und wie sie zu den kunden steht !!!

Also ist es ganauso, wie ich es schon schrieb:

Hier wird einfach mal die Aversion gegen eine Herstellermarke
als Pauschalurteil hingestellt.

Es ging um einen bestimmten Laufradsatz und seinen Einsatzzweck,
nicht um die kundenfreundlichkeit einer Herstellermarke;)

Lightweight
29.12.2008, 18:11
Also kann man festhalten, wer schnell fährt sollte die nicht kaufen.

Fast, nur ein wenig zu pauschal:


Denn wer schnell Kriterien fährt, sieht das anders.
Der kann sie ruhig fahren;).

und

Wer schnell den Berg hochfährt, der kann sie auch ruhig fahren...

Cyclomaster
29.12.2008, 18:26
Fast, nur ein wenig zu pauschal:


Denn wer schnell Kriterien fährt, sieht das anders.
Der kann sie ruhig fahren;).

und

Wer schnell den Berg hochfährt, der kann sie auch ruhig fahren...

Wo es hoch geht da geht es auch meistens wieder Berg ab. Ok dann muss man mit den R-Sys weniger Bremsen

Lightweight
29.12.2008, 18:30
Wo es hoch geht da geht es auch meistens wieder Berg ab. Ok dann muss man mit den R-Sys weniger Bremsen

Dann stelle ich dir mal eine Frage.

Wer wird zuerst bei Nässe unten sein:

Der RSYS-Fahrer ? oder der Fahrer eines Carbon-Hochprofil-Laufradsatzes
ala Zipp/Lightweight pp. (mit sehr guten Aerowerten;)) ?

Wenn er "Otto-Normal-Fahrer" ist, denn über den reden wir hier ja....;)

principia1
29.12.2008, 18:32
für uns normalos ist der luftwiederstand von laufrädern doch eh wurscht.
oben sitzt ein 90kg fleischberg voll im wind und es werden sich gedanken über solche dinge gemacht.....

Cyclomaster
29.12.2008, 18:34
Dann stelle ich dir mal eine Frage.

Wer wird zuerst bei Nässe unten sein:

Der RSYS-Fahrer ? oder der Fahrer eines Carbon-Hochprofil-Laufradsatzes
ala Zipp/Lightweight pp. (mit sehr guten Aerowerten;)) ?

Wenn er "Otto-Normal-Fahrer" ist, denn über den reden wir hier ja....;)

Der mit nem WHr 550 für 100€

Lightweight
29.12.2008, 18:36
Der mit nem WHr 550 für 100€

Der auf jeden Fall;):D

Die sind schön schwer, leicht aero und der Fahrer hat meist auch
das richtige Gewicht...;):D:D:D

principia1
29.12.2008, 18:39
Der mit nem WHr 550 für 100€

da hast du wohl recht. ich hab die am winterrad, am sommerrad LW.
als ich 2007 das erste mal auf LW beim dolomiti gefahren bin hab ich locker 15minuten liegen lassen, nur wegen der bremserei.
ok, ich hab mir direkt in der ersten kurve einen feinen verbremser geleistet, danach hatte ich die hosen voll. aber ich denke mal daß ich mit den billgshimanos die selbe zeit gefahren wäre.

principia1
29.12.2008, 18:43
was ich damit sagen wollte,
die sys sind in der summe bei bergigen touren eine gute wahl.

Pumare
29.12.2008, 18:46
Ich fahre Whr-550. Ich bin kein Fleischberg, das blanke Gegenteil.
Ich habe mir jetzt einen Carbonlaufradsatz gegönnt, der ca. n halben Kilo weniger wiegt. Ich bin echt gespannt, wie anders sich das anfühlt!
Ich fande die Whr-550 nicht schlecht, ich musste die kein einziges mal zentrieren und bin einige Marathons und viele hundert km im Regen und Schnee damit gefahren. Ich kann mir garnicht vorstellen, das ich mit den Carbonteilen jetzt auf einmal schneller bin. Bin sehr gespannt.
Ach ja, wenn ich die Gurken in meinem Verein so anschaue, so ist die Aerodynamik der Laufräder so ziemlich das letzte, was was bringen würde. Da würde ich erstmal anfangen, meinen Brathendlfriedhof wegzutrainieren.

Lightweight
29.12.2008, 18:50
Ich fahre Whr-550. Ich bin kein Fleischberg, das blanke Gegenteil.
Ich habe mir jetzt einen Carbonlaufradsatz gegönnt, der ca. n halben Kilo weniger wiegt. Ich bin echt gespannt, wie anders sich das anfühlt!
Ich fande die Whr-550 nicht schlecht, ich musste die kein einziges mal zentrieren und bin einige Marathons und viele hundert km im Regen und Schnee damit gefahren. Ich kann mir garnicht vorstellen, das ich mit den Carbonteilen jetzt auf einmal schneller bin. Bin sehr gespannt.
Ach ja, wenn ich die Gurken in meinem Verein so anschaue, so ist die Aerodynamik der Laufräder so ziemlich das letzte, was was bringen würde. Da würde ich erstmal anfangen, meinen Brathendlfriedhof wegzutrainieren.

Das war auch eher spassig gemeint, bitte nicht falsch verstehen.
Danke, für die weitere Bestätigung der Wichtigkeit von Aerowerten.

Guten Rutsch !

LW

Pumare
29.12.2008, 18:57
Das war auch eher spassig gemeint, bitte nicht falsch verstehen.
Danke, für die weitere Bestätigung der Wichtigkeit von Aerowerten.

Guten Rutsch !

LW

Nene, ich finds nur krass, dass zwischen manchen Laufradsätzen 2500 Euro liegen und dass das bei den meisten Menschen nur zum angukken da ist.
Ich konnte mir halt nie einen besseren Leisten, weil ich ein armer Schüler bin;);)
und hab neidisch auf die 90 Kilo Radler mit den Ultralaufrädern geglotzt.
Naja jetzt fahr ich auch Carbon :)
Auch guten Rutsch!

andi96
29.12.2008, 23:20
Kann es sein, dass du dich geirrt hast :confused:

Ich habe gar nichts gesucht...;) oder heiße ich MountTi:confused:

Ich weiss, dass die Werte nicht besonders gut sind, um nicht zu
sagen grottenschlecht, aber das wäre mir bei einem Berglaufrad-
satz auch völlig egal;)

Falls du verstehst, was ich meine;)

Ich glaube kaum, dass die dort entscheidend ist, die Aerodynamic;)

Ich fahre den Laufradsatz auch gar nicht und in der Fläche bevorzuge
ich andere, aber mir wäre das auch völlig egal, ich würde ihn ggfls.
auch dort fahren. Denn wer merkt denn große Unterschiede bei der
Aerodynamic, wenn er um die 30 Km/H fährt.;)

"Andi 96" vielleicht, der hat so viel BUMS;):D und fährt immer weit über
30 Km/h im Training. Ansonsten kann ich seine Einwände nicht
nachvollziehen.

Er soll den Satz Mavics auch gar nicht fahren, sondern nur den
Einsatzzweck der Laufräder anerkennen.

Ja, von Bums kann keine Rede sein aber 30 Km/h ist ja jetzt echt nichts wildes. 30iger Schnitt ist bei euch sicher schon eine Hausnummer, leider wird man in meiner Gegend direkt in die Rentner Gruppe gesteckt ( max. 28iger Schnitt). Wobei hier einige Leute mit Anfang 70 noch mehr Druck auf dem Pedal haben als die meisten anderen Fahrer sich vorstellen können.
Aber für nur im Berg wäre der Laufradsatz beim Gewicht nicht herausragend.
Ich habe nichts gegen Mavic, ich habe schon welche gefahren und kann aus eigener Erfahrung schreiben wenn Du erlaubst Lightweight.

Egal, jeder fährt was er will oder finanziell kann.Das beste Material nützt eh wenig wenn der Fahrer nichts drauf hat. Ein Bekannter von mir, macht sich immer wieder einen Spaß und fährt mit einem uralten,schweren Puch Stahlschlampe :5bike: anderen guten Fahrern davon.
Passt finde ich gut zum Thema Aerodynamik am Rad.:D

Weiterhin warte ich immer noch , das einer uns das System von diesem Laufradsatz erklärt.Normal werden Speichen gespannt, es gibt keine Druckkräfte in den Speichen nur Belastungen auf Zug. Wenn eine Speiche Druckkräfte aufnehmen soll ,wie Mavic wirbt, muss zuerst die gesamte Zugkraft der Speiche 0 sein.Das würde bedeuten die Speiche muss lose sein :hmm:

OBERBIKE
30.12.2008, 08:28
Kurzer Schwank aus meiner Jugend - 13.Juli-Triathlon Roth - Es hat den ganzen Tag geregnet. Gestartet bin ich auf Citec 6000CX Carbon mit Aluflanke. Es gab keine Bremsprobleme. Reifen Vittoria Schlauchreifen Triathlon Evo CS (No risk - no fun). Bis km 122 war auch alles ok. Kurz nach der Versorgungsstelle Greding waren dann die Vittorias platt. Direkt vor der Mavic Servicestation. Da meine Finger ein wenig klamm waren, habe ich den Techniker gebeten habe, das Ventil aufzuschrauben, um Pannenschutzflüssigkeit einzufüllen. Nachdem er es manuell nicht schaffte holte er eine Zange. ...und drehte in die falsche Richtung. Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns die Laufräder zu Wechseln. VR R-Sys - HR Ksyrium Elite. Reifen Michelin (denke Pro2). Ich kann nicht wirklich sagen, ob ich langsamer war (Kein Tachomagnet=>keine Geschwindigkeitsanzeige), subjektiv war der Unterschied enorm. Woran das lag, Reifen oder Räder, kann ich natürlich nicht sagen. Aber so hatte ich einen abrupten Vergleich. Nein, ich bin kein Ulle, der Schnitt war nur ein 36er.
Positiv - die Räder waren steif, aber ich denke für für diesen Einsatzzweck denkbar ungeeigent!

Lightweight
30.12.2008, 10:03
Kurzer Schwank aus meiner Jugend - 13.Juli-Triathlon Roth - Es hat den ganzen Tag geregnet. Gestartet bin ich auf Citec 6000CX Carbon mit Aluflanke. Es gab keine Bremsprobleme. Reifen Vittoria Schlauchreifen Triathlon Evo CS (No risk - no fun). Bis km 122 war auch alles ok. Kurz nach der Versorgungsstelle Greding waren dann die Vittorias platt. Direkt vor der Mavic Servicestation. Da meine Finger ein wenig klamm waren, habe ich den Techniker gebeten habe, das Ventil aufzuschrauben, um Pannenschutzflüssigkeit einzufüllen. Nachdem er es manuell nicht schaffte holte er eine Zange. ...und drehte in die falsche Richtung. Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns die Laufräder zu Wechseln. VR R-Sys - HR Ksyrium Elite. Reifen Michelin (denke Pro2). Ich kann nicht wirklich sagen, ob ich langsamer war (Kein Tachomagnet=>keine Geschwindigkeitsanzeige), subjektiv war der Unterschied enorm. Woran das lag, Reifen oder Räder, kann ich natürlich nicht sagen. Aber so hatte ich einen abrupten Vergleich. Nein, ich bin kein Ulle, der Schnitt war nur ein 36er.
Positiv - die Räder waren steif, aber ich denke für für diesen Einsatzzweck denkbar ungeeigent!


Schöner Schwank aus der Jugend, nur frag´ich mich, was uns
das sagen soll ?

Du bestätigst ja nur das, was alles schon geschrieben wurde...

Rein subjektive Einschätzungen helfen hier keinem weiter;)

Ist aber auch egal, denn die Pros machen sich mal wieder wesentlich
weniger Gedanken, als so manch "junger Semi-Pro" hier im Forum...:D

Ich weiss, die müssen sie fahren, aber ich denke trotzdem, dass auch
die Pros innerhalb der zugwiesenen Sponsoren-Marke ein Laufradsatz
wählen können;)

Hier als Bilder vom Fleche Wallonne 2008:

http://www.roadcyclinguk.com/news/images/fleche_wall_08_10_hi.jpg

medias
30.12.2008, 10:49
Der Leader kann unter Umstände wählen, die Indianer fahren was der Chef sagt.
Und wenn Mavic als Materialsponsor wünscht das die den Satz fahren....
Die R Sys wurden den Teams so nachgeworfen, dass die sich bücken mussten um nicht getroffen zu werden.
In der langen Reihe von guten bis sehr guten LRS haben sie jetz halt mal einen der nicht so läuft.

Der Biber baut dir übrigens einen Berglaufsatz, billiger, leichter.

Beast
30.12.2008, 10:56
Die R Sys wurden den Teams so nachgeworfen, dass die sich bücken mussten um nicht getroffen zu werden.


:Applaus:

@LW
Ein wenig befremdend deine Bemühungen die R-SYS in's rechte Licht zu rücken... :icon_conf

OBERBIKE
30.12.2008, 11:02
Also dann fassen wir einfach einmal zusammen und lassen alles subjektive weg-hilft ja keinem weiter ;)
Fakten: Die Dinger sind
1.)steif, zumindest kurzfristig, 2.)nicht aerodynamisch (braucht ja keiner), 3.)empfindlich (nur beim Transport und bei Stürzen relevant), 4.)teuer (wer hat der hat), 5.)die Naben sind schwergängig und natürlich entscheidend: 6.)sie sind recht leicht.:drinken2:
Daher noch ein Bild von den Profirädern, die vertragsbedingt nur wenige LR zur Auswahl haben, die Haltbarkeit nicht interessiert und Kosten keine Rolle spielen. :Applaus:
Bitte, bitte noch ein Bild von den Profiräder!;)

Beast
30.12.2008, 11:10
@LW
Mir missfällt auch eine Sache. Du akzeptierst "subjektive" Äusserungen wenn sie Dir in den Kram passen, bei abweichender Grundaussage sieht das dann aber anders aus:



Danke, für die weitere Bestätigung der Wichtigkeit von Aerowerten.




Rein subjektive Einschätzungen helfen hier keinem weiter;)


Ja, was denn nun? :confused:

Ich fand den Beitrag von oberbike bzgl. seiner Erfahrung mit den R-SYS recht interessant. Das kann man auch einfach mal unkommentiert stehen lassen. ;)

Lightweight
30.12.2008, 11:19
@LW
Mir missfällt auch eine Sache. Du akzeptierst "subjektive" Äusserungen wenn sie Dir in den Kram passen, bei abweichender Grundaussage sieht das dann aber anders aus:





Ja, was denn nun? :confused:

Ich fand den Beitrag von oberbike bzgl. seiner Erfahrung mit den R-SYS recht interessant. Das kann man auch einfach mal unkommentiert stehen lassen. ;)


Weil du das so möchtest/forderst ?

Wenn das so ist, akzeptiere ich das, was du forderst und werde in
Zukunft nur noch die Rubrik "Biete" nutzen.

Schon komisch festzustellen, dass hier einige tun und lassen dürfen
was sie wollen und bei anderen immer wieder (insbsondere von Dir
persönlich) in ihrer Meinung "beschnitten" werden.

Akzetiere ich aber trotzdem und sage, das war´s zu Thema ...

Guten Rutsch !

Beast
30.12.2008, 11:28
Weil du das so möchtest/forderst ?

Wenn das so ist, akzeptiere ich das, was du forderst und werde in
Zukunft nur noch die Rubrik "Biete" nutzen.

Schon komisch festzustellen, dass hier einige tun und lassen dürfen
was sie wollen und bei anderen immer wieder (insbsondere von Dir
persönlich) in ihrer Meinung "beschnitten" werden.

Akzetiere ich aber trotzdem und sage, das war´s zu Thema ...

Guten Rutsch !

Na, na, na... ;)

Ich beschneide hier niemanden in seiner Meinung. Die Zeiten als ich das noch (von Amts wegen) getan habe sind, wie wir beide wissen, vorbei. Wir haben hier alle die gleichen Rechte und Pflichten.

Ich wollte Dir auch nicht an's Bein strullern.

Zum Thema R-SYS an sich möchte ich mich eigentlich auch zurück halten. Ich bin die Dinger nur sehr kurz gefahren (Leihgabe Dealer) und das hat mich nicht in die Lage versetzt jetzt fundierte Eindrücke zu postulieren.

Für das schmale Einsatzband sind sie aus meiner Sicht zu teuer. Ok, who cares? Wer das Geld hat soll sie sich kaufen. Die Zeit wird über sie richten.

Im übrigen sind deine Hinweise und Argumentationen ja auch nicht verkehrt. Sie wären aber glaubwürdiger wenn Du nicht jeden R-SYS Kritiker angreifen bzw. argumentativ einschränken würdest...

:Angel:

Ach ja, guten Rutsch! :drinken2:

baden_biker
30.12.2008, 12:46
Weil du das so möchtest/forderst ?

Wenn das so ist, akzeptiere ich das, was du forderst und werde in
Zukunft nur noch die Rubrik "Biete" nutzen.

Schon komisch festzustellen, dass hier einige tun und lassen dürfen
was sie wollen und bei anderen immer wieder (insbsondere von Dir
persönlich) in ihrer Meinung "beschnitten" werden.

Akzetiere ich aber trotzdem und sage, das war´s zu Thema ...

Guten Rutsch !

Hallo Lightweight,

lass dich nicht unterkriegen.
ich fände es schade, wenn du dich im forum zurückhalten würdest.
Wenn Leute hier im Forum Dinge wie die R-Sys nicht gut finden werden nur Nachteile gesucht und alles schlecht gemacht. Da sind deine Beiträge neutraler, auch wenn es einige Kritiker nicht war haben möchten.

Wenn die Fakten gesagt wurden, muss sowieso jeder für sich entscheiden was er für wichtig hält und kauft. Hier wird immer so emotional diskutiert, als ob es darum geht die Diskussion zu gewinnen. Das sollte man sich für´s Radrennen aufheben:)

Und ich geh jetzt langlaufen

Guen Rutsch

Mount Ti
30.12.2008, 14:13
Hallo Lightweight,

lass dich nicht unterkriegen.
ich fände es schade, wenn du dich im forum zurückhalten würdest.
Wenn Leute hier im Forum Dinge wie die R-Sys nicht gut finden werden nur Nachteile gesucht und alles schlecht gemacht. Da sind deine Beiträge neutraler, auch wenn es einige Kritiker nicht war haben möchten.

Wenn die Fakten gesagt wurden, muss sowieso jeder für sich entscheiden was er für wichtig hält und kauft. Hier wird immer so emotional diskutiert, als ob es darum geht die Diskussion zu gewinnen. Das sollte man sich für´s Radrennen aufheben:)

Und ich geh jetzt langlaufen

Guen Rutsch

Ist mal wieder ne herrliche Tourforumsdiskussion. Leute, die die Dinger noch nicht mal vom nahen gesehen haben beurteilen ein Laufradsatz bzgl. Aerodynamik und sonstigem. Wird dann ein Test präsentiert in dem sie nur unwesentlich schlechter als hier "anerkannte" Laufräder abschneiden ist der Test Müll. Der einzige der wirklich was aussagekräftiges dazu sagen könnte (weil er trotz den Laufrädern bei Alpenamrathons in den top ten mitmischt) schweigt, weil es ihm hier zu blöd ist...

Cervélo
30.12.2008, 14:32
Und ich dachte, man fährt Aerolaufräder nur wegen dem Sound!

Pumare
30.12.2008, 14:38
Und ich dachte, man fährt Aerolaufräder nur wegen dem Sound!

Ne wegen dem Aussehen.

xrated
30.12.2008, 14:44
Die Frage ist wohl eher was die R-SYS können sollen was andere nicht haben.

baden_biker
30.12.2008, 17:46
Die Frage ist wohl eher was die R-SYS können sollen was andere nicht haben.

Welche "andere" meinst du ?

Ansonsten wird es schwierig sein, einen Vergleich zu ziehen.

Oder müssen die R-Sys in allen Kategorien besser sein als ALLE ANDEREN ?

Wenn du noch schreibst, welche Eigenschaften DIR wichtig sind, kann vielleicht jemand eine Empfehlung abgeben

dirty
30.12.2008, 17:53
Mavic ist doch selbst schuld, die machen einen wirbel um ihre Carbonspeichen als wäre es die Erfindung schlecht hin, handelt sich damit aber nur Nachteile gegenüber anderen LRSen ein(Defektanfälligkeit,Aero). Solche Dinger gehören in Erfrischungsgetränke und haben nichts an Laufrädern zu suchen(Ausnahme ist lightweight die haben sich bei ihren Speichen wenigstens was gedacht).
Bevor ich mir die R-SYS kaufen würde,würde ich mir sogar American Classic holen, die kosten nur ein Drittel und sind sogar noch leichter und auch aerodynamischer.

principia1
30.12.2008, 19:08
Der einzige der wirklich was aussagekräftiges dazu sagen könnte (weil er trotz den Laufrädern bei Alpenamrathons in den top ten mitmischt) schweigt, weil es ihm hier zu blöd ist...

du meinst swissmade fährt die laufräder ?

Mount Ti
30.12.2008, 19:09
du meinst swissmade fährt die laufräder ?

Nö...

principia1
30.12.2008, 19:14
Ist mal wieder ne herrliche Tourforumsdiskussion. Leute, die die Dinger noch nicht mal vom nahen gesehen haben beurteilen ein Laufradsatz bzgl. Aerodynamik und sonstigem. Wird dann ein Test präsentiert in dem sie nur unwesentlich schlechter als hier "anerkannte" Laufräder abschneiden ist der Test Müll. Der einzige der wirklich was aussagekräftiges dazu sagen könnte (weil er trotz den Laufrädern bei Alpenamrathons in den top ten mitmischt) schweigt, weil es ihm hier zu blöd ist...


Nö...

na, wer fährt denn noch ganz vorne rein :krabben:

Beast
30.12.2008, 19:16
na, wer fährt denn noch ganz vorne rein :krabben:

http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2540295&postcount=21

principia1
30.12.2008, 19:27
http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2540295&postcount=21

berghochfahrer, aha. den namen hab ich wohl mal gelesen, aber daß er eine kanone ist wußte ich nicht. scheinbar machts er auch nicht so publik hier, kann ja nicht schaden.